Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen96
4,4 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:6,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. März 2012
Ich kann mich denn vorhergehenden Rezensionen nur anschließen - dieses Kochbuch ist wunderbar. Ich habe es für meine 16-jährige Schwester bestellt, die bereits Vegetarierin ist, aber sich nun auch an das vegane Leben herantasten möchte. Da ich weiß, dass sie nicht besonders oft bzw. gern komplizierte Gerichte kocht, habe ich extra nach einem Kochbuch mit eher einfachen Rezepten gesucht. Dieser Erwartung entspricht das Buch in jeglicher Hinsicht.
Was für meinen Kauf ein anderes, wichtiges Kriterium war: Das Buch sollte möglichst wenige Gerichte mit Soja beinhalten, da meine Schwester den Geschmack nicht mag. Diesem Kriterium entspricht das Buch ebenso.

Was mir besonders gefällt, sind die Basics. Käseersatz, vegane Milchvariationen, Seitan... zu allem gibt es ein Rezept.
Besonders lobenswert finde ich ebenso die schöne Aufmachung des Buches- es ist großformatig mit sehr gelungenen Bildern.
Die Rezepte sind eher einfach, aber sehr lecker. Zusammen haben wir bereits einiges ausgetestet und sind davon jedes Mal begeistert gewesen.
Man erhält hier nicht die Vielzahl an Rezepten, mit der man an jedem Tag des Jahres ein neues Rezept ausprobieren könnte - das habe ich aber auch nicht erwartet. Es ist nicht DAS vegane Kochbuch, aber ein tolles veganes Kochbuch.

Zusammenfassung:

PRO
+ einfache, gesunde Rezepte (besonders gut für Kochmuffel oder Neu-Veganer)
+ Basics für vegane "Ersatzprodukte"
+ schöne Aufmachung (großes Format, schöne Bilder)
+ geringer Preis für ein so gutes Buch
+ für Allergiker und Leute, die Soja nicht mögen: Soja findet kaum Verwendung bzw. lässt sich ersetzen, wenn z.B. Soja-Drink oder Soja-Sahne vorgeschlagen werden, kann man auch Hafer-, Reis- oder Mandel-Drink/Sahne benutzen

CONTRA
- wer beim Kochen eine Herausforderung sucht, wird hier eventuell enttäuscht
- die Auswahl an Rezepten ist recht überschaubar, wer also ein Kochbuch mit sehr vielen Rezepten sucht, wird hier enttäuscht

Hinweis: In mehreren Gerichten wird Seitan (aus Gluten) verwendet. Jedoch kann man an den entsprechenden Stellen auch Sojaprodukte (oder ähnliches) einsetzen.
33 Kommentare|90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2011
Ich bin ja noch nicht so lange Veganerin und daher bin ich superglücklich, dass ich in diesem Kochbuch alle meine Lieblingsgerichte aus "vergangenen Tagen" in veganer Form wiedergefunden habe - Tiramisu, Mousse au Chocolat, Lasagne mit Bechamel (!), Chili con carne, etc. Hab diese Gerichte schon ausprobiert und sie funktionieren, ohne dass man spezielle und teure Zutaten benötigt! Werde mich nun "durchkochen", denn es sind auch viele neue Gerichte darin, die ich noch nicht kenne. Toll finde ich auch die moderne Aufmachung, die schönen Bilder (die Appetit machen) und den günstigen Preis. Kann es nur weiterempfehlen! Ach ja, für das Weihnachtsessen mit meiner Familie habe ich auch schon einiges gefunden ...
0Kommentar|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2012
Ich habe diese Buch hauptsächlich wegen meines Freundes gekauft, ich selbst bin kein Vegetarier oder Veganer.
Ich wollte mir einfach ein paar neue Ideen oder wenigstens ein paar Inspirationen holen.
Gut, vielleicht darf ich bei diesem Preis keine all zu hohen Erwartungen haben, aber irgendwie habe ich mir mehr von dem Buch versprochen.
Die Rezepte sind viel zu banal, anspruchslos und irgendwie auch lieblos.
Suppen und Desserts machen 2/3 des Buches aus, die Hauptspeisen sind einfallslos.
Für Ofenkartoffeln, Pommes und Rosmarinkartoffeln braucht mann nun wirklich kein Rezept!!
die Rezepte reichen für 1-2 Wochen aber nur wenn man alles isst was auf den Tisch kommt.
Ich hätte mir mehr Informationen über Ersatzprodukte (außer Tofu und Sojamilch, das kennt ja jeder) gewünscht. Daß ich Fleisch durch Tofu austauschen kann, oder einfach weglassen kann, darauf bin ich bereits selbst gekommen.
Fazit:
Die Rezepte ähneln sich oft, sind simpel,und kommen mit wenig Zutaten aus.
Ich denke das Buch ist für Kochanfänger, oder Leute die mal ins vegane Essen reinschnuppern wollen nicht schlech.
Für "Fortgeschrittene Veganer" ist es meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.

Einen Pluspunkt habe ich aber doch noch: Die Basics, das Herstellen von Seitan, Sojamilch, Reismilch und Mandelmilch.
11 Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2011
Ich hatte aufgrund des kleinen Preises dieses Kochbuches keine allzu großen Erwartungen, war dann über das Ergebnis mehr als erfreut!
Allein schon die Aufmachung des Buches finde ich mehr als ansprechend!
Tolle Bilder, erstklassige Rezepte, die einfach zuzubereiten sind!
Manche wird es vielleicht stören, aber das Buch ist wirklich nur ein Kochbuch und enthält keinerlei Informationen über den veganen Lebensstil!
Gerade ich empfand dies jedoch als angenehm, da in jedem veganen Kochbuch erneut beschrieben wird, was vegane Ernährung bedeutet!
Nur zu empfehlen, diese Kochbuch!
Abwechslungsreiche Rezepte und farbenfrohe Aufmachung!
0Kommentar|70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2012
Was dieses kleine aber feine Kochbuch zu dem Preis zu bieten hat ist einfach unschlagbar!
Das Buch ist sehr schön und anschaulich gestaltet, die Fotos machen Lust direkt mit dem kochen anzufangen und die Rezepte sind sehr alltagsfreundlich und leicht umzusetzen.
Was mir außerdem gut gefällt ist, dass hier weitestgehend auf Rezepte a la Tofu-Schnitzel und veganem Hot Dog verzichtet wird.
Schließlich habe ich mich bewusst gegen Fleisch entschieden und suche nach leckeren Alternativen und will nicht so tun als ob!
Ich kann das Buch nur empfehlen und diesem Preis kann man eigentlich gar nichts falsch machen!
33 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Ich ernähre mich bisher vegetarisch, interessiere mich aber sehr für die vegane Küche. Nicht zuletzt wegen eines tollen veganen Restaurants in meiner Nähe, bei dem aber auch ALLES lecker ist ;-)
Ich experimentiere gerne in der Küche, was bedeutet, dass ich Abwechslung brauche und nicht gerne auf 2-3 Grundnahrungsmittel angewiesen bin, die ich immer wieder mit einbauen muss, um ein abgerundetes Essen zu zaubern. Die Rezepte in diesem kleinen, aber absolut preiswerten Buch bedienen sich unterschielichster Zutaten und Geschmacksrichtungen. Die meisten Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt, einige wenige kauft man eben im Reformhaus oder online. Super finde ich die Basics wie Hefeschmelz, Majonäse, veganen Parmesan...diese tauchen auch in einigen Rezepten wieder auf, so dass man sich entscheiden kann sie selbst herzustellen oder sich den Luxus des Fertig-Produktes zu gönnen.
Von Vorspeisen bis Nachspeisen gibt es eine kleine aber definitiv feine Auswahl unkomplizierter bis anspruchsvollerer Rezepte. Ich als intuitiv kochender Mensch habe schon viele neue Ideen basierend auf diesen Rezepten.
Die Bilder sind nicht hitverdächtig, aber auf jeden Fall ansehnlich für alle, die eine optische Unterstützung zur Entscheidungsfindung brauchen, was denn nun auf den Tisch kommt. Wenn ich mich nicht irre, ist jedes Rezept bebildert.
Die Einführung in das Thema findet übrigens im Klappentext statt. Kurz und unaufdringlich, was ich sehr gut finde. Informiert habe ich jich ja bereits, sonst würde ich mich wohl kaum für diese Ernährungsweise interessieren. Außerdem wird so niemand abgeschreckt, dem das Buch einfach mal zufällig in die Hände fällt.
Am Ende des Buchs gibt es noch eine knappe Begriffserklärung was die Zubereitungsbegriffe betrifft.

Ich bin überzeugt, von mir eine Kaufempfehlung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Habe mir dieses Kochbuch zugelegt, weil ich einfach mal ausprobieren wollte, ob ich auch eine Zeitlang vegan leben könnte. Für immer wäre es wohl nichts für mich, da ich auch gerne Tierprodukte esse, aber versuchsweise austesten? Warum eigentlich nicht.

Ich habe also diverse Kochbücher in diesem Bereich angeschaut. Entweder waren die Preise für die Kochbücher zu hoch, oder die Zutaten, welche man für die Gerichte verwenden muss/soll schlichtweg zu teuer. schließlich entschied ich mich für dieses Exemplar, denn für knapp 6,00 € kann man wohl kaum etwas verkehrt machen.

Das Buch beinhaltet:

- Basics (wie z.B. veganen Parmesan) zum Selbermachen,
- Vorspeisen (wie z.B. diverse Salate und Burger)
- Hauptspeisen (wie z.B. Spaghetti Bolognese und Chilli sin Carne)
- Nachspeisen (wie z.B. einen Apfelmuskuchen)

Obwohl ich nicht mit Bildern gerechnet habe, sind zahlreiche vorhanden, welche Lust machen die Rezepte direkt nachzukochen.

Pro:
- Günstiges Kochbuch
- Einfache Rezepte ohne überteuerte Lebensmittel
- Hübsche Gestaltung
- Menügestaltung durch Vor-/Haupt-/Nachspeise möglich

Contra
- Überschaubare Anzahl an Rezepten, aber für Einsteiger genügen diese vorerst
- Leider keine Frühstücksideen
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2012
ich habe dieses buch aufgrund der eher positiven rezensionen bestellt, und wurde leider ein wenig enttäuscht. es enthält sehr wenige rezepte, und ausser der veganen mayonaise und der hefe-sauce hat es fast keine rezepte darin, die man nicht in leicht anderer form bereits von irgendwo kennt (um vegane spaghetti bolognaise zu machen, brauche ich sicher kein rezeptbuch!).
für leute, die rein gar keine erfahrung mit kochen haben, ist es sicher ein gutes anfängerbuch. dies sollte aber dann explizit erwähnt werden.
gut sind die grundrezepte wie vegane saucen etc., aber leider hat es auch in diesem buch (wie bisher leider in ALLEN, die ich gekauft habe!) immer wieder verweise auf vegane fertigprodukte (z.b. soja-sahne ' wissen die autoren eigentlich, wie viele E-nummern in sowas enthalten sind!?!), was mich extrem nervt, da ich nicht einfach eine vegane variante von irgendwelchem junkfood kaufen will, sondern wirklich gesund kochen möchte! positiv in diesem zusammenhang sicher das rezept, wie man seitan oder sojamilch selber herstellen kann. warum also nicht auch soja-sahne oder -käse?
also sicher ein gutes einsteigerbuch nicht für veganer, sondern für menschen die zum ersten mal selber kochen. für erfahrene köchinnen bietet es zu wenig, finde ich.
11 Kommentar|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2011
Das Kochbuch "Vegan kochen" gehört zu den besten veganen Kochbücher, die ich kenne. Ich lebe noch nicht sehr lange vegan. Der Weg vom Vegetarier zum Veganer macht dieses Buch jedoch einfacher. Unterstützend wirken hierbei die gut gewählten Bilder. Viele vegane Kochbücher, die ich nun kenne, sind ohne oder nur mit unappetitlichen Bilder ausgestattet. Das ist hier ganz anders. Die Gerichte sind einfach, aber lecker. Also wer noch ein Geschenk braucht und seinen Schatz mal mit einem tierfreien Gericht überraschen will, sollte zu diesem Buch greifen. Liebster Gruß Nini
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
Ich habe dieses Kochbuch wegen des geringen Preises gekauft und weil ich neugierig war, ob ich daruas noch das ein oder andere Gericht kochen könnte.
Nun bin ich sehr positiv überrascht, denn das Kochbuch ist gefühlsmäßig genau so umfangreich wie das von BM oder AH, jedoch ohne die ständige Präsenz der Gesichter dieser tollen Profiköche... Und gleichzeitig kostet es auch nur ein Drittel.

Gut fand ich auch, dass der Schwerpunkt nicht so sehr auf spezielle vegane Fertigprodukte gesetzt wird, sondern viele Grundrezepte dabei stehen, z.B. auch für Reismilch und Mayonaise (die ich vorher beide immer nur fertig gekauft habe).

Man könnte sagen, dass die Qualität der Photos nicht äußerst professionell ist, sondern eher so aussieht, als ob einer der Autoren mit seiner DSLR unter einem Lichtzelt die ganzen Gerichte fotografiert hat. Das macht aber überhaupt nichts und sorgt auch eher dafür, dass man einen realistischeren Eindruck davon bekommt, was man gleich kochen wird.

Ich begrüße das sehr und kann dieses Kochbuch nur weiterempfehlen.
Zielgruppe: Alle Leute, die gerne Essen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden