Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Niedliche Geschichte ohne Klischees mit sehr viel Gefühl
Ich habe mir Koch zum Frühstück durchgelesen, weil es hier nur gute Rezensionen über das Buch gibt.

Im Gegensatz zu vielen anderen kannte ich die Autorin noch nicht von der Plattform Fanfiktion.de.
Normalerweise bin ich auch kein Fan von Männerliebesgeschichten, weil da oft die Gefahr besteht, dass das ganze in Klischees oder...
Veröffentlicht am 14. November 2012 von Suesse87

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kochkurs mit romantischen Momenten
Vorausschicken möchte ich, dass allein die Dicke des Buches mich lange abgeschreckt hat, bis ich mich dann beherzt ans Lesen gewagt habe.

Es gefiel mir Anfangs ganz gut, auch wenn ich mich ein wenig gelangweilt habe. Ab 200 Seiten habe ich in den Schnellleser-Überfliegemodus geschaltet. Ich hatte den Eindruck, überhaupt nicht von der Stelle zu...
Vor 13 Monaten von Böse Tante veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kochkurs mit romantischen Momenten, 3. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Vorausschicken möchte ich, dass allein die Dicke des Buches mich lange abgeschreckt hat, bis ich mich dann beherzt ans Lesen gewagt habe.

Es gefiel mir Anfangs ganz gut, auch wenn ich mich ein wenig gelangweilt habe. Ab 200 Seiten habe ich in den Schnellleser-Überfliegemodus geschaltet. Ich hatte den Eindruck, überhaupt nicht von der Stelle zu kommen. M.E. hätte die Hälfte an Seiten locker ausgereicht, um die Story in dieser Form zu erzählen.

Zu Stella: Ein fünfjähriges Kind, das seine Mutter verloren hat. Die Kleine geht unglaublich cool mit diesem Verlust um. Kein Wort von eventuellen Traumata, Trauer etc. Die Kleine läuft nach meiner Meinung viel zu glatt durch diese Story, die sich somit nur auf die Verpeilung der beiden Männer stützt.

Dennoch kann ich Lesern, die gerne viele Buchstaben vorfinden (und Millionen Apostrophs) das Buch empfehlen. Daher auch drei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geschmäcker sind ja bekantlich verschieden..., 18. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
David Klein ist ein erfolgreicher Sternekoch, der in seiner Arbeit vollkommen aufgeht. Privat kriselt es, die Beziehung mit Freund Mike ist schon lange nicht mehr spannend und Liebe ist auch keine mehr vorhanden. Als seine Schwester, mit der er seit Jahren nichts mehr zu tun hat, stirbt, hinterlässt sie ihm die Nichte Stella. Nur Widerwillig übernimmt der das Sorgerecht der Fünfjährigen und ist erst einmal überfordert mit der neuen Vaterrolle. Freund Mike findet das gar nicht toll und macht sich auch ziemlich bald vom Acker. Zur selben Zeit lernt David den jungen Florian kennen, der ein Freund von Stellas Babysitterin ist und seit vier Jahren glücklich mit Lebensgefährte Dirk zusammenlebt. Zwar haben die beiden sich zuvor schon einmal kurz gesehen, als Florian und Dirk Kunden in Davids Restaurant waren, aber daran erinnert David sich nicht mehr wirklich. Auf Flo jedoch macht David einen ganz schön tollen Eindruck, vor allem, da seine Wochenendbeziehung mit Dirk und die so zu kurz kommende Liebe ihn schon lange stören...

Bevor ich dieses Buch erwarb, kannte ich keine Geschichten der Autorin, im Gegensatz zu den meisten anderen hier. Allerdings dachte ich „Wow, fast ausschließlich fünf Sterne, so gute Bewertungen und FF.de-Autorin... Ach, das ist sicher gut.“ Also habe ich es gekauft und gespannt erwartet, sofort angefangen zu lesen und...
Nun ja, „gut“ ist immer relativ.

Zuerst störte mich an der Geschichte der Schreibstil. So viele Apostrophe habe (hab') ich in meinem Leben noch nicht in einem Buch gesehen. Hab', geh', brauch', glaub' … Wäre es denn so schlimm gewesen, das Wort auszuschreiben? Der ganze Stil war für mich schlichtweg nichts weiter als „Fanfiction“-Stil, der nicht über sich selbst hinaus kommt. Meinem Freund habe ich eine Passage aus dem Roman vorgelesen und er schaute mich ganz verwirrt an und fragte, ob das eine meiner Fanfictions sei. Nein, das habe ich in Buchform gekauft und zehn Euro dafür ausgegeben.
Auch der ständige Sichtwechsel zwischen den sehr kurzen Kapitel war Fanfiction-Stil der einfachsten Sorte.

Des Weiteren fand ich auch nicht wirklich viel Gefühl in der Geschichte. Man wird mit Fachwissen der Kochbranche nur so überschüttet, als habe sich die Autorin zu sehr informiert und ich als Laie habe von dem, was David da meistens gedacht oder gesagt hat, einfach nicht wirklich viel verstanden. Es war schlichtweg uninteressant.
Die ersten Kapitel wirkten auf mich eher langweilig und als hätte eine höhere Macht meine heimlichen Einwände vernommen, folgte auch prompt die erste Sexszene zwischen David und seinem Freund Mike. „Oh nein“, dachte ich nur, den Kopf gegen die Wand schlagend. Lieblos, gelangweilt, und nicht wirklich gut geschrieben. Natürlich ist das auch ein Zeichen dafür, dass die Beziehung „ausgelutscht“ war. Okay, dachte ich. Das war sicher die einzige schlechte Sexszene, wahrscheinlich musste das sein.
Tja, falsch gedacht. Die nächsten langweiligen Kapitel folgten mit irgendwelchen Erläuterungen Florians über seine Beziehung, in welcher er zunächst ziemlich glücklich erschien. Und plötzlich kann er nur noch an David denken und ich fragte mich verwirrt, warum er dann erst so glücklich mit Dirk war und nun doch nicht mehr. Als Dirk dann mal wieder auf Geschäftsreise ist, folgt eine sehr unglaubwürdige Szene, in welcher Florian sich selbst befriedigt. Im Bett liegend. Ohne Taschentuch. Und dann denkt: „Oh, dann wechsle ich morgen das Bettlaken.“ Davon abgesehen, dass ich es sehr unrealistisch fand, dass er eben mal so das Bett einsaut (kenne kein männliches Wesen, das dies einfach so tut; entweder man benutzt ein Taschentuch oder tut es unter der Dusche) war es stiltechnisch mal wieder gar nicht mein Geschmack. Warum diese schlecht geschriebenen, eingestreuten „erotischen“ Szenen? Ich musste mich wirklich anstrengen, weiterzulesen.

Und dann ist Dirk mal wieder weg und Florian kümmert sich ein wenig um Stella und schwupps – Flo und David knutschen herum. Flo und David landen im Bett. Florians (erste) Gedanken: „Huch, ich fühle (fühl') mich ja gar nicht schlecht.“ Und dann auf einmal, ohne jede Erklärung, jammert er doch herum. Nervig, fand ich. Es ging mir zu schnell. Bis dahin war ich weder mit David, noch mit Flo warm geworden, geschweige denn die beiden miteinander. Und ich wurde auch den Rest des Buches nicht warm mit ihnen.

Tja, was noch? Ich denke, man merkt dem Buch an, dass seine Autorin nicht mehr ganz so jung ist ist (wenn ich das Wort Männerslip lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf, das ist doch nicht erotisch!). Vor allem die Szene, in der Flo, David und Stella im Schwimmbad sind und David mit oberpeinlicher uralt Badehose in Slip-form, die zu eng ist, antanzt und Florian das natürlich unfassbar erotisch findet und die ganze Zeit aufpassen muss, keinen Ständer zu bekommen. Konnte nicht mehr. Musste lachen und mich fremdschämen.

Die Illustrationen... Also, ich kenne Lanchas Zeichnungen von Animexx. Ich liebe Lanchas Zeichnungen! Aber diese waren echt furchtbar. Scheinbar lustlos hingeklatscht und nicht gerade ansprechend. War schlichtweg enttäuscht.

Mein Fazit: Das Buch gefällt mir nicht. Ich finde es weder sonderlich gefühlvoll, noch überhaupt „gut“ geschrieben. Da gibt es wesentlich bessere Fanfictions, die ich kostenlos und in anspruchsvollerem Stil online lesen kann. Die Geschichte an sich, naja. Auch nicht unbedingt weltbewegend.
Es tut mir so unglaublich leid, dass ich mich für dieses Buch so gar nicht begeistern kann, denn die Autorin scheint wirklich sehr nett und auf jeden Fall sympathisch zu sein, aber so sehr ich es versucht habe, es war einfach eine Qual.

Aber wie es eben ist: Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Niedliche Geschichte ohne Klischees mit sehr viel Gefühl, 14. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Ich habe mir Koch zum Frühstück durchgelesen, weil es hier nur gute Rezensionen über das Buch gibt.

Im Gegensatz zu vielen anderen kannte ich die Autorin noch nicht von der Plattform Fanfiktion.de.
Normalerweise bin ich auch kein Fan von Männerliebesgeschichten, weil da oft die Gefahr besteht, dass das ganze in Klischees oder Obszönitäten abrutscht.

Jedoch war ich recht schnell vom Stil der Autorin begeistert und konnte mich nur sehr schwer wieder vom Buch lösen. Ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen und durch die wechselnden Sicht- und Erzählweisen der beiden Protagonisten konnte man den Gedankengängen immer sehr gut folgen. Die für die Geschichte wichtigen Charaktäre werden sehr eingehend und liebevoll beschrieben und man bekommt als Leser einen sehr schönen Einblick in die Gefühlswelt der beiden. Es ist auch nicht einfach nur eine Liebesgeschichte, denn der Rote Faden in dieser Geschichte ist die Kleine Nichte Davids, Stella. Durch sie lernen sich die beiden Männer erst kennen und die Kleine ist einfach nur niedlich und sorgt für den ein oder anderen Lachanfall beim Leser. Was mir persönlich sehr sehr gut gefallen hat, waren die Illustrationen im Buch. Es war eine wunderschöne und sehr passende Abwechslung, das Geschriebene auch mal verbildlicht zu bekommen.

Die Geschichte handelt von Gleichgeschlechtlicher Liebe und es finden auch ( durchaus nicht wenige) Sexszenen statt, die aber sehr reizvoll zu lesen sind und nie das Gefühl geben, man liest gerade ein Schmuddelheftchen. Sie werden zwar eingehend, und teilweise sehr detailliert beschrieben, aber es ist alles stimmig und immer passend zur Gefühlswelt des gerade Erzählenden.

Zum Abschluss möchte ich sagen, dass ich durchaus gemerkt habe, dass dies das erste Buch der Autorin ist, da es viel Umgangssprache enthällt und viele Sätze mit '...' enden. Jedoch tut das dem Lesegenuss keinen Abbruch und vielleicht war es auch einfach ein Stilmittel der Autorin.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, wenn man auf der Suche nach einem absolut Gefühlvollen und Romantischen Buch ist.
Man sollte sich auf gar keinen Fall davon abschrecken lassen, dass hier zwei Männer die Liebe zueinander entdecken, denn ich habe lange keinen so schönen Liebesroman mehr gelesen und viele der 08/15 Romane über Mann und Frau, bleiben Meilenweit hinter diesem hier zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Koch zum Frühstück - Rona Cole, 16. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Auch ich kannte die Autorin bereits aus einem anderen Forum und habe daher bereits sehnsüchtig auf das Buch gewartet und wurde nicht enttäuscht. Einzig die Zeichnungen, scheinbar geht es bei diesem Verlag nicht anders, hätte man sich sparen können. Sollen sie die Fantasie anregen? Wohl eher das Gegenteil wird damit erreicht. Aber der Inhalt ist Zucker und deshalb erhält das Buch von mir 5 Sterne und würde mich sehr freuen, trotz der gegenteiligen Ankündigung der Autorin, doch wieder in ein oder anderer Form von ihr zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Schatz, 28. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Buch
Mir sind die Illustrierten Romane vom Cursed Side Verlag schon öfter aufgefallen, neben "Männerheld" und "Vorsicht Nachsicht", ist mir nun "Koch zum Frühstück" in die Hände gefallen. Nach dem ich es kurzer Hand in meinem Mangaladen des Vertrauens erstanden habe, ist mir auf gefallen das es diese Romane eher selten im Buchhandel gibt. Was ich ziemlich schade finde. Es gibt viele dieser Art, stellt euch mal vor eine ganze Wand voll, in einem normalen Buchhandel (einen großen).

Inhalt
Klappentext:
Kulinarische Höchstleistung ist das Einzige, was im Leben von Sternekoch David Klein eine Rolle spielt. Als gefeierter Shootingstar verblasst neben seinem Perfektionismus alles andere – auch das zunehmende Kriseln in seiner Beziehung, um die er sich ohnehin kaum bemüht.
Und plötzlich hat David noch ein ganz anderes Problem: etwa einen Meter groß und sicher keiner der Sterne, die er normalerweise für erstrebenswert hält…

David führt eine offene Beziehung mit Michael, als der Koch erfährt das seine Schwester mit ihrem aktuellen Freund, einen tödlichen Unfall hatte, fordert das Jugendamt ihn auf seine Fünfjährige Nichte Stella aufzunehmen.
David konnte noch nie mit Kindern, noch dazu hatte er selbst keine schöne Kindheit. Aber nun steht Stella vor ihm, mit stinkenden, abgetragenen Sachen und er weiß nicht wohin mit ihr, außerdem will sein Freund, der die meiste Zeit Fremdgeht, sie auch nicht und zeigt das sehr deutlich.
David er bittet sich bei seiner guten Freundin Nina Hilfe, da er als Küchenchef viel und lange arbeiten muss.
Am Anfang ist Stella sehr schüchtern und still, doch als sie mit Nina bei ihrem Nachbar Florian nach Eier fragen, entdeckt sie Florians Hasen, Elmo und Herrn Hase, ab diesen Zeitpunkt taut die kleine etwas auf und Florian kommt ins Spiel, er ist mit seinem Freund Dirk vier Jahre zusammen und zu ihrem Jahrestag waren sie bei David essen, im Reuters. Flo mag Kinder und hat auch eine große Familie, auch seine Beziehung läuft gut, doch sein Freund arbeitet viel im Ausland und so sehen sie sich nicht oft, das macht Flo sehr zuschaffen. Er trifft nun auf David der ihn seit der ersten Begegnung unwahrscheinlich stark anzieht. Beide verfallen sich.
Bei Nina Einweihungs-Party treffen sie sich wieder und finden etwas Zeit mit einander zureden und es fängt an auf beiden Seiten zu kribbeln, sie flirten, doch sie werden von einem Anruf unterbrochen, der David nachhause eilen lässt.
Flo wird Stellas Babysitter und so laufen sich David und er immer wieder über überden Weg, bis David sich mit einem großen Streit von Michael trennt und er seinem Verlangen nach gibt und mit Flo schläft.
Flo verliebt sich in David, er kann allerdings mit solchen Gefühlen kaum umgehen, also deklarieren sie ihr tun auf eine Affäre, was beiden ziemlich zusetzt, sie reden oft an einander vorbei.
In der zwischenzeit, hat es sich mit Stella eingependelt, sie mag David, Flo und Nina sehr. Sie hat viele neue Sachen erlebt, Schwimmbad, Zoo, ein eigenes Kinderzimmer und Kochen. David schlägt sich recht gut als neu Papa.
Doch er ist sehr nervös als sich das Jugendamt ankündigt um vor der Adoption zusehen ob alles in Ordnung ist. Dafür bringt er die Wohnung auf vorderman, doch auch Flos Sachen packt er, Flo hat fasst 3 Wochen bei ihnen gewohnt, und stellt sie an die Tür. Also Flo kommt, steht er unter Schock, er kann nicht verstehn wie David ihn so einfach rausschmeißen kann, obwohl er das Gefühl hatte endlich mehr als nur eine Affäre zusein.
Ein Wort ergibt das andere und sie "trennen" sich.
Flo kann nicht mehr und trennt sich auch von Dirk und macht alles um sein Auslandssemester vorzuziehen....

Meine Meinung
Es ist ein sehr Gefühlvoller Roman, es gab viele Stellen an denen mir die Tränen kamen.
Ich weiß garnicht was ich euch noch dazu schreiben kann, es hat mich einfach umgehauen, als ich es gekauft habe hab ich nicht gedacht das es so ein Schatz ist.
Ihr Schreibstil ist locker und leicht zufolge, es macht einfach Spaß es zu lesen. Und auch die Illustrationen passen sehr gut zu den Situationen, die Dialoge sind schlagfertig und doch meist mit viel Gefühl, jedes Kapitel wechselt sich die Sicht zwischen David und Flo, so weiß man immer über die Gefühle des anderen Bescheid, weswegen wohl auch die ganze Geschichte sehr Gefühlgeladen ist.
Auch die Charakter sind sympathisch und auch die Familien Unterschiede wirken realistisch und ich finde es so sehr ansprechend.

Fazit
Ein Muss bei jedem Fan von Gay Romance
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein-wahnsinns-Buch, 5. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Ich habe schon viele gute Sachen gelesen und doch hat dieses Buch einen herrlichen Vor- Bei- und Nachgeschmack hinterlassen.

Der Vorgeschmack lag dabei am Buch selbst. Mit seinen ca 560 Seiten ist es ein klasse Lesevergnügen. Genuss pur für kleines Geld. Schon allein, dass sollte für jeden Fan der Homoerotik ein Kaufmuss sein...

Der Beigeschmack ist die schöne Geschichte. Natürlich mit allen Höhen und Tiefen und dennoch rührend. Es gab mal einen französischen Film, der handelte auch von einem schwulen Koch, der seine kinder plötzlich bekommt und sich verliebt. Dieser Film war Scheiße "Scheiß Französisch" :-)
Diese Geschichte hingegen war Deluxe... Es ist eine wirklich schöne Liebes und auch Familiengeschichte und die Dialoge mit Stella hab ich manchmal echt zum lachen gefunden. Es ist herrlich witzig ein fünfjährige Nervensäge mit einem rosaglitzerfummel zu haben und einen schwulen mann, der so alles andere ist als Beziehungs- gar Kindertaugich. der mürrische David hat es auch nicht gerade leicht, so wird doch sein bisheriges Leben total auf den Kof gestellt. Nicht nur dass er jetzt sich den Papa geben darf, nein er wird plötzlich auch mit ernsthaften Liebesgefühlen überrannt.

Und was doch so tyisch für Männer ist, dass sie einfach nicht reden können bzw. ihre Gefühle mitteilen, bringt sie das auch in viele kleine und große Schwierigkeiten. Es ist für meinen Geschmack ziemlich realitätsnah und deswegen so unheimlich gut

Der Nachgeschmack liegt einfach darin,...

Warnung!!! Vielleicht ein Spoiler Satz

[... dass es ein unerwartetes und dennoch sehnsüchtig erwartetes Ende gibt, welches einen das Herz vor Freude hüpfen lässt.]

Warnung zu Ende!!!

Vorallem aber ist man unsagbar happy, dass man sich dieses Buch gekauft hat und ich kanns nur jedem empfehlen, denn es ist quasi geschenkt :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Bezaubernde Liebesgeschichte mit Hindernissen, 9. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Zum Inhalt der Geschichte brauche ich ja nichts zu schreiben, kann man hier eh nachlesen ;)

Ich fand die Liebesgeschichte echt bezaubernd, die Charaktere sind gut beschrieben und man kann sich auch in die Situationen gut hineinleben.

Kritik meiner Meinung nach: Es fehlt das gewisse Gefühl für den Satzbau, was den Lesefluss gelegentlich doch geschadet hat. Außerdem muss ich einer meiner Vor-Rezensionistinnen beisteuern, dass die Handlung sich oft wiederholt und die Geschichte auf weniger Seiten, kompakter geschrieben werden hätte können.
Ich mag gut beschriebene erotische Sexszenen, aber zu viel kann auch langweilig werden, weswegen ich die Sexszenen dann schon oft nur mehr überlesen bzw. am Ende der Szene erst weitergelesen habe.
Zu meinem Leidwesen war auch das Ende und der Epilog schnell abgehandelt - da hätte ich mir noch etwas mehr Happy End gewünscht.

Nichts desto trotz gebe ich 4 Sterne, da die Geschichte zuckersüß ist.. allein die Wandlung, die David und Stella in ihrer Beziehung durchmachen und welchen Einfluss Flo auf diese ganze Beziehung nimmt.
Das Ende ist - trotz der Schnelligkeit - einfach Zucker!
Ich finde es wunderbar, dass der Ich-Erzähler kapitel weise wechselt, so bekommt man ein gutes Gefühl für beide Charaktere und deren Gefühlswelt. Auch wenn es mich fast an den Wahnsinn getrieben hat, wenn man über beider Gefühle Bescheid weiß und "mitansehen" muss wie sie permanent aneinander vorbeireden und gesagtes falsch interpretieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eine Rezesion, 12. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Habe ein bisschen zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt.

Ich finde, dass die Idee hinter dem Buch ganz nett sind, genauso waren mir die Charaktere durchaus sehr sympatisch.

Positiv ist auf jeden Fall dass es sich sehr leicht und locker liest.Die vielen ' haben mich aber teilweise auch schon gestört.

Die Sexszenen waren manchmal etwas zu eintönig. Für meinen Geschmack gabs deswegen zuviele. Man hätte stattdessen vielleicht etwas mehr Stella einbauen können. Manchmal kommt sie in der Geschichte doch sehr kurz und es kommt einem vor, als wird sie nur hervorgeholt wenn man sie gerade braucht.

Die vielen Personenwechsel sind an sich schon eine nette Idee und tendenziell auch gut umgesetzt. Allerdings gibt es fast alles aus Perspektive der beiden. Ich bin mir nicht sicher, ob das immer eine geschickte Wahl war für die Storybildung.

Alles in allem schon ein nettes Buch, dem man die Fanfiction Herkunft der Autorin jedoch anmerkt. Kann man aber auf jeden Fall mal reinschmöckern :)
Ich würde auch in ein nächstes Buch von ihr reinschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unglaublich schön!, 3. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Bisher wurde ich noch von keinem Buch von Rona Cole enttäuscht. So auch mit diesem!
Die Geschichte ist einfach toll und unglaublich schön erzählt und geschrieben.
David, Flo und Stella sind einfach zum verlieben und man möchte sobald man angefangen hat mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Zwar sind David und Flo gelegentlich so frustrierend, dass man sie am Besten mit den Köpfen an die nächste Wand hauen und ihnen einschärfen möchte, dass sie doch einfach nur mal genauer hinsehen und endlich mal Klartext miteinander sprechen! Aber gerade das macht auch die Geschichte so spannend und aufregend. Am Ende will und hofft man nur noch, dass die beiden mit Stella ein Happy End bekommen.
Daumen hoch! Ich kann es kaum erwarten, dass nächste Buch von Rona Cole in die Finger zu bekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kulinarisch gut, 19. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koch zum Frühstück (Broschiert)
Kulinarisch wirklich gut, was die Autorin hier serviert.
Ein excellenter Sternekoch, der sich verwöhnt gibt, ein kleines Mädchen, das mir nichts, dir nichts, in sein Leben tritt und ein junger Mann, der auch nicht wieder verschwindet, dazwischen kulinarische Highlights, Gefühlsausbrüche, eine große Palette von Gefühlen ... all das serviert die Autorin dem Leser. Und das recht cool.
Ein vielseitiges Buch. Man erfährt wie nebenbei über die Sterneküche, den Stress, den ein Sternekoch hat. Eine kurzweilige erzählte Geschichte über zwei, die sich über den Weg laufen, aber nicht ganz durchblicken, wie genau sie den Weg gemeinsam gehen wollen. Ein gutes Beispiel dafür, dass gesprochene Worte doch viel Wert sind, wenn man sich denn überwinden kann ...
Sehr gerne gelesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Koch zum Frühstück
Koch zum Frühstück von Rona Cole (Broschiert - 10. September 2012)
EUR 14,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen