weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

2,5 von 5 Sternen96
2,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2013
Warum kauf man sich eine Finanzsoftware?

Der Hauptgrund für die Verwendung einer Finanzsoftware dürfte:

1. die Verwaltung mehrerer Konten mit einer übersichtlich strukturierten Benutzeroberfläche.
2. ein schneller Überblick über sämtliche Konten und Umsätze
3. die Anwendung hoher Sicherheitsstandards bei der Datenübertragung

sein.

Das waren auch für mich die Hauptgründe für die Anschaffung einer Finanzsoftware.

Nachdem ich von den Produkten wie ALF-BanCo 5 und Quicken 2014 (letztere war zu aufgebläht und instabil) enttäuscht war,
habe ich mich für die Referenzsoftware der Sparkassen "StarMoney" entschieden.

Eins schon mal vorweg:
StarMoney wird in der letzten Version 9.0 mit einer erheblichen Preisspannen verkauft.
Die günstigste Edition liefert die Stadtsparkasse München für 29,90 € im Sparkassenshop.
Die teuerste Version kommt über die Herstellerseite der Star Finanz GmbH.
Dort kostet das voll identische Produkt ganze 49,90 € (!).
Beide Versionen können vor dem Kauf 60 Tage kostenlos getestet werden.

Erkenntnisse nach 5 Tagen intensiver Nutzung:

Die Programmoberfläche ist eine Katastrophe. Unstrukturiert und unübersichtlich.
Die einzelnen Fenster für Kontenlisten, Lastschriftradar, Überweisungen,
Finanzstatus und Ausgangskorb können nur grob positioniert werden.
Der Inhalt innerhalb der einzelnen Fenster wird viel zu klein dargestellt.
Will man z.B. die Reihenfolge der angezeigten Konten ändern geht das nur über die linke Menüleiste über die Auswahl: "Einstellungen".
Unter der Option "Einstellungen" wählt man "Übersicht" aus.
Danach klickt man auf den Reiter "Kontenliste", markiert das gewünschte Konto und klickt auf die rechts angeordneten Bewegungsbuttons.
Mit jedem Klick wird das gewählte Konto um eine Zeile nach oben oder unten verschoben.
Zum Abschluss der Operation Klickt man auf den Button Speichern.
Insgesamt 6 Klicks (!) um ein Konto von der zweiten Reihe in die erste Reihe zu bringen.
So etwas wie "Drag and Drop" kennen die Programmierer von StarMoney anscheinend nicht.
Wer jedoch jetzt glaubt in allen anderen Kontenlisten wird die mühsam vorgenommene Sortierung Eins zu Eins übernommen, der irrt sich.
Die Neusortierung ist nur auf der Hauptseite sichtbar in allen anderen Fenstern wird die alte, unsortierte Kontenliste angezeigt.
Für jedes Fenster muss der Sortiervorgang nochmals - genauso umständlich - vorgenommen werden.

Eine einfache Standardüberweisung geht dagegen (fast) genauso komfortabel wie auf den
WEB Portalen der Banken bzw. Sparkassen.

Ein Klick auf den Button "Überweisung" links oben, öffnet das Fenster für "Neue Überweisungen".
In diesem Fenster wird eine Liste der bereits hinterlegten Auftraggeberkonten angezeigt.
Doch aufgepasst, es werden nicht alle hinterlegten Konten in dieser Liste angezeigt.
Einige werden einfach ignoriert (z.B. Hamburger Sparkasse).
Aufgelistet werden dagegen auch Konten die keine Überweisungen zulassen.

Was mich sonst noch stört:

1. Umbuchungen gehen grundsätzlich nicht.
Was auf den Online Seiten der Geldinstitute problemlos funktioniert
geht über die Finanzsoftware StarMoney 9.0 noch lange nicht.

2. Tagesgeldkonten von Autobanken können nur begrenzt eingebunden werden.
Manche erlauben nur den Abruf des aktuellen Kontostandes. Überweisungen oder Lastschriften funktionieren nicht.
Bei einigen geht selbst der Abruf des Kontostandes nicht.

Meine Bewertung:

schlecht:

- Übersichtlichkeit und Bedienung
- Verwalten von Tagesgeldkonten bei Autobanken
- Keine Umbuchungen möglich
- Keine erkennbare Darstellung der momentanen Datensicherheit (Siehe Screen Scrapping)

neutral:
o Schneller aktueller Abruf von Informationen zum Wertpapierdepot
(Chat, Profil) Aktien/Fonds Kauf und Verkauf möglich.

gut:
+ Kein Zwang zu einer kostenpflichtigen (jährlichen) Aktualisierung

Eine Beurteilung der tatsächlichen Programmsicherheit ist mir nicht möglich.
Da einige Kontendaten nur über das sogenannte Screen Scrapping Verfahren ermittelt werden
(im Hintergrund wird die Internetseite des Geldinstitutes geöffnet und die Kontodaten werden dort ausgelesen).
Die Sicherheit dürfte in diesem Fall vergleichbar mit einem direkten Aufruf der Bankseite sein.

.... mit einem Unterschied: Man merkt nicht wann Screenscrapping läuft und wann nicht.

Nachtrag 01.01.2014
Inzwischen habe ich mir die Testversion von WISO Mein Geld Professional installiert.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit dieser Finanzsoftware.
- Umbuchungen können problemlos durchgeführt werden (über die SEPA-Funktion).
- Autobanken werden bei der Umsatzabfrage unterstützt (Auch die Banken die bei StarMoney keinen Zugriff erlauben).
- Übersichtliche und klarere Struktur der Startseite (Fenster können per Maus verschoben werden).
- Inhalt der Fenster kann einfach angepasst werden.
- Jedes angezeigte Fenster kann ausgeblendet oder durch andere Fenster ersetzt werden.
- Die Sicherheit des online-Bankkontaktes wird direkt angezeigt FinTS(HBCI) oder Pin/Tan WEB = Screenscrapping.
- Die Depotverwaltung ist einfach und übersichtlich.
- Einziger Wermutstropfen: Die Laufzeit ist - wie auch bei der Steuersoftware aus gleichem Hause - auf 1 Jahr begrenzt.

Noch habe ich nicht alles geprüft aber der erste Eindruck - nach 3 Tagen Nutzungszeit - ist vielversprechend
...wenn, ja wenn nicht der jährliche Aktualisierungszwang wäre.
review image
33 Kommentare|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
>>>> SEPA kann kommen! <<<< mit dieser Meldung beglückwünschte mich der Hersteller – und teilte mir gleichzeitig mit, dass eine Umstellung auf das neue Überweisungsverfahren für Starmoney Version 8 nicht vorgesehen ist und ich somit ab Februar 2014 keine Überweisungen mehr vornehmen kann (!!!). Man möchte den Eindruck vermitteln, als handele sich die Umstellung auf das SEPA-Verfahren um eine programmiertechnische Glanzleistung, die mit einem gewöhnlichen Update nicht zu bewerkstelligen ist und will mich als Nutzer nach nicht einmal zwei Jahren zum erneuten kostenpflichtigen Zwangs-Upgrade auf Version 9 veranlassen. Da sich die Halbwertszeit der Starmoney Versionen in den letzten Jahren stetig verkürzt hat und völlig offen ist, wie lange die neue Version 9 wohl gültig sein wird, habe ich mich entschlossen, dieses zweifelhafte Geschäftsmodell nicht weiter zu unterstützen und bin auf die kostenlose Finanz-Software Hibiscus 2.6.2 umgestiegen. Zwar rückt Starmoney 8 die gespeicherten Umsätze nicht freiwillig heraus (bzw. nur im CSV-Format). Es gibt aber einen Trick. Einfach die 60-Tage-Version von StarMoney Business 6.0 installieren und die Datenbank einlesen. Von dort aus lassen sich die Umsätze im Format „Swift MT940“ exportieren und bequem in Hibiscus 2.6.2 importieren. Funktioniert perfekt!
33 Kommentare|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Starmoney ist ein Banking Programm, dass völlig überladen, unübersichtlich und schwer zu handhaben ist. Schon das Einrichten der Schriftgröße ist eine Katastrophe., geschweigedenn das Anlegen einer Überweisung, die Vorlagen sind nicht schnell aufrufbar.
Die gespeicherten Bankdaten reichen nur zwei Jahre zurück. Diese Zeitspanne ist zu kurz.
Die Darstellung der Kontobewegungen sind unübersichtlich. Warum können Abbuchungen nicht mit einem - Zeichen versehen werden ? Dadurch werden Spalten gespart. Warum wird nach jeder Kontobewegung das Haben oder Soll genannt? Es reicht völlig aus, am Ende einer tagesbezogenen Kontobewegung, das Haben oder Soll anzuzeigen.
Warum benötigen Sie 4 Spalten, die positiven Kontoeingänge, die negativen Kontoausgänge, das Haben und das Soll darzustellen? Das läßt sich in einer Spalte darstellen, eben mit dem -Zeichen vor dem Betrag.
Warum ist der Überweisungsauftrag zum Ausfüllen außergewöhnlich klein gehalten? Wenn die Schriftgröße verändert wird, kann man nur zwischen normal, größer, groß wählen. Unbrauchbar!!!

Alles, was ich mir von einem übersichtlichen Bankingprogarmm wünsche, hat Starmoney nicht zu bieten. Dieses Programm soll ein Alleskönner sein, daher überladen, aufgeblasen, unbrauchbar - nicht empfehlenswert.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Ich habe mit der Software Starmoney (als Umsonst-Zugabe) meine jährlich Geld verlangende Software Wiso-Mein Geld abgelöst, weil ich mich über deren Fehler, schlechtem Support, schlechtem Test und deren Langsamkeit nach einer Versionsumstellung aufgeregt habe.

Mit Starmoney ist alles noch viel schlimmer :-(
- Das Programm braucht zum Laden meiner zugegeben vielen Konten (28 inkl. Sparkonten, Bargeldkonten usw.) extrem lange, noch viel länger als Wiso-Mein Geld. Mal eben schnell auf den letzten Stand gucken (ganz ohne Aktualisierung) geht nicht: 27 Sekunden Wartezeit sind extrem zuviel nur für das Datenlesen und -darstellen
- Altmodische Oberfläche ohne Fenster, man kann immer nur eine Sache angucken, Nachschlagen geht nicht
- ganz unergonomisches Überweisungsformular
- generell sehr unergonomische Überweisungen: man kann nicht "aus" einer Kontoübersicht überweisen, zum Beispiel im Kontextmenü oder eine Überweisung wiederholen, sondern ganz umständlicher Weg.
- intern unlogisch (Umsatzsteuer bei Girokonten eintragbar, bei Kreditkartenbuchungen nicht)
- fehlerhaft (an vielen kleinen Stellen, z.B. meldet ein Konto lange irgendwas ungelesen, obwohl ich die Buchungen mehrfach angeguckt habe, fehlerhaftes Auslesen Kreditkartenkonto)
- keine Benutzerrückmeldung bei Überweisungen: man sieht abgeschickte Überweisungen nicht (was hatte ich da noch als Rechnungsnummer eingetragen?), sondern erst, wenn die Bank das verarbeitet hat. Also manchmal ziemlich spät und ganz ungünstig.
- u.v.m.

Die Funktionalität für meine Zwecke ist also eingeschränkt (andere mögliche Funktionalitäten habe ich noch nicht ausprobiert)
- Kontenliste/übersicht funktioniert, aber eben erst nach langer Ladezeit, sehr eingeschränkt konfigurierbar
- Überweisungen stellenweise umständlich
- Kontenabruf hakelig: einerseits macht er beim täglichen Erstaufruf problemlos automatisch, fragt dann immer nicht abschaltbar wieder nach einem Rundruf
- Umsatzsteuer buchen nicht überall
- Umsatzsteuerauswertung unzureichend

(Ich werde die Rezension updaten, sobald ich andere Dinge ausprobiert habe)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Nutze Starmoney seit 5 Jahren mit den jährlichen updates. Hierzu ist zu sagen, dass man überhaupt keinen kostenlosen Support bekommt, wenn man nicht die teure Alternative wählt. Also auch wenn irgendetwas am Programm fehlerhaft ist, zahlt man ganz ordentliche Minutenpreise. Auch wenn man dann jemanden erreicht, istist alles sehr kompliziert und es ist sehr nervig, mit den Mitarbeitern am Telefon das Problem zu besprechen, wenn man nicht einige Semester Informationstechnik zuvor studiert hat. Ich bin halt nur doofer Anwalt und buche mehrere hundertausend € jährlich mit der Software. Aber es hat halt immer irgendwie funktioniert.
Jetzt musste das Update auf die Version 9 her und es ist eine Katastrophe geworden. Mit zunehmender Altersweitsicht werden die Fenster immer auch immer kleiner und die Schrift lässt sich auf meinem 23 Zoll Monitor nur erkennen, wenn ich dicht ran gehe. Was soll das alles? Werden die Benutzer immer jünger? Es ist mir kein Grund ersichtlich, weshalb die Übersicht nun derart mickrig und winzig ist.
Ich suche mir nun eine Alternative und kann vom Kauf nur abraten, es sei denn, man ist unter 20 und kann auch blind sms auf seinem Klugscheißerhandy tippen und nebenbei wichtige Nachrichten an seine Follower.
Für Erwachsene, die ein einfaches Programm für ihre Bankgeschäfte suchen, ist es nix mehr (es war es aber einmal).
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Im Zuge der Sepa-Einführung war auch ich genötigt, mir ein Update zu beschaffen. Mangels bezahlbarer Alternativen und wegen der Altdaten bin ich bei Starmoney geblieben. Geändert hat sich hauptsächlich die Optik und die Möglichkeit des Sepa-Zahlungsverkehrs. Hinzugekommen ist u.a. die Möglichkeit, nach Registrierung und mit dem Zusatzmodul "Starmoney Web" seine Daten in einer Cloud (!) abzuspeichern und von überall Bankgeschäfte zu erledigen- und das bei einer Bankingsoftware!!! Meine Version von der Hausbank, welche etwas günstiger ist, unterstützt diese Funktion nicht. Darüber bin ich nicht enttäuscht...
Zur Bedienung: Im Zwang mit neuen Programmversionen neuen Umsatz zu generieren hat man es jetzt geschafft, dass Star Money in der Version 9 nur noch von Usern zu benutzen ist, die es seit Jahren kennen. Ich habe das Programm seit Version 6 und komme damit ganz gut zurecht, für Ungeübte ist die unlogische Navigation sicher mit einigen Stunden Einarbeitung verbunden.
Bei der Kategorienverwaltung hat das Update erstmal für reichlich Chaos gesorgt. In den Kategorien war man sehr kreativ, es sind reichlich Einträge hinzugekommen und die Zuordnung der Unterkategorien ist teilweise neu. Bei der Übernahme der Altdaten hat das dazu geführt, dass ich jetzt gleiche Einträge mehrfach finde, denn die alten Kategorien sind zum Glück geblieben. Die Bereinigung hat Spaß gemacht und mich dazu animiert, eine Rezension zu schreiben.
So wie es jetzt aussieht, könnte das die letzte Version gewesen sein, welche ich mir zulege. Allein die Möglichkeit der Funktion mit der Cloud beunruhigt mich ernsthaft, auch wenn ich diese Funktion nicht nutze.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
War jahrelang zufriedener Nutzer der T-Online Banking-Software. Kleines feines Programm ohne Schnickschnack.
Im letzten Jahr eingestellt.
Bin dann auf ein ähnliches Programm umgestiegen (Geldtipps Homebanking)- war nicht ganz so gut, es ging aber.
Jetzt wird das Programm eingestellt - wegen SEPA.
Die Empfehlung: Auf Starmoney 9.0 umsteigen.
Also testweise installiert - und nach wenigen Stunden wieder deinstalliert.
Viel zu aufgebläht, viel zu viel Schnickschnack, individuelle Einstellungen sind kompliziert.
Viel zu teuer für jemand, der nur seinen Zahlungsverkehr damit abwickeln will und ab und zu mal einen Datensatz suchen muss.
Wäre dankbar für einen Tipp, welches andere Programm sich da anböte.
33 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Leider ein Fehlgriff. Schrift viel zu klein und vorallem für österreichische Banken untauglich.
Wollte neues Programm für Money 2000 - gibt es aber anscheinend nicht. Schade
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Eine Version 9.0 werde ich mir nicht mehr kaufen !!! Die Testversion hat gereicht. In der Version 9.0 sind viel weniger Funktionen wie bei 8.0, näheres hierzu wurde aber bereits schon in einer anderen Bewertung entsprechend geschrieben.

Das man ständig neue Versionen rausbringt und es innerhalb kürzester Zeit kein Support mehr auf die alte Version gibt, zwingt man den Benutzer ständig zum Kauf einer neuen Version. Hier sollte sich mal Starmoney ein Beispiel an Norton nehmen, hier kann der Nutzer innerhalb der Lizenzlaufzeit immer kostenfrei auf die aktuellste Version upgraden.

Update:

Heute (04.01.2014) bekomme ich folgende Nachricht von Starmoney, welche meine Rezesion auch noch einmal bestätigt.
Man zwingt mehr oder weniger den Kunden, die neue Version zu kaufen.Ich möchte noch erwähnen, dass ich nicht eine uralte Version habe, sondern 8.0. Starmoney ade!!!

"Ab dem 1. Februar 2014 wird SEPA die inländischen Zahlungsverkehrsarten wie Überweisungen, Lastschriften oder Daueraufträge ablösen. Es wird dann ausschließlich der neue europäische SEPA-Zahlungsverkehr zugelassen sein. Das bedeutet für Sie: Mit der von Ihnen genutzten StarMoney Version werden Sie nur noch eingeschränkt Zahlungsaufträge vornehmen können. Die aktuelle Version StarMoney 9.0 steht ganz im Zeichen von SEPA und bietet Ihnen alle ab dem 1. Februar 2014 geforderten SEPA-Funktionen. Lassen Sie sich umfassend beim Wechsel auf den neuen Zahlungsverkehrsstandard unterstützen."
55 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Ich benutze die Version 9.0 jetzt seit ihrem Erscheinen und bin regelrecht entsetzt über die Verschlechterung gegenüber Version 8.0 und 7.0 . Von Anfang an funktionierte der Kontenrundruf nicht, was in der alten Version problemlos war. Der Preis von 49,90 über die Herstellerseite, den ich auch bezahlt habe, ist dafür völlig unangemessen.
Die SEPA Umstellung hat das Problem gebracht, dass bei bei bestimmten Banken keinerlei Aktualisierung mehr möglich ist, vorzugsweise, wenn es sich um Verrechnungskonten mit Tagesgeldkonten handelt, ohne Girokonto. Dadurch stimmt dann die gesamte Status quo Mitteilung auf der Übersichtsseite nicht mehr - ganz schlecht. Im Forum von Starmoney sowie bei der bei mir betroffenen Bank bin ich nur vertröstet worden und dass jetzt seit November 2013.
Ich werde mir, nach der Lektüre der Kundenrezensionen hier, jetzt Wieso Mein Geld zulegen. Mit deren Steuersoftware bin ich seit Jahren zufrieden.
Von Starmoney möchte ich jedem abraten.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen