Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


115 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist an der Zeit aufzuwachen!
"Karnismus ist auch eine gewalttätige Ideologie, denn Fleisch kann nicht ohne Töten produziert werden. Da die meisten Menschen Gewalt ablehnen, haben wir eine Reihe psychologischer und emotionaler Verteidigungsmechanismen entwickelt. Karnismus lehrt einen, wie man nicht fühlt, indem Tiere in "essbar" und "nicht essbar" eingeteilt werden."...
Vor 18 Monaten von Susanne K. (Literaturschock.de... veröffentlicht

versus
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Neulinge.
Wer als veganer schon einige Bücher über das Thema gelesen hat und auch einige Referate sich angehört hat, wird in dem Buch nur einige wenige Neuheiten erfahren. Es ist gut geschrieben, hat aber leider seine Längen und wiederholt sich selbst ein bisschen. Wer noch nicht soviel über Tierhaltung und "Warum wir Fleisch essen" weiß, der...
Vor 15 Monaten von Eric Golub veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!!!!!!, 14. Juli 2013
Von 
vitale karin "vielleserin" (ried,oesterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Habe dieses Buch sehnlichst erwartet und verschlungen!
Es ist nun mal mein Herzensthema und brennt mir auf der Seele,
daß das Töten und Essen von Tieren keinesfalls normal sein kann-
denn leider muß ich Vegetarier mich als "eigenartiger Besonderling"anschaun
lassen,auch heute noch und ich bin es seit 25 Jahren.
Damals hat mir ein Bericht von M.Karremann die Augen geöffnet und als ich die Tränen
aus den Augen der gequälten Schlachtkuh laufen sah,war es vorbei mit meinem "Fleischgenuß"!!!
Ist es so schwer zu verstehen, daß der Preis für ein paar Sekunden "Gaumenschmaus"einfach
zu hoch ist-all diese geschlachteten,ermordeten Tiere besitzen doch wirklich nur ihr Leben und das wird
Ihnen genommen,wofür??????....und täglich fahren die übervollen Transporter zum Schlachthof-wie
im Buch erwähnt sterben jede Sekunde zig Tausend Tiere für alle "Feinschmecker"dieser Welt!!!
Bei jedem Spanferkel dreht sich mir der Magen um,sehn die alle nicht,das dieses kleine Schweinekind
mit dem Leben bezahlt hat für diese abartige Version eines fraglichen Essvergnügens?
Von den Kälbchen ganz zu schweigen,diese Kuhbabys,die der Mutter sofort entrissen werden,in
Plastikboxen traurig und verloren rumstehen und dann als Babys und Kinder ermordet werden?
Von den Hundeschlachttagen will ich gar nicht erst anfangen,es gibt sovieles,das noch
weltweit den Tieren angetan wird,ohne einen Funken Mitgefühl!
Was ist los mit der Menschheit-wieso läßt sie sich nicht wachrütteln und sieht,was da alles
verbrochen wird an den Tieren?
Dieses Buch bestärkt alle Vegetarier und es ist ein wertvolles Buch,darum unbedingt lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schizophrenie?, 29. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Die einen Tiere werden geliebt und verhätschelt und die anderen werden ausgebeutet, geschlachtet und verzehrt. Was man als schiere Schizophrenie zu sehen geneigt ist, ist tatsächlich Produkt generationenübergreifender psycho- und soziokultureller Prägung. Melanie Joy hat dafür den Begriff "Karnismus" gepägt. Ihr Buch ist eine großartige Verständnishilfe, auch für die Kämpfe, die man insofern mit sich selbst auszufechten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher zum Thema "Tiere essen", 28. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Das aus einer Doktorarbeit entstandene Buch „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“ von Melanie Joy, einer Professorin für Psychologie und Soziologie in Boston, Massachusetts, ist ein Buch über die Ideologie des Fleischessens. Diese Ideologie bezeichnet sie als „Karnismus“. Wie alle Ideologien ist dieser „Karnismus“ so weit verinnerlicht, dass er die Wahrnehmung der Wirklichkeit verzerrt. Joy spricht in diesem Zusammenhang auch von der „Fleisch-Matrix“. Zum Inhalt:

1. Lieben oder Essen?
Stellen Sie sich vor, Sie sind zum Essen eingeladen und das Geschnetzelte auf Ihrem Teller entpuppt sich als Hundefleisch.

2. Karnismus: „Es ist halt einfach so“
Hunde sind unsere Freunde und Schweine sind Nahrungsmittel. Warum ist das so und warum wird diese Ideologie nicht hinterfragt?

3. Wie es in Wirklichkeit ist
Wie viele Tiere wir im Durchschnitt verzehren, wo diese Milliarden Tiere sind und warum wir sie nie sehen: Von der Massentierhaltung bis zu den Schlachthöfen.

4. Kollateralschäden: Die anderen Opfer des Karnismus
Die anderen unsichtbaren Opfer: Die Arbeiter in Tier- und Fleischfabriken, die Anwohner, die Fleischkonsumenten. „Im Fleisch ist Scheiße.“ Ist das noch gesund?

5. Fleisch und seine Mythen: Rechtfertigungen des Karnismus
Die drei Ns zur Rechtfertigung:
- Fleischessen ist normal
- Fleischessen ist natürlich
- Fleischessen ist notwendig
Wie sind diese Mythenbilder entstanden?

6. Hinter dem karnistischen Spiegel: Der verinnerlichte Karnismus
Die Fleisch-Matrix: Das kognitive Trio:
- Verdinglichung: Das Tier als Objekt
- Entindividualisierung: Das Tier als Abstraktion
- Dichotomisierung: Das Tier als Kategorie

7. Zeugnis ablegen: Vom Karnismus zum Mitgefühl
Die Bewusstseinslücke (das „Missing Link“) wird geschlossen. Von der Apathie zu Empathie und Mitgefühl. Was Sie tun können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Aufwachen!, 20. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Ich fand dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert! Mittlerweile regt sich
schon mein Gewissen auf unangenehme Weise, wenn ich mal zwischendurch Fleisch esse,
aber das ist gut so! Ich werde aufwachen, das weiss ich ganz genau. Ich denke auch,
wie schon in dem Buch beschrieben, wenn jemand Zugang hätte zu einem Schlachthof, dann
würde es viel mehr Vegetarier werden. Das ganze Leiden nur damit wir ein bisschen
"Genuss" haben, wo es so viele gute Fleischlose Gerichte gibt.

Gegen Ende des Buches fand ich es etwas schleppend, und ich muss zugeben, obwohl ich
nicht dumm bin, sehr viele Fremdworte, aber man muss das Buch auf jeden Fall lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harter Lesestoff, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Ich dachte ich könnte erahnen, warum wir "Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen".
Melanie Joy beschreibt, wie Ideologien entstehen und bleiben, speziell der "Karnismus".
Das Buch ist wirklich ein Augenöffner und ich kann (leider) in nichts widersprechen.
Eigentlich sollte jeder dieses Buch einmal gelesen haben, jedoch sollte man sich auf Nachwirkungen gefasst machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Muss man lesen!, 1. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Melanie Joy spricht mir direkt aus der Seele! Meiner Meinung nach Pflichtlektüre für jeden Vegetarier/Veganer - besser wäre sogar: für absolut JEDEN! Sie beschreibt schonungslos, aber faktisch korrekt die Zustände in den Schlachthöfen dieser Welt und zeigt wissenschaftlich fundiert auf, welche Vorgänge im Kopf dafür verantwortlich sind, dass der Großteil der Menschheit darüber hinwegsehen kann. Ich bin sicher: jeder der dieses Buch liest sieht die Welt ab da in einem anderen Licht! Unbedingt jedem zu empfehlen, der sich sein eigenständiges Denken zurückerobern möchte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Richtig gutes Buch, 6. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Möchte man wissen warum wir Fleisch essen und was dahinter steckt? Nein! Aber man sollte. Für langjährige Veganer steckt in diesem Buch im Großen und Ganzen nichts neues. Fleischesser werden sich ertappt fühlen, schockiert sein und vielleicht sogar die Autorin als Extremistin verleumden (warum steht ebenfalls im Buch). Ich, als Neu-Veganer kann nur sagen, dass dieses Buch meinen Standpunkt gefestigt hat. Wer aber weiterhin naiv den Konzernen vertrauen und blindgläubig sein Fleisch essen will, sollte dieses Buch meiden und in seiner Scheinwelt glücklich werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top, 23. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Diese Buch ist sehr zu empfehlen. Schade nur, dass leider nur Menschen diese Buch kaufen und lesen, die eh schon auf einer Wellenlänge mit der Autorin sind. Menschen mit Empathie für Tiere und Mitmenschen finden mit diesem Buch Bestätigung für ihr Handeln in Form von Tierschutztätigkeiten, vegetarischer oder veganer Lebensweise.
Diejenigen, die sich mit dem Thema noch nie beschäftigt haben und dieses Buch lesen, öffnet es hoffentlich die Augen. Desinterresierte Menschen wird man sowieso nie erreichen - weder mit Büchern noch mit vielen guten Worten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Plausibel aufgebaut und gut recherchiert, 17. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Das Buch richtet sich an Einsteiger in diese Thematik und konzentriert sich auf die Ethik-Problematik.
Wer schon "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer gelesen hat, wird viele Überschneidungen feststellen. Es genügt eines von beiden zu lesen.
Mir haben die vielen kurzen Zusatzinformationsboxen gefallen. Besonders gefallen hat mir der Vergleich von Karnismus und dem Film Matrix.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert!, 26. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung (Broschiert)
Melanie Joy beschreibt in diesem Buch sehr gekonnt und verständlich, wie unsere Psyche funktioniert, wenn es um Ideologien geht und wie es funktioniert, dass wir unsere Gefühle so ungleich auf unterschiedliche Tiere verteilen können und dies nicht einmal merken. Sie hat die Ideologie dahinter (Karnismus) aufgedeckt und erläutert dies. Ich finde das Buch nicht nur in Bezug auf Karnismus erhellend, sondern generell in Bezug auf die Funktionsweise von Ideologien und wie die entsprechenden Interessengruppen dahinter es schaffen, dass wir so manche Ideologie gar nicht bemerken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung
EUR 16,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen