Kundenrezensionen

5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
JOMMEKE: Der Schildkrötenschatz
Format: BroschiertÄndern
Preis:9,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juli 2012
Die "Jommeke"-Comics haben in Belgien eine große Tradition, waren für mich in der Veröffentlichung durch stainlessArt jedoch neu. Sehr positiv sind mir sofort die liebevollen und klaren Zeichnungen, das ausgewogene Erzähltempo und die schön abenteuerliche Geschichte aufgefallen. Hier gibt es viel zu schauen und zu lesen - keine Wimmelbilder und Einwortsätze, sondern klasse gemachter Comicspaß auf fast 50 Seiten.

Kaum zu glauben, dass die Reihe im Original über 250 Bände hat und sogar fortgesetzt wird, auch in deutscher Sprache. Was für ein Schatz, der sich da auftut!

Sehr empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. November 2012
Genau dieses Heft hatte ich vor fast 40 Jahren schon mal unter dem Titel "Peter & Alexander". Vor ein paar Wochen habe ich mal nach diesem Titel gegoogelt und erstaunt festgestellt, dass ich nicht der einzige bin, der sich noch daran erinnert und dass tatsächlich jemand die Reihe neu auf deutsch verlegt. Übrigens ist die Reihe in ihrem heimatland Belgien bis heute ein Erfolg mit mehreren Hundert Heften.
Da musste ich zuschlagen!

Zur Qualität:
Das frisch erworbene Heft macht einen sehr schönen Eindruck.
Die Farben der alten Hefte waren, glaube ich, etwas kräftiger, aber die jetzige Version gefällt mir sehr gut.
Die Übersetzung ist, soweit mir bekannt, neu. An einigen Stellen meine ich, eine etwas wörtliche Übersetzung aus dem flämischen zu bemerken. Beispiel Seite 36: "Sag, Jommeke, aber wie kriegen wir denn die Truhe an Bord?" Aber das stört mich nicht und macht vielleicht einen Teil des Charmes dieser Hefte aus.

Zum Inhalt: Sehr gut lesbar, schöne Zeichnungen, macht auch Erwachsenen Spaß. Die Geschichte ist zeitlos und das Fehlen von modernen Erungenschaften wie Computer, Mobiltelefon usw. fällt nicht besonders auf.
Übrigens auch ganz nett: Der Straßenkreuzer mit Heckflossen auf Seite 42/43. Da merkt man, wie alt die Original-Hefte schon sind.

Ein guter Kauf!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 8. November 2013
In seiner flämischen Heimat produzierte der Zeichner und Autor Jef Nys ab 1955 fast 250 Comicalben seiner Serie Jommeke. Der Titelheld, ein aufgeweckter blonder Junge mit ungewöhnlicher Frisur, erinnert mit seinem weißen Hemd und dem hellblauen (Achtung, Variante!) Pollunder zweifelsohne an Hergés Tim, während der klare Zeichenstil an die noch eine Spur erfolgreichere Serie Suske und Wiske von Nys’ Landsmann Willy Vandersteen denken lässt.

Bei uns erschienen in den 70er Jahren unter dem deutschen Titel "Peter und Alexander" bei zwei verschiedenen Verlagen immerhin 34 Alben. Jetzt startet der Aachener Verlag stainlessArt die Serie unter ihrem Originaltitel. Die Reihe eröffnet das in Flandern 1961 erschienene neunte Album “De schildpaddenschat“, das bereits auf deutsch als “Peter und Alexander # 2: Der Schatz auf der Schildkröteninsel“ veröffentlicht wurde.

Erzählt wird von einer abenteuerlichen Schatzsuche. Auf dem elterlichen Speicher findet Jommeke unter dem Panzer einer ausgestopften Schildkröte das Testament des Piraten Mathias Donderwater. Dieser soll einst seinen Schatz auf einer der Schildkröteninseln im Pazifik versteckt haben. Gemeinsam mit seinem Freund Filiberke, den Zwillingen Annemieke und Rozemieke sowie dem Papagei Flip und dem Pudel Pekkie sticht Jommecke als schwarzer Passagier in See.

Die bestens für junge Leser (aber auch für Freunde nostalgischer Comics) geeignete Serie erscheint in rascher Folge in Form von preiswerten sorgfältig editierte Alben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2012
Die liebevoll gezeichneten Comics sind spannnend und für Kinder zwischen 6 und 12 bestens geeignet. Und das Beste ist: Sie werden, anders als die meisten Bücher, immer und immer wieder gelesen. Da sind die € 6,95 gut angelegt. Und selbst Oma und Opa können den sympatischen Charakteren etwas abgewinnen. Beste Kinderunterhaltung auch für Lesemuffel! Ach ja: Bei Antolin.de kann man dazu Fragen beantworten.
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Dezember 2013
wurde zum Geburtstag an einem 9 jährigen Kind geschenkt. Gefällt sehr.xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Kiste
Kiste von Patrick Wirbeleit (Gebundene Ausgabe - 3. März 2014)
EUR 14,00

JOMMEKE: Der tiefe Brunnen
JOMMEKE: Der tiefe Brunnen von Jef Nys (Broschiert - 12. April 2012)
EUR 9,95