Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mir gefällt der Schwarzwald als Kulisse.
Ich bin zwar wie 'EAR' kein Fan von RTL, kann mich aber seiner sehr harschen Kritik
absolut nicht anschliessen. Der Stoff ist einfach anders! ...da werden die Erwartungen
von Perry Rhodan Lesern vielleicht nicht zur Genüge bedient. Ich bin gespannt was
Herr Holdt als nächstes liefert und geb ihm für sein Erstlingswerk (hab ansonsten nix...
Veröffentlicht am 3. März 2012 von klaus middendorf

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Teuer aber dafür langweilig...
Gleich die erste Amazon Rezension Beginnt so:
"Der Roman des Newcomers Holdt gehört in die Kategorie Spaceopera" und kann mit etwas Glück zur Initialzündung für ein ganz eigenes Universum werden..."

Meiner Meinung nach hat dieses knapp 260 Seiten lange Büchlein mit einer echten Space Opera
nur eines gemeinsam: Es ist ein...
Vor 22 Monaten von TimTom veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mir gefällt der Schwarzwald als Kulisse., 3. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Ich bin zwar wie 'EAR' kein Fan von RTL, kann mich aber seiner sehr harschen Kritik
absolut nicht anschliessen. Der Stoff ist einfach anders! ...da werden die Erwartungen
von Perry Rhodan Lesern vielleicht nicht zur Genüge bedient. Ich bin gespannt was
Herr Holdt als nächstes liefert und geb ihm für sein Erstlingswerk (hab ansonsten nix
von ihm entdecken können) auf jeden Fall vier Punkte mit Tendenz zu mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr ungewöhnliche Science Fiction, 4. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Seit mehr als 40 Jahren lese ich Science Fiction internationaler und deutscher Autoren. Dieser Titel hebt sich vom Main Stream deutlich ab. Nicht nur das er in Deutschland spielt und unsere gesellschaftlichen sowie politischen Strukturen vorzüglich parodiert, sondern es zeigt sich, dass man durchaus spannende Action angereichert mit hochwertigem Technogebabbel zu einer durchweg amüsanten Story verbinden kann. Durchaus lesenswert an einem sonst langweiligen Wochenende - mehr sicher auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Himmel, Liebe und Grab", 14. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Der Roman des Newcomers Holdt gehört in die Kategorie Spaceopera" und kann mit etwas Glück zur Initialzündung für ein ganz eigenes Universum werden, das unmittelbar an unsere heutige Zeit anschließt.
Er setzt ein mit der Eroberung der Erde durch das Kaiserreich der R'rall in Folge eines intergalaktischen Konflikts. Gegenspieler der katzenähnlichen R'rall ist die Liga, eine intergalaktische Handelsföderation aus vielen Spezies. Während die R'rall von starken hierarchischen Strukturen und Ehrenkodizes geprägt sind und nach der Devise leben the winner takes it all, versucht die Liga schon seit Jahrhunderten unbemerkt, das Schicksal der Menschheit zu beeinflussen, um sie möglichst rasch auf den Anschlussstandard zu bringen, der ihrem Gesellschaftssystem entspricht.
In Folge des Überfalls müssen die meisten menschlichen Liga-Agenten fliehen, die sich in führenden Positionen der Menschheit eingeschlichen haben. Dadurch und durch gezielte Destabilisierung seitens der R'rall droht der Menschheit ein versorgungstechnischer Kollaps.

Teil 1 ist eine reine, atemlose Actionsequenz die dem Protagonisten keinen Moment der Ruhe oder Introspektion erlaubt. Der eben noch einsiedlerisch im Schwarzwald lebende ehemalige Luftwaffenoffizier von Reuters gerät zufällig in ein Duell mit dem Oberbefehlshaber der R'rall und erobert dabei einen Ring, den der Kaiser als besondere Insignie der Macht verleiht. Dieses Artefakt hat nicht nur große mythologische Bedeutung, er ist auch ein interaktiver, nanotechnologischer Datenträger mit Zugangs- und Autorisierungscodes. Der Träger kann wie ein Geist im R'rallnetz operieren, weil er keine Spuren hinterlässt. Da auch die R'rall durch starke innere Konkurrenz nicht geschlossen agieren, wird Reuters für mindestens fünf Geheimdienste zur most wanted person. Er schließt sich einer Widerstandsgruppe gegen die R`rall-Eroberer an und spielt die Seiten gegeneinander aus. Dabei erweist er sich als glücksbegünstigter, charismatischer Anführer und gewinnt eine schlagkräftige Truppe von Spezialisten. Darunter ist die Liga-Agentin Marcella de Brivio, die ihn mit Liga-Technologie unterstützt und in die er sich verliebt.
Zum Schluss dieses Teils wird Reuters tödlich verletzt und Marcella versetzt
ihn in ein dreimonatiges künstliches Koma um ihn nanotechnologisch wieder aufzubauen.

Teil 2 stellt eine Rückblende Marcellas dar - auf ihr immerhin 320 Jahre altes
Leben. Sie schildert ihren Dienst als Agentin für das Büro für Anschlussfragen" und den Konflikt mit dem gleichaltrigen Agenten Joris, der mehrfach versuchte, sich zum Herrscher der Erde aufzuschwingen (einmal als Napoleon) und alle anderen Liga-Agenten auszuschalten - auch Marcella. Jetzt hat sie ihren letzten Kampf mit ihm zu bestehen.
Durch den Ehrenkodex gebunden, der es ihm verbietet, den Ring mit Gewalt zurückzuholen, hat der R'rall-Admiral Joris engagiert, um Reuters und gleichzeitig einen jungen Kriegshelden, einen Offizier der R'rall namens XŽRagan, zu beseitigen. Es gelingt Jorris tatsächlich, Marcella und X'Ragan in eine Falle zu locken.
In diesem zweiten Teil wird nicht nur die Freund/Feind-Demarkationslinie aufgeweicht, gewinnt Marcella in X'Ragan doch eine(n) Verbündete(n), sondern auch die Gender- und Spezies-Trennung.

Teil 3 wird aus mehreren Perspektiven geschildert, unter anderem sogar eine Raumschlacht aus dem Gedächtnischip von X'Ragan, die der Relativitätstheorie Rechnung trägt, wie in sonst keiner mir bekannten Darstellung.
Aus der Perspektive Reuters ist seine vom Ring geführte Traumzeit während des Genesungsschlafes auch ein Heilungsprozess, in dem er sich seinen Dämonen stellt: dem Kindheitstrauma und den Kriegserlebnissen am Hindukusch. In Zusammenhang mit beidem steht seine Fähigkeit zu Präkognition. Das hilft ihm, um dem eigentlichen Geheimnis des Rings auf die Spur zu kommen: Er enthält ein prähistorisches Artefakt der R'rall-Kultur aus den universellen Anfängen des Bewusstseins. Erst als es Reuters gelingt, die "Magie" des Rings für sich anzuwenden, gelingt auch der Durchbruch.
Mit seiner Truppe von Freischärlern schafft Reuters das Unmögliche: Er erreicht politische Autonomie für den Planten Erde, der von nun an unter seiner Obhut steht, wenn auch unter der Raumhoheit des Kaiserreichs unter Führung X'Ragans...
Als die Liebenden endlich Zeit füreinander haben, flüstert Marcella: Es ist zwar
schon 50 Jahre her, aber ich kann mich genau!"

Der Roman verbindet gekonnt Action und Hardcore-SCIFI mit Elemente des Historischen Romans. Selbst die Einschläge von Fantasy-Elementen (die Macht des Steins) sind psychologisch plausibel. Er behandelt nicht die möglichen Extreme von Nano- und Kommunikationstechnologie, aber die Fragen nach Identität jenseits von Körper- und geschlechtsspezifischen Merkmalen angesichts einer Technik, die uns bald unter die Haut geht. Auch Aliens werden nicht als die absolut Anderen, Fremden dargestellt, sondern als Wesen, die wie alle Produkte" der CN-Evolution auf die Frage nach dem Himmel, der Liebe und dem Grab" (Benn) eine individuelle Antwort geben müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Space-Opera der südwestdeutschen Art, 9. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Zum Inhalt will ich nichts mehr schreiben, da waren die anderen Rezenzenten schon fleißig genug. :-)

Ich gebe dem Buch 4 Punkte weil:
***** Klassische Space Opera mit ungewohnter lokaler Kulisse
- leider leichte sprachliche Mängel (sonst gäbs 5 Sterne)

Das Buch hat sehr gut gefallen und hoffe, der Autor schreibt noch mehr Romane!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nett gemacht, 15. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Netttes Regionalkollorit, ein SF in Deutschland. Mann muss gelegentlich um " 3 Ecken" denken, um das Geschehene nachzuvollziehen. Interessant, Kurzweilig, lässt sich angenehm lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gezeitenwechsel ist großartig, 22. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Reuters ist ein guter Typ. Der Oberst a.D. hat sich von seinem Militärleben, das ihn in viele Länder zu noch mehr Abenteuern geführt hat, verabschiedet und sich in den Schwarzwald zurückgezogen, um dort ganz smooth zu leben, mit Kamin, Hund und schöner Aussicht. Und genau diese Aussicht lässt ihn, den guten Beobachter, etwas sehr sonderbares am Sternenhimmel sehen: Ausgang einer genialen Geschichte und für das, was ihm beim Holzholen geschieht. Er gerät in einen Kampf zweier Aliengruppen und bei dem Versuch, sich da rauszuretten gerät er unwissend in den Besitz eines zentralen Schlüssels für eine Welt, die ihm und den Leser bis jetzt undenkbar erschien. Reuters - er braucht keinen Vornamen - kann seine Kampferfahrung und kühlen Verstand bestens gebrauchen und lernt, mit ganz anderen Waffen zu kämpfen: es geht um mehr als sein Leben, um die Rettung unserer Zivilisation und dabei dämmert dem Leser gemeinsam mit ihm so ganz allmählich, dass die Aliens schon längst unter uns sind, und dass nicht alles, was wir als historisches Ereignis in unsere Geschichtsbücher eingegangen ist, von Menschen gemacht wurde.
Der Einzelgänger begegnet neuen Kulturen und der Liebe, die 20, 500 Hundert oder noch älter ist. So genau hat sie, die Schöne und die Kluge, nicht gezählt. Mit ihr kommt er dem Geheimnis der Aliens immer näher und wird zum Schluss wissen, dass unsere Zivilisationsgeschichte neu geschrieben werden muss. Denn: die beiden sich hier auf der Erde streitenden Aliengruppen brauchen unsere Erde dringend als neuen Lebensraum. Ihre Welten gehen zu Ende und es sind zwei sehr unterschiedliche Arten und Weisen, wie sie diese Erde erobern wollen: brutal oder subversiv-sensibel. Wie's ausgeht? Besser ist zu fragen. Ob wir schon längst untergegangen sind? Ein klasse Buch dieses Gezeitenwechsel"! Super, Respekt! Ich kannte den Carl Reiner Hold noch nicht, aber das passiert mir nicht noch mal. Gibt es noch andere Bücher von ihm, wer weiß was?Dringend mich kontaktieren. Im Netzt finde ich leider nichts...............
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 17. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Meine Lebensgefährtin und ich haben uns dieses Buch vorgelesen. Es war unser erster Si-FiRoman und wir fanden ihn beide sehr spannend, vor allem die Tatsache, dass die Handlung mal nicht in den USA stattfindet, wo Weltuntergänge und Alienbesetzungen fast schon zur Tagesordnung gehören, sondern im eigenen Land, in Städten, die fast jeder Deutsche auch schon einmal besucht hat. Szenerien wurden sehr schön und authentisch beschrieben. Bleibt nur zu wünschen, dass vom Autor noch mehr Bücher kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Teuer aber dafür langweilig..., 12. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Gleich die erste Amazon Rezension Beginnt so:
"Der Roman des Newcomers Holdt gehört in die Kategorie Spaceopera" und kann mit etwas Glück zur Initialzündung für ein ganz eigenes Universum werden..."

Meiner Meinung nach hat dieses knapp 260 Seiten lange Büchlein mit einer echten Space Opera
nur eines gemeinsam: Es ist ein Buch.

Den Plot finde ich generell nicht uninteressant wenngleich wenig originell: Außerirdische haben die Erde besetzt.
Der Anfang ist noch halbwegs spannend, man erfährt einige Hintergründe warum und von wem die Erde besetzt wurde. Dies wird allerdings auf wenigen Seiten abgehandelt, danach geht es fast nur noch um den Ehrenkodex der Außerirdischen und wie die Menschen diesen zu Ihrem Vorteil nutzen.
Endlose politische Pläne und Schachzüge, ein Held dem alles gelingt und ein Ende das durch Mystik und Magie herbeiGEZAUBERT wird.

Es mag einfach keine Richtige Spannung und Lesefreude aufkommen!
Dies ist auch nicht unwesentlich dem holperigen, ziemlich wirren und teilweise unverständlichem Schreibstil geschuldet.

Positiv zu erwähnen finde ich das keine groben Logikfehler vorhanden sind wofür ich den zweiten Stern gegeben habe.

Fairerweise habe ich mir verkniffen diesen wieder für den überhöhten Preis von 12,50 EUR für 260 Seiten abzuziehen. Im selben Amazon Paket habe ich Existenz von David Brin mit 880 Seiten zu 14,99 EUR und die Perelandra Trilogie von C.S. Lewis mit 1000 Seiten zu 16,95 EUR erhalten...
Angemessen wären die Üblichen 8-9 EUR für ein Buch dieser Seitenanzahl. Unabhängig von der Quallität des Inhalts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erster SiFi und ich fands super!!!, 28. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Neben der Story ansich gefiel mir am Besten, dass der Autor Platz ließ, für eigene Bilder und Interpretationen.
Ich hoffe, dass Herr Holdt sich von den paar schlechten Rezesionen nicht abhalten lässt, weiterzuschreiben. ICH WILL MEHR!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas oberflächlich, 13. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeitenwechsel (Broschiert)
Die Handlung ist leider etwas oberflächlich, manche Personen bekommen einfach kein Gesicht in meiner Vorstellung.
Ein durchgehender Spannungsbogen ist nicht zu erkennen.
Die Idee die Handlung in den Schwarzwald zu legen finde ich gut, auch daß die Aliens bereits unter uns sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gezeitenwechsel
Gezeitenwechsel von Carl Reiner Holdt (Broschiert - 31. Dezember 2011)
EUR 12,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen