Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Zeitportrait
Mit wundervollen Farb-Bildern werden hier die letzten Jahre der DDR gezeigt. Herrlich ironisch, mitfühlend und manchmal auch erschütternd. Gerade die Farbfotos zeigen das Grau und Heruntergewirtschaftete der Städte eindrucksvoll (Halberstadt - ein Trauerspiel!). Trotzdem gibt es auch in dieser Tristess lachende Gesichter. Für mich die charmantesten...
Vor 20 Monaten von Gelegenheitsbewerter veröffentlicht

versus
2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gefällt nicht
Das Buch enthält eine Zusammenstellung von Bildern ohne jegliche Erklärung. Einfach nur Fotos in einem Buch zu npräsentieren um damit Geld zu verdienen emfinde ich als Frechheit.
Der Leser will sich und sein Leben in den Fotos, die natürlich mit Worten unterlegt sein müssen, wiederfinden um ihren Wert und das Anliegen des Autors,bemessen zu...
Vor 17 Monaten von Peter Senst veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Zeitportrait, 23. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Mit wundervollen Farb-Bildern werden hier die letzten Jahre der DDR gezeigt. Herrlich ironisch, mitfühlend und manchmal auch erschütternd. Gerade die Farbfotos zeigen das Grau und Heruntergewirtschaftete der Städte eindrucksvoll (Halberstadt - ein Trauerspiel!). Trotzdem gibt es auch in dieser Tristess lachende Gesichter. Für mich die charmantesten Bilder, die das Lebensgefühl am Ende der 80er Jahre treffend schildern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So sah's aus, 18. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
So sah das Leben aus, hatte ich schon fast vergessen. Habe ich damals nicht so trist gesehen, war aber so - zumindest die Häuser. Wir waren bunter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intensive Erinnerung, 30. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Es sind beeindruckende Bilder, vor allem nicht im üblichen Schwarzweiß, sondern auch mal in Farbe, was ja selten ist.

Die Kombination aus Motiven und Farbgestaltung sorgte bei mir für intensive Erinnerungen, die fast körperlich spürbar waren. Diese merkwürdige Stimmung die damals oft herrschte und die im man Nachhinein vielleicht als ein Vorahnung bezeichnen könnte, beherrscht die Bilder.

Das auch Bilder aus der Provinz und nicht nur aus den großen Städten dabei sind, rundet den Band angenehm ab.

Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen H.Hauswald "Ferner Osten", 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Für mich ist dieses Werk ein sehr realistisches Zeitdokument.Da ist leider auch ein Foto Sascha A.notwendig,denn er gehört zur Zeitgeschichte.Harald Hauswald ist schon seit Jahrzehnten einer der besten Berufsfotografen in Deutschland.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen bunt, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Hat man schon fast vergessen, wie es mal aussah. Es wird beides dargestellt, das Grau und die Farbigkeit. Aber kummervoll sah irgendwie niemand aus... manchmal hätte man gern die Geschichte hinter den Portraits erfahren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr interessant, 14. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Besonders gute Photos; ich haette aber gerne etwas mehr zum Thema Ende der DDR gelesen. Sonst kann ich dieses Buch doch empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harald Hauswald - Ferner Osten., 15. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Rezension: Harald Hauswald - Ferner Osten.

Beeindruckende Innenansichten der DDR des Fotokünstlers Harald Hauswald hat der renommierte Lehmstedt-Verlag 2013 unter dem Titel "Ferner Osten - Die letzten Jahre der DDR" herausgebracht. Der aufwändige Bildband zeigt einzigartige Aufnahmen des 1956 in Radebeul geboren Fotografen Harald Hauswald. Er ist Mitbegründer der berühmten Fotoschule "Ostkreuz". Es liegen zwischenzeitlich eine ganze Fülle an Schwarzweiß-Bildbänden mit Fotodokumentationen aus dem Alltagsleben der DDR vor. Der vorliegende Bildband von Harald Hauswald glänzt und überzeugt durch ganz seltene Farbaufnahmen, die einen ungeschönten Blick auf die Wirklichkeit der DDR bis zur Wendezeit ermöglichen. Harald Hauswald, durch Fotodokumentationen in westdeutschen Journalen wie "Stern" und "Geo" zu DDR-Zeiten in "Ungnade" gefallen, hat sicherlich schwere Zeiten in seiner Heimat durchleben müssen, blieb aber seinem Sujet treu. So verdanken wir ihm Aufnahmen von Depression, Zerfall, einer Jugend in der DDR die auf eine bessere Zukunft wartete, aber auch von Lebensmut, Freude und Hoffnung. Seine Aufnahmen bestechen durch eine authentische Wiedergabe der Tristesse eines zum Niedergang geweihten Systems. Es liegt mit diesem ausgezeichneten Bildband von Harald Hauswald eine profunde und künstlerisch wertvolle Foto-Dokumentation der Lebensverhältnisse des Ostens vor. Der Bildband ist ausgestattet mit einem kompetenten Vorwort von Christoph Dieckmann.
Harald Hauswald: Ferner Osten - Die letzten Jahre der DDR. Mathias Bertram (Hrsg.), Lehmstedt Verlag, Leipzig, 2013, gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 175 S., Text in deutscher Sprache.

Rezension: © Willi Wilhelm, Bornheim, Mai 2013.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnelle Lieferung! War ein Geschenk! Danke, 18. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
War ein Geschenk, von daher keine Bewertung möglich. Derjenige hat es vorher durchgeblättert und fand es gut. Von daher grundsätzlich empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gefällt nicht, 30. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Das Buch enthält eine Zusammenstellung von Bildern ohne jegliche Erklärung. Einfach nur Fotos in einem Buch zu npräsentieren um damit Geld zu verdienen emfinde ich als Frechheit.
Der Leser will sich und sein Leben in den Fotos, die natürlich mit Worten unterlegt sein müssen, wiederfinden um ihren Wert und das Anliegen des Autors,bemessen zu können.
Dies ist diletantisches Stückwerk. Der Titel verspricht mehr als das Buch letztlich hergibt. Ich bereue den Kauf und werde mich hüten, mich ähnlichen Machwerken jemals wieder zuzuwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein abgeschafftes Land wird weichgespült, 27. März 2013
Von 
Uwe Gerig "Uwe Gerig" (Quedlinburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 (Gebundene Ausgabe)
Harald Hauswald, ein ernsthafter Hobby-Fotograf aus Ost-Berlin, der im realen Sozialismus keine Chance hatte, seine Bilder zu veröffentlichen, hat den Alltag im Osten so fotografiert, wie er wirklich gewesen ist: grau, eintönig, langweilig. Seine Bilder sind zwar realistische Zeitdokumente, aber doch brave Ablichtungen, die den Betrachter weder erschaudern lassen, noch nachdenklich machen. Im Buch sind immer wieder freundlich in die Kamera blickende Kinder mit Hund, liebe alte Omas und Punks in allen Variationen zu sehen. Auch den kleinen Diktator Honecker und dessen Paladin Egon hat der Fotograf abgelichtet. Richtig schön. Die wenigen wirklich eindrucksvollen Bilddokumente aus der Zeit der Diktatur im Osten gehen unter in der Aneinanderreihung von Alltagsszenen beliebiger Art, ohne kritischen oder ironischen Pfiff. Banales und Melancholisches soll wohl zeigen: sehr schön war das alles nicht in unserem untergegangenen Land, aber so schlecht war es auch wieder nicht. Im Text des Buches wird das von Christoph Dieckmann so postuliert: "Harald Hausmanns Bilder hüten unsere Welt von gestern. Das freie, ungelogene Erinnern sei unsere eigene Kunst." Dass die in der Diktatur sozialisierten Autoren in das Buch unkommentiert auch noch ein Porträt des prominent gewordenen Stasi-Spitzels Sascha Anderson aufgenommen haben, der bis zum Mauerfall Künstlerfreunde, Diplomaten und Journalisten an die SED-Geheimpolizei verraten hat, wird wohl kein Zufall gewesen sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990
Ferner Osten: Die letzten Jahre der DDR. Fotografien 1986-1990 von Harald Hauswald (Gebundene Ausgabe - 24. Februar 2013)
EUR 29,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen