wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen12
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. September 2010
Ein wirklich sehr guter und umfassender Leitfaden für ambitionierte Radsportler, die damit auf sehr hohem Niveau in ein professionelles Trainig einsteigen können!
Das Buch zeichnet eine sehr klare Gliederung aus: Es ist in vier Teile unterteilt, die sich jeweils für sich mit den unterschiedlichen Aspektem im effizienten Radtraining beschäftigen. Dabei wird auf Ernährungsgrundlagen, Messung der eigenen Leistungsfähigkeit und Fitness, Planung des Trainigsjahres und Entwicklung eines individuellen Trainigsplanes, sowie Verbesserug der eigenen Kraft, Ausdauer und Effizienz eingenangen. Sehr viele Pläne, Tabellen, Trainigstagebuch, gute Anleitungen zum Krafttrainig für Radsportler runden diesen Titel ab. So wird einen das Buch jede Saison zu imer neuen Highlights im Radsport bringen!
0Kommentar12 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2009
Der Titel wirkte für mich zuerst Langweilig. Doch das Buch hat es in sich. Es geht auf den ganzheitlichen Ansatz der Radsportes ein. Von der Ernährung, dem realistischen Umgang mit Trainingsaufwendungen, der Verbesserung der Leistungsgrenzen, der Athletik auf dem Rad und den praxisorientierten Tipps werden alle Faktoren zur Leistungsverbesserung beleuchtet.

Der größte Teil des Werkes befasst sich mit er eigenen Steuerung und des Verständnisses von Trainingsplänen. Dieses hat mir bei der Planung der neuen Session sehr geholfen.

Immer wieder schaue ich mir einzelne Kapitel an, um mir Anregungen zu holen.

Ich habe noch nie ein so umfassendes und verständliches Buch über Radsport Training gelesen.
0Kommentar33 von 36 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2011
Grundlagentraining für Ausdauersportler hat mir sehr gut gefallen, vorallem den Bezug auf die Trainingsbereiche und Wattmessung. Da ich zu gleichen Zeit "Training and Racing with a Powermeter" gelesen habe, konnte ich deutlich sehen, das da so einiges übernommen oder abgeschrieben wurde, was aber nicht negativ zu bewerten ist. Rundum ist es ein gelungenes Buch, das ich jedem ersthaft Trainierenden ans Herz legen kann.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2013
Wer Radsport effektiv betreiben will, benötigt gute Grundlage. Mir hat das Buch sehr für mein Grundlagentraining für die diesjährige Radsaison geholfen und vorangebracht. Es ist alles bis ins kleinste Detail erklärt. Man merkt, dass sich dort intensiv mit der Grundlagen-Thematik auseinander gesetzt wurde. Kauft es euch einfach und lest es selbst nach.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Das Buch liefert einen sehr umfangreichen Überblick zum Thema Grundlagenausdauer!
Mehr braucht man auch als ambitionierter Radsportler nicht. Bin mit dem Buch sehr zufrieden, es liefert auch aufgrund zahlreicher Trainingspläne und -beispiele sehr gute Praxistipps.
Sehr empfehlenswert!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
Dies ist eines der wenigen gut geschriebenen Bücher zum Thema Training, dass ich kenne. Es ist logisch aufgebaut, erklärt die relevanten Begriffe ohne dabei zu wissenschaftlich oder zu verkopft zu werden, es ist praktisch - und vor allem ist es "lesbar".

An bestimmten Stellen geht Chapple auf die Bücher "Wattmessung im Radsport" von Allan und Coggan oder auf die "Trainingsfiebel für Radsportler" von Joe Friel ein. Wenn man diese beiden Bücher kennt, merkt man an einigen Stellen recht schnell, dass "Grundlagentraining für Radsportler" auf diesen Standardwerken aufsetzt, ohne sie jedoch zu kopieren.

Während die Trainingsfiebel von Friel sich eher wie ein unumstößliches Handbuch oder ein Bauplan für die eigene Aufstellung für Trainingspläne benutzen lässt und im Deutschen teils hemdsärmelig übersetzt ist, ist "Grundlagentraining für Radsportler" eher ein Lesebuch, dass den Themen stärker auf den Grund geht und Bewusstsein für gesteuertes Grundlagentraining schafft.

Gegenüber "Wattmessung im Radsport" von Allan und Coggan ist das Buch insgesamt deutlich weniger wissenschaftlich. Zwar ist die Benutzung von Leistungsmesssung im Training ebenfalls ein Bestandteil des Buches, jedoch eher aus praktischer und weniger aus analytischer Sicht.

Durchaus ist das Buch aber auch kritisch: So geht Chapple beispielsweise in einem Kapitel auf die Unterschiede und Differenzen in der Trainingswissenschaft/Leistungsdiagnostik ein und beschreibt - als einziger Autor, den ich bislang kenne, dass nicht Laktat, sondern dessen Abfallprodukte für Leistungsabfall verantwortlich sind. Alleine für dieses Kapitel ist das Buch interessant zu lesen.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Habe das Buch mit Begeisterung gelesen. Sehr gute Beschreibung- kann man es schon intensiv nennen- des Grundlagentrainings/ Konditionsaufbau beim Radfahren. Er berücksichtig neuste medizinische- und ernährungs Erkenntnisse und bringt sie leicht verständlich auf die Seiten. Habe die ersten KM nach dem Buch trainiert und bin begeistert.
Das Buch ist auch für Fortgeschrittene mindestens zwei Blicke wert. Wirklich eine Rundum Versorgung des Radfahrtrainings.
Er geht auf alles ein und bringt auch noch detailierte Trainingspläne in verschiedenen Qualitäten in seinem Buch zum Besten.
Ich kann es von meinem Standpunkt nur empfehlen.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Mir hat es gefallen, aber dem Beschenkten nicht. Schade viele gute Tipps hab ich schon im Auszug auf dem PC gelesen.. daher hab ich das ja auch kaufen wollen.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Habe mich jetzt seit Tagen durch die ersten 80 Seiten gequält und einige Kapitel vorab durchforstet.
Wer keinen Wattmesser hat und keinen Leistungscheck beim Sportarzt hinter sich hat, keine Laktatmessung ...
also echt. Finger weg! Echt nur was für ambitionierte Radler die ernsthaft Rennen fahren wollen, ihre restliche Freizeit mit Tabellen verbringen wollen. Mich hat das Buch letztendlich maßlos enttäuscht und beim lesen so in Rage gebracht, daß ich es kpl. zerlegt und zerrissen habe.
Es wird mit Abkürzungen um sich geschmissen die irgendwo mal erklärt werden ...
Das Geld hätte ich mir sparen können, wenigstens die Kernaussage des Buches paßt!
0Kommentar3 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Naja, habe mir mehr von diesem Buch versprochen. Was man in diesem Buch liest hat man schon, in jeder Radzeitschrift gelesen und dass zu genügend. Es stehen zwar auch neue erkenntnisse drin, die sind aber für den Laien er uninteressant. Das Buch lohnt sich mehr für die Rennradfahrer, die per Watt Trainieren.
0Kommentar1 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden