Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne
0


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Sammlung für Einsteiger, 24. Juni 2014
Von 
Ringbote (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Shadowrun 5: Licht aus der Asche (Broschiert)
Der zweite Abenteuerband für „Shadowrun 5“ enthält drei Abenteuer, die in und um den Megasprawl Seattle führen. Die Abenteuer sind relativ kurz, geradlinig geschrieben und lassen sich leicht mit einer neuen Spielergruppe verwenden, was sich daraus erklärt, dass sie ursprünglich für die Verwendung auf Conventions geschrieben wurden.

Im ersten Abenteuer werden die Spieler engagiert, eine Reihe mysteriöser, von Tieren verübter Todesfälle in den heruntergekommenen Redmond Barrens zu untersuchen. Das zweite verschlägt sie in den Ork-Untergrund unterhalb der Stadt – Lebensraum und Fanal metamenschlicher Unabhängigkeit zugleich –, der an einem Wendepunkt in seiner Geschichte steht. Im dritten Abenteuer müssen die Runner einen aus einer Horizon-Klinik gestohlenen Impstoff wiederbeschaffen – auch wenn hinter der Sache natürlich noch etwas mehr steckt.

Jedes Abenteuer geht dabei ausführlich auf die Hintergründe, handelnden NSC und ihre Motivationen ein. So kann ein Spielleiter nach Wunsch entweder die Abschnitte für die Spieler direkt vorlesen und sich so an das „Skript“ halten, oder die Abenteuer problemlos an eine bestehende Spielergruppe und ihre vorherigen Erfahrungen und Connections anpassen. Apropos Connections: Von denen lassen sich so einige in diesen Abenteuern gewinnen … oder auch zu Feinden machen. Die Abenteuer sind damit hervorragend geeignet, (neue) Spieler nicht nur mit Seattle, der „klassischen“ Stadt für Shadowrunner, vertraut zu machen, sondern auch die Grundlagen für ein Netzwerk aus Freunden und Verbündeten – sprich, Abenteueraufhängern – zu legen.

Durch die unterschiedlichen Anforderungen der Abenteuer, die aber in jedem Fall auch jede Menge Konfliktsituationen bieten, werden Spieler verschiedene Möglichkeiten zur Lösung oder zum Misserfolg beim Rollenspiel kennenlernen. Für erfahrene Spieler bietet sich neben dem Erleben einer kurzweiligen Geschichte (oder vielmehr drei) hier eine gute Möglichkeit, die Regeln von „Shadowrun 5“ noch besser kennenzulernen und zu festigen.

Die relative Kürze der Abenteuer könnte ein Kritikpunkt sein, doch können erfahrene Spielleiter gerade diese „One-Shots“ bequem in eine laufende Kampagne einbauen oder etwas auflockern. Für Neulinge hinter dem Spielleiterschirm sind der geradlinige Verlauf, die ausführlichen Erläuterungen der Szenen und ihrer NSC sowie die Übersichtlichkeit der Handlung hilfreich, ohne große Vorbereitung und die Gefahr, in erzählerische Sackgassen zu laufen, erste Schritte mit ihrer Spielgruppe zu machen. Gerade die gut vorbereiteten Handouts (auch wenn es nur drei Stück sind) empfinde ich als sehr hilfreich, um zu zeigen, „wie man es richtig macht“, und um den Spielern etwas an die Hand zu geben, sie im Spiel zu halten und gleichzeitig die Geschichte voranzubringen.

Fazit: Eine schöne Sammlung von Abenteuern, die in sich abgeschlossen sind und einzeln oder nacheinander gespielt werden können, um eine (neue) Gruppe mit der Umgebung von Seattle vertraut zu machen. Die Abenteuer sind abwechslungsreich und gut entwickelt. Gerade die sich durch die Folgen der Abenteuer ergebenden Connections und/oder Feinde erlauben es, für eine längere Kampagne viel herauszuholen und Seattle für die Spieler erlebbarer zu machen. Eine gute Investition für eine neue oder laufende „Shadowrun“-Gruppe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3 sehr schöne Abenteuer, 29. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shadowrun 5: Licht aus der Asche (Broschiert)
9,95€? Die hat man doch über oder nicht? In dem Fall lohnen sie sich sogar. Das Buch beherbergt 3 schön geschriebene Abenteuer zum Einstieg in das Shadowrun-Universum. Die drei Runs unterscheiden sich deutlich von einander und finden an drei verschiedenen Orten statt.

Die Informationen, welche mitgeliefert werden über NSCs, den Auftrag, die Möglichkeiten, sind gut niedergeschrieben. Hin und wieder vermisst man ein wenig tiefere Ortsbeschreibung wie z.B. bei den Redmond Barrens. Das würde aber auch das Format des Buches sprengen und mit ein wenig Eigenrecherche ist das fix behoben.

Auch wenn die Abenteuer einen Einstieg in SR gewährleisten wollen, kann man sie mit ein wenig Modifikation auch für fortgeschrittene Gruppen benutzen. Ein Downgrade auf z.B. SR 4 ist auch problemlos möglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Veteranen und Einsteiger gleichmassen geeignet, 26. Januar 2015
Von 
Roger Lewin "teilzeithelden.de" (Deutschland, Recklinghausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Shadowrun 5: Licht aus der Asche (Broschiert)
Neben einem actionlastigen Szenario im Outback mit riesigen, feuerspuckenden Hunden werden die Spieler im neuen Abenteuerband Das Licht aus der Asche für Shadowrun 5 auch in den Untergrund geschickt. Dort müssen sie nicht nur einer feurigen Gefahr entkommen, sondern auch fiesen Gegnern aus der Sechsten Welt. Ein dritter Plot verspricht zudem einen Horror-Survival-Trip.

Rezension: Das Licht aus der Asche ist dunkel und grau – Shadowrun 5 Abenteuerband

"Hey, Chummer, ja, dich meine ich. Hast du nicht Lust auf ein wenig Action? Einen tollen Run? Vielleicht ein wenig gefährlich, aber was macht das schon, einem so großen, starken, intelligenten, gutaussehendem Typen wie dir? Nichts, oder? Naja, was soll ich groß sagen, du brauchst vielleicht eine Waffe. Jetzt nicht so was kleines wie einen Minirevolver im Stiefel. Eher etwas größer. So, nun, also, hmm, halbautomatisch wäre fein. Mit 'ner Meeeeenge Patronen. Ach, du weißt schon was ich meine. Also was ist, willst du diesen Johnson mal kontaktieren, Chummer?"
Der Abenteuerband Licht aus der Asche ist der dritte Band nach Veröffentlichung des Grundregelwerks von Shadowrun 5. In dem im gewohnt gelben Layout daherkommendem Band versprechen uns die Autoren Action, Survival-Horror und schweißtreibende Kämpfe. Der Band reiht sich in die bisher hohe Qualität der Veröffentlichungen ein.
Inhalt
64 Seiten für drei Abenteuer inkl. Anhang mit NPC-Daten und Connections klingen nach wenig Inhalt. Der Band bringt allerdings einige Stunden Spielspaß an den Rollenspieltisch. Alle Abenteuer spielen in und um Seattle. Während das erste im Outback angesiedelt ist und den Spielern einen großen spektakulären Kampf bietet, verschlägt das zweite sie in den Untergrund Seattles. Dort haben die Spieler Einfluss auf weitreichende Ereignisse, die das komplette Umfeld der Stadt beeinträchtigen könnten. Der pazifische Nordwesten hingegen wird in Abenteuer Nummer drei bereist. Darin beginnt die Suche nach einem Impfstoff für einen sich gefährlich schnell ausbreitenden Virus, der aber nicht die einzige Gefahr für die Spieler darstellt. Ein toller Abenteuerband für Anfänger wie Fortgeschrittene.

Menschenjagd
Die Shadowrunner verschlägt es mit einem Polizisten a.D. auf eine Farm weit außerhalb Seattles. Diese wird von mysteriösen Tierangriffen bedroht und kann nicht mehr lange durchhalten. Die Charaktere müssen nach einigen Nachforschungen in der ersten Nacht die Farm gemeinsam mit deren kampffähigen Bewohnern vor erneuten Angriffen schützen.
Der Plot klingt zunächst nicht sonderlich vielversprechend. Dennoch macht dieses Abenteuer einen mehr als soliden Eindruck und stellt einen gelungen Anfang für den Abenteuerband dar. Die Spieler erfahren durch ihre Nachforschungen einiges über die Hintergründe einer Organisation, deren Mitglieder ihre Kraft aus toten Metamenschen ziehen – und auch die Leichen der Spielercharaktere nur zu gern in die Finger kriegen würden. Durch diese Informationen ist dem Spielleiter der Schlüssel für weitere Abenteuer in die Hand gegeben, welche er genau in diesem Bereich spielen lassen kann.
Der große Kampf am Ende des Abenteuers verspricht ein bis zwei Abende geballte Action. Wütende Bären, lähmendes Geheule und Höllenhunde, so groß wie Hirsche – die Runner werden alles aufbieten müssen, um ihre eigene und die Haut der Farmbewohner zu retten.
Schön auch: Durch die in diesem Abenteuer kennengelernten NPC erweitert sich der Connections-Kreis der Spieler. Diese können bei nachfolgenden Szenarien durchaus sinnvoll eingebaut werden. Das gilt übrigens auch für die weiteren beiden Abenteuer in Licht aus der Asche.
Meine Spieler fanden das Abenteuer etwas zu geradlinig. "Gehe dort hin, erledige dies, suche mal da". Sie hätten sich selbst mehr Entscheidungsfreiheit gewünscht und mehr Tipps durch NSC. Der Kampf am Ende war durch den Schutzzaun um die Farm für die Runner zu einfach und verkam zur Würfel-Party. Kein schlechtes Abenteuer, aber auch nicht herausragend.

Asche
"Zum Glück nur ein einfacher Kurierjob.": Das könnten sich auch die Charaktere denken, die in diesem Abenteuer in den Ork-Untergrund geschickt werden. Sie würden damit allerdings ziemlich falsch liegen, denn dort bekommen sie einige Überraschungen serviert – und zwar sehr heiß. Im Ork-Untergrund müssen sie erstmal mit einem sich rasch ausbreitenden Feuer zurechtkommen und sich entscheiden: Flucht oder Hilfeleistung?
Diese Gabelung innerhalb des Szenarios macht es interessant. Die Hauptaufgabe, die die Chummer von Mr. Johnson bekommen, kann zwar gelöst werden. Doch die Folgen, die sich aus der Entscheidung ergeben, sind weitreichender.
Das Tolle daran ist, dass man dieses Abenteuer mit dem Wissen um das Abenteuer aus Tödliche Fragmente noch etwas mehr genießen kann, denn es baut ein wenig die Geschichte aus bzw. nimmt Elemente auf und verschmilzt die beiden Abenteuer so zu einer möglichen Kampagne. Man kann es dennoch unabhängig davon spielen. Ich hoffe, dass es noch mehr zusammenhängende bzw. verwandte Abenteuer innerhalb dieser Storyline geben wird. Es macht dem Spielleiter und den Spielern sicherlich Spaß, auch mal ein großes Ganzes zu sehen, welches durch ein bis zwei nicht themenverwandte Abenteuer unterbrochen wird.

Humanitäre Hilfe
Die Runner müssen einen verschwunden Impfstoff auftreiben. Die Klinik, aus welcher der Impfstoff gestohlen wurde, ist verrammelt und dunkel. Die Charaktere müssen nun Informationen finden, die sie auf die Spur des Diebesguts führen und Verdächtige befragen. Schließlich folgt, wie für Shadowrun typisch, ein finaler Kampf.
Dieses Abenteuer könnte durchaus auch im Universum von Cthulhu seinen Platz finden. Der Plot ist einfach, kann durch den Spielleiter aber perfekt in Szene gesetzt werden. Und das auf mehrere Arten: Leitet man dieses Abenteuer düster und geheimnisvoll? Dann werden die Spieler mehr im Schatten agieren, versuchen, nicht aufzufallen und gegebenenfalls Kämpfe nur dann austragen, wenn sie es nicht vermeiden können. Oder soll der Plot so gestaltet werden, dass allen NPC klar wird, dass die Runner etwas finden wollen? Dann wird es mehr Kämpfe geben, Feinde werden an jeder Ecke auftauchen und die Kugeln und Säurestrahlen nur so durch die Luft fliegen.
Im etwas an Survival-Horror angelehnten Finale werden die Spieler und der Spielleiter vor eine Prüfung gestellt. Der Spielleiter muss für sich die Frage beantworten, ob nicht sogar einer seiner Spieler an einem Virus erkranken soll und darum kämpfen muss, nicht das Zeitliche zu segnen. Die Spieler hingegen müssen genau diese Infektion verhindern. Spannend bis zum Schluss und für mich das Highlight dieses Bandes.

Preis-/Leistungsverhältnis
Dieser Band enthält drei kürzere und gradlinigere Abenteuer, die für Einsteiger, aber auch für Veteranen einiges an Spielmaterial bereithalten. Mit 9,95 EUR bleibt der Abenteuerband auch im Preissegment der übrigen Shadowrun-Artikel und ist es wert, gespielt zu werden.

Erscheinungsbild
Dem Abenteuerband-Layout von Pegasus wird die Treue gehalten. Gelbes Cover mit üblichem genre-typischen Motiv und dem Shadowrun-Logo außen. Das Innere des Bandes ist gut gegliedert und dabei ausführlich mit Vorlese-Texten, Hintergrundinformationen und Schwierigkeit steigernden Tipps sowie mit vielen Infoboxen über NPC und Connections versehen.

Fazit

Ein toller Band, der Shadowrun 5 mit weiteren Szenarien versorgt. Es ist für jeden etwas dabei, sei es pure Action mit Waffe und Nahkampfausrüstung an der vorderen Kampflinie, Matrix-Arbeit und investigative Suche in den Schatten oder sogar an Survival-Horror angelehnte Seuchenbekämpfung. Die Abenteuer an sich sind nicht sonderlich lang und teilweise zu gradlinig. Dies wurde auch beim Testspielen kritisiert. Der Aufbau des Bandes ist wie immer sehr gelungen und die Abenteuer können in Verbindung mit dem Grundregelwerk gut geleitet werden. Der Kauf lohnt sich für Einsteiger wie auch Veteranen des Shadowrun-Universums.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Shadowrun 5: Licht aus der Asche
Shadowrun 5: Licht aus der Asche von Unbekannt (Broschiert - 15. Mai 2014)
Gebraucht & neu ab: EUR 27,95
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen