Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Käfer ist tot – es lebe der Golf. Sehr unterhaltsame Geschichte, die ich mir mit Vergnügen gegönnt habe
Dieses Buch handelt davon, wie sich der VW-Konzern in den 70er-Jahren auf neue Herausforderungen vorbereitet. Nach dem Tod des Konzern-Chefs Heinrich Nordhoff (im Buch scherzhaft genannt "König Heinrich") wird nicht nur den Vorständen des VW-Konzerns klar, dass sich etwas ändern muss. Der gute alte Käfer ist eben nicht nur gut, sondern als...
Vor 3 Monaten von Mark Letter veröffentlicht

versus
1.0 von 5 Sternen Kein Krimi, nichts Neues!
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil es bei uns angepriesen wurde.

Aber ich bin wirklich sehr enttäuscht.
Außer einer lauen Geschichte und ein wenig Informationen hat das Buch nichts zu bieten.

Es gehört sicher nicht in das Genre Krimi.

Schade um das Geld.
Vor 1 Monat von H., Volker veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Käfer ist tot – es lebe der Golf. Sehr unterhaltsame Geschichte, die ich mir mit Vergnügen gegönnt habe, 8. Juni 2014
Von 
Mark Letter "Letterman" (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Golf: Wie das legendäre deutsche Auto geboren wurde. Ein fast wahrer Krimi (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch handelt davon, wie sich der VW-Konzern in den 70er-Jahren auf neue Herausforderungen vorbereitet. Nach dem Tod des Konzern-Chefs Heinrich Nordhoff (im Buch scherzhaft genannt "König Heinrich") wird nicht nur den Vorständen des VW-Konzerns klar, dass sich etwas ändern muss. Der gute alte Käfer ist eben nicht nur gut, sondern als Modell auch alt – und damit auf mittlere Sicht dann auch doch nicht mehr wirklich "gut". Die Nachfrage nach dem einstigen Verkaufsschlager geht kontinuierlich und empfindlich zurück. Die Konkurrenz in Deutschland aber auch aus Japan wartet längst mit moderneren Autodesigns und neuem technischem Fortschritt auf. Außerdem gibt es immer strengere Vorgaben aus dem Ausland (vor allem den USA), was die Sicherheit von Autos betrifft. Wenn der Konzern sich und seine Produktpalette nicht modernisiert, wird er von der Konkurrenz abgehängt. Was also schleunigst her muss bei VW, ist ein neues Modell, ein echter Verkaufsschlager – am besten mehrere. Ein neuer Volkswagen, der den Namen auch verdient hat und eine entsprechend große Zahl an Kunden anlockt.
Doch bevor man sich im Vorstand über den richtigen Weg einig wird, gibt es einen Machtkampf innerhalb des Vorstands. Währenddessen bastelt die Technik- und Entwicklungsabteilung zunächst munter weiter an neuen Modellen, und die geheime Halle mit ihren Prototypen ohne Serienreife füllt sich von Monat zu Monat – und verbraucht Geld. Und der Konzern droht insgesamt nicht nur unaufhaltsam in die roten Zahlen, sondern auch aus der Gunst der Autokäufer zu schlittern ...

Die Handlung rund um die Entwicklung des VW-Konzerns (und seiner Tochterkonzerne) und vor allem des Golfs wird vor allem von drei Figuren getragen: dem Ingenieur Henry Wolf seiner (platonischen) burschikosen Freundin und Ingenieurin Rosi Hansen sowie dem Vorstand und späteren Vorstandsvorsitzenden Burkhard Gentz. Vor allem von Henry Wolfs Blick liefert von Anfang an DIE wichtige Perspektive auf das Geschehen. Die Bedeutung von Burkhard Gentz und seiner späteren Lebensgefährtin Rosi Hansen entwickelt sich dagegen erst langsam heraus (wobei Rosi Hansen eher als wichtige "Spielfigur" im Geschehen auftaucht, während ihre Sicht der Dinge für den Roman eher von sekundärer Bedeutung ist). Und dann gibt es noch den VW-Vorstand Gustaf Hoffmann, der in mehrerlei Hinsicht die Geschehnisse beeinflusst und in mehrerlei Hinsicht viel Spannungswürze in den Roman bringt …

Nicht nur die Mischung aus Fakten über VW, seine Automarken und seine Töchter zusammen mit den (größtenteils) fiktiven Figuren ist gelungen. Sehr geschickt gemacht finde ich auch, dass der Autor das Leben der 70er und tatsächliche historische Ereignisse ganz am Rand in die Geschichte einfließen lässt. Das verleiht dem ganzen einen authentischen Charakter. Gefallen hat mir auch an dem Buch, wie nachvollziehbar manche Konflikte und Gedanken der Konzernlenker dargestellt werden. Das Ringen um das "richtige" neue Modell wird auf verschiedenen Ebenen ausgetragen, wobei es – wie so oft – letztlich die menschlichen Dinge sind, die bei den Entwicklungen den Ausschlag geben.

Ein Krimi im eigentlichen Sinne ist dieses Buch nicht wirklich. Dafür hat die Handlung zu wenig mit Verbrechen oder illegalen Verwicklungen zu tun. Wohl aber ist "Der Golf" eine spannende und lesenswerte Geschichte. Ich habe mich über eine abwechslungsreiche Handlung mit vielen spektakulären Wendungen gefreut. Die Mischung aus Fiktion und Fakten hat mich überzeugt. Sehr gut finde ich auch, dass der Autor am Ende teilweise deutlich macht, welche Figuren in dem Buch frei erfunden sind und welche sich auf reale Personen stützen.

Mein Fazit: Dem Autor ist es gelungen, die Legende "Golf" um eine interessante Geschichte zu bereichern. Die Mischung aus Fakten (z. B. Konzernstruktur) und Fiktion (größtenteils die Figuren und Handlung) hat mich gefesselt. Die Handlung wartet mit einigen Überraschungen auf. Auch wenn es in meinen Augen kein wirklicher "Krimi" ist, so ist es doch ein überaus interessanter Roman über einen Ausschnitt ins Milieu des Auto-Produktionsweltmeisters der 70er-Jahre und Global Players von heute. Um das Trio Burkhard, Henry und Rosi entspinnt sich eine sehr unterhaltsame Geschichte, die ich mit mit großem Vergnügen an einem Lesenachmittag gestern im Grünen zu Gemüte geführt habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr interessant aber nur "gut", 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vielen Dank an Heiko Haupt! In diesem Buch steckt eine Menge Arbeit!

Es ist wie ein spannender Krimi.

Man muss sich aber im klaren sein das dieses Buch von der Entstehung des Golfs handelt nicht von der Entwicklung.

Ich kann mir vorstellen dass dies ein weiteres Buch sein könnte! Ich würde es kaufen. - Sofort.

Und warum gebe ich nur 4 Sterne?
- zum einen weil es nur von der Entstehung handelt
- zum anderen da doch ein paar Fantasie Figuren enthalten sind. Der Autor löst aber zum Schluss hin alles auf.
- sehr schön wäre auch ein Bild oder Skizze gewesen

Insgesamt ein sehr schönes Buch. Ich hab es verschlungen.

Grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr interessant und spannend ..., 6. Juni 2014
Von 
M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Man muss nicht zwangsläufig ein Golf-Liebhaber oder VW-Sympathisant sein, um dieses Buch gut zu finden. Aber es ist auf jeden Fall von Vorteil. Und Menschen, die den Golf lieben und niemals ein anderes Auto fahren würden, gibt's bekanntlich viele ...

Dass Heiko Haupt ein Kenner der Materie ist, merkt man diesem Buch auf jeden Fall an. Auch, wenn es ein Roman ist und keine Dokumentation, so ist es doch gespickt mit Fakten!

Aber das sollte man auf jeden Fall nicht vergessen, dass es sich hier um einen Roman handelt, eigentlich um einen Thriller, um einen Wirtschaftskrimi mehr oder weniger. Und wenn man zudem noch von der Geschichte von VW fasziniert ist, dann wird einem dieses Buch ganz bestimmt gefallen ...

Das Buch beginnt mit einer spannenden Situation: Henry Wolf, Ingenieur bei VW, wird eines Tages, völlig unerwartet und zu seiner großen Überraschung plötzlich zum obersten Chef zitiert. Henry Wolf kommt aus dem Osten und hat damals in Zwickau schon wesentliche Arbeit am Fahrzeug geleistet. Der Boss will nun, dass er (und nicht nur er) sich der Entstehung eines völlig neuen Fahrzeugmodells widmen. Die "TE", die "Technische Entwicklung" bekommt eine neue Abteilung: Fähige und visionäre Menschen, die das Kapitel Golf öffnen ...

Das Buch ist spannend, interessant und deutsch. Mir hat es gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Golf: Wie das legendäre deutsche Auto geboren wurde. Ein fast wahrer Krimi (Gebundene Ausgabe)
Das Buch fasst die wichtigen Ereignisse vom Käfer zum Golf, als Roman ausgeschmückt, zusammen und gibt einen guten Überblick über die zeitlichen Abfolgen.
Für jeden VW- und Golf-Fan oder jemanden, der etwas tiefer in die VW-Geschichte Ende der 60er-/Anfang der 70er-Jahre einteigen möchte: Empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Kein Krimi, nichts Neues!, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Golf: Wie das legendäre deutsche Auto geboren wurde. Ein fast wahrer Krimi (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil es bei uns angepriesen wurde.

Aber ich bin wirklich sehr enttäuscht.
Außer einer lauen Geschichte und ein wenig Informationen hat das Buch nichts zu bieten.

Es gehört sicher nicht in das Genre Krimi.

Schade um das Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Golf: Wie das legendäre deutsche Auto geboren wurde. Ein fast wahrer Krimi
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen