Kundenrezensionen

21
4,0 von 5 Sternen
Wenn mich jemand sucht - ich bin im Kühlschrank! Mein fettes Leben in 30 Diäten
Format: BroschiertÄndern
Preis:9,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. April 2013
Diese Diäten kommen mir doch irgendwie bekannt vor, ich hätte noch ein paar Methoden beizusteuern. Ein sehr unterhaltsam geschriebenes Buch und kurzweilig zu lesen. Was mir persönlich noch gefehlt hat ist die Entknüpfung von Gefühlen und Essen, besonders bei so einem starken Frust- und Kummeresser wie mir. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2014
Es ist so entsetzlich. Ein Kleinkind was fett gefüttert wurde durch die Eltern und sie hat gelitten wenn schlanke Kinder sie verspotteten. Haha das wird auch noch verkrampft witzig sein wollend erzählt. So ein schlechter oberflächlicher Schreibstil. Da konnte ich einfach nicht weiter lesen. Heftchen Niveau. Zum Glück habe ich das Buch nur geliehen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juli 2013
Neugierig gemacht hat mich persönlich die Bildersammlung in der Buchmitte in Kombination mit dem heutigen "Ergebnis" der Ernährungsumstellung. Diesbezüglich gratuliere ich Frau Fuhlrott zum Erfolg und vor allem zur Selbstdisziplin, die sie seither an den Tag legt!

Selber mit einem zu hohen BMI ausgestattet, habe ich mir das Buch sozusagen als Ach-das-nehme-ich-doch-mal-mit-Buch in der hiesigen Bücherei gekauft. Durchgelesen habe ich es von gestern auf heute, die ganze Zeit auf der Suche nach DEM ultimativen Geheimtipp, den noch niemand mir gegeben hat, um endlich abzunehmen. :-) Aber wie schon zu erahnen, wurde ich natürlich nicht fündig.

Also, ich fasse es mal so zusammen:
Wer als übergewichtiger Mensch einen schriftlichen Beleg dafür braucht, dass noch andere Menschen zu dick sind (und leiden), der muss die 9,95 Euro für dieses Buch unbedingt ausgeben, denn für diesen Zweck ist es sehr gut nutzbar. Wer allerdings erhofft, das sogenannte Wunderwerkzeug fürs eigene Abnehmen darin zu finden, wird zwangsläufig enttäuscht. Genauso bekannt wie die Liste der schon versuchten Diäten, die der/die eine oder andere Leser|in vermutlich noch erweitern wollen würde, sind die Ratschläge, die am Ende des Buches dann gegeben werden: Nehmen Sie kleines statt großes Geschirr! Einen Teller muss man NICHT leer essen! Widerstehen Sie nörgelnden Eltern, Großeltern, immer noch dicken Freuden! und dergleichen Tipps mehr.

Ich persönlich habe dann auf das Studium der anhängenden Rezepteliste aus folgenden Gründen weitgehend verzichtet: 1) Aufgrund eigener veganer Lebensweise ist der tägliche Verzehr von tierischen Produkten, insbesondere von täglichem Fleischkonsum, für mich nicht akzeptabel. (Als Heilpraktikerin würde ich Frau Fuhlrott auch davon abraten müssen, egal wie dünn man dabei wird und/oder bleibt. Milch macht krank! Buchempfehlung: China Study) 2) Der mehrfach gegebene Rat, man solle doch die Mikrowelle einsetzen, wenn "keine Zeit zu kochen" der Hindernisgrund fürs Abnehmen ist, sollte nach heutigem Kenntnisstand der Dinge nicht mehr gegeben werden. Sämtliche, bis dahin vielleicht noch lebenden Inhaltsstoffe werden spätestens in der Mikrowelle zerstört. (Es ist nicht mehr notwendig, derart degenerierte Lebensmittel noch zu essen, das gehört gleich ins Klo. Ich empfehle alternativ das langsame Zerkauen von Wellpappe. Das spart bei gleichem Nährstoffgehalt noch etwas mehr Kalorien ein. ;-) ) Spaß beiseite: Es ist tatsächlich wichtig, dass die reduzierte Kost (z.B. wie die am Ende des Buches erwähnten ca 1300 kcal bei wenig Bewegung) so vollwertig sind, dass es nicht zu Mangelerscheinungen kommen kann. Der Körper wird zwangsläufig einen unbändigen Hunger entwickeln, um an die heiß begehrten, lebenswichtigen Mineralstoffe zu kommen. Da Ziel das Buches u.a. wohl sein soll, Strategien gegen Heißhungerattacken zu entwickeln, klingt das ganze irgendwie nach Teufelskreis.

Fazit: Um zu erfahren, dass es tatsächlich einen Menschen gibt, dem es gelungen ist, dauerhaft (bisher) und ohne JoJo-Effekt abzunehmen, ist das Buch eine leichte, schnell lesbare und brauchbare Lektüre. Aber alle Tipps und Ratschläge sind am besten für solche Menschen von nutzen, die bis dato noch nie einen Gedanken daran verschwendet haben, eventuell abnehmen zu wollen. (Vielleicht die erwähnte 7-Jährige aus Tipp 16 (wohne noch zu hause und Mama kocht) oder die 13-jährigen aus Tipp 25 (Wenn ich bei Oma nicht aufesse, gibts kein Taschengeld).) Alle anderen Abnehmewilligen haben das alles schon mal (ich will nicht sagen dutzendfach) gehört oder gelesen. Nichtsdestotrotz: Ein Buch für den netten Zeitvertreib.

.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. April 2013
Wer ein Geheimrezept zum Verlieren von Pfunden erwartet, wird in diesem Buch schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.
Stevani Fuhlrott beschreibt auf sehr ehrliche, selbstironische Weise ihren harten Kampf gegen falsche Ernährungsmethoden, Frustspeck und den inneren Schweinehund, in dem sich wohl fast jede Frau an irgendeiner Stelle wieder findet.
Fazit: Ein kurzweiliges, mitreißendes, traurig-lustiges Buch über den Lebensweg einer Frau, vor der man den Hut ziehen möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Juni 2015
Wenn ja, sollten Sie unbedingt dieses Buch lesen. Komisch und rührend zugleich schildert die Autorin ihre Kämpfe mit der Waage und dem Leben überhaupt. Ein überraschend ehrliches und vergnügliches Werk, das ich schnell lieben gelernt habe. Ein echter Balsam für die Seele!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2013
Also erst macht sich die Autorin (wirklich über sich?) über die Dicke in ihrem Roman lustig um am Ende mit erhobenem Zeigefinger allen anderen Dicken zu sagen was sie falsch machen, bzw, dass sie sich am Riemen reißen sollen.
EHRLICH: Nicht ganz glaubwürdig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juli 2013
ich hab zum Teil wirklich selten so gelacht, total realistisch und aus dem Leben gegriffen....prima Buch....für Menschen die sich schon immer über Diäten geärgert haben, die viel versprechen und doch nix bringen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2013
Ich habe mir erst eine Leseprobe besorgt und war von dieser überrascht. Dann hab ich mir das Buch gekauft, und es innerhalb von 2 Wochen gelesen.
Die Autorin beschreibt ihre vergeblichen Abnehmversuche, das hat mich an meine eigenen Versuche erinnert. Und ich muß gestehen sie hat recht damit. Diäten sind leider nur immer eine kurze 'Angelegenheit, der Jo Jo Effekt läßt grüßen. Ich mache jetzt seit gut einer Woche dieses Konzept. Und was soll ich sagen es geht zwar langsam aber ich habe tatsächlich keinen Hunger zwischendurch.
Das Ergebnis. Ich bin überrascht. wenn ich mehr Erfahrung damit habe werde ich nochmal was schreiben.
Mein erster Eindruck ist es könnte endlich mal dauerhaft klappen.
Ich empfehle es jedem der wie ich schon tausende von Diäten gemacht hat einfach mal lesen. vielleicht hilft es Euch ja auch. Zumindest denkt man darüber nach was man falsch macht. und das ist ja bekanntlich der Erste Schritt.
Viel Spaß beim lesen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Sehr spassiges Buch von einer die schon alles versucht hat um abzunehmen. Gute Tipps die bei Ihr geholfen haben und zum Nachmachen anregen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Juli 2014
Was habe ich gelacht und mit gelitten. Ein schönes und sehr interesanntes Buch. Wurde mir empfohlen und empfehle ich auch weiter. Toll
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Satt essen und abnehmen: Individuelle Ernährungsumstellung ohne Diät
Satt essen und abnehmen: Individuelle Ernährungsumstellung ohne Diät von Volker Schusdziarra (Taschenbuch - 9. März 2012)
EUR 16,95

Fettweg!: Vergesst die Diäten
Fettweg!: Vergesst die Diäten von Ralf Frenzel (Gebundene Ausgabe - 5. Oktober 2011)