Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Comic mit Herz und Verstand - Leider keine Fortsetzung in Sicht, 25. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tod und das Mädchen. Bd. 2 (Broschiert)
Dies bleibt eine SPOILERFREIE Rezension und bezieht sich auf beide Bücher.

"Der Tod und das Mädchen" ist aus einem Webcomic entstanden - ersonnen und gezeichnet von der österreichischen Künstlerin Nina Ruzicka.
Die im Netz auf der Seite der Autorin frei verfügbaren Strips erzählen die gleiche Geschichte, aber in den Büchern kommen durch das andere Medium andere und unveröffentlichte Zeichnungen dazu, die den Erzählfluss vom Webcomic an das Medium Buch anpassen, es lohnt sich also allemal.

Die Geschichte glänzt mit Charakteren zum Verlieben:
- Das (namenlose) Mädchen, das dem Tod trotzt - stur, eigenwillig und sehr temperamentvoll
- Der (gestaltwandelnde) Tod, der wie ein etwas unreifer Angeber daherkommt, nach und nach einen sehr sympathischen Charakter enthüllt
- Und all die anderen Gestalten, die man manchmal erst nach mehreren Seiten zuordnen kann - diese "Aha!"-Momente machen einen guten Teil des Charmes von "Der Tod und das Mädchen" aus!

Der Comic liefert außerdem zum Brüllen komische Bezüge zu Schriftstellern (z.B. zu einem sehr berühmten und leider kürzlich verstorbenen Sci-Fi-Autor - das ist kein Spoiler, glaubt mir), Filmen ("Rendezvous mit Joe Black") und auch wahnsinnig elegante Verknüpfungen innerhalb der Story.

Das Artwork ist fantastisch: Die Liebe zum Detail und der alles durchscheinender schwarzer Humor der Autorin schaffen eine einmalige, originale Bildwelt, die sich an gängigen Comic-Stilvorgaben orientiert und dadurch angenehmen Lesefluss garantiert.

Fazit: Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bedenke das Du sterblich bist. Und vergiss nicht darüber zu lachen!, 18. Juni 2011
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Tod und das Mädchen. Bd. 2 (Broschiert)
Hey, was ist das denn für eine tolle Comic-Serie! Im Anhang ist zu erfahren, daß Neil Gaimans Sandman einer der Einflüsse für diesen umwerfend amüsanten und intelligenten Comic ist. Ein ehrgeiziges Vorbild! Frauen sind in der Neunten Kunst leider immer noch recht spärlich vertreten, um so erfreulicher, daß die Damen Ruzicka, Rauschka und Schönberger hier einen komplett von Frauen gestalteten Comic geschaffen haben. Quasi die Bangles oder L7 der Comic-Welt. ;-) Und das Beste daran: es ist völlig egal, denn dieser Comic ist nicht besser und nicht schlechter als ein Werk von Männern wie Garth Ennis oder Carl Barks. Na ja, vielleicht noch nicht Carl Barks und nicht so überwältigend wie Preacher und Wormwood, aber auf jeden Fall enorm lustig und unterhaltsam!

Die Zeichnungen entsprechen dem, was das Cover bereits zeigt. Drollig und liebenswürdig. Mit wirklich sehr großer Schriftgröße (Lesebrille wird also nicht benötigt). Der Comic ist auf Hochglanzpapier gedruckt und ist sehr schön gestaltet.

Der Tod spielt gegen die Zeit. Und zwar Domino. Als ihn eine Frau anspricht (die sehr nach Garth Ennisens The Pro aussieht) beginnt der Tod seine Geschichte zu erzählen. Er erscheint dem Mädchen, dass gerade ein schwer wiegendes Problem mit einem Polizisten zu bewältigen hat. Der Tod hilft aus, schließlich fällt der Job in sein Fachgebiet.

Philosophische, ernsthafte und quälende Fragen über den Tod treffen auf sehr viel, sehr herzlichen (selten auch etwas Slapstick, siehe Der Tod und der Polizist) Humor. Ein hervorragender, deutscher Comic!

64 Seiten, Softcover, Farbe, Anmerkungen, Autorin: Nina Ruzicka, Layout & Graphik: Viktoria Rauschka, Lydia B. Schönberger, Die Biblyothek 2006

Da Amazon die Bände 2 und 3 verlinkt hat, hier erstmal die Rezension zu Band 3:

5/5

Der Tod kann auch anders

Er ist nicht ausschließlich eine tragische Witzfigur dieser Tod. In Band 3 dieser wundervollen, deutschen Comic-Reihe zeigt sich Gevatter Tod auch mal von seiner düstersten, erschreckenden Seite. Zeichnerisch wurde das sehr schön umgesetzt! Ohnehin gibt es in diesem Album mehr fürs Auge als im Vorgänger-Werk. Statt langer, ja etwas zu langer, Autofahrten werden dieses Mal mehr Schauplätze, mehr Action, mehr Drama geboten. Sogar ein populärer Marvel-Held wird in einem der Panels gewürdigt, wer ihn entdeckt, wird darüber vielleicht ebenso sehr schmunzeln wie ich. Im Anhang werden wieder einige der Ideen hinter der Geschichte erläutert und ein leicht zotiger Wissenschafts-Nerd Witz erklärt.
;-)
Eigentlich gibt es nur eines das ich an der Serie Der Tod und das Mädchen nicht verstehe: warum gibt es davon nicht schon längst viel mehr Ausgaben? Amüsantes Merchandising (die coole Kutte des Kleinen Todes etwa) wird am Ende des Heftes präsentiert. Außerdem hat der Kleine Tod in diesem Album eine kleine Bonus-Geschichte bekommen, in der mehr über Träume und Was-wäre-wenn zu erfahren ist.

Ein ganz großartiger Comic! Ich habe gelacht, geschmunzelt, und fühlte mich auf intelligente Weise unterhalten. Weiter so!!!

64 Seiten, Softcover, Farbe, Autorin: Nina Ruzicka, Layout: Lydia B. Schönberger, Anhang, Die Biblyothek 2006
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannung mit Witz und Charme, 18. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Tod und das Mädchen. Bd. 2 (Broschiert)
Auch der zweite Band, der nahtlos an den ersten anknüpft, ist spannend und mit viel Witz und Charme geschrieben. Die so gegensätzlichen Charaktere von Tod und Mädchen liefern sich bissige Wortgefechte und müssen dann doch immer wieder erkennen, dass sie irgendwie im selben Boot, beziehungsweise VW Käfer, sitzen. Einen Höhepunkt der Story bildet der Aufenthalt im Krankenhaus, wo Tod mit Freude seinem Job nachgeht, während sein alter Kumpel Zeit einen Schnitt in Mercedes’ Arm heilt. (Schließlich heilt die Zeit doch alle Wunden, nicht?)
Des Weiteren gibt es einen kleinen Abstecher zum Strand: Nachdem Mercedes auf der Flucht vor dem zu recht etwas ungehaltenen Tod in einen Seeigel tritt, offenbart der Tod überraschenderweise sein Potential als Kavalier – was seinen „Neffen“, den kleinen Tod, auf den Plan ruft.
So gestaltet sich die Fortsetzung der Geschichte über den Tod und das Mädchen als eine Art Odyssee auf der Autobahn. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie sich der Tod am Steuer eines Kleinwagens anstellen mag, der liegt hier richtig. Bemerkenswert ist, dass das Ganze dabei weder an Spannung noch an Ideenreichtum verliert und so leicht zu lesen und abwechslungsreich wie der erste Band bleibt. Bereichert wird die Geschichte durch Wortwitz und kleine Anspielungen, wie die schon erwähnte „Sissi“, die am Anfang auftritt. Jedoch sollte man zur Lektüre den ersten Band auch wirklich gelesen haben, sonst könnte der Einstig etwas schwierig sein. Die Zeichnungen sind qualitativ sehr gut und die Texte sehr gut lesbar, auch wenn bei den Zeichnungen die Computernachbearbeitung etwas arg offensichtlich ist, was sie etwas an Charme einbüßen lässt. Als Extra sind jedoch wieder Hintergrundinformationen am Schluss dabei, die einige Anspielungen erklären.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen toller Comic, 21. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Tod und das Mädchen. Bd. 2 (Broschiert)
erstmal bin ich auf einer Internetseite auf dieser kleine Serie gestoßen. Sehr gut gezeichnet und toll erzählt. Ich mag die Serie wirklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Tod und das Mädchen. Bd. 2
Der Tod und das Mädchen. Bd. 2 von Nina Ruzicka (Broschiert - 15. Mai 2006)
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen