Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen6
3,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2014
Ich habe schon einige dieser Ratgeber gelesen.
Barry Long ist etwas Anderes.
Etwas irritiert und abgestoßen hat mich als Atheist seine Gottbezogenheit.
"Noch so ein Guru" denkt man am Anfang. Aber wie schreibt er selbst, er ist nicht der oder ein Guru, sondern nur
Guru, also ganz er selbst. Und es ist keinerlei Dogmatik. Keine absolutistische "Heilslehre" im üblichen Sinne.

Long beschreibt durchaus glaubhaft und nachvollziehbar einen Weg. Und, und das macht es so klar, er fordert
wiederholt auf, sich selbst zu prüfen und nur das zu übernehmen, was für den Leser annehmbar ist. Und da gibt es
in diesem Buch genügend neue Ideen und Ansätze.
Ich habe ich danach gleich das Buch "der Weg in die Stille" und "Meditation Grundlagenkurs" von Barry Long bestellt.
Ein sinnvolle Ergänzung für einen neuen (und doch so alten) Weg..
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2010
Obwohl Barry Long nicht mehr lebt, sind seine Lehren
immer noch lebendig. Nachvollziehbar erklärt und klärt er auf.
Besonders gefällt mir, dass er aus männlicher Sicht nicht nur
für Männer, sondern auch für Frauen, intelligent und weise schreibt.
Wir haben Dank seiner Bücher einiges gelernt und verstanden.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Es ist ein sicherlich interessanter Denkansatz, seine Partnerschaft(en) so zu leben, dass sexuelles Wollen in den Hintergrund tritt und die Liebe zur Frau die Hauptsache wird. Für Frauen wäre es wunderbar, wenn mehr Männer diese Grundeinstellung hätten, die Long vertritt. Nur sind die Frauen in unserer heutigen Zeit absolut selbstständig, das lässt sich wohl kaum damit verbinden, dass sie ihr Leben der Liebe widmen sollen. Es sind einige gute Denkansätze in diesem Buch, die Umsetzung ins alltägliche Leben heute mag schwer umsetzbar sein.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2012
Der moderne, emanzipierte Mensch (egal, welchen Geschlechts) wird wenig Freude an den Aussagen dieses Buches haben. Der weniger moderne stört sich vielleicht eher an der Tatsache, einfach geduzt zu werden. Dafür kann er mit dem Inhalt wahrscheinlich mehr anfangen. In einer übertrieben sexuell ausgerichteten Welt wird er erleichtert feststellen, daß es noch Autoren gibt, denen Liebe mehr als Sex bedeutet.
Trotzdem: eine Absage an den Sex, eine Absage an die heute so gepflegten Emotionen, wo doch nach der politischen Korrektheit jetzt auch die emotionale Korrektheit propagiert wird, das ist heute schwer zu vermitteln. Im Buch wird eine allgemeine göttliche Liebe ohne Objekt zum Lieben als wünschenswert hingestellt. Die unvermeidliche Liebe zwischen Mann und Frau wird idealisiert, der Mann wird zum edlen Ritter verklärt, die Frau zum "Burgfräulein in Not". Allerdings mit Intelligenz, diese ist Voraussetzung für die wahre Liebe. Das klingt fast romantisch, nostalgisch und schön. Und ein ganz bißchen emanzipiert sogar auch noch. Das intelligente Burgfräulein wird vom edlen Ritter geminnt. Jedoch nicht nur, denn heute ist es mit der Minne vorbei. Er will Sex und sie will Liebe. Das ist das Problem, können wir in "Deine Liebe leben" erfahren. Darum die Hinwendung zum Göttlichen, das allerdings auch in der Weiblichkeit der Frau zu finden ist. Gerechterweise auch im edlen Manne. Aber nur ohne sexuelle Begierden, bitte sehr.
Hoffen wir, daß die Freude am Sex trotzdem erhalten bleibt.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Ein unfassbar schlechtes Buch. Ich habe es auch nur bis Seite 82 gelesen (es hat insgesamt 140 Seiten). Das Buch ist nicht nur schlecht. Es ist absolut ärgerlich. Das Verhältnis des Autors zu Frauen scheint mehr als gestört. Für ihn sind Frauen "Burgfräulein in Not". Ganz genau so lautet seine Formulierung. Die Burgfräuleins müssen durch den Edelmut des Mannes gerettet werden. Mit jeder Seite die ich las wurde ich ärgerlicher, dabei bin ich fast nicht aus der Ruhe zu bringen. Aber wie so oft, wenn ich Bücher von vermeintlichen "spirituellen Lehrern" in der Hand habe stehen mir die Haare zu Berge. Der Autor ist überheblich und unfassbar selbstverliebt. Er denkt, er kann hinter die Fassade der Welt blicken dank der "Gnade Gottes". Da bin ich mir hundertprozent sicher - Gott würde sich hüten einen solchen Autor auszuwählen. Aber es ist nicht nur das Verhältsnis des Autors zur Frau, das gestört ist. Seine Einstellung zur Homosexualität ist mittelalterlich, überholt und beschämend.
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2011
am Anfang etwas langatmig und "abgehoben, doch dann gab es für mich einige wichtige Aspekte, sehr ansprechend für Mann und Frau.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden