Kundenrezensionen


107 Rezensionen
5 Sterne:
 (79)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


56 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutiger Selbstversuch statt doppelblinder Pharma Studie - Nachahmung am besten unter Anleitung empfohlen.
Ein wunderbares kleines Buch von einem mutigen Forscher / Patient.
Jeff Bowles beschreibt wie er gegen die Widerstände der Medizin mit vitamin D in ungewöhnlich hohen Dosen experimentiert hat. Seine Erfolge halte ich aus meiner Erfahrung als Arzt für plausibel. Ich danke dem Autor für den Hinweis auf den Zusammenhang mit Vit. K2, den er sehr...
Vor 5 Monaten von Dr. Michael Radecki veröffentlicht

versus
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt sehr gut, Stil nervtötend
Ich möchte die Beurteilung teilen:
Der Inhalt - spannend, viele gute Tipps, vor allem die Betonung, dass D3 mit K2 kombiniert werden muss, ist wertvoll. Außerdem gibt das Buch Hoffnung auf Besserung von vielen Beschwerden, die schulmedizinisch nur mit Schmerztabletten angegangen werden.
Der Stil und Aufbau: sehr unstrukturiert, durcheinander und...
Vor 8 Monaten von Mag Eva Jordan veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für jeden Mal eine Anregung über seine Gesundheit nachzudenken, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Wir sind jetzt schon ein paar Wochen hochdosiert am Auffüllen von Vitamin D. Ich hab mir dieses Buch gekauft um mal zu sehn was der Autor mit seiner "hohen Dosis" erreicht hat. Ehrlich gesagt es hat mich beeindruckt und eigentlich nur darin bestätigt weiterhin mit D aufzufüllen. Meinem Partner und mir geht es mit diesem Vitamin plus Vitamin k2 und Magnesium eigentlich täglich besser. Mein Partner hatte vor einem halben Jahr einen Schlaganfall. Doch jetzt geht es ihm dank Vitamin D noch weit besser als vor dem Schlaganfall. Wenn nur alle mal nicht immer glauben würden man wollte ein Wundermittle hier hochpreisen. Die Leute sind selber schuld das sie ihre Lebensqualität nicht verbessern wollen. Ich bin über meinen Hausarzt zu Vitamin D gekommen. Allerdings höher dosiert hab ich es von alleine. Und wir bereuen es nicht. Selbst unser Hausarzt sagt das es uns besser geht anhand unserer Blutbilder. Mein Partner hatte seit 20 Jahren Probleme mit dem Knie. Konnte seit Jahren eigentlich keine langen Strecken gehn ohne Schmerzen im Knie. Alles weg. Er hatte Probleme mit den Schultern. Eine sollte operiert werden. Mit anschliessendem Gips für mehrere Monate. Braucht er nicht mehr. Den Schultrn gehts besser. Es gibt noch so einiges an Baustelllen mehr die ich hier noch berichten könnte, aber das würde wohl erstens den Rahmen sprengen und zweitens glaube ich das bis hier wohl kaum jemand liest, weil sie alle nicht glauben können das es echt was bewirkt. Zum Abschluss noch möchte ich dann doch noch sagen dass meine Sonnenallergie verschwunden ist die ich seit numehr 25 Jahren hatte.
Ich danke Jeff T. Bowles der sich die Rezensionen hier auch durchliest für dieses informative Buch mit seinen Erkenntnissen und Tips! Vielen Dank das Sie dieses Buch geschrieben haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vitamin D - das Sonnenhormon, 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein kurzer Blick in das weltweite Netz zeigt deutlich, dass Vitamin D auch in der Schulmedizin ein heiß diskutiertes Thema ist. Wie hoch sollte der normale Status im menschlichen Blut sein? Ab wann beginnt eine Überdosierung und welche Gefahren gibt es dabei? Aus der Geschichte wissen wir, dass Rachitis, die Krankheit der Kellerkinder und Fabrikarbeiter mit Gaben von Vitamin D, damals in Form von Lebertran, und mit Sonne geheilt werden konnte. Wir wissen auch, dass es eine ganze Reihe von Krankheiten mit einem starken Nord-Süd-Gefälle gibt. Da ist es im Grunde nahe liegend, die Frage zu stellen, ob nicht wenigstens ein Teil dieser Krankheiten mit einem Mangel am Sonnen-Vitamin D in Zusammenhang steht, zumal erst seit den 70er Jahren einige Krankheiten zu modernen Epidemien geworden sind, zu einer Zeit also, zu der Sonnenschutzmittel als Vorsorge gegen Hautkrebs empfohlen wurden und sich seitdem flächendeckend verbreitet haben.
Da stellt sich mir schon die Frage, wie ich nur meine Kindheit ohne Sonnenschutzmittel überlebt habe? Im Rhythmus der Jahreszeiten brauche ich im Winter immer eine Konfektionsgröße mehr, weil ich einfach „Fett für den Winterschlaf anfresse“. Der Autor denkt an dieser Stelle noch viel weiter: Seine Grundidee ist, dass Gesundheit und Krankheit evolutionär sinnvoll sein müssen (sonst wären sie ja schon aus-selektiert worden;-). Experten sind per definitionem Spezialisten auf mehr oder minder kleinen oder größeren Gebieten, Bowles sucht dagegen die größeren Muster und setzt die vielen Puzzelsteine zusammen. Er hat dabei nicht nur den Charme des Aufklärers im ursprünglichen Sinn (Habe den Mut, dich des eigenen Verstandes zu bedienen.), er diskutiert auf einer breiten Wissensbasis und mit guten Argumenten. Anstoß waren für ihn aber seine eigenen therapieresistenten Erkrankungen. Um seine Theorie zu überprüfen, hat er dann einen Selbstversuch mit hohen Dosen Vitamin D unternommen – sehr hoch zumindest im Verhältnis zu den offiziellen Empfehlungen. Das hat nicht nur bei ihm funktioniert, wie die Rezensionen der amerikanischen Ausgabe bei Amazon und eine Reihe von Leserbriefen deutlich machen. Alles Zufallstreffer? Ausschließen kann ich das zwar nicht, wer sich aber die Liste der Erkrankungen im Netz einmal ansieht, die mit einem Vitamin D-Mangel in Verbindung gebracht werden, wird wahrscheinlich ins Grübeln kommen. Wer den Argumentationen des Autors folgt, wird recht sicher sehen wollen, was ein Selbstversuch an positiver Veränderung bringt.
Den Stil, der mich eher an einen engagierten Vortrag über einen Selbstversuch als eine wissenschaftliche Publikation erinnerte, fand ich gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzem Einlesen auch sehr erfrischend.
P.S. Um diese Rezension zu schreiben, habe ich mich dann doch lieber im Garten in die Sonne gesetzt;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Dosis ist entscheidend, 3. April 2014
Von 
nrschmid (Wien, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Ein Buch nach meinem Geschmack! Der Autor Jeff Bowles hatte jahrelang diverse Beschwerden, z.B. eine "schnappende Hüfte". Weil ihm niemand helfen konnte, erst recht natürlich kein Arzt, hat er zur Selbsthilfe gegriffen: er hat eine Idee gehabt, was helfen könnte. Dann hat er wahrscheinlich tausende Seiten im Internet durchgesehen und in unzähligen Studien recherchiert. Dass Vitamin D3 helfen könnte, muss ihm bald klar gewesen sein. Dann hat er dieses Vitamin D3 genommen und die Dosis langsam gesteigert. Die 100.000IE, von denen auf dem Cover die Rede ist, hat Bowles allerdings nicht dauerhaft eingenommen, sondern nur vorübergehend, jeweils ein paar Tage lang und erst nach einiger Zeit mit einer niedrigeren Dosis. Seine gesundheitlichen Probleme sind verschwunden: die schnappende Hüfte, eine Beule am Arm usw.

Hätten wir Ärzte mit der gleichen Neugierde oder Intelligenz wie diesen Jeff Bowles, man traut sich fast nicht nachzudenken, was dann möglich wäre. Dabei gibt es auch bei uns solche Ärzte (Dr. Ryke Geerd Hamer z.B.), aber die werden verteufelt oder für verrückt gehalten. Wie Jeff Bowles. Wenn man selber ein gesundheitliches Problem hat, für das es anscheinend keine Lösung gibt, lohnt es sich kaum, mit einem der "herkömmlichen Ärzte" zu reden. Dann ist man auf sich gestellt - und auf Leute wie Jeff Bowles und sein Buch.

Ich selbst nehme seit Jahren 10.000IE Vitamin D3 pro Tag. Seit ich dieses Buch gelesen habe auch ("zur Sicherheit") 1 Kapsel Vitamin K, wie im Buch beschrieben. Nach einem Bandscheibenvorfall habe ich immer wieder Schmerzen. Eine hohe Dosis D3 hilft mir und verringert den Schmerz. Ich nehme dann 1x 40.000IE - und die Dosis wirkt. An die 100.000IE habe ich mich noch nicht "gewagt". Aber das liegt weniger am fehlenden Mut, als am Bedarf. Eine "unterirdische" Beule, die ich seit Jahren am Arm hatte, hat sich über den heurigen Winter nahezu aufgelöst, seit ich meine tägliche Dosis immer wieder auf 40.000IE erhöht habe.

Man kann - und sollte wahrscheinlich - den D3-Spiegel im Blut messen lassen: mehr als 150ng/ml über einen längeren Zeitraum gelten als bedenklich. Aber mit meiner jahrelangen täglichen Dosis von 10.000IE/ Tag bin ich bei (190cm/ 83kg) und mehreren Messungen jeweils unter 100ng/ml gelegen, also im absolut sicheren Bereich. In den USA bekommt man in jedem WalMart Supermarkt "hochdosiertes" Vitamin D3, von 5.000IE aufwärts. Wäre eine solche Dosis auch nur annähernd gefährlich, dürfte es selbstverständlich nicht verkauft werden. Bei uns sch...t man sich bereits bei 800IE an. Dabei ist diese Dosis gerade für ein Glühwürmchen ausreichend.

Ein Spitzenbuch, das unglaublichen Spaß macht, weil dieser Jeff Bowles so mitreißend schreibt. Und weil es Spaß macht, ihn bei seinen Entdeckungen zu begleiten. Es gibt noch andere Bücher von Bowles, u.a. über Alzheimer, bisher aber leider nur in englischer Sprache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über Vitamine D3 und K2, 7. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Da ich mich seit Jahren mit dem Thema Verbesserung der Gesundheit durch Nahrungsergänzung beschäftige, besorgte ich mir auf Empfehlung das kürzlich erschienene Buch von Jeff Bowles.

Die allgemeine konventionelle Medizinmeinung hat in den letzten 10-15 Jahren erkannt, wie wichtig Vitamin D3 zum Beispiel bei der Krebsprophylaxe und -behandlung ist. Das hat mir vor einiger Zeit sogar mein Hausarzt bestätigt. Was ich nicht wusste, war die Bedeutung und Wirkung der diversen Dosierungen sowie die offenbar sinnvolle Verbindung von D3 mit den K Vitaminen und die Unterschiede zwischen K1 und K2. Eine Recherche der in D erhältlichen D3-K2 Produkte ergab, dass diese oft mit Calcium und Magnesium kombiniert angeboten werden. Im Buch aufgeführt sind auch Informationen über Bezugsquellen der Produkte mit hohen Dosierungen. Menschen reagieren unterschiedlich auf die verschiedensten Produkte und Nahrungsmittel. Wer eine höhere Dosis einnehmen will, sollte diese mit der gebotenen Vorsicht langsam und stetig steigern und Organismus und Psyche dabei genau beobachten.

Die in dem Buch enthaltenen Informationen können Leben, bzw. Lebensqualität erhalten. Daher 5 Sterne, obwohl es für meinem Geschmack etwas zu locker-flockig geschrieben wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutig und nötig!, 20. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch gekauft, weil das Vitamin D-Thema in den letzten Jahren in der Presse so prominent wurde. Von dem vielen theoretischen Geschwofel wurde mir fast schwindelig. Der Autor dieses Buches hat im Selbsttest ein ganzes Jahrlang extreme Überdosen (verglichen mit den offiziellen Empfehlungen) genommen (bis zu 100000IE pro Tag) und dies auch Freunden und Verwandten empfohlen. In dem Buch beschreibt er überraschende und außergewöhnliche gesundheitliche Erfolge durch die Einnahme und vertritt die Ansicht, dass Vitamin D3 für Heilungsprozesse komplett unterschätzt und möglicherweise absichtlich mit falschen Dosierungsempfehlungen vertreten wird. Mir gefällt dieses "Aus der Praxis für die Praxis" sehr und ich finde den Ansatz sehr mutig. Deswegen empfehle ich das Buch gerne.
Übrigens ist D3 gar kein Vitamin, sondern ein Hormon, das bei seiner Entdeckung nur falsch benannt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut super tolles Buch, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Empfehle jedem dieses Buch zu lesen, wenn die Schulmedizin nicht weiter kommt, Vitamin D3 hoch dosiert hilft wirklich.
Mir geht es bedeutend besser seit der Einnahme von Vitamin D3 und K2. Absolut keine Probleme mehr.
Kopfschmerzen sind weg und schlafen kann ich auch wieder.
Dank an Jeff T. Bowles.

L.G. A.S.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein lesenswertes Buch, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Über die max. D3-Dosen weiss man noch nicht alles, nach dem ebenfalls 1a Buch vom Prof Spitz "Superhormon Vit. D- So aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chronische Erkrankungen" halten viele Experten z.Z. tgl. 10 000 I.E. D3 für sicher.
Diese Dosis wird sich noch erhöhen, bis 100 000 I.E. D3 über eine längere Zeit glaube ich aber nicht.
Nehme zwar auch z.Z. 15 000 I.E. D3 mit 500 mcg K2, damit schaffe ich den
25 OH Vit. D-Wert von "gerade 71 ng/ml".
32 - 100 ng/ml ist die neue regelrechte Versorgung, ab 150 wird D3 aber langsam toxisch, man muss messen, auch den Ca-Wert, der sich mit sehr hohen D3-Dosen erhöhen kann und das kann zu Plaque führen. K2 bringt aber das Ca aus dem Blut in die Knochen, baut sogar evtl. vorhandene Plaque z.T. ab.
Ich bin überzeugt und würde um z.B. gegen gefährliche Bakterien und Viren vorzugehen (gegen letztere wirkt kein Schulmedizin AB) ca. 2-4 Wochen den 25 OH-Wert auf etwa 140 ng/ml anheben, das ist vermutlich die wirksame OM-Dosis bei der in jeder der 70 Bill. Zellen mit D3 ein körpereigenes AB gebildet wird, das hocheffektiv und NW-frei diese Erreger abtötet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch das Mut macht!, 5. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Dieses Büchlein zeigt deutlich auf, dass es Menschen gibt, die weiter über den Tellerrand schauen, als nur bis zu dem Erlernten.
Allen, die sich beschweren, es sei zu ungehau was Dosierung und Einnahmeanganben angeht sei gesagt:
Die Verantwortung für unser Wohlbefinden liegt nicht bei den Ärzten, sondern bei uns selbst. Jeder Mensch ist anders
und nimmt Medikamente und Nahrungsergänzungen anders auf und reagiert entsprechend anders.
In unserer Verantwortung liegt es, herauszufinden, was uns gut, tut und was nicht.
Jeff T. Bowles hat und uns eine Chance an die Hand gegeben, viele unsere Beschwerden zu heilen und uns an seinen eigenen Erfahrungen teilhaben lassen. Er gibt uns damit die Sicherheit, dass hochdosiertes Vit. D 3 nicht schädlich ist in Verbindung mit K2. Dafür sollten wir dankbar sein. Zu einer solchen Aussage hätten sich die niedergelassenen Ärzte nie hinreißen lassen!
Ein tolles Buch, leicht zu lesen und mutmachend. Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen!, 21. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Das mit dem literarisch nicht ausgeglichen, mag ja stimmen.... aber das war mir nicht so wichtig.
Ich möchte hervorheben, dass in diesem Buch viel Recherche und Arbeit dahintersteht und ein mutiger Querdenker, der sich nicht vom Mainstream bluffen lässt. Ich bin sehr dankbar, dass es solche Menschen gibt, die mir auch den Mut geben, etwas auszuprobieren, was nicht der derzeit gängigen Meinung entspricht. Ich habe es ausprobiert, aus meiner Krankheitsgeschichte heraus und sehr gute Erfahrungen gemacht - und bin immer noch dabei und probiere weiter. Um Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, und eine umfassendere Sichtweise zu bekommen, in dieser Welt der Täuschung und des Profits, ist dieses Buch ein wichtiger Beitrag!! Danke dafür!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3: das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will (Broschiert)
Bereits im Vorjahr habe ich (47J.), aufgrund massiver Schmerzen in Schultern und Hüften, die mich nahezu bewegungunfähig machten begonnen, mich mit Vitamin D auseinanderzusetzen. Ich habe auch schon das Buch "Gesund in 7 Tagen" von Dr. R. Helden gelesen. In Österreich gleicht es jedoch einem Spießrutenlauf, an hochdosiertes Vitamin D zu gelangen. Die Entmündigung der Menschen nimmt bedrohliche Formen an. Somit blieb mir nur die Bestellung im Ausland - erfolgreich. Ich habe meinen Vitamin D Spiegel entgegen der Empfehlung meines praktischen Arztes erhöht und mir geht es wieder richtig gut.
Vitamin D (+Kalzium+Magnesium+Vitamin K2) sind suuuper wichtig! Informiert euch im Internet und in Büchern wie diesem!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen