earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

60
4,7 von 5 Sternen
Veganpassion - vegane Lieblingsrezepte zum Backen: Das große Veganbackbuch
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:24,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das vegane Backbuch „Veganpassion“ von Stina Spiegelberg, erschienen im Neunzehn Verlag, ist ein phantastisches Backbuch mit leichten Rezepten für Backanfänger, sowie beeindruckenden Gebäcken und Torten für Erfahrene Hobbybäcker.

Die wichtigsten Backtechniken und liebevolle Details, wie dem Gestallten von Marzipanrösschen für Torten, wird gut verständlich in einer Fotostrecke erklärt. Alle Rezepte sind natürlich vegan, jedoch weist der vegane Aspekt hier keine Grenzen auf, alles ist möglich und schmeckt hervorragend.

Vom Hefezopf bis zur Buttercremetorte macht es Spaß mit diesem tollen Buch zu arbeiten, ohne Unmengen an Ersatzproduckten zu kaufen.
Selbst ein Ei lässt sich je nach Rezept, mal durch etwas Sojadrink mit Backpulver, mal durch Apfelmuss ersetzen.
Im Inhalt des Buches sind die Rezepte in folgende Themenbereiche unterteilt:
- Grundrezepte für Teige, Füllungen und Überzüge.
- Kekse und Feingebäck
- Cupcakes und Muffins
- Kleingebäck
- Kuchen und Tartes
- Torten und Törtchen
- Pralinen und Konfekt
- Pikantes Gebäck
- Verpacken und Aufbewahren

Stina Spielberg hat sich für eine vegane Lebensweise entschieden, weil sie der Überzeugung ist, dass es besser für Tiere und Umwelt ist und damit auch für den Menschen. Man spart Kalorien und backt cholesterinfrei. Aber sie tritt nicht missionarisch auf, wer nicht gleich vegan leben möchte, kann einfach ab und zu ein leckeres veganes Gebäck zaubern. Somit überzeugt sie einfach durch ihre genialen Rezepte, wie beispielsweise:

- Butterkekse
- All Chocolate Cookies
- Cranberry-Pistatien-Cookies
- Mandel-Cantuccini
- Vanillekipferl
- Blaubeer-Cupcakes
- Bananensplit-Cupcakes
- Schokoladen-Croissants
- Zebra-Käsekuchen
- Polentakuchen
- Donauwellen
- Apfel-Mandeltarte
- Macadamia-Brownies
- Aprikosen Streuselkuchen
- Gateau au chocolat
- Schwarzwälder Kirschtorte
- Himbeer-Mandeltorte
- Petit Fours
- Safrantrüffel
- Knusperschokolade
- Kräuter-Käsestangen
- Schnelle Spinatquiche
- Kartoffelstrudel
und viele weitere köstliche Rezepte.

Die Vielfallt im Buch ist großartig und lässt nichts vermissen. Alle Backzutaten sind ausführlich erklärt, sowie Backutensilien. Besonders praktisch ist eine Umrechnungstabelle der verschiedenen Backformgrößen bezüglich der Füllmenge. So lässt sich jedes Rezept problemlos auf die vorhandene Backform
anpassen.

Im letzten Teil des schönen Buches „Verpacken und Aufbewahren“, gibt es Vorlagen für hübsche Pralinenschachteln, Kärtchen oder Aufkleber.
Die Aufmachung des Einbandes ist sehr hochwertig, mit einer mattierten Oberfläche, 2 seidenen Lesezeichen und einem romantisch verspielten Layout. Mit den wunderschönen Fotos der Autorin ist alles stimmungsvoll in Szene gesetzt, so dass es Spaß mach darin zu lesen.

Ich finde „Veganpassion“ hat alles was ein gutes Backbuch braucht, mit viel Liebe zum Detail ist es für mich ein absoluter Vorreiter der veganen Backbücher! Sehr Empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2013
Da ich den Blog "Veganpassion" schon länger kannte und auch bereits einige Rezepte (erfolgreich) ausprobiert hatte, war mir klar, dass ich auch das gedruckte Exemplar des ersten Buches besitzen muss! Und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Aufbau des Buchs, die Vorstellung der Zutaten, die alternativ zu tierischen Produkten verwendet werden und vor allem die Auswahl der Rezepte haben mich absolut überzeugt. Was für mich hervorsticht, obwohl ich es geschmacklich nie verwendet habe oder verwenden werde, weil ich es nicht so süß mag: Die Anleitung zur Herstellung von Fondant. Was ich auch sehr gut finde: Es sind Grundrezepte für alle wichtigen Teige in veganer Variation im Buch, sogar Plunderteig und Blätterteig!

Besonders gefällt mir, dass die Torten in der kleinen (18 cm) Variante gebacken werden - wer braucht denn im Alltag in einem 2-3-Personenhaushalt schon ständig große Torten? Allein das hat mich früher eher abgeschreckt; jetzt backe ich gerne mal zwischendrin einen kleinen Kuchen oder eine kleine Torte und probiere dadurch auch viel mehr neue Rezepte aus. Und wenn es wirklich mal eine große Version sein soll (Besuch!), dann verdoppelt man einfach die Zutatenmenge.

Der erste Kuchen, den ich nachgebacken habe, war die "Donauwelle" - seit ewigen Zeiten nicht mehr gehabt. Und sie ist ganz wunderbar geworden. Das Rezept bezieht sich in diesem Fall ausnahmsweise auf ein ganzes großes Blech, aber es haben sich viele beschenkte Menschen daran erfreut. Übrigens: Donnerstag gebacken, am nächsten Dienstag das letzte Stück verputzt. Und es war noch genauso saftig und frisch wie am ersten Tag. Auch der Geburtstagskuchen und die Apfel-Mandeltarte sind einwandfrei gelungen. Als nächstes ist der Polentakuchen mit Pinienkernen und Orange dran.

Das wird mein neues Back-Standardwerk. Volle Punktzahl und uneingeschränkte Kaufempfehlung.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Februar 2014
Da ich schon sehr lange den Veganpassion-Blog der Küchenfee verfolge und schon vieles von ihr nachgebacken und -gekocht habe, war dieses Backbuch für mich ein absolut Muss. Und wie schon von den Blog-Rezepten bin ich nicht nur begeistert - "Veganpassion" hat meine Erwartungen weit übertroffen!

Stina Spiegelbergs sympathisches Wesen verzaubert das gesamte Buch! Es ist wunderschön aufgemacht, mit 2 Seidenbändern für ein schnelles Wiederfinden der Rezepte, toll aufgemachten Fotos und bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitungen.

Bevor es ans Backen geht, werden Backutensilien, wichtige Backbegriffe und Tipps & Tricks wie z.B. das Blindbacken, Schokolade temperieren, Blümchen formen, Torten mit Fondant überziehen usw. ausführlich und ebenfalls bebildert erklärt. Da ich viele Backbücher besitze, kann ich behaupten, dass ich so eine detaillierte Einführung in die Backwelt noch nie gesehen habe. Sofort ist man fasziniert von der Backbegeistertung der Küchenfee, die nicht nur ihre Liebe zum Backen, sondern auch ihr Können mit uns teilt.

Ebenfalls interessant fand ich die informativen Texte zu den einzelnen Mehlsorten, Süßungsmitteln und pflanzlichen Alternativen. So ist dieses Buch nicht nur Vegetariern und Veganern zu empfehlen, sondern auch Omnivoren können sich spielend leicht davon überzeugen, mit welcher Vielfalt Gebäck, Kuchen und Torten ohne tierische Fette gelingen. Und vor allem wie FANTASTISCH sie schmecken :-)

Der Hauptteil des Buches lässt sich in folgende Kategorien gliedern:

1. Grundrezepte für Teige, Füllungen und Überzüge
- Vom Hefe- bis Croissantteig ist alles vorhanden sowie tollen Anleitungen für Glasuren und Cremes.

2. Kekse und Feingebäck
- Hier gibt es köstliche Rezepte rund um das Thema Kekse, Cookies, Cantuccini und Weihnachtsgebäck. Besonders die Cookies sind sehr ausgefallen, trotz der einfachen Zutaten und machen süchtig!

3. Cupcakes und Muffins
- Auch hier findet man eine enorme Auswahl an tollen Teig- und Toppingrezepten. Die Bienenstich-Cupcakes habe ich einmal für unsere Schreiner gebacken als Dankeschön. Sie kamen sehr gut an!

4. Kleingebäck
- Bars, Scones, Nusszöpfe, Croissants, Mini-Gugel, Madeleines usw. Mein persönlicher Tipp: Die Chocolatechip-Scones sind ein Gedicht und schmecken original nach dem leckeren Gebäck, wie es sie nur in England gibt!

5. Kuchen und Tartes
- Originell variierte Klassiker wie Käsekuchen, Donauwelle, Brownies und Streuselkuchen. Genial an "Veganpassion" finde ich, dass der altgewohnte Geschmack bei ihr erhalten bleibt, aber immer mit einem kleinem Überraschungseffekt versehen ist, wie z.B. einen Orangen-Polentakuchen mit Pinienkernen aufzupeppen.

6. Torten und Törtchen

7. Pralinen und Konfekt

8. Pikantes Gebäck
- Wer Käse vermisst hat, sollte schnell die Kräuter-Käsestangen nachbacken (die Füllung eignet sich auch super als Blätterteigtaschenfüllung). Aber auch die Kalamata Cookies mit Fleur de sel sind ein Geschmackserlebnis und eignen sich lecker als Salatbeilage!

9. Verpacken und Aufbewahren
- Diese Idee hat mir besonders gut gefallen. Stina Spiegelberg präsentiert tolle Geschenkbox-Vorlagen für ihre Backideen, die man kopieren und ausschneiden oder problemlos nachbasteln kann. So macht das Verschenken gleich doppelt Spaß!

Für mich ist "Veganpassion" derzeit das beste Backbuch auf dem Markt, nicht nur im Bereich der veganen Küche. Ihre Ideen sind ausgefallen und mit günstigen und leicht erhältlichen Zutaten dennoch jedes Mal eine Überraschung auf der Zunge. Alles, was ich bisher nachgebacken haben, hat einwandfrei geklappt dank der einmaligen Anleitungen. Da ich sonst lieber koche, statt backe, war das jedes Mal eine entspannende Erfahrung, den Rührlöffel nicht wutentbrannt in die Spüle zu schleudern ;-) Auch ist das Kochbuch eine tolle Geschenkidee, weshalb ich es schon zweimal verschenkt habe.

Ich kann nur hoffen, dass es nicht das letzte Kochbuch von der Küchenfee bleibt, da ich auch ihre herzhaften Gerichte sehr mag. Ich kann es nur bedingungslos weiterempfehlen, für alle, die gerne backen oder backen lernen wollen. Dieses Buch ist einfach magisch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2014
Ich schreibe selten bis nie Rezensionen, weil ich zu faul bin. Ausnahmen mache ich nur, wenn ich der Meinung bin, etwas Großartiges vor mir zu haben. Bei "Veganpassion" ist das der Fall. Ich bin seit Jahren Veganer und kann auch ziemlich gut kochen, habe mich aber immer vor der "Grand Cuisine", dem Backen, gesträubt. Die Autorin beginnt nochmal bei Null, d.h. sie stellt alle Mehlsorten vor, und was man sonst noch zum Backen braucht.
Großartig geht sie auf jedes Detail ein und nimmt damit auch ein bisschen die Furcht, sich mal an eine Sahnecremetorte zu wagen.
Inzwischen habe ich das Buch seit 6 Monaten, in meinem Freundeskreis ist der "Zebra-Käsekuchen" legendär und schon zum Pflichtkuchen geworden. Neue Esser glauben nicht, dass es vegan ist. Letztens dann auch mal die Schoko-Sahne-Creme-Torte sowie bereits etliche andere Cookies und Gebäcke probiert. Jedes Rezept ist mir bis jetzt gelungen. Gerade beim Käsekuchen bin ich z.B. (soll keine Kritik sein, ich mag ihn) bei Björn Moschinski an meine Grenzen geraten. Um es nochmal zu sagen: Absolute Geling-Garantie. Übrigens auch der Geburtstagskuchen (irgendjemand hatte sich hier beschwert, dass es ein falsches Rezept sei).

Dann finde ich super, dass das Buch nur nebenbei vegan ist, also nicht erst 40 Seiten Einführungstext warum und wieso und wie sie füher mal aussah und dass der Vater aufgrund seiner omnivoren Ernährung gestorben ist (ich mag auch Hildmanns Rezepte, nur der Typ geht mir auf die Nerven).

Fazit: Das Buch sollte das Standard-Backbuch in jedem Haushalt sein! Ich wünsche Frau Spiegelberg viel Erfolg weiterhin.

P.S.: Sie ist übrigens bei Fragen immer erreichbar über ihren Blog. Ich hatte mal einen Sonntag noch eine Frage und 5 Min. später die Antwort.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Oktober 2013
Endlich ein veganes Backbuch, das auch optisch ein echter Hingucker ist. Die Rezepte sind von klassisch bis trendig und machen Lust aufs Backen. Es gibt Grundrezepte für Teige, Füllungen und Überzüge, Rezepte für Kekse und Feingebäck, Cupcakes und Muffins, Kleingebäck, Kuchen und Tartes, Torten und Törtchen, Pralinen und Konfekt sowie pikantes Gebäck. Man merkt den Leckereien überhaupt nicht an, dass sie vegan sind. Alle Rezepte sind mit einem Foto versehen, teilweise auch mit bebilderten Schritt für Schritt Anleitungen. Für Neueinsteiger der veganen Küche sind auch die anfangs erklärten Grundlagen über pflanzliche Geliermittel, Fette usw. sehr interessant und gut erklärt. Die Rezepte sind zwar nicht gesund, es wird viel mit Weißmehl und Zucker gearbeitet, wer jedoch einfach nur vegane Rezepte sucht, die nicht Bio oder Vollwertig sind, ist mit diesem Buch gut bedient. Die Kopiervorlagen im Buch für Etiketten finde ich auch sehr schön. Schade nur, dass es eine Vorlage für einen Cupcake-Ständer im Anhang gibt, jedoch die Anleitung und das Bild dazu scheinbar vergessen wurde. Für mich jedoch kein Grund für einen Punktabzug.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2013
Einfach genial. Hab von Plätzchen über Torten bis hin zu Pralinen schon so ein paar Sachen aus dem Buch nachgebacken. Es ist alles super gelungen. Und meine Testpersonen konnten gar nicht genug bekommen, besonders die Chocolate Cookies sind der Hammer. Halten aber leider nur, wenns gut läuft drei Tage. Dann muss ich Nachschub machen (auch eine tolle Idee für kleine Weihnachtsgeschenke). Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2014
Habe schon einige Rezepte ausprobiert. Die waren der absolute Hit. Jeder der meint, man könne nicht ohne Milch, Butter und Eier Backen, sei eines Belehrt belehrt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2014
Dieses Buch war ein Weihnachtsgeschenk und ich hatte nun einige Zeit es auszuprobieren. Zunächst einmal kann man sagen, dass es sich herrlich anschauen lässt, auch wenn man rosa nicht so mag. Es sieht einfach klasse aus. Die Bilder machen sofort Lust etwas auszuprobieren. Auch der einleitende Text ist gut geschrieben und hilfreich. Der Warum vegan backen? Text ist nicht zu lang und nicht so belehrend geschrieben, wie dies in anderen Büchern der Fall ist. Als Milch- und Ei-Allergikerin bin ich gezwungen auf diese Sachen beim Backen zu verzichten. Ab die Backwerke dadurch vegan sind oder nicht, ist eigentlich egal, schön ist es aber, dass sie es sind.
Die Rezepte sind gut erklärt, einfach in der Handhabung und unglaublich lecker! Auf so ein umfassendes veganes Backbuch habe ich lange gewartet. Nun brauch ich nie wieder ein anderes Backbuch, da man mit den Grundrezepten auch selber kreativ werden kann. Viele Rezepte habe ich schon weitergereicht und wenn die Lust auf Kuchen groß ist, findet sich immer ein Rezept mit den Zutaten die noch im Haus sind.
Wirklich ein tolles Buch, dass ich nur empfehlen kann, sowohl für erfahrene Bäcker, wie auch für junge Mädchen, die Freude am Backen und an schönen Büchern haben!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Mai 2014
Habe das Kochbuch heute erhalten, und musste auch sofort mit meiner neu gekauften Küchenmaschine Rezepte ausprobieren. Ich habe dann für meinen Freund die Donauwelle gemacht und war schon beim Naschen zwischendurch total begeistert. Es ist ja schon schwer ein tolles nicht-vegan-Rezept zu finden, aber die Mengenangaben, die Backzeit und Zutatenauswahl einfach super. Als ich auf vegane Ernährung umgestiegen bin habe ich mich schon länger an einem Schokoladenkuchen probiert, aber nichts wollte so richtig funktionieren, die Konsistenz war einfach immer unbefriedigend. Die Donauwelle und die Gute-Laune Cookies die wirklich HAMMER schmecken machen Lust darauf noch mehr Rezepte nachzubacken,

Fazit: Ich bin total begeistert von dem Kochbuch, es ist gut strukturiert, mit einigen Erklärungen, gerade für Leute geeignet, die sich mit veganer Ernährung noch nicht so gut auskennen. Die Erklärungen sind auch gut und simpel gehalten. Die Rezepteauswahl deckt wirklich jeden Geschmack ab, und man vermisst wirklich NICHTS und es schmeckt finde ich BESSER als bei den Rezepten bei denen Eier oder Butter verwendet worden sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. April 2014
Oft bekommt man ja ein großes Koch- und Backbuch geschenkt oder kauft es sich für die Basis jeder guten Küche.
Ein Backbuch in dem jeder Grundteig gut, übersichtlich und vor allem leicht verständlich erklärt wird.
Veganpassion hat mein bisheriges "Großes Backbuch" ersetzt und in den Schatten gestellt.
Die Rezepte sind nicht zu schwer, toll erklärt und bebildert.
Die Zutaten sind nicht zu exotisch und daher überall zu bekommen.
Ob man jetzt einfache (variierbare) Muffins, eine exotisch sommerlich Passionsfrucht-Kokos-Torte oder eine klassische Schwarzwälderkirschtorte backen möchte - in diesem Backbuch steckt alles nötige drin um sich auszutoben.
Und das mit viel Spaß. Ich habe schon fast die Hälfte der Rezepte ausprobiert und keine Enttäuschung erlebt beim backen. Nur begeisterte Esser.
Mein neues Lieblingsbuch! 😚
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Einfach vegan backen: Süß & herzhaft - zum Genießen & Wohlfühlen
Einfach vegan backen: Süß & herzhaft - zum Genießen & Wohlfühlen von Jérôme Eckmeier (Gebundene Ausgabe - 12. März 2015)
EUR 19,95

Gesund backen mit Veganpassion
Gesund backen mit Veganpassion von Stina Spiegelberg (Gebundene Ausgabe - 29. Mai 2015)
EUR 19,95

Veganes Backen - Kuchen, Kekse und andere Köstlichkeiten
Veganes Backen - Kuchen, Kekse und andere Köstlichkeiten von Dunja Gulin (Gebundene Ausgabe - 18. Februar 2014)
EUR 19,99