Kundenrezensionen

30
3,1 von 5 Sternen
Aggressiv Flirten: Frauen ansprechen, begeistern und verführen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:14,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

331 von 357 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2010
Ich habe mich aufgrund der positiven Rezensionen zum Kauf "verführen" lassen und bedaure das sehr. Kann auch meine Geschlechtsgenossen nicht verstehen, die dem Buch etwas abgewinnen konnten. So pauschal über "die Männer sind... (grundsätzlich)" und "Die Frauen sind...(selbstverständlich)" wird noch nicht mal am sprichwörtlichen Männerstammtisch diskutiert. Man(n) muss schon sehr einfach gestrickt sein, um auf ein solches Weltbild glauben zu können.

Hier ein Beispiel (S. 71/72): "Denn grundsätzlich (sic!) gehen Frauen in erster Linie auf die Piste, um den Mann ihrer Träume kennen zu lernen, und erst in zweiter Linie, um irgendwann Sex zu haben. Bei uns Männern ist das natürlich (sic!) genau andersherum. Und es wäre zu schade, wenn du das, was du bisher geschafft hast, durch voreilige Begattungsofferten zerstören würdest.
Pirsche dich also in langsamen Schritten an deine Beute. Du bekundest so dein ernsthaftes Interesse und gerätst gar nicht in den Verdacht, dass du nur das eine willst. Dass du es natürlich (sic!) letztlich doch willst, so weit denken Frauen glücklicherweise nicht."

Wer mit solch einer Einstellung tatsächlich Erfolg bei einer einigermassen nüchternen, geistig zurechnungsfähigen Frau haben sollte, dem gönne ich sein Opfer von ganzem Herzen, denn die wollte ich nicht mal im Vollrausch haben. Wer aber für seine sexuellen, möglichst emotionsfreien Jagdzüge gar nicht auf Frauen mit einer minimalen Grundausstattung an Hirn und Herz aus ist, der kann sich das Buch direkt sparen und sich eine aufblasbare Gespielin bestellen. Spart viel Zeit und Geld und ganz sicher unendlich viele Frustrationen darüber, dass die Welt (zum Glück) doch nicht so einfach ist ...

Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich für diese geistigen Ergüsse echtes Geld ausgegeben habe. Selbst Dr. Sommer spielt im Vergleich noch ein paar Ligen höher.

Habe das Buch jedenfalls mittlerweile im Altpapier, es lohnt sich nicht mal, es aufzubewahren, und ich würde mich nicht trauen, es zu verschenken (an wen auch?) oder gar zu verkaufen.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
293 von 320 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2007
Also: ich besitze das Buch nicht. Mir fiel nur die enorme Diskrepanz zwischen positiven und negativen Bewertungen auf.
Ich habe mir dann mal einige der Leute mit positiven Kommentaren angeguckt; sie haben alle! nur einen einzigen Beitrag bisher verfasst - und zwar den positiven Beitrag über dieses Flirtbuch.
Das sieht mir verdächtig nach halblegalem viralen Marketing aus!!!
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
57 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2005
Unter uns. Das Buch ist für die gedacht, die (wie ich) zu schüchtern sind, eine Frau anzusprechen.
Zu schüchtern (!).
Ok.
Das Buch liegt im Wesentlichen nicht daneben, es sagt, dass man nach viermaligem Augenkontakt(!) die Frau anspricht, sich wieder verabredet und dann erst etwas intimeres erwarten darf.
Soweit ok.
Jetzt gehöre ich aber zu der Sorte Mann, die von einer Frau nur einmal angeguckt wird.
Danach ist Öpfeles, Aus, Ofen, Nada.
Das Buch sagt dazu so schön: "Wenn die Frau nach dem erstmaligen Augenkontakt nicht mehr zurückblickt, wechseln Sie das Ziel."
Aha.So ist das also! Was für ein..Witz!
Heute Nacht hat jede Frau nur einmal geschaut, danach war Ebbe.
Laut Buch müsste ich jetzt eine andere Frau auserkoren haben, nur...hat eben keine zweimal geschaut. Keine andere im Raum.
Wenn ihr das kennt, wisst ihr, was ich meine.
Hallo?!
Das Ziel wechseln ist ja nett, aber was, wenn keine Frau zweimal schaut?!
Und da kommen wir beim Problem an.
Logisch, wenn mich eine Frau viermal (4-mal!) anlächelt, zeigt sie Interesse, und ich kann nicht mehr so viel falsch machen beim Ansprechen, es läuft quasi automatisch.
Aber was, wenn einen Mann jede Frau in der Nacht nur einmal beiläufig mustert und dann nicht mehr ein weiteres Mal anschaut?!!
Wieso heißt das Buch also "aggressiv" flirten? Flirte ich "aggressiv", wenn eine Frau ohnehin schon mehrmals zu mir schaut und damit von sich aus Interesse zeigt?!?
Ich brauch nen Ratgeber, wie ich grundsätzlich eine Frau anspreche, nicht wie ich eine Fau anspreche, die mich sowieso schon von sich aus anlächelt.
Thema verfehlt.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2014
Das Buch ist die 2 Euro, die ich dafür bezahlt habe, nicht wert.
Das Lesen dieses Buches ist eine reine Zeitverschwendung.

Der Autor schreibt menschen- und frauenverachtend. Sprachlich und fachlich schwankt er zwischen einem Psychologiestudenten im ersten Semester und der Gosse. Es fallen ein paar Fachbegriffe, anscheinend fehlt jedoch das Verständnis und der Hintergrund. Des Weiteren scheint es für den Autor in diesem Buch keine Frauen zu geben, die älter als die Frau auf dem Titelbild sind.

Zwei Zitate (von Seite 89) die den Geist des Buches gut wiederspiegeln:
"Je mehr dein Schwarm trinkt, um so besser für dich!"
"... deine Süße schluckt ein wenig mehr, als sie sich eigentlich vorgenommen hat oder zutraut. Ein idealer Ausgangspunkt also, um langsam zudringlich zu werden. "

Wer diesem Buch folgt wird weder "begeistern", noch "verführen".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2012
Das Buch können sich kleine Jungs durchlesen, wenn sie in ihrer vorpubatären Phase keine Mädels abbekommen und wissen wollen wie es bestimmt nicht geht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2009
Eher ein "Heftchen". Zu knapp, um die vielen Details zu beantworten. Wer schon z.B. Oliver Kuhns "Der perfekte Verführer" oder "Der Lob des Sexismus" gelesen hat, findet hier keine ergänzenden Informationen. Auch im Bereich der Motivation durch das Buch sind die genannten geeigneter. Was mir neu war, ist die "Technik des Blickanforderns". Klingt interessant. Nämlich, als könne man den Blick einer Frau "anfordern". Demzufolge stünde es also nicht zu ihrer Disposition steht, ob sie schaut oder nicht. Dem ist nicht so. Wenn die Frau nicht von alleine schaut, dann kann ihr Blick mittels genannter "Technik" auch nicht angefordert werden. Sie beschreibt lediglich einen häufigen Ablauf der Annäherung durch Blickkontakt.

Fazit: Nicht zu empfehlen. Mehr Poserbroschüre als fundiertes Wissen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2008
Der Inhalt des Buches besteht aus flach zusammengefasstem Allgemeinwissen. Den Preis von rund 15 Euro auf keinen Fall wert. Der Schreibstil ist größtenteils umgangssprachlich und unprofessionell gehalten. Hinzu kommt noch die Anbiederung des Authors als "Coach", was ihn dazu verleitet den Leser=Kunden zu duzen. Angeblich kennt er sich doch so hervorragend darin aus, wie man sich richtig zu verhalten hat. Hierbei keine Spur davon. Das sollte einen ja schonmal vorwarnen. Was noch dazukommt ist, dass das Buch wirklich auch von der Masse her ziemlich dürftig ist. Es liest sich in 2-3 Stunden durch. Ich kann den Preis auch deswegen nicht nachvollziehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2011
Also das einzige agressive an diesem Buch ist das Cover und die Formulierungen des Autors!

Ich will mich weisgott nicht als Flirtexpert darstellen, aber aus persönlicher Erfahrungen und anderer bisher konsumierter Literatur zu diesem Thema ist dieses Buch bisweilen das definitv schlechteste!
Zur Hälfte des Buches habe ich nun das Lesen abgebrochen und werde das Buch in den Tiefen meines Bücherregals verschwinden lassen!

Es verspricht viel, hält aber wenig!
Die einleitenden Beispiele unterschiedlichster fehlerhafter Flirtsituationen lassen die Erwartungshaltung des Lesers wachsen, im weitern Buchverlauf eine vielzahl konkrete Anwendungsbeispiele zu finden. Stattdessen werden auf den knapp 90 inhaltlichen Seiten (in Großschrift) nur einige wenige Themen angeschnitten und dazu noch völlig unzureichend und AUS MEINER SICHT falsch behandelt!

So AGRESSIVE Tipps wie "das dreimalige abwarten von Augenkontakt bis zum erstmaligen ansprechen einer Frau" helfen Männer sicher nicht bei ihren Flirtproblemen, sondern lassen sie nur zum typischen "Nice Guy" mutieren und ihre Chancen noch weiter senken!

Aus meiner persönlichen Sicht kann ich das Buch daher nicht empfehlen, da weit bessere Literatur zu diesem Thema existiert (z.B. Lob des Sexismus).
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Mai 2014
ich habe iesen artikel nicht gekauft, er steht trotzdem auf meiner Rezesionsliste... völlig unverständlich!!!!!!!! wie kann das sein bitte ? ? ?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. April 2009
Das beste an dem Buch ist ja schonmal das Cover; aber das allein sollte ein Buch wohl nicht ausmachen. Für deutlich unter 100 Seiten, die in sehr großer Schrift geschrieben sind, deutlich zu teuer. Es gibt Flirt Bücher für 8-10 €, die mit 200-300 Seiten auch eine wesentlich höhere Qualität zu bieten haben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Das Gesetz der Eroberung: Perfekte Strategien, wie Sie jede Frau verführen
Das Gesetz der Eroberung: Perfekte Strategien, wie Sie jede Frau verführen von Maximilian Pütz (Taschenbuch - 10. März 2014)
EUR 8,99