Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Dezember 2013
Den ersten Stern bekommt der Autor dieses Buches für den sehr strukturierten Aufbau und das verständliche Inhaltsverzeichnis. Für den Profi mag das jetzt lapidar klingen, für einen (mehr oder weniger) Einsteiger in die Materie von Wordpress ist ein verständliches Inhaltsverzeichnis von unschätzbarem Wert. Wer ist bei einem für ihn noch recht neuen Thema nicht schon mal am Inhaltsverzeichnis verzweifelt, weil schon dort nicht erkennbar war, was genau sich hinter den einzelnen Kapiteln eigentlich verbirgt? Das kann bei dem Buch von Moritz >mo.< Sauer nicht passieren.
Den zweiten Stern bekommt der Autor für die Sprache bzw. die sehr gut verständlichen Erläuterungen. Für mich (und ich denke, ich bin damit nicht allein) war es in den Anfängen mit Wordpress sehr wichtig, dass ich nicht nur Handlungsanweisungen bekomme, die ich einfach ausführe, sondern auch verstehen kann, was genau ich eigentlich mache. Das fällt einem bei diesem Buch wirklich so leicht, dass es gleich von Anfang an richtig Spaß macht.
Den dritten Stern bekommt der Autor für die sehr übersichtlichen und verständlichen Grafiken. Die Schrift ist manchmal etwas klein, aber nicht klein genug ( ;-) ) als dass ich das als Manko ansehen würde.
Den vierten Stern gibts es für die vielen Hilfestellungen und Anregungen zu den Themen "Themes" und "Plugins".
Und den fünften Stern möchte ich für die sehr hilfreichen Tipps am Ende des Buches zu den Themen "Suchmaschinenoptimierung" und "bessere Position bei Google & Co" vergeben.
Klar, speziell zu diesen Themen gibt es ganze "Werke" zu kaufen. Aber für den Anfang (und um den geht es in diesem Buch ja) ist hier das Wichtigste auf den Punkt gebracht.

Als ich mir dieses Buch gekauft habe, war ich kein blutiger Wordpress-Anfänger mehr, aber ganz sicher auch kein Profi. Das bin ich jetzt auch (noch :-) ) nicht!.
Aber aus dem Buches von Moritz >mo.< Sauer habe ich unglaublich viel herausziehen und ebenso leicht umsetzen können.

Nicht behandelt werden in diesem Buch die klassischen Probleme mit Wordpress und deren Lösung.
Aber das habe ich auch nicht erwartet. Auf der Rückseite des Buchcovers steht, was das Buch leistet, nämlich "Den Anfang finden!" (mit Wordpress). Und das ist mit diesem Buch wirklich ein Kinderspiel.
Und da es wirklich sehr verständlich geschrieben ist, weiß man bei auftretenden Problemen in jedem Fall, wonach genau man fragen muß (die wichtigste Voraussetzung, um eine Lösung zu bekommen). Und Foren zum Thema gibt es wirklich viele und vor allem von Wordpress selbst.

Ich empfehle dieses Buch aus Überzeugung und deshalb sehr gern!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das WordPress-Buch aus dem O’Reilly-Verlag ist vor allem für Einsteiger bestens geeignet. Auf 290 Seiten vermittelt es in 9 Kapiteln alle nötigen Kenntnisse, die Website-Betreiber benötigen, um mit WordPress eine Website zu betreiben.

Der Autor Moritz “mo.” Sauer erklärt dabei den Unterschied zwischen dem Betreiben eines Blogs auf wordpress.com und auf einer selbst gehosteten Domain und gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Installieren der Software. Die Kapitel 2-4 drehen sich um den Aufbau einer Website / eines Blogs mit WordPress, die Unterschiede zwischen Frontend und Backend, das Bearbeiten von Texten, Kategorien und das Seiten sowie die Nutzung der Keywords.

Kapitel 5 des Buches behandelt dann die Arbeitsoberfläche des Editors, das zeitgesteuerte Veröffentlichen von Beiträgen, Bildergalerien und Kommentare.

WordPress lässt sich durch eine Vielzahl an Themes (bestimmen das Aussehen der Website / des Blogs) und Plugins (fügen der Website / dem Blog weitere Funktionen hinzu) erweitern. Auch hierauf geht “Das WordPress Buch” detaillierter ein und gibt in den Kapiteln 7-8 zahlreiche Tipps für hilfreiche Themes und Plugins.

Wer überlegt, seinen Blog oder seine Website mit WordPress zu betreiben und noch keine Erfahrung mit dem Redaktionssystem hat, dem kann ich Das WordPress-Buch wärmstens empfehlen. Selbst für diejenigen, die bereits das eine oder andere Mal mit WordPress gearbeitet haben, lohnt ein Blick ins Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juni 2014
Vorab etwas (für mich) Praktisches: das Format des Buches! Durch das Querformat kann man es prima neben sich auf den Schreibtisch platzieren und darin lesen, ohne dass die Seiten ständig von alleine Umblättern. Und nun zum Wesentlichen, dem Inhalt. Ich bin Einsteiger (was WP angeht) und war auf der Suche nach einem passenden Buch. Ich habe mir mehrere angesehen und bin bei diesem "hängen geblieben". Die einzelnen Abschnitte sind sehr gut und übersichtlich aufgebaut und die Anleitungen konnten von mir gut nachvollzogen werden. Die (lokale und später ferne) Installation von WP hat Dank der Anleitung gut funktioniert und das Buch konnte mir bei den ersten Gehversuchen helfen. Auch was die weiteren Schritte angeht, ist man hier richtig. Man darf natürlich keine Schritt-für-Schritt Anleitung erwarten, die alles bis ins Detail erklärt - dazu gibt es genügend Websites (WP ist ja sehr umfangreich und kann für viele Dinge genutzt werden).

Insgesamt denke ich, dass das Buch für Einsteiger eine gute "Adresse" ist und über die ersten Hürden hinweghilft!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2014
Ein Buch für Anfänger und Einsteiger, die WordPress nur vom Hören-Sagen kennen.

Didaktisch sehr gut aufbereitet: jeweils eine Seite mit Screenshots/Graphiken und Nummerierungen der Arbeitsschritte - die andere Seite mit Erklärungen der Arbeitsschritte.
Manchmal passen die Screenshots nicht wirklich auf die Seite, was am ungewöhnlichen Längsformat liegt. Hier hätte in den Graphiken der darzustellenden Ausschnitt besser gewählt und beschnitten werden müssen.

Die 9 Kapitel widmen sich ausschliesslich dem WordPress-Basiswissen. Es werden zwar noch 7 kostenfreie Themes vorgestellt, sowie eine Auswahl nützlicher Plugins (Antispam Bee, WordPress SEO, Jetpack und Co.) - aber das meiste wird über Bordmittel erledigt. Schon sehr puristisch das Ganze.

Der Aspekt Sicherheit kommt mir zu kurz, auch wenn er immer mal wieder kurz angerissen wird. Einblick in die Datenbankstruktur oder die Webverzeichnisse und ihre Bedeutung erwartet man hier vergebens. Man kann jetzt streiten, ob Anfänger damit "belästigt" werden sollten, aber ich denke schon.

Insgesamt ein Buch aus einem Guss, dass seiner Linie bis zum Schluss treu bleibt und vor allem im didaktischen Bereich durch sein gutes Konzept mit den Graphiken punkten kann. Preis stimmt ebenso, auch wenn das Buch letztlich ein wenig mehr Information vertragen hätte können.
Wer sich stattdessen gleich als Anfänger von der Materie erschlagen lassen will, greift zu Alexander Hetzel aus dem Galileo Verlag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2013
Ich habe dieses Buch in einer Schulung eingesetzt.

Es enthält schon so einige nette Tipps und ist auch didaktisch einigermaßen gut aufgebaut. Die Texte sind schön kurz gehalten u. wichtige Begriffe typografisch hervorgehoben.

Es enthält jeweils auf den linken Seiten Illustrationen zu dem jeweiligen Text. Jedoch sind die abgebildeten Screenshots des Backends dermaßen klein, dass ich häufig eine Lupe oder starke Lesebrille zu Hilfe nehmen musste. Wäre das Buch im DIN-A4-Format, wäre das wohl nicht mehr nötig.

Allerdings musste ich in dem Buch doch so einige Fehler korrigieren.

Beispielsweise wird auf S.69 beschrieben, wie ein Bild in einen Betrag eingefügt wird. Bei der Beschreibung für die Verlinkung sind die Bezeichnungen und Funktionsbeschreibungen für die Link-Ziele Medien-Datei u. Anhang-Seite vertauscht, was einen Wordpress-Neueinsteiger natürlich erheblich irritieren dürfte.

Nachteilig empfinde ich, dass der Autor keine lokale Wordpress-Installation beschreibt, was man ja häufig zum testen erstmals ausprobieren wird.
Stattdessen wird über 18 Seiten hinweg beschrieben, wie die WP-Installation bei dem Provider Host Europe durchzuführen ist.

Erstens kann man diese Beschreibung für keinen anderen Web-Hoster einsetzen u. zweitens bleibt natürlich ein schaler Geschmack, wenn hier ein spez. Hoster so hervorgehoben wird.

Ansonsten stellt das Buch eine leichte Literatur für einen Wordpress-Einstieg dar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2014
Als ich "Das Wordpress-Buch" entdeckte, war mir klar: genau das brauche ich. Und ich wurde nicht enttäuscht. Klar und übersichtlich strukturiert bietet es umfassende Informationen zu Installation und Bedienung dieses Content-Management-Systems. Von der Planung eines Wordpress-Projekts über Konfiguration und Gestaltung von Webseite oder Blog bis zur Einbindung von Plugins, etc. findet der Leser eine leicht verständliche, schrittweise Beschreibung der Vorgehensweise. Moritz Sauer gibt außerdem Tipps zur Suchmaschinenoptimierung SEO.
Dank des ausführlichen Inhaltsverzeichnisses und des Indexes am Ende des Ratgebers werden die entsprechenden Seiten schnell gefunden, die Handhabung ist sehr benutzerfreundlich und das Querformat ist sehr ansprechend.

Rundherum ein sehr lohnenswerter Kauf und definitiv zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
WordPress gilt nicht umsonst als eines der beliebtesten Redaktionssysteme weltweit. Egal ob privater Blog oder mächtige Webseite: WordPress "versteckt" sich millionenfach hinter vielen URLs.

Das WordPress Buch hilft Einsteigern bei den ersten Schritten mit dem Programm und begleitet bei dem Aufbau, der laufenden Betreuung und Weiterentwicklung des eigenen Projekts.

Auf 290 Seiten führt Moritz "mo." Sauer, seit mehr als fünf Jahren begeisterter WordPress-Nutzer, Schritt für Schritt in WordPress ein. Angefangen über eine Einführung in die WordPress-Welt geht es zur Planung des eigenen Projektes bis hin zur Veröffentlichung erster Inhalte.

Der Experte erläutert die Unterschiede zwischen Frontend und Backend, beschreibt das Einfügen von Medien und weist auf die Wichtigkeit eines Impressums und die Gefahr sowie die Vermeidung von Abmahnungen hin.

Dann geht es an das Eingemachte: nicht nur das Konfigurieren des Systems wird erklärt und die verschiedenen Benutzerrollen aufgeführt, sondern auch das Bearbeiten und Löschen von Inhalten wird thematisiert.

Natürlich darf auch das Design und die Optimierung der eigenen Webseite nicht fehlen: Themes entdecken und installieren, Bilder in die Kopfzeile integrieren und das Pimpen mit Widgets sind nur einige Punkte. Auch SEO, das suchmaschinen-optimierte Schreiben von Artikeln, wird gestreift.

Den Abschluss des Buches bildet die Kür: die zahlreich erhältlichen Plugins bereichern jedes Blog. Bei der schier unendlichen Auswahl stellt Sauer ein handverlesenes Sortiment vor, das jeder Seite gut zu Gesicht steht und die wichtigsten Aspekte abdeckt.

Dank einer angenehmen Schreibe und zahlreichen Illustrationen, Screenshots und Schritt-für-Schritt-Anleitungen ist das Buch ein regelrechtes Handbuch, das auch nach dem ersten Lesen immer wieder gern in die Hand genommen wird.

Das WordPress Buch, das im Verlag O'Reilly erschienen ist, richtet sich schwerpunktmäßig an Neulinge, doch auch erfahrene Nutzer können von Moritz Sauer einiges Neues erfahren und ihre Kenntnisse erweitern.

Ich blogge beispielsweise seit 2009 mit WordPress und habe nach einem Zwischenschritt mit WordPress.com eine selbstgehostete Domain, die erfolgreich mit WordPress läuft. Insbesondere die letzten Kapitel über Plugins, Updates und Extras haben mir noch einige Tricks und Kniffe beigebracht, die ich in der Form noch nicht gekannt habe.

So habe ich gelernt, wie ich effektiv Spam eindämmen kann, indem ich die Kommentarfunktion für ältere Beiträge schließen kann. Außerdem habe ich erstmals von der Massenbearbeitung gehört, um mehrere Beiträge gleichzeitig zu editieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. November 2013
Moritz »mo.« Sauer ist es gelungen, ein wirkliches Einsteigerbuch zu schreiben, das gute 200 Seiten ohne Nennung von Codes auskommt. Damit ist auch für einfache Anwender perfekt! Weitere große Pluspunkte sind vielen Screenshots und klaren Empfehlungen zu Einstellungsoptionen.

Ein paar Tipps zu Plugins und rechtlichen Hinweisen wären noch ganz nett.

Das Buch empfehle ich jedem, der Lust hat, einen Blog oder Webseite zu starten und sich nicht mit der Technik dahinter befassen möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die handlichen Einsteiger-Büchlein aus dem O'Reilly-Verlag funktionieren unter zwei Bedingungen:
1. Der Autor muss seine Sache so gut beherrschen, dass er sie auf die wesentlichen Elemente reduziert darlegen kann.
2. Der interessierte Neuling muss bereit sein, für die holprigen Stellen der Materie Exkursionen ins Web - zu Videos, Aufsätzen, Anschauungsmaterial etc. - jenseits des querformatigen Appetitanregers zu unternehmen.

Mit Moritz Sauer hat der Verlag den idealen Autor für den barrierefreien Zugang zur WordPress-Welt gefunden: Sauer beherrscht die Kunst der Reduktion und er erleichtert mit dem reichlichen Material in seinen eigenen Webprojekten den Zugriff auf weiterführende Ressourcen.

Das durchgängig mit aussagekräftigen Screenshots und damit ausgezeichnet illustrierte Büchlein eignet sich bestens als preiswertes Basisskript für VHS-Schulungen, Projekttage für die Oberstufe, Erstsemestereinführung in Präsentations-Techniken usw. und sollte daher in keiner Schul- und Stadtbibliothek fehlen.

Der einzige Punkt, an dem ich als WordPress-Trainerin dem Autor nicht folgen möchte, ist seine Musterinstallation via Provider-Skript, im Beispiel bei HostEurope, denn auf diesem Wege startet man - meiner langjährigen Erfahrung nach - leider in aller Regel mit einer nicht aktuellen WordPress-Installation (aktuell: Statt WordPress 3.6 installiert HostEurope WordPress 3.5.2.1., Stand 15.08.2013).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Mai 2014
Habe vor einigen Tagen einen neuen Blog gestartet und für die verbesserte Handhabung ein begleitendes Buch gesucht. Der erste Kauf war ein Reinfall, weil für mich unververständlich. Den Blog erst mal alleine aufgebaut und bearbeitet. Und dann noch mal neue Hilfe gesucht. Eben dieses Wordpress-Buch gefunden, durchgeackert, viel markiert und jetzt steht alles so, wie ich es geplant hatte. Mit Verbesserung nach oben hin offen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
WordPress 4: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
WordPress 4: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing) von Alexander Hetzel (Gebundene Ausgabe - 24. November 2014)
EUR 39,90

Das WordPress-Buch
Das WordPress-Buch von Moritz "mo." Sauer (Taschenbuch - 30. Oktober 2014)
EUR 19,90