Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schade, dass es dies Buch nicht schon vor 20 Jahren gab: Praktisch und superlecker
Noch bis in die 90ger war ein Kochbuch noch ein Kochbuch. Man fand dort eine Menge Rezepte, mit denen man auch für ganze Familien kochen konnte. Heute sind viele Kochbücher gestaltet wie Desiger-Objekte. Die Autoren brauchen Food-Fotografen, die stundenlang an einem Foto arbeiten, damit das Essen perfekt aussieht.

Mit diesem Buch hat der Leser wieder...
Vor 11 Monaten von Johanna K aus Kassel veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Rezepte, allerdings sehr eintönig
Da ich in unserer Küche mehr pflanzliche Kost einbauen wollte, entschied ich mich für dieses Buch, nachdem es mir mehrfach empfohlen wurde.
Vorab das positive: Das Buch ist wirklich äußerst dick, es sind sehr viele Rezepte drin und die süßen Rezepte stammen sogar von Isa Chandra Moskowitz, die einige der bekanntesten veganen...
Vor 4 Monaten von Natsuki A. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schade, dass es dies Buch nicht schon vor 20 Jahren gab: Praktisch und superlecker, 20. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Noch bis in die 90ger war ein Kochbuch noch ein Kochbuch. Man fand dort eine Menge Rezepte, mit denen man auch für ganze Familien kochen konnte. Heute sind viele Kochbücher gestaltet wie Desiger-Objekte. Die Autoren brauchen Food-Fotografen, die stundenlang an einem Foto arbeiten, damit das Essen perfekt aussieht.

Mit diesem Buch hat der Leser wieder ein echtes Kochbuch: 300 Rezepte, von denen jedes eine Welt zu sein scheint.
Übersichtliche, praktische Gestaltung der Buchseiten, einige gute Fotos, Rezepte, die für jeden Menschen kochbar sind, auch für die Menschen, die eine Familie haben. Einfach Rezepte, zahlbare, aber hochwertige Zutaten und jede Menge Hingabe an schmackhafte Speisen, die nach dem schmecken, was hineingetan wurde. Kein Kalorienzählen nötig und dabei schlemmen pur!!

Viele praktische Tipps, wie ich sie mir in einem Kochbuch wünsche: wie wird Getreide gekocht, wie Bohnen, usw. Das macht dies Buch zu einem Standardwerk, das auch für jeden Anfänger geeignet ist. Die Rezepte nehmen meist eine Seite ein, genaue Portionsangaben, Einkaufszettel und realistische Schritt für Schritt- Beschreibung.

Praktischer Einstieg: Basics, wie mache ich einfache vegane Saucen oder ölfreie Mayonaise...?
Frühstücksrezepte: schnelle, einfache oder herzhafte.

Salate: ich sage nur superlecker!
Suppen: von Cremesuppe zur Gemüsesuppe
viele abwechslungsreiche Nudelgerichte
Stews und Chillies: (ganz unerwartet sofort mein Lieblingskapitel gewesen.
Pfannengerührtes
Gefülltes und Gebackenes
Bohnen, ganz erstaunliche leckere Rezepte
Getreide und Aufläufe
Bei vielen Rezepten gibt es eine Variante, die wirklich eine Variante ist.

Der erfahrene und kreative Vegan-Koch Del Sroufe wird von 4 anderen Meistern unterstützt, wie ja in der Buchbeschreibung zu lesen ist. Das ist eine wunderbare Geschmacks-Mischung und besonders das Dessert-Kapitel ist super!!

Nachgekocht haben wir in kürzester Zeit: Linsenchilli, Bohnen, geschmorten Rotkohl mit Bohnen (eine Supermischung, auf die viele erfahrene Köche nimmer gekommen wären), Moussaka und die Lebkuchenmamas, Möhrentorte. Alle Rezepte konnten nach den Anleitung sorgfältig nachgekocht werden und sind selbst für große Familien geeignet. Mir gefällt sehr gut, dass nicht so viele Soja-Rezepte dabei sind, sondern abwechslungsreiche Zutaten. Geschmack: mehr als lecker.
Fazit: Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, jede Menge gute ausgewogene Rezepte.
Diese fundierte Buch ist kein Hype-Buch, sondern legt wirklich eine breite Basis für Jedermann/-frau, der/die vegan kochen und leben möchte. Gut geeignet auch für Menschen, die sich nur gelegentlich vegan ernähren möchten, einfach eine Fundgrube!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen vegane Ernährung als der ideale Weg zur Gesundheit, 15. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Das bestreitet mittlerweile kaum noch wer: Vegane Ernährung ist ein maßgeblicher Faktor für die Gesundheit. Vielfach wird noch darüber debattiert, dass rein pflanzliche Ernährung nicht schmecken würde oder gar zu teuer sein soll. Diese Klischees sind längst veraltet, denn dieses Buch zeigt explizit, dass die Umstellung des Speiseplans und weg von tierischem Eiweiß durchaus ohne Schwierigkeiten möglich ist.

Das Buch zeigt aber noch weitaus mehr, denn es gibt uns einen handlichen und dennoch umfangreichen Ideengeber in die Hand, die tollen Rezepte machen Appetit auf mehr und ganz im Sinne der "Gabel statt Skalpell"-Philosophie kann man ungeahnte Leckereien zaubern. Die Umstellung an sich ist nur in den Köpfen der Leute schwierig. Die rund 300 Rezepte in diesem Buch beweisen, dass vegane Ernährung möglich ist und das "richtige" Essen die beste Medizin darstellt, um seine Gesundheit langfristig zu erhalten. Wir jedenfalls haben nun damit begonnen, diese Rezepte Schritt für Schritt in unseren Speiseplan mit einzubeziehen und sehen das langfristig nicht nur als Ernährungsergänzung, sondern als vollwertigen Ersatz der bisherigen Gewohnheiten.

Ob Pasta, Salat, Gemüsegerichte oder Überbackenes: Ein empfehlenswertes Buch, das uns viele tolle Anregungen und schmackhafte Speisen vom Frühstück bis zum Hauptgericht und Nachtisch beschert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Rezension, 15. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Auf dieses Buch habe ich sehnsüchtig gewartet! Die China Study hatte ich größtenteils gelesen und mich daraufhin mit unserer Ernährung befasst. Was ist wirklich im Essen enthalten? Wie, wo, mit welchem Saatgut wird heute angebaut? Wie werden Tiere großgezogen und was essen wir mit, wenn wir tierische Produkte essen? Das ist ein Hormon-und Antibiotika – Cocktail, der erst mal von unserem Organismus verstoffwechselt werden muss.
Seit August 2012 lebe ich nun vegan und beschäftige mich mit gesunder, pflanzlicher Ernährung. Dieses Kochbuch bietet mehr als 300 Rezepte für das tägliche Kochen.

Es ist auch längst kein Geheimnis mehr: vegane Ernährung ist der ideale Weg zur Erhaltung und sogar zur Wiedergewinnung der eigenen Gesundheit. Angesichts unseres Ausmaßes an sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt, Krebs, Alzheimer und Demenz streichen immer mehr Menschen Fleisch, Milchprodukte und Fette aus ihrem Speiseplan mit erstaunlichen Erfolgen. Gewichtsabnahme, allgemeines Wohlbefinden, jugendlicheres Aussehen, besseres Körpergefühl, schönere Haut und vor allem gute Laune sind meine Erfahrung mit der veganen Ernährung.
Das 'richtige Essen' ist meine Medizin. Eine rein pflanzliche Ernährung ist nicht nur schmackhaft, sondern auch preisgünstiger als ich dachte, am Herausragendsten aber ist, dass ich viel mehr Power und Lebensfreude habe, seit dem ich alles Tierische aus meinem Speiseplan gestrichen habe. Ich schlafe eine Stunde weniger, als zu der Zeit in der mein Köper noch tierische Eiweisse und Fett zu verstoffwechseln hatte.

Dabei ist die vegane Ernährung absolut abwechslungsreich. Der Autor des Buchs, Koch Del Sroufe, dessen Gerichte uns bereits in Buch und Film begeistert haben, zeigt uns wie einfach und schnell gutes Essen nach der Gabel statt Skalpell-Philosophie zubereitet werden können. Köstliche, fein abgestimmte Rezepte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel.
Damit wird die Umstellung des Speiseplans auf eine vollwertige, nährstoffreiche Ernährung frei von tierischem Eiweiß, leicht gemacht. Ich möchte hier allen Mut machen sich für die gesündere Ernährung zu entscheiden, die Tier und Menschenrechte würdigt, die sich auswirkt auf Klima - und Umweltschutz.
Gabel statt Skalpell ist zum Markenzeichen einer ganzen Bewegung geworden. Für eine bessere Welt!

Anna Ulrich

Del Sroufe ist der »Mann in der Küche« für das Projekt Gabel statt Skalpell. In den USA hat er eine nie für möglich gehaltene Wende im Ernährungsbewusstsein eingeleitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin sehr zufrieden, weil...., 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
das Buch viele Rezepte bietet, die einfach nachzukochen sind und dazu noch vollwertig und gesund sind. Mir war wichtig, ein Kochbuch zu finden, wo nicht jedes Rezept mit Ersatzprodukten arbeitet und das habe ich mit diesem Kochbuch gefunden. Hier finden sich Rezepte, die von sich aus vegan sind, aus verschiedenen Kulturen, was zu einer großen Vielfältigkeit führt und das gefällt mir sehr gut, deswegen 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach super, 6. Mai 2014
Von 
bemi (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Die Rezeptauswahl ist genial. Was mir persönlich nicht behagt, ist die extrem fettarme Zubereitung, aber das läßt sich ja noch am leichtesten abändern. Ansonsten sind es unglaublich kreative und originell gewürzte Rezepte, die sich für mich ausreichend einfach nachkochen lassen. Womit ich ein Problem habe, war die Qualität des Einbandes - das Buch ist groß und recht schwer, der Einband besteht aber aus dünner, biegsamer Pappe. Ich denke, das ist eher "broschiert" als "gebunden". Das hat den Nachteil, daß man es nicht offen liegen lassen kann, ohne daß es sich von selbst umblättert. Ich habe mir mit Wäscheklammern beholfen. Ich habe bei amazon leider nichts finden können, um die Beschreibung zu reklamieren, daher an dieser Stelle der Hinweis. Aber wie gesagt, vom Inhalt her bin ich begeistert, daher volle Punktzahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Rezepte, allerdings sehr eintönig, 7. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Da ich in unserer Küche mehr pflanzliche Kost einbauen wollte, entschied ich mich für dieses Buch, nachdem es mir mehrfach empfohlen wurde.
Vorab das positive: Das Buch ist wirklich äußerst dick, es sind sehr viele Rezepte drin und die süßen Rezepte stammen sogar von Isa Chandra Moskowitz, die einige der bekanntesten veganen Backbücher verfasst hat.
Die Gerichte brauchen meist nicht viele Zutaten und es wird großteils auf schwer zu bekommende Zutaten verzichtet, weshalb sogar ein kleinerer Dorfedeka ausreicht, um einen großen Teil der Rezepte auszuprobieren. Für das Hafermehl, welches im Nachtischteil verwendet wird, zu bekommen, kann man einfach Haferflocken in der Küchenmaschine pulverisieren, schon hat man viel Geld gespart.
Nun aber das Negative:
- Es sind nur sehr wenige Bilder vorhanden und diese machen auch nicht wirklich Appetit
- Viele Rezepte sind sehr ähnlich und stark an den amerikanischen Gaumen (logischerweise) angepasst
- Da absolut kein Öl zum "braten" verwendet wird, sind teilweise neue Anschaffungen was Pfannen und Töpfe angeht, notwendig.

Alles in allem ein recht gutes Buch, welches aber nicht "rund" ist. Ich nehme es, um mal eine neue Kochidee zu bekommen, aber für einen richtigen Umschwung in der Küche würde ich eher andere Bücher hernehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 30. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist unterhaltsam und basierend auf wissenschaftlich fundiertem Hintergrund geschrieben.
Die Wirkung auf den eigenen Lifestyle und das Essverhalten bleiben nicht aus...
Sehr empfehlenswert für alle, denen die eigene Gesundheit, vitales, attraktives Aussehen und die persönliche Fitness am Herzen liegen. Für diejenigen, denen die Umwelt nicht egal ist, ein MUST.
Also, kaufen, lesen und umsetzten, ihr werdet euch selber danken! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klasse Buch..., 9. Juni 2014
Von 
Nina Ecker "nina_ecker" (Frankfurt/Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
... mit vielen tollen Rezepten!
Ich habe mir dieses Buch sofort nach dem Anschauen der dazugehörigen Dokumentation "Gabel statt Skalpell" gekauft. Sowohl die Dokumentation, als auch das Buch hat mein Leben verändert!
Eingangs wird nochmal der Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und Krankheiten erläutert. Anschließend erhält man wichtige Tipps und Techniken für den Einkauf, die Vorbereitungen und das Kochen mit leckeren, gesunden, veganen Lebensmitteln. Weiters erhält man einige Infos über Basics und dann kanns mit dem Schnibbeln, Brutzeln, Experimentieren, Entdecken, Schmecken und genussvoll Essen auch schon losgehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Breites Spektrum an Rezepten, 24. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Tolles Buch,
das basierend auf eine vollwertige pflanzliche Ernährung vielseitige Rezepte aus allen möglichen Küchen (international) präsentiert.
Das Buch hilft bei der Umsetzung der Erkenntnisse der Autoren des Buchs "China Study" oder der Dokumentation Gabel statt Skalpell (Gleiche Macher).
Wirklich toll weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erstes veganes Kochbuch, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Kochbuch bestellt, nachdem ich die China Study als Hörbuch "gelesen" habe.
Das Buch hat wirklich eine Fülle von sehr leckeren Rezepten. So ein dickes Buch hatte ich gar nicht erwartet.
Es ist nur nicht zu jedem Rezept ein Bild dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch
Gabel statt Skalpell: Das Vegan-Kochbuch von Del Sroufe (Gebundene Ausgabe - 2. Dezember 2013)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen