earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

41
3,5 von 5 Sternen
Low-Carb vegan. - 40 Rezepte ohne tierische Lebensmittel.
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:7,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2014
Das dieses "Heft" nur wenige Rezepte enthält wusste ich ja, nur das die dann auch noch einfallslos und langweilig sind, habe ich erst beim Durchblättern gesehen und es gleich zum Verkauf angeboten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
88 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2013
Ein Kochheft mit durchaus interessanten Rezeptideen, die allerdings einen Haken haben: Nicht ein einziges Rezept kommt ohne Sojaprodukte aus! Außerdem stellt sich beim Betrachten des Heftes der Verdacht ein, dass hier einfach Rezepte vegan, mit Hilfe von Soja- statt Milchprodukten, umgestellt wurden. Das zeugt nicht von übermäßiger Kreativität. Weil die Rezepte trotzdem noch zu gebrauchen sind gibt's 2 Punkte. Mehr geht wirklich nicht.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2014
Für die meisten Rezepte werden recht viele Zutaten benötigt, wer sich nicht rein vegan ernährt, der muss erst einmal einkaufen gehen, denn ich bezweifle, dass die meisten Haushalte z.B. Sojamehl, Linsenmehl, Lupinenfilets etc. im Vorratsschrank haben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juni 2014
Austernsoße und Honig sollen vegan sein?
Außerdem sind viel zu wenig Bilder drin und die Rezepte sind einfach nur unkreativ.
Gleich weiterverkauft das Buch.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2015
Ganz Ernst nehmen kann ich dieses Kochheft(Buch trifft nicht zu) nicht.
Ist doch Soja anscheinend die Haupt-Eiweiß-Zufuhr für jeden Veganer. Wer sich auskennt weiß, dass dies völliger Quatsch ist.
Somit ist die enthaltende Tabelle auch absolut nicht zu gebrauchen und man sollte eine entsprechende lieber online suchen.

Nicht alle Rezepte beinhalten übrigens Tofu. Allerdings fast alle. Vieles sind eigentlich ganz normale Low-Carb-Rezepte aus einer Omni-Ernährung, in denen man einfach tierische Produkte durch Sojaware ersetzt hat...

Für Inspirationen daher ganz nett und einige Rezepte sind auch durchaus ganz lecker, doch gibt es wirklich bessere Low-Carb-Vegan-Guides, die auch ohne Klischees auskommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Januar 2014
Das neue Jahr ist da und gerne nimmt Frau da sich natürlich vor, im Sommer die perfekte Bikinifigur zur Schau stellen zu können.
Doch der 3mal-wöchentliche Gang in's Fitnessstudio kann ja auch nicht alles sein, die Ernährung sollte doch wenn möglich auch mitspielen, oder?
Um mir beim Vorhaben "Gesunde Ernährung" einen kleinen Helfer an die Seite zu holen, durfte "Low Carb vegan" aus dem Systemed Verlag bei mir einziehen!
Das kleine Taschenbuch mit den 65 Seiten kommt in stabilem Umschlag daher und hat auf nahezu jeder Seite eine farbige Fotografie abgebildet, das macht schonmal was her!

Das Büchlein beginnt mit einer kleinen Einleitung zur veganen Ernährung und zur Low-Carb Ernährungsweise, was mir als Anfänger sehr geholfen hat.
Danach folgen direkt die Rezepte, hier gibt es neben Frühstücksideen (Eiweiß Kraft Müsli) auch Hauptgerichte (Möhrenspagghetibolognese) und Süßes (Pancakes mit Himbeersahne). Für jede Gelegenheit ist also ein Rezept dabei, was ich sehr gut finde.
Die einzelnen Gerichte an sich sind teilweise recht gewöhnungsbedürftig. Ohne tierische Produkte fällt viel weg, an das man als "Durchschnitts-Esser" gewöhnt ist (Fleisch, Milch, Eier) und daher mussten sich die Macher das Buches eben etwas überlegen. Doch ob sich ein "Austernpilzschnitzel" für mich je gut anhören wird, das wage ich zu bezweifeln.

Die Ersatzstoffe, die in diesem Buch verwendet werden, halten sich in Grenzen. Ich persönlich habe keine Probleme mit Soja, aber wer dieses Buch kauft sollte wissen, dass es in einigen Gerichten zum Einsatz kommt. Ansonsten gibt es oft Tofu oder außergewöhnliche Pilz- oder Nusssorten. Alles im Rahmen wie ich finde. Viele Bücher über LowCarb Ernährung nutzen Nahrungszusätze wie Proteinpulver, was ich persönlich für nicht nötig halte und daher finde ich es gut, dass hier auf möglichst natürliche Zutaten zurück gegriffen wird.

Alle Rezepte, die ich bis jetzt probierte, funktionierten einwandfrei (Mein Tipp sind die Pancakes!) und ich hoffe durch die gelegentliche Einlage eines "veganen Tages" doch noch das ein oder andere Kilo zu verlieren. Bis jetzt merke ich wirklich, wie mir das Weglassen von Fertigprodukten, Zucker und vielleicht sogar Mehl und tierischen Produkten hilft, mich besser in meinem Körper zu fühlen und mir mehr Energie schenkt.

FAZIT
Ich gebe "Low Carb vegan" 5 von 5 Sternen. Es hat interessante Informationen und Rezepte, ist schön gestaltet und mit 8 Euro auch absolut in einem Preisbereich den ich annehmbar finde. Daher kann ich dieses Buch nur jedem Neueinsteiger und altem Hasen in der Küche empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2015
Ich habe mir mehr versprochen. 90% der rezepte enthalten soja.
Da ich eine Schilddrüsen erkrankung habe ist soja nicht so optimal.
Ich hatte auf mehr Gemüse gehofft und nicht so viel tofu als ersatz...

Deswegen aus meiner sicht nur 2 sterne
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 8. November 2013
Endlich ein sach- und kochbuch, das hinweise darauf gibt, wie man sowohl kohlenhydrate reduziert (low carb nach der logi-methode/worm) und gleichzeitig ohne tierisches eiweiß auskommt. Es gibt inzwischen so viele (mehr oder weniger) vegan lebende menschen, für die low carb wegen dem reichlich verwendeten eiweiß aus fleisch, fisch und milchprodukten nicht in frage kam. Hier also ein veganes low-carb kochbuch, das dadurch zwei fliegen mit einer klappe schlägt: auf tierische produkte zu verzichten und gleichzeitig auf lebensmittel mit hohem KH anteil - kein widerspruch!
Diese ernährungsrichtung wird zunächst kurz vorgestellt, mit dem hauptaugenmerk auf pflanzliche eiweißquellen: dazu gibt es eine superpraktische liste mit den jeweiligen nährstoffenangaben.
Auch in den 40 rezepten sind die nährwertangeben vorhanden. In meinen augen auch deshalb sinnvill, um ein gespür zu entwickeln - wer kocht wirklich genau nach rezept? Ich hole mir anregungen und finde sie in diesem kleinen büchlein reichlich. mir gefällt auch, dass die rezepte international angehaucht sind; von mediterranen auberginenröllchem, thaisalat mit tempeh zu indischen brokkolipakoras...
Ich finde die vorschläge recht alltagstauglich und vielfältig, von askese und langeweile keine spur.
Wer hülsenfrüchte liebt oder kennenlernen will, liegt hier sowieso richtig, sie sind die vorrangige eiweißquelle. Viele der rezeptideen sind fotografisch festgehalten (ich persönlich mag es lieber mit foto, verständlich ist es auch ohne).
Voller genuss mit rein pflanzlicher ernährung- und dennoch ausgewogen. Unbedingt empfehlenswert! auch für wenig geld wird hier viel grundlegende information geboten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2014
Größtenteils einfache und gute Rezepte, aber stark sojalastig. Selbst für Leute wie mich, die keine ausgeprägte Soja-Aversion haben wie mancher Vollwertköstler, ist das zuviel des Guten. Es macht den Eindruck, dass jemand krampfhaft versucht hat, die Gerichte mit Proteinen aufzuwerten, um dem Low Carb Anspruch gerecht zu werden. Vollwertige, ausgewogene und gesunde Küche sieht in meinen (laienhaften) Augen anders auch, auch wenn die Autorinnen sich als studierte und ausgezeichnete Oecotrophologen ausweisen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2013
Ich bin vor einem Jahr auf vegan umgestiegen, habe mich vorher low-carb ernährt. Habe auch schon ein ganzes Regal an Kochbüchern. Leider finden sich in den wenigstens Büchern eiweißreiche, kohlenhydratarme Rezepte.
In diesem Kochbuch wird zwar viel mit Sojamilch und auch Tofu gearbeitet, es finden ich aber auch Rezepte mit anderen Hülsenfrüchten wie Linsen, Bohnen, Lupinen(Schnitzel). Die Kichererbsennuggets habe ich getestet. Kross und lecker! Super finde ich die die Tabelle mit den wichtigsten Eiweißquellen für Veganer. Gerade für Low-Carb veganer sehr hilfreich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Low-Carb vegetarisch - Vegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
Low-Carb vegetarisch - Vegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch von Wolfgang Link (Broschiert - 15. April 2015)
EUR 7,99

Vegan Low-Carb: Fit und schlank mit Pflanzenkraft
Vegan Low-Carb: Fit und schlank mit Pflanzenkraft von Vito Kalt (Broschiert - 12. Juni 2015)
EUR 5,90