Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß, Standardwerk, 8. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Die elektronische Welt mit Arduino entdecken (Taschenbuch)
Vor gut zwei Jahren erschien die Erstauflage von "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken" (O'Reilly-Verlag) von Erik Bartmann . Jetzt ist die "Stark erweiterte 2. Auflage" auf dem Markt: Das Buch umfaßt jetzt rund 1050 (!) Seiten. Es handelt sich also durchaus um ein gewichtiges Werk (2222 Gramm!), dies nur am Rande.

Aufgrund des stark gewachsenen Umfangs, neuer Projekte und der Aktualisierungen lohnt sich der Kauf auch für Besitzer der Erstauflage. Nicht zuletzt wegen der komplett neuen Kapitel über den (inzwischen) nicht mehr ganz so neuen Arduino Yun und die entsprechenden Möglichkeiten, den Arduino mit der Außenwelt kommunizieren zu lassen.

Wie schon bei der Erstauflage ist auch diesmal das Buch durchgehend farbig illustriert, die Druckqualität gut und die Listings lesbar. Ist ja nicht immer selbstverständlich.

Nach der Einführung ("Was ist ein Mikrokrontroller") folgt ein Kapitel über die Arduino-Boards, welches durchaus auf dem aktuellen Stand ist. Neben dem Uno usw. werden auch neuere Arduino - z.B. der Due und der Yun - behandelt.

Der Arduino Yun und dessen Fähigkeiten zur Interaktion mit anderen netzwerkfähigen Geräten und dem Internet spielt in diesem Buch sowieso eine wichtige Rolle.

Anfangs wird die Installation der Entwicklungsumgebung (IDE) und die Kommunikation mit dem PC unter den verschiedenen Betriebssystem beschrieben.

Weiter geht es mit den Grundlagen der Elektronik, Aufbau von Schaltungen, Arbeit mit der Software Fritzing und Grundlagen der Programmierung bis zur Programmierung des Arduino.

Der größten Teil des Buches aber ist den insgesamt 44 Projekten gewidmet, deren Komplexität stufenweise zunimmt.

Hierzu nur einige Stichworte:

Nach den ersten Programmierversuchen anhand einer einfachen Sensorabfrage wird z.b. schon in Projekt 3 auf Kontrollstrukturen eingegangen. Schwerpunkt des 4. Projekts (Der störrische Taster) ist die Entprellung von Tastern und Schaltern, wobei die gängigen Soft- und Hardwarelösungen beschrieben werden.

In den darauf folgenden Projekten geht es u.a. um ein Lauflicht und die sehr verständlich beschriebenen Möglichkeiten der Porterweiterungen (Schieberegister 74H595 u.ä.).

Projekt 8 hält mehr als die Überschrift (Ampelschaltung) verspricht. Ein schon relativ komplexes Projekt, in dem auch auf FSMs (Finite State Machine) und deren Programmierung eingegangen wird. Ebenso wird der Unterschied zwischen lokalen und globalen Variablen erläutert.

Im ersten Projekt über elektronische Würfel (Projekt 9) stellt Bartmann Arrays, Schleifen und Indizes vor. Dies ist die Grundlage für das folgende Kapitel, in dem es wiederum um "unseren Würfel" geht, diesmal aber auf deutlich anspruchsvollerer Ebene. Hierzu nur einige Stichworte: Bibliotheken (Libraries), Objektorientierte Programmierung, Klassen und Header-Dateien. Höhepunkt ist die Erstellung einer eigenen "Würfel"-Library, was dem Leser sämtliche Urängste vor dieser Aufgabe nehmen sollte.

In Projekt 12 (Lichtsensoren) lernt unser Arduino die Kommunikation mit dem PC mittels der Programmiersprache Processing kennen. Die Arbeit mit Sensoren wird vertieft, wobei natürlich auch Spannungsteiler eine wesentliche Rolle spielen.

Bei den Projekten 14 und 15 geht es erstmals um Aktoren. Schwerpunkt ist die Ansteuerung eines Servos mit einem kurzer Blick auf die Grundlagen der PWM. In zwei weiteren Projekten rund um Siebensegment-Anzeigen geht es um Wissenswertes zu den Themen Multiplexing und Bit-Operationen.

Multiplexing und Erstellung eines eigenen Shields gehören auch zu den Schwerpunkten der Projekte rund um ein Keypad.

Projekt 23 beschäftigt sich mit der Kommunikation per I2C am Beispiel der Programmierung eines EEPROMs. Es folgen Beispiele über den Einsatz von Treiberbausteinen und H-Brücken zur Ansteuerung von Schrittmotoren.

Wer sich ein wenig entspannen möchte, kann ja mal den '#Ardubot'' aus Projekt 25 nachbauen, bevor er erste Bekanntschaft mit der Visualisierung von Daten (Temperatur-Sensorabfrage und Darstellung auf einem LC-Display) macht. Das Thema wird in Kapitel 28 (Data-Monitoring) vertieft, in dem noch einmal auf Übertragungsprotokolle und Processing eingegangen wird.

Kommunikation ist auch das Thema der folgenden Abschnitte: Während es beim "Arduino-Talker" (Projekt 29) um die Steuerung per serieller Schnittstelle und Programmierung unter Microsofts C#-Express geht, ist der Schwerpunkt der folgenden Abschnitte der drahtlose Datenaustausch per Bluetooth und die Steuerungsmöglichkeiten per Smartphone (Android).

Im Projekt 33 dreht sich alles um die Netzwerkkommunikation (Ethernet), das Ethernet-Shield und die Anbindung unseres Arduino ans Internet, wozu natürlich auch ein sehr kurzer Blick auf HTML gehört.

Ein DAC spielt die entscheidende Rolle im 33. Projekt (Digital ruft analog). Realisiert wird das Projekt unter Verwendung eines R2R-Netzwerks (Widerstandsleiter) auf einem selbst gebauten Shield. Die dazu notwendige Software greift u.a. auf die Manipulation der Arduino-Port-Register zurück.

Die Projekte (38 bis 42) beschäftigen sich mit dem Yun und dessen Fähigkeiten. Stichworte: Prozeßsteuerung, Webserver, Tembo, Twitter-Api, Google-Spreadsheet, Datenbank.

Abschließend folgt ein Abschnitt zum Selbstbau von Shields, eine Auflistung einiger Bezugsquellen und ein kurzer Index.

Jedes der Projekte ist mit einem QR-Code versehen, mit dem weiterführende Informationen von Bartmanns-Webseite abgerufen werden können. Dort liegt auch der Quellcode zum Herunterladen bereit. Auf youtube findet ihr bereits diverse Videos zu den einzelnen Projekten-

Werft mal einen Blick in das Inhaltsverzeichnis.

Fazit:

Meiner Meinung nach ist Erik Bartmanns "Die elektronische Welt mit dem Arduino entdecken" das neue Standardwerk für stolze Besitzer eines Arduino, das sowohl die Ansprüche von Anfängern als auch Fortgeschrittenen erfüllt. Wer dazu noch das Arduino Kochbuch von Michael Margolis zur Hand hat, sollte auf jede Frage eine Antwort haben bzw. finden.

Kurzum: Rundum empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch für jung und jung gebliebene.................., 24. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die elektronische Welt mit Arduino entdecken (Taschenbuch)
Fachlich und sachlich ist das Buch allererste Sahne!

Mir haben nur die vielen Druckfehler, besonders am Anfang, einen kleinen Wermutstropfen berereitet.
Mit einer Korrekturlesung hätten diese vermieden werden können.

Die Druckfehler betreffen aber nur den Text. Die Programmzeilen und -befehle sind meiner Ansicht nach fehlerfrei. Zumindest habe ich keinen einzigen entdecken können.

Alles in allem ein gelungenes Werk, das Spaß beim Lesen und ausprobieren bereitet.

Weiter so....................
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äusserst hilfreich, 28. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hervorragend gut geschriebenes Buch mit witzigen Dialogen mit virtuellen "Zweifler" Ardus. Dieses Buch ist sehr ausführlich und leicht verständlich ein "must have" für Neulinge in diesem sehr zukunkftsträchtigen und spannenden Gebiet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Einstieg für Neulinge, 6. Oktober 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die elektronische Welt mit Arduino entdecken (Taschenbuch)
Der Autor setzt weder was Programmieren noch Elektronik angeht irendwelche Vorraussetzungen, außer Interesse an den Themen sowei Spass am Lernen und Entdecken. Wer in einem der beiden Gebiete schon Erfahrungen hat kann einige Seiten überspringen. Wer in beiden Gebieten schon fit ist, braucht dieses Buch nicht. Für alle anderen liefert der Autor einen praktischen und anschaulichen Einstieg, ohne das notwendige Hintergrundwissen zu vernachlässigen.

Einzige Kritik bisher: Für Neueinsteiger ist das Yun Kapitel im Kontext des Buches zu früh. Es ist ohne Kenntniss späterer Kapitel nur schwer verständlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch, 17. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hätte ich damals in der Schule solche Bücher gehabt wäre der Unterricht bestimmt toll gewessen. Ich kann das Buch nur jedem Empfehlen da eine alles super erklärt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen die elektronische welt mit arduino entdecken, 19. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die elektronische Welt mit Arduino entdecken (Taschenbuch)
einfach aber komplett
die qualitaet ist hoch
es gibt ein zu frueh Vorwegnahme Fachbegriffer in beziehung mit dem Arduino Yun
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die elektronische Welt mit Arduino entdecken
Die elektronische Welt mit Arduino entdecken von Erik Bartmann (Taschenbuch - 27. Juni 2014)
EUR 39,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen