Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte, aber das Ende..?
Das Buch ist eine schöne Geschichte und über den Inhalt und die Spannung wurde bereits ausreichend geschrieben.

Interessant fand ich die immer wieder überaschenden Wendungen und man freut sich und leidet mit.

Das Ende ist für mich dagegen unrealistisch. Man hat hier fast den Eindruck, die Autorin wollte schnell zum Ende...
Vor 18 Monaten von kirisk veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chaotisch, bunt, aber stellenweise zu lang
Um seine Haushaltskasse ein wenig aufzubessern arbeitet der mittellose Abiturient Vincent über die Vorweihnachtszeit bei einem Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt. Mit seinem Kollegen Piet macht er eines Tages eine seltsame Entdeckung in dem Holzverschlag seines Arbeitgebers. Ein Junge liegt schlafen in Klamotten und Decken gewickelt im ursprünglich...
Veröffentlicht am 29. November 2010 von Koriko


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chaotisch, bunt, aber stellenweise zu lang, 29. November 2010
Von 
Koriko - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Um seine Haushaltskasse ein wenig aufzubessern arbeitet der mittellose Abiturient Vincent über die Vorweihnachtszeit bei einem Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt. Mit seinem Kollegen Piet macht er eines Tages eine seltsame Entdeckung in dem Holzverschlag seines Arbeitgebers. Ein Junge liegt schlafen in Klamotten und Decken gewickelt im ursprünglich abgeschlossenen Glühweinstand. Im ersten Moment sind sowohl Vincent, als auch Piet erschrocken, dann schmeißt Vincent den kleinen Punk mit barschen Worten hinaus. Doch leider scheint der Junge sich bei Vincent zu rächen, denn als der Mann nach seiner Schicht mit seinem alten Fahrrad nach Hause radeln will, muss er feststellen, dass es verschwunden ist; gestohlen von dem Freak!
Wütend und aufgebracht tritt der zu Fuß den Heimweg an, verzichtet jedoch darauf es bei der Polizei zu melden. Als er tags darauf dem Jungen erneut über den Weg läuft, will er ihn zornig zur Rede stellen. Doch urplötzlich dreht dieser den Spieß um und es gelinkt dem kleinen Punk tatsächlich sich einen Schlafplatz bei Vincent zu erschnorren. Dass er dabei das ein oder andere Lügenmärchen erzählen muss, scheint ihm egal zu sein, solange er einen warmen Platz zum Schlafen hat.
Vincent bleibt seinem neuen Mitbewohner gegenüber skeptisch. Erst später findet Vincent heraus, wem er eigentlich Zutritt in seine Wohnung gewährt hat - Maxim Herman Sander zu Carlbergen, Sohn eines Millionärs und Highlight aller Medien. Halb Deutschland ist auf der Suche nach ihm und Vincent beginnt zu überlegen, wie er sich verhalten soll. Maxim gelingt es nämlich immer wieder sich mittels Worten in seine Wohnung zu reden und schließlich überzeugt er Vince ihn gänzlich aufzunehmen. Als Gegenleistung erhält Vincent einen Schuldschein, auf dem ihm ein neues, modernes Fahrrad versprochen wird. Nach reichlich Überlegung geht Vincent auf Maxis Vorschläge ein, ist jedoch nach wie vor skeptisch und will ihm nicht zu sehr über den Weg trauen.

Eine seltsame Beziehung beginnt und beiden fällt es schwer miteinander klar zu kommen. Insbesondere als die Ex von Vincent auftaucht (obwohl Vince noch während seiner Beziehung mit ihr bemerkt hat, dass er schwul ist) und für einigen Ärger sorgt. Denn Patricia ist nicht nur immer noch hinter Vince her, sie kann auch Maxi nicht ausstehen. Um seinem neuen Freund zu helfen, Patricia endgültig abzuwimmeln, küsst er den verdutzten Vince offen auf den Mund und stürzt damit nicht nur sich selbst in ein Chaos der Gefühle. Denn schnell muss Maxi erkennen, dass er viel mehr für den ruhigen, stoischen und griesgrämigen Vincent übrig hat, als er gedacht hat. Und auch Vincent kann sich dem frechen Charme seines neuen Anhängsels auf Dauer nicht entziehen.
Schließlich kommen sie sich näher, doch es liegt ein steiniger Weg vor ihnen, da Vince nicht über seinen Schatten springen kann und an Maxims Liebesbezeugungen zweifelt. Zu allem Überfluss erkennt Patricia auch noch, wer Maxim wirklich ist und verständigt die Polizei. Als diese bei Vincent auftauchen, droht alles zu zerbrechen, was Maxim sich in der kurzen Zeit erkämpft hat...

Bunter Hund" stammt von Nora Wolff, die bereit mit der Novel Fessel mich" für Aufsehen sorgte. Die vorliegende Geschichte ist dabei fast doppelt so lang und umfasst fast 280 Seiten, was nicht unbedingt viel ist, sich jedoch als eine ganze Menge herausstellt, wenn man die ersten Seiten gelesen hat. Grund hierfür ist der Schriftsatz, der gelinde gesagt misslungen ist. Die Seiten sind sehr vollgequetscht, da der Text sehr weit oben auf den Seiten beginnt und sehr klein geraten ist. Auf normalem Weg und mit einem gängigen Schriftbild könnte die Geschichte durchaus an die 380-380 Seiten füllen. Das erschwert natürlich auch das Lesen. Es ist unangenehm die Story zu genießen, da man immer wieder in den Zeilen verrutscht und wieder von vorne anfangen muss. Zudem haben sich etliche Fehler in den Text geschlichen, das fängt bei Rechtschreibfehlern an und hört bei fehlenden Absätzen auf. Zum Ende hin ist sogar ein Satz zwei Seiten zu weit noch vorne gerutscht und wird erst später beendet (was natürlich sehr verwirrend ist). Schade, dass hier nicht besser korrigiert wurde.

Die Handlung ist insgesamt betrachtet ganz okay, zieht sich jedoch gerade am Anfang wie Kaugummi. Das mag wohl daran liegen, dass die beiden sehr lange brauchen, um sich überhaupt aufeinander einzulassen. Das ist nicht verkehrt, es macht durchaus Spaß ihre Streitereien und zaghaften Annäherungsversuche zu beobachten, doch auf Dauer ist es doch sehr langatmig. Insbesondere die lange, adjektivreichen Sätze, die eher in einer modernen, frischen Art und Weise geschrieben sind, ermüden beim Lesen. Hinzukommen etliche Wiederholungen und Dopplungen, die man bei einem anständigen Lektorat hätte streichen können. Dadurch wäre der Roman nicht nur um knapp 50-60 Seiten kürzer geworden, sondern hätte viel gewonnen. Zudem hätten einige Logiklücken beseitigt werden können, die es manchmal zusätzlich erschweren, der Handlung zu folgen.
Ansonsten kann man sich als Leser recht früh denken, wie die Geschichte ausgeht. Nora Wolff enttäuscht mit dem Ende ihre Fans nicht, immerhin ist ein Happy End (auch wenn es eins mit Hindernissen ist) fast schon Pflicht bei einem solchen Roman.
Die Charaktere sind das interessanteste an der Handlung und so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Auf der einen Seite der extrem ruhige, verbitterte und sehr störrische Vincent, der sich lieber eine Hand abhacken würde, als zu sagen, was er über Maxim denkt; und auf der anderen Seite Maxim - offen, ehrlich, übermütig und manchmal zu schnell mit seinen Worten. Es macht Spaß den beiden bei ihren Streitigkeiten zuzusehen und öfters schmunzelt man über einige Wortgefechte. Sie wirken zwar ein wenig stereotyp, schaffen es jedoch beide sich ins Herz der Leser zu schleichen.
Abgerundet wird die Novel mit einem guten Dutzend Illustrationen von Lancha, die ebenfalls das Cover entworfen hat. Teilweise sind die Illustrationen ganz okay, teilweise wirken sie ein wenig lieblos, doch es gelingt der Künstlerin die entsprechenden Szenen gut darzustellen.

Insgesamt ist Bunter Hund" eine typischen Boys Love Novel, in der die ein oder andere erotische Szene nicht fehlen darf (die zum Glück nicht so explizit, sondern eher realistisch beschrieben wurde). An Fessel mich" reicht die Geschichte auch vom Schreibstil leider nicht heran. Dazu ist sie von der Grundhandlung nicht spannend und außergewöhnlich genug und leider auch zu lang geraten. Man hätte die Handlung deutlich straffen können, dadurch hätte die Geschichte viel gewonnen. Die Charaktere machen einiges wieder weg, doch es fällt trotzdem schwer sich dauerhaft auf das Lesen zu konzentrieren.
Wer seichte Boys Love Geschichten, mit witzigen und durchgeknallten Charakteren mag und wem der Stil von Nora Wolff sollte zuschlagen. Alle anderen sollten zumindest vorher reinlesen, ob einem der blumige, ausschweifende Stil zusagt oder nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte, aber das Ende..?, 28. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Das Buch ist eine schöne Geschichte und über den Inhalt und die Spannung wurde bereits ausreichend geschrieben.

Interessant fand ich die immer wieder überaschenden Wendungen und man freut sich und leidet mit.

Das Ende ist für mich dagegen unrealistisch. Man hat hier fast den Eindruck, die Autorin wollte schnell zum Ende kommen.

Spoiler /

Erst können die beiden nicht voneinander lassen und dann sind beide total glücklich, dass sie sich ein halbes Jahr nicht sehen werden.. Vince verlässt mal so eben seine Großmutter, mit der er sich ein Haus teilt.. und der 17jährige Maxi lässt sich von seinem Vater ins Internat abschieben.. man nimmt ihm damit mal soeben sein Zuhause und seine Mutter weg.. der Vater ist ja ohnehin keiner, der den Titel verdient..

/ Spoiler
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr, sehr süß & niemals langweilig, 9. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Mir gefiel "Bunter Hund" ausnahmslos gut. Die Zeichnungen sind absolut süß, die Story an sich ist nicht zu unrealistisch und die Charaktere sind sympatisch und detailgetreu.
Der Spannungsaufbau ist genial und man muss einfach weiterlesen..

Was mich gestört hat, sind einige kleine Tippfehler, unnötige Wortwiederholungen und zweimal fehlte sogar von einem Satz die Hälfte und ist etwas später mitten im Text wieder aufgetaucht. Das ist recht hinderlich beim lesen (auch, wenn es jetzt nicht allzu gravierend war), und könnte selbst bei einem kleinen Verlag wie Cursed durch gründlichere Lektoren/Beta/Whoever-Leser gelöst werden. Daher nur 4 Sterne.

Ansonsten kann ich das Buch absolut empfehlen, es ist jeden Cent des wirklich geringen Betrages wert und durch die Thematik (arm/reich, Ausreißer) wirklich mal etwas anderes! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolle Geschichte, 30. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Kindle Edition)
das Buch war sehr flüssig zu lesen und die Handlung spannend und eine super tolle Geschichte, immer wieder mal zu lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Guter Anfang, laues Ende, viele Fehler, 27. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Ich habe mir "Bunter Hund" gekauft, weil ich vom Roman "Fessel mich" total begeistert war. Ich habe also bereits eine gewisse Erwartungshaltung an den Roman gestellt.
Aber auch ohne diese Erwartungen wäre ich maßlos enttäuscht worden. Die Geschichte beginnt gut und man kann sich in die Charaktäre hineinversetzen. Das verschwimmt nach einer Weile allerdings total. Die Handlungen der beiden Protagonisten werden unrealistisch und man kann sich überhaupt nicht mehr in sie hinein versetzen. Manche Stellen wirken auf mich auch eher lieblos zusammengeschrieben um irgendeine Überleitung zu finden.
Der Grundgedanke der Gesamtgeschichte ist meiner Meinung nach gut, doch ab der Mitte des Buches überhaupt nicht mehr gut umgesetzt. Das Ende ist, völlig unplausibel.
Wieso springt Vincent plötzlich über seinen Schatten, wieso wird die Oma mit schwachem Herz einfach ausgeblendet usw. Dazu kommen die ganzen Fehler. Viele Worte enthalten Silbentrennzeichen, obwohl sie am Anfang oder in der Mitte einer Zeile stehen, ganze Sätze oder einzelen Worte am Seitenende fehlen plötzlich, man liest z. B. Fehler wie "bebesser" usw. So etwas kann ich in kostenfreien Romanen verstehen, aber nicht in lektorierten Werken, die zum Verkauf stehen.
Haltet mich für kleinlich, aber ich habe von Nora Wolff und ihrem Verlag mehr erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Bunter Hund, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Klang auf den ersten "Blick" vielversprechend. Hat sich gut lesen lassen. Es war auch eines der Bücher die ich ungern weggelegt habe.
Leider fand ich einen Hauptcharakter nicht so toll wie erhofft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Ehrlich enttäuscht, schade eigentlich, 2. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Kindle Edition)
Ich bin eigentlich ein großer Fan von Nora Wolffs Geschichten und lese diese gern und auch öfter. bunter Hund hat mich aber leider in allen Belangen Maßlos enttäuscht. Zum einen enthält das Buch gerade gegen Ende sehr viele Fehler, doppelte Sätze und sogar welche die beim er Hãlfte einfach aufhören und 2 Seiten später wieder auftauchen. Das darf im Lektorat einfach nicht durchgehen! zum anderen war es aber leider auch die Story selbst. Der Anfang war vielversprechend und die Charaktere sehr interessant. Dafür gibt es die 2 gutgemeinten Sterne. Das Ende hingegen war fùr mich nicht realistisch und erweckt leider den Eindruck, dass man hier einfach nur fertig werden wollte und das egal wie. Das Vince einfach seine Oma ohne ein Wort hinter sich lässt, dann vom Elektriker ins Marketing wechselt und einfach am Flughafen auftaucht um einen Job anzunehmen, den er sich gar nicht leisten kann, Sorry aber hier fehlt doch was oder? Mit einem offenen Ende kann ich gut leben aber keines das nur hingeschmiert wurde. Das Gefühl hatte ich leider auch immer wieder beim lesen und das war einfach sehr schade. warteschleife, eine Geschichte der Autorin, auf einer Freien Plattform zu lesen, liebe ich von Herzen und hab es sicherlich schon 6 mal gelesen und auch Fessel Mich fand ich toll aber Bunter Hund wirkt auf mich, wie von jemand anderem geschrieben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das Freude bringt!, 15. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Zuallererst: Ich habe das Buch nicht bei Amazon bestellt, sondern über eine andere Internetseite, aber ich wollte trotzdem eine Rezension verfassen, um die meiner Meinung nach wirklich begabte Autorin zu unterstützen.

Vincent und Maxim, zwei überaus lebendige Protagonisten mit Farbe, Schwung und Tiefe. Ich habe das Buch noch nicht ganz durch gelesen, aber ich bin vollauf begeistert. Besonders, wenn man Geschichten mag, in denen sich die Gefühle der Hauptpersonen zueinander erst nach und nach und auf einigen Umwegen entwickeln, ist dieses Buch empfehlenswert. (Dabei wäre noch zu erwähnen, dass es sich bei den Protagoisten um junge Männer handelt. Wer also etwas gegen Homosexualität hat, sollte die Finger von dem Roman lassen. Auch wenn so ein Scheuklappendenken meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr vertretbar ist.)
Alles beginnt mit beiderseitiger Abneigung, Diebstahl, daraus resultierendes Misstauen, Vorurteile, Neugier uvm. und im Laufe der Geschichte entwickelt sich aus all dem eine wirklich spannende "Hassliebe" mit viel Humor und gegenseitigen Sticheleien.
Die Charaktere sind alle, nicht nur die Hauptfiguren, bunt und haben ihren ganz eigenen Charakter. Es kommt einem vor, als würde man sie persönlich kennen.
Noch dazu schreibt Nora "SnowWhite" Wolff mit viel Wortwitz und versteht es, den Leser in ihre geschriebenen Welten regelrecht hinein zu ziehen. Auch ihr Roman "Fessel mich" hat mich begeistert und ich kann ihre zukünftigen Werke kaum erwarten!

Eine genauere Zusammenfassung der Story habe ich mir, aufgrund der bereits von anderen verfassten Rezensionen, und, weil ich mit dem Lesen noch nicht ganz fertig bin, mal gespart. Außerdem wollte ich nicht allzuviel im Vorfeld verraten für die, die es hoffentlich noch lesen. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nicht verpassen!!!, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Kindle Edition)
Sehr tolles Buch!!
Ist spannend und humorvoll aber auch traurig und die erotik fehlt auch hier kein bisschen!!
Auf jedenfall lesenswert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bunter Hund, 10. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Taschenbuch)
Zunächst vorweg: Es handelt sich nicht um einen Comic und auch nicht um ein reines Jugendbuch.

Erzählerisch wird mal aus der Sicht von Vincent und mal aus der Sicht von Maxi geschrieben. Dieser Stil gibt sehr viel her, weil man so sieht, was der eine über den jeweils anderen denkt - und wer nun glaubt, den anderen durchschaut zu haben. Die Autorin hat hier zwei starke, intensive Charaktere geschaffen.

Besonders gut gelungen sind in diesem Zusammenhang auch die Dialoge: Frech, sehr schlagfertig und vor allem intelligent - und das ganz ohne "Rumgezicke". Im Gegenteil, ich habe selten so oft gelacht. Es wird schon fast Ping-Pong gespielt und die Luft fängt an zu flirren.

Ich bin auch angenehm überrascht, dass die Story doch relativ realitätsnah ist. Es handelt sich aber auch nicht um eine sehr handlungsintensive Geschichte, der Fokus liegt mehr auf der Entwicklung der Protagonisten und ihrer Beziehung zueinander. Gezogen hat sich da rein gar nichts, weil sich aus der anfänglichen Ablehnung eine umso stärkere Zuneigung entwickeln kann, nach dem Motto "Gutes braucht Zeit" - und emotionale Tiefe empfinde ich in diesem Zusammenhang durchaus als gut!

Die erotischen Szenen sind übrigens auch vorhanden. Weniger ist manchmal mehr, woran sich die Autorin wohl gehalten hat und dafür den stilvollen und romantischen Weg gewählt hat, ohne auf Details verzichten zu müssen.

Die Autorin hat also insgesamt gesehen ein kleines Kunstwerk gezaubert. In der mir vorliegenden 2. Auflage habe ich übrigens keine Tippfehler entdeckt, bis auf genau einen ;-)

Was die (vielleicht 10?) Bilder in dem Buch angeht, fand ich sie doch zur Auflockerung sehr gut - nicht so detailgetreu, sodass man sich noch was dazu denken kann und auch nur bei entscheidenden Stellen. Comic- und Manga-Fans kommen wohl keinesfalls auf ihre Kosten, ich bin aber zufrieden, weil ich nur ein Buch lesen wollte.
Einzig etwas abträglich sind das etwas zu konstruierte Ende und die Tatsache, dass gegen Ende in den Dialogen und Gedanken zunehmend viel und unnötig geflucht wird.

Fazit: 4.5 Sterne, weil ich genau das gelesen habe, was ich auch wollte. Eine unterhaltsame Geschichte mit Niveau, Witz und Tiefgang für ein langes Wochenende zum Lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bunter Hund
Bunter Hund von Nora "SnowWhite" Wolff (Taschenbuch - 6. Oktober 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 6,50
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen