Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Dezember 2012
Kepplinger ist wirklich eine der Edel-Federn in Sachen Medienanalyse. Ganz klar. Aber er geht an dieses Buch wie ein Wissenschaftler heran, so dass man gut eine dreistellige Seitenzahl darauf warten muss, dass der Untertitel zu Guttenberg, Kachelmann und Sarrazin langsam greift.

Wissenschaftler leiten halt gerne her - das kann also dann bis zur eigentlichen Erkenntnis etwas dauern.

Aber die Herleitung gelingt Kepplinger sehr gut und sehr beeindruckend. Wer in den letzten Jahren aufmerksam Medien konsumiert hat, der wird sich an jeden Skandal und jedes Skandälchen auf das Kepplinger hier zu sprechen kommt erinnern können. Da war doch was? Ja genau - aber Kepplinger bringt neues Licht, andere Sichtweisen und andere Erkenntnisse zu Tage.

Klasse Job!

Der Untertitel ist mit Sicherheit auf dem Mist des Verlages gewachsen, der dem Buch in diesen Zeiten ein wenig Verkaufsschwung geben wollte. Dagegen ist nichts einzuwenden, denn Kepplinger hält der Erwartungshaltung stand. Allerdings wird der Leser unter dem Titel "Die Mechanismen der Skandalisierung" genau DAS von Kepplinger auch solide erarbeitet vorfinden. So gesehen keine Enttäuschung, wenn man seine Erwartungshaltung auf den Haupttitel beschränkt.

Ein gutes Buch für Journalisten, PR-Fachleute (und solche, die sich vielleicht dafür halten), Medienkritiker und Medien-Interessierte.

Kein gutes Buch für Gala- und Bunte-Leser, die Details über Kachelmanns "abtropfen" erfahren wollen. Denn die würden maßlos enttäuscht. Und das ist auch gut so.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Buch vermittelt fundiert die Abläufe von Pressemechanismen, die Möglichkeiten der Gegensteuerung aber auch ihre Grenzen. Wichtig für alle die mit Medien und Öffentlichkeitsarbeit im weitesten Sinn zu tun haben. Gutes Verhältniss Umfang und Wissensvermittlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden