Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wenn Silber aus dem Finanzmarkt ragt
"Silberexperte Nr. 1 in Deutschland" nennt der Verlag den Autor dieses Buches. Viele Jahre war er im Investmentbanking tätig. Folgt man in diesem Buch den Ansichten von Thorsten Schulte, weiß man warum er so verliebt in Silber ist und sagt zu vielen seiner Überzeugungen ja. Ich füge gern hinzu: Endlich ein Banker, der so redet, dass selbst ich als...
Veröffentlicht am 31. Dezember 2010 von Christian Döring

versus
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein sehr polarisierendes Buch
Auf den erstens Seiten erfolgt zunächst eine Analyse des, von den USA dominierten, Weltfinanzsystem. Es folgen Betrachtung, warum Finanzkrisen manchmal zu einer Deflation und manchmal zu einer Inflation führen und welche Folgen der Aufstieg der Schwellenländer hat. Anschließend werden Krisen der Vergangenheit aufgezeigt und andere Assetklassen...
Veröffentlicht am 7. Juli 2011 von Rodrot


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wenn Silber aus dem Finanzmarkt ragt, 31. Dezember 2010
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
"Silberexperte Nr. 1 in Deutschland" nennt der Verlag den Autor dieses Buches. Viele Jahre war er im Investmentbanking tätig. Folgt man in diesem Buch den Ansichten von Thorsten Schulte, weiß man warum er so verliebt in Silber ist und sagt zu vielen seiner Überzeugungen ja. Ich füge gern hinzu: Endlich ein Banker, der so redet, dass selbst ich als Laie ihn gut verstehen kann.

Bei Thorsten Schulte geht es nicht nur um Silber. Er holt ein wenig aus um auf den Punkt zu kommen und gerade dies ermöglicht dem Leser Silber als Anlageform im Zusammenhang in der Finanzwelt zu sehen.

Dabei erklärt der Autor sehr gut wie es zum heutigen Weltfinanzsystem kam und warum er die USA als Krankheitsherd des Weltfinanzsystems bezeichnet. Er geht ausführlich auf das Umdenken der alten starken Finanzmächte im Blick auf China und die vielen Schwellenländer ein und kommt auch, auf das ebenfalls interessante Thema Aktien zu sprechen.

Dann jedoch ist es so weit. Nach kurzem Rückblick auf den Beginn der Silberpreise im frühen 19. Jahrhundert, erfolgt alles was man wissen muss um in Silber zu investieren. Hat der interessierte Laie sich durch diese Seiten gelesen, sollten ihm die Unterschiede zwischen Silberinvestments, dem Silber - Terminmarkt oder dem Exchange Traded Funds klar sein.

Auch wenn ich nun noch immer nicht das nötige Kleingeld habe um in Silber zu investieren, fühle ich mich doch sehr gut informiert über die Möglichkeiten die ich habe, im Falle eines Falles. Dieses Buch überredet nicht etwas zu tun was man selbst nicht versteht, darin sehe ich die Stärke des Buches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochwertiges Wissen - nicht nur für Silberinvestoren, 24. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Um es gleich vorweg zu nehmen: Thorsten Schultes Buch, Silber, das bessere Gold" müsste bereits kurz nach seinem Erscheinen zur Pflichtlektüre nicht nur für Silberinvestoren gezählt werden.

Wer hier ein reines Buch über Silber erwartet, der wird mehr als überrascht sein. Schulte macht es sich eben nicht einfach und bewirbt lediglich ein besonderes Edelmetall bzw. eine spezielle Edelmetall-Anlageklasse. Ganz im Gegenteil. Der Weg zum Silber führt über eine hochgebildete makroökonomische Gesamtmarktbetrachtung, und jeder, der diesen Weg mitgeht, wird schwerlich wieder umkehren können!

Schulte hinterfragt zuvor die aktuellen Krankheitsherde des Weltfinanzsystems. Er klärt allgemeinverständlich und wissenschaftlich fundiert über "kreative" US-Regierungsstatistiken auf und analysiert den großen Einfluss der Zentralbanken. Er geht ein auf die Zeitenwende in China und in den Schwellenländern, und hinterfragt dann zum besseren Verständnis des Lesers einige Krisen der Vergangenheit, einbezogen Deutschland. Die Auswirkungen dieser Krisen sind es, die aus diesem Buch eine zugleich spannende und lehrreiche Lektüre machen. Auf der Grundlage einer profunden Kritik des heutigen Geld- und Bankensystems und der daraus entstandenen Krisen folgt dann die weiterführende Schlüsselfrage: Wie soll ich mich in meinen zukünftigen finanziellen Engagements und in meiner Vermögensstruktur intelligent aufstellen?

Sachwert schlägt Geldwert" lautet die Kernbotschaft, die Schulte bestens begründet ins Feld führt. Aber so einfach dieser Grundsatz klingt, so anspruchsvoll gestaltet sich die daran anschließende Frage nach der Vermögensgestaltung. Aktien, Betongold oder Gold?" lautet das Kapitel, in dem klassischen Sachwert-Antworten sehr intelligent und fundiert abgehandelt werden, bis dann das Silber als noch weitgehend unbekannter, aber mit einzigartigen Chancen versehener Edelmetall-Sachwert die Bühne betritt.

Aufbauend auf einer kurzen Geschichte des Silbers und wesentlichen Fakten zum Silberpreis stellt Schulte dann beeindruckend souverän die Angebotsseite und die Nachfrageseite gegenüber mit erstklassig recherchierten Zahlen und aufschlussreichen Datenreihen. Eines der vielfachen Fazits, die das Buch zu Silber bietet, sei hier aus dem Kapitel Silber und die Angebotsseite" (S. 188f.) zitiert: Das Wertverhältnis einer Unze Gold zu einer Unze Silber liegt gegenwärtig beim fast 60-fachen und damit deutlich über dem Produktionsverhältnis. Die Silbergewinnung lag in der bisherigen Menschheitsgeschichte beim nur 8,4-fachen der Goldproduktion. Silber hat die niedrigste Reserven- und Ressourcenreichweite unter den Metallen und Stahlveredlern. Die Lager sind alles andere als voll. Derartige Vergleiche machen Silber so vielversprechend! [...] Die Endlichkeit der Vorräte macht insbesondere Silber langfristig als Investment sehr interessant. Hierbei bedarf es noch nicht einmal des Scheiterns des Papiergeldes." Führt man sich zudem vor Augen, dass Silber im Unterschied zu Gold eine hochgradige industrielle, nicht substituierbare Relevanz hat und als das historisch betrachtet sogar monetär bedeutsamere Edelmetall deutlich unterbewertet ist, bekommt das auch von Schulte genutzte Zitat von Milton Friedman eine zukunftsweisende Konnotation: Das bedeutendste Geld-Metall der Geschichte ist Silber, nicht Gold." Und Schulte liefert Gründe genug um zu erkennen, dass das auch zukünftig so bleiben wird. Welche Anlagechance sich daraus ergibt, dürfte kaum hoch genug zu ermessen sein.

Abschließend bekommt der Leser noch gut differenzierte Tipps, worauf es bei der Anlageumsetzung ankommt und welche Anlagelösungen in Frage kommen, vom direkten Münzerwerb bis hin zu Anlageprodukten. Ohne konkrete Empfehlungen zu geben, wird deutlich: physisch muss das Investment sein, Sachwert also. Und wer den Weg mit Schulte zusammen bis hierher gegangen ist, der hat alles Rüstzeug an der Hand, um den Schritt in die kommenden Jahre mit Zuversicht zu gehen. Es gibt wenige Finanzbücher, die den Gedanken, die Krise zugleich als Chance zu sehen, so eindrucksvoll und fundiert nahe bringen.

R. Vitye, Geschäftsführer Solit Kapital GmbH
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein sehr polarisierendes Buch, 7. Juli 2011
Von 
Rodrot - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Auf den erstens Seiten erfolgt zunächst eine Analyse des, von den USA dominierten, Weltfinanzsystem. Es folgen Betrachtung, warum Finanzkrisen manchmal zu einer Deflation und manchmal zu einer Inflation führen und welche Folgen der Aufstieg der Schwellenländer hat. Anschließend werden Krisen der Vergangenheit aufgezeigt und andere Assetklassen bewertet. Im Anschluss kommt der Autor dann (endlich) zum eigentlichen Buchthema "Silber". Vernünftig strukturiert werden nacheinander die Bereiche, Silber in der Historie, die Angebots- und Nachfrageentwicklung und die verschiedenen Anlagemöglichkeiten (z.B. Silberaktien, physisch, Zertifikate, Fonds usw.) abgehandelt.

Zunächst muss man festhalten, dass, wenn bei diesem rund 250 Seiten umfassenden Buch erst ab Seite 150 über Silber geschrieben wird, schlicht das Buchthema verfehlt wurde oder man aber bewusst aus verkaufstaktischen Gründen einen irreführenden Buchtitel gewählt hat.

Rein inhaltlich verfügt der Autor sicherlich über unbestrittene Fachkenntnisse im Bereich Silber und auch seine sonstigen Ausführungen sind, sofern sie auf tatsächliche Fakten beruhen, durchaus lesenswert. Besonders erwähnenswert ist die interessante Darstellung, auf welche Art und Weise Staaten (nachträglich) Inflationsgewinne, insbesondere von Immobilienbesitzern, abschöpfen.

Insgesamt unterliegt der Autor jedoch offensichtlich einem psychologischen Effekt der oft zu beobachten ist, wenn sich Personen nur noch mit einer Anlageklasse beschäftigen. Sie verlieben sich dann regelrecht in diese und klammern alles Negative aus. So wird geflissentlich verschwiegen, dass Edelmetall bei längerfristigen Betrachtungen (ca. 50-100 Jahre) die unrentabelste Anlageklasse sind, selbst unrentabler als Anleihen. Auch dass die Produktionskosten von reinen Silbermienen derzeit weit unter dem Silberpreis liegen und daher zumindest mittelfristig mit einer erheblichen Zunahme der Fördermenge zu rechnen ist, wird mit keinem Wort problematisiert. Zuletzt werden auch recht oberflächlich die Rendite anderer Assetklassen "runtergerechnen". Bei den Aktien bezieht sich der Autor beispielsweise meist nur auf Deutsche Aktien und nicht auf ein international differenziertes Portfolio und "vergisst" außerdem noch die Dividenden, obwohl diese längerfristig etwa die Hälfte des Ertrags ausmachen.

Fazit:
Das Buch ist verständlich und unterhaltsam geschrieben und man bekommt zuweilen auch durchaus die eine oder andere interessante Erkenntnis. Leider gehen tatsächliche Fakten, vermeidliche Fakten und subjektive Schlussfolgerungen wild durcheinander, so dass ich empfehle nicht nur auf Grundlage dieses Buches Investitionsentscheidungen vorzunehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Schocker für alle Realpolitiker, 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
anhand aufwendig zusammengetragener "Finanzsystem-Mosaiksteinchen" formt Thorsten Schulte ein Bild der Zukunft.
Doch das Bild der Zukunft ist nicht die heile Welt, die sich alle Menschen wünschen und die ihnen allzugerne von den Medien, Politikern und Mainstream-Ökonomen vorgemacht wird. Er zeigt uns, dass vor allem wir Kapitalanleger wie die Truthähne auf einer Farm leben und uns Politiker, Banken und Medien einreden wollen, daß wir sorglos ewig dicker und fetter werden können. Thorsten Schulte bringt Argumente vor, wieso Thanksgiving vielleicht schon näher ist als uns lieb ist.

Mit dem Erscheinen dieses Buches gilt fortan die Standardausrede für Politiker und Anlageberater ("Daß es so schlimm gekommen ist, konnte man ja nicht ahnen") nicht mehr.

Er zeigt Wege auf, wie man bei den kommenden Veränderungen unseres Wirtschaftssystems die Kaufkraft seines Vermögens erhalten und sogar noch steigern kann.

Sein Plädoyer für Silber hat den Charme, daß Silber keinen Finanzcrash braucht, um sich im Preis zu vervielfachen.
Dies hat für den Silber-Investor wiederum den Charme, daß er sich nicht ständig den Weltuntergang zu wünschen braucht, bevor er reicher wird.
Thorsten Schulte verspricht mit seinem Buch nicht den schnellen Reichtum sondern beleuchtet die potemkinschen Dörfer des Weltfinanzsystems von hinten und zieht seine Schlussfolgerungen daraus.
Angst, Gier und Gutgläubigkeit sind die schlechtesten Anlageberater. Thorsten Schulte überzeugt mit Fakten und viel Wissen über den Verlauf von Krisen und Zyklen in der Vergangenheit. Damit hilft das Buch Anlagefehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Faktenlastig - aber einseitig, 11. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Thorsten Schulte verfügt unbestritten über umfangreiche Sachkenntnis in volkswirtschaftlichen Zusammenhängen - nicht nur zum Thema "Silber". Schätzen sollte der gemeine Leser den ungewöhnlichen Weitblick über die Jahrzehnte hinweg, den Schulte an den Tag legt und Krisen miteinander vergleicht, getreu dem Motto eines weisen Mannes "Krisen wiederholen sich nicht, aber sie reimen sich". Tatsächlich halte ich das Buchthema KEINESFALLS für verfehlt, wenn erst ab S. 150 mit dem Thema Silber intensive Beschäftigung erfahren wird, was wiederrum gegen den Kritikpunkt der Einseitigkeit auf die Anlageklasse Silber spricht und damit dem Argument der Liebhaberei entgegen spricht.

Gleichwohl sollte man den Hut vor dem Autor ziehen, der über mehr fundiertes analytisches Denkvermögen verfügt, als der ein oder andere Volkswirtschafts-Professor und Zusammenhänge praxisrelevant darstellt.
Es sollte jedoch beachtet werden, dass er lediglich über eine klassische Bankerkarriere verfügt und die Position eines Vice-Presidenten lediglich der hausgebräuchliche "interne" Titel für eine große Gruppe von Bankmitarbeitern im Hause Deutsche Bank ist - vom Filialleiter aufwärts - ohne die Aussage über irgendwelche großartigen Kompetenzen! Marketing-technische Übertreibung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schauergeschichten für Anleger? Auch!, 6. Januar 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Aber hauptsächlich analysiert Thorsten Schulte in seinem Buch die Geschichte und Geschichten des Papiergeldes. Er betrachtet die Funktion der FED, deckt die Probleme des Weltwährungssystems auf und kritisiert inflationäre Verschuldung.
Nachdem er die Risiken des Systems aufgezeigt hat, richtet er seinen Blick auf die Chancen die sich daraus ergeben könnten. Versprechen Aktien oder Immobilien die besten Renditen, oder machen Rohstoffe und Edelmetalle das Rennen? Die Antwort werden Sie aufgrund des Titels wohl erraten.

Wer sich bisher nicht intensiv mir Investments in Edelmetallen beschäftig hat, wird spätestens im letzten Drittel des Buches fündig. Erst geht es um die Geschichte des Silbers als Zahlungsmittel, dann als Rohstoff für Zukunftstechnologien. Was macht Silber als Edelmetall also besonders? Es ist die Kombination aus industrieller Bedeutung und dem potentiellen Wert als Zahlungsmittel. Daraus folgt für Thorsten Schulte der Investmentidee des Jahrzehnts.

Besonders gut hat mir an diesem Buch die Verbindung spannender Inhalte und erzählerischen Talents gefallen. Entweder ist Herr Schulte ein Banker mit einer großen Gabe oder einem erstklassigen Lektor. Dem Leser kann es egal sein. Das Ergebnis ist ein wirklich gut geschriebenes Fachbuch. Dabei wird jede Geschichte und jedes Argument mit Fakten und Quellen untermauert.

Eigentlich hat das Buch nur eine Achillesferse. Politik! Sowohl die Entwicklung des Weltfinanzsystems, als auch die Entwicklung der Wirtschaft ist bekanntlich stark abhängig von politischen Entscheidungen. Schuldenpolitik? Euro Stabilität? Steuern? Wachstum? Politische Entscheidungen sind letztlich nicht exakt kalkulierbar und damit werden einige der Schlussfolgerungen zu einer Frage politischer Überzeugung.

Aber mal ehrlich, glauben Sie an den weltweiten Konsumverzicht? Daran, dass sich die Politiker und Bankmanager dieser Welt selbst begrenzen werden? Ich persönlich nicht. Daher habe ich einige Vorschläge des Buches bereits in die Tat umgesetzt. Achtung! Das macht mich parteiisch. Danke dafür Herr Schulte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugend!, 15. Dezember 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Natürlich ist Silber in den letzten Jahren hervorragend gelaufen. Und natürlich kann man daran zweifeln, dass es einfach so weitergeht. Doch wenn man sich überlegt, dass die Gelddruckmaschinen einfach weiterlaufen und somit der Wert an Sachwerten in "Papiergeld" gemessen steigen muss, ist der Boom erst zu Ende, wenn sich hier eine gravierende Änderung der Politik abzeichnet. Da das aktuell nicht absehbar ist, werden uns steigende Preise bei Silber und anderen Sachwerten weiterhin eine ganze Weile begleiten.

Thorsten Schulte legt das in seinem Buch sehr überzeugend dar und leitet aus vielen verschiedenen wirtschaftlichen Blickpunkten eine goldene Zukunft von Silber ab. Die Informationsfülle ist gewaltig, die Überzeugungskraft ebenso. Die Ableitungen für die Zukunft sind dabei teilweise erschreckend. Jeder Politiker sollte dieses Buch einmal lesen, damit "die da oben" endlich mal umdenken.
Dieses Buch bietet weit mehr als nur Informationen über Silber. Es ist prall gefüllt mit wirtschaftlichen Hintergrundinformationen und geschichtlichen Anekdoten. Alls das zusammen macht aus diesem Buch einen guter Ratgeber für die richtige Positionierung in der Zukunft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung - nur wenige Schwächen, 5. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Kurz zu mir: Als (relativ) junger kaufmännischer Angestellter habe ich mir dieses Buch gekauft, um einen ersten Einblick in die Welt der Metalle - im speziellen Silber - zu erhalten und mich darüber zu informieren, wie potentiell überschüssiges Kapital möglichst sicher angelegt werden kann. Die Kurzbeschreibung und die Rezessionen haben mich vom Kauf dieses Buchs überzeugt.

Wie viele Rezessionen bereits zeigen, baut sich das Buch von Beginn an konsequent auf, beginnend mit der Frage, wieso und weshalb Silber als Investition überhaupt interessant sein sollte. Auf die genaue Chronologie möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen, da dies in vielen anderen Rezessionen bereits Thema ist.

Der Autor baut das gesamte Buch auf fundierten Zahlenwerten und Statistiken auf, die im Bedarfsfall selbst recherchiert werden können. Diese Tatsache macht das Buch zu einen überaus nachvollziehbar und lässt Rückschlüsse zu, zum anderen ist es aber auch recht trocken zu lesen, da man zeitweise von Datenmaterial geradezu erschlagen wird. Da dies bei einem Thema dieser Art aber nur schwer zu umgehen ist und die Verdeutlichung der Sachlage im Vordergrund steht, würde ich dies nicht negativ beurteilen.
Schön zu sehen war außerdem, dass die vom Autor gegebenen Tendenzen selbst ca. 1 Jahr nach Erscheinen des Buches noch absolut up to date sind. Entsprechend aktuelle Daten lassen sich durch die Quellenangaben der Statistiken jederzeit einholen. Ein absoluter Pluspunkt!

Nicht alle Aussagen waren für mich als Finanz-Laie in vollständiger Weise nachvollziehbar. Dafür ist das gesamte Themenspektrum der Finanzwirtschaft mit all ihren Instrumenten aber auch zu komplex. Auch hier kann man dem Autor keinen Vorwurf machen. Die Kernaussage und klare Botschaft des Autors ist jedoch jederzeit verständlich, was ich ebenfalls sehr positiv fand.

Der einzige Apsekt, den ich wirklich schade fand war, dass das eigentliche Thema, nämlich das des Silber-Investments, erst im letzten Viertel des Buches behandelt wird. Die hierauf entfallenden ca. 60 Seiten reichen gerade aus, um einen ersten Einblick in den Bereich des Investments mit all seinen Arten und Formen zu geben.

Fazit:
Trotz der o.g. kleineren Kritikpunkte gebe ich dem Buch 5 Sterne. Trotz der an sich trockenen Materie (mag das Thema auch noch so interessant sein) fesselt das Buch doch ungemein. Wer sich allerdings ernsthaft mit dem Thema Edelmetall-Investment beschäftigen möchte und auch entsprechende Investments plant, kommt um weitere Literatur nicht herum, da das Buch schon fast dann aufhört, wo das Thema Investment richtig anfängt.
Um einen ersten Einstieg in die Hintergründe und Thematik zu bekommen, spreche ich allerdings eine klare Kaufempfehlung aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weit mehr, als nur eine "Silberfibel", 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
Silber das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können

Wer Thorsten Schulte jemals "live" erleben durfte, weiß, dass dieser nicht nur ein exzellenter Redner und Kenner unseres heutigen Finanzsystems ist, sondern von ganzem Herzen davon überzeugt ist, dass Silber in den nächsten Jahren ein hervorragendes Investment sein wird.

Woher kommt diese Liebe des Autors zu diesem Edelmetall? Thorsten Schulte nimmt den Leser seines Buches zuerst mit auf eine spannende und vor allem akribisch recherchierte Zeitreise über die Geschichte des Papiergeldes. Er erklärt die Hintergründe unseres heutigen Weltfinanzsystem ohne Schönfärberei und legt bereits im zweiten Kapitel den Finger treffsicher in die Wunde, warum unser heutiges US-zentrisches Weltfinanzsystem ein Turmbau zu Babel ist und ein Monstrum die Welt beherrscht.

Thorsten Schulte belegt alles in seinem Buch mit Fakten. Dabei bleibt er sich selbst treu, in dem er nicht müde wird zu betonen, dass man die Augen sowohl zum Weinen, als aber auch zum Sehen benutzen kann. Letzteres sollte viele politische Vertreter und Ökonomen nachdenklich machen, die bis heute in öffentlichen Auftritten immer noch behaupten, man habe die Krisenentwicklung nicht kommen sehen und sei deshalb völlig überrascht worden.

Leser, die hier also lediglich ein reines "Silberbuch" erwarten, werden überrascht sein. Der Autor macht es sich eben nicht einfach und trommelt lediglich für eine Anlageklasse. Schulte hinterfragt zuvor die derzeitigen Krankheitsherde, speziell in den USA. Er öffnet auch dem Laien die Augen über "kreative" US-Regierungsstatistiken und den großen Einfluss der Zentralbank. Seine Recherchen beleuchten die Zeitenwende in China und den Schwellenländern und hinterfragen zum besseren Verständnis des Lesers die Krisen der Vergangenheit, auch in Deutschland. Die Auswirkungen dieser Krisen sind es, die dieses Buch so spannend und lehrreich zugleich machen. Denn wer aus (den Fehlern) der Geschichte nichts lernt, ist gezwungen sie (die gleichen Fehler) zu wiederholen.

Thorsten Schulte orientiert sich in seinem wirklich brandaktuellen Buch an historischen Fakten und räumt dabei auch gleich mit vielen weitverbreiteten, "vermeintlich sicheren Anlagetipps" auf, wie der Frage: "Sind Immobilien tatsächlich Betongold?" oder "Sind Aktien die richtige Antwort auf die kommende Zeitenwende?" und "Was ist mit Papierforderungen?"

Mehr als die Hälfte seines Buches widmet Thorsten Schulte der Aufarbeitung. Dieses Buch geht den Ursachen von Krisen nach, spürt sie auf und prangert sie an, wobei es zu keiner Zeit besserwisserisch da her kommt. Statements wie, "das heutige Weltfinanzsystem ist nicht mehr zu retten", werden vielleicht einige Leser aufschrecken lassen, aber das ist, zumindest so, wie ich das Werk von Thorsten Schulte verstehe, auch durchaus gewollt. Er will zum Nachdenken anregen und prognostiziert wohltuend eben nicht den Weltuntergang.

Sein leidenschaftliches Plädoyer für Silber ergibt sich nach dem Lesen des ersten Teils fast von selbst. Den Erwerb von Gold bezeichnet Thorsten Schulte als eine Glaubensfrage, ohne die Notwendigkeit des physischen Besitzes, auch nur im Geringsten in Frage zu stellen. Der interessierte Leser wird aber vom Autor auf eine nicht minder spannende, wie reizvolle Reise mitgenommen, die Schritt für Schritt aufzeigt, warum Silber eine einzigartige Chance darstellt.

Fazit:
Das wirklich sehr gute Buch: "Silber das bessere Gold" von Thorsten Schulte wird hoffentlich von sehr vielen Menschen gelesen. Das Buch ist de facto weit mehr, als ein leidenschaftliches Plädoyer für Silber. Die ausführlichen Recherchen und historischen Analysen der Hintergründe unseres heutigen Weltfinanzsystems durch den Autor, lädt zu kritischem Hinterfragen und einer damit einher gehenden, persönlichen Auseinandersetzung, der uns bis dato vom großen Teil der Mainstream Medien präsentierten "vermeintlichen Fakten" geradezu ein. Für mich ist es ein Buch, dass man nicht einmal liest und dann, wie leider so häufig, als abgehakt weg legt. Die von Thorsten Schulte zusammengetragenen Fakten, speziell rund um den Silbermarkt machen es auch zu einem wertvollen Nachschlagewerk, auf das man in Zweifelsfällen immer wieder sehr gerne zurückgreifen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Sicht einer Börsianerin, 16. Dezember 2010
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können (Gebundene Ausgabe)
...das Buch ist ein Highlight unter den Börsen- und Wirtschaftsbüchern, da es verständlich und ohne grosse
Schnörkel geschrieben ist. Der Leser merkt recht schnell, daß ein profunder Kenner des Geschäfts der Verfasser
des Buches sein muss.

Ob Silber wirklich auf 100,00 USD geht, weiss keiner, aber Gründe dafür gibt es tatsächlich gute. Wer dies
verstehen und sich dabei nicht langweilen möchte, ist bei diesem Buch bestens aufgehoben.

Fazit:...well done und besonders lesenswert! Aus Sicht einer Frau: kurzweilig, amüsant und interesant zugleich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Silber - das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können
Gebraucht & neu ab: EUR 24,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen