wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen6
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Preis:8,50 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2014
OpenSuse 12.3 hatte bei mir folgende Vorteile gegenüber der Version 11.4: Das Wacom Tablet funktioniert nun problemlos, auch der HP-Drucker und HP-Scanner ließen sich relativ problemlos einrichten. Das mitgelieferte Handbuch ist nur begrenzt eine Hilfe, da es sich nicht an Laien richtet und viele Begriffe nicht erklärt. Da muss man in der Regel schon das Internet konsultieren.

Ich hatte zuerst Gnome 3.6.3 installiert, wodurch mein Rechnerdesktop plötzlich aussah wie ein Billighandy und viele Funktionen sich nicht mehr einstellen ließen. Auch die primitiven Icons wurden schnell lästig. Schade, dass die Programmierer in ihrer Neuerungssucht die schöne und praktische Gnome-Vorgängerversion über Bord geschmissen haben. Nach Installation des Kernel-Updates funktionierte der Rechner noch schlechter. Noch schlimmer wurde es nach Installation des Kernel-Bugfixes. Erst nach Neuinstallation und Wechsel auf das KDE-Desktop lief alles hervorragend. Unter KDE lässt sich so gut wie alles einstellen, auch auf mehrfache Weise, wenn auch nicht immer intuitiv. Wie man die Anzeigen und Funktionen passend macht, z.B. Termine im Kalender anzeigt oder Vorschaubilder anzeigen lässt, findet sich im Internet. Ein Vergleich mit KDE lässt Gnome 3.6.3 noch schlechter aussehen.

Fazit: Solange man nicht zu viele Updates installiert, die nicht immer zur Rechnerkonfiguration passen, funktioniert OpenSuse 12.3 sehr gut, ist stabil und macht Freude. Und: Finger weg von Gnome 3.6.3!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Die Box beinhaltet einfach alles was man sich wünscht, wenn man nicht über so schnelles Internet verfügt um sich openSUSE kostenlos runterzuladen.
Besonders positiv aufgefallen ist mir das kostenlose Online-Banking Programm was der Box bei liegt.

Nur der Preis ist etwas hoch, deshalb auch nur 4 Sterne
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
NICHT KAUFEN! Jegliche Software (JEDE hier angebotene Linux-Distribution) ist kostenlos und absolut legal, was einer der Gedanken hinter der Entstehung des auf Unix-basierenden Operating System ist, im Internet als Download erhältlich! Ebenso sind es die hier aufgeführten Anwendungsprogramme (z. B. LibreOffice als kostenlose Alternative zu MS Office). Hier wird auf die Unkenntnis des Verbrauchers gehofft und diese Schamlos ausgenutzt. Falls ich mit meinen Aussagen auch nur im Geringsten falsch liege, bitte ich den Händler, mich per Kommentar, also für alle ersichtlich, zu korrigieren. Der tatsächliche Wert dieses Produktes liegt bei wenigen Cent für den Rohling. Auch die Versandkosten sind viel zu hoch angesetzt. Die entsprechende Software findet man problemlos im Internet.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Wenn man von den blauen Bildschirm ,unverständlichen Abstürzen ,Updates ,die ohne dazu tun im Hintergrund laufen , die Nase voll hat , ist Linux eine gute ;stabile Alternative.Kann ich nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
also ich benutze absofort nur mehr Linux die vorprogrammierbaren Programme sind Wahnsinn und es ist Idioten Einfach bei der Handhabung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Der Versuch, das System auf einem HP ProLiant ML150 G2 Server zum Laufen zu bringen, schlug fehl.
Installation läuft brav durch, völlig ohne Fehlermeldungen, jegliche Hardware wird (zumindest laut den Bildschirmmeldungen) korrekt erkannt - aber das System bootet anschließend einfach nicht.
Recherche bei Google hat ergeben, daß die Version 12.3 anscheinend des öfteren Probleme mit ProLiant-Maschinen jeglichen Alters macht. Die 12.1 soll wohl noch funktionieren. Ziemlich schwache Leistung.
Läuft bei mir nun unter der Kategorie "Was nichts kostet, taugt nichts".
Da lobe ich mir halt "mein" Windows Server 2008 R2: CD rein, installieren, booten, konfigurieren, fertig!
0Kommentar2 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.