Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
12
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:18,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2011
Nach vielen, vielen Büchern über Nondualität und Erwachen sind doch immer noch so viele Fragen offen geblieben, ich stand immer "hungrig vom Tisch auf". Ich war froh, irgendwann Tony Parsons begegnet zu sein, seine Bücher stillten endlich den Hunger in mir und viele Fragen kamen an ihr Ende.
Kurz nach dem Erscheinen von Jeffs übersetztem Buch bestellte ich mir ein Exemplar. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass es mich noch weiter führen würde als Tony, doch Jeff gelingt es mühelos. Seine Sprache ist einfach und treffend, liebevoll und klar, und er versteht es, das Unaussprechliche in berührende Worte zu fassen, die helfen können, die Brücke zu schlagen von einem Suchenden zu einem Angekommenen. Er gibt Einblicke in sein eigenes Leben, seine jetzige Sicht der Dinge und beschreibt die Nondualität wie sicher kein anderer! Dies ist kein Buch über Lebensweisheiten oder ein Ratgeber irgendwelcher Art, sondern es weisst hin auf das Eine - auf "DAS" -, das immer und überall in jeder Form in Erscheinung tritt und einlädt zu erkennen, dass es nie etwas anderes gab als "DAS".
Ich kann dieses Buch nur wirklich jedem empfehlen, der ehrliche Antworten sucht und der bereit ist, sich voll und ganz auf das Leben - so wie es ist - einzulassen. Kein Buch hat mich jemals so berührt wie dieses und es ist meine klare und absolute Kaufempfehlung!!
Einen ganz, ganz herzlichen Dank von mir an Daniel Herbst für diese wunderbare Übersetzung und natürlich auch für die Entscheidung, genau dieses Buch zu übersetzen! Wenn Sie wahrhaftig nach Antworten suchen, die Sie dem Leben - so wie es ist - näher bringen, riskieren Sie den Kauf dieses Buches, Sie werden nicht enttäuscht sein!
22 Kommentare| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2010
Jeff Foster gelingt es in diesem Buch mit großer Klarheit und mit Faszination vom Gegenwärtigsein zu schreiben. Das was im Grunde unsagbar ist, darüber schreibt der Autor mit Leichtigkeit, kein Wort zuviel, kein Wort zuwenig.
Der Lesenden erhält einen kleinen Einblick von seinem Weg, den Jeff Foster in die Freiheit führte. Das hauptsächliche Anliegen dieses Buches ist es, darauf zu verweisen was so nah ist und für viele von uns so schwer zu erkennen ist: die Kostbarkeit dessen, was ist.
Ein Kompliment an den Übersetzer Daniel Herbst!
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2011
Danke an Jeff Foster für dieses Buch...Sehr befreiend, diese Zeilen immer wieder zu lesen...EINFACH NUR DAS...Das bereits alles beinhaltet und doch nichts ist...sehr klar, einfach, "verständlich", revolutionär, paradox, alles aussagend, nüchtern (auf eine lustige Art und Weise), befreiend, erlösend, erleichternd, liebevoll, humorvoll, ja und noch vieles mehr...Etwas mit Worten zu beschreiben, was kaum mit Worten zu beschreiben möglich ist, ist dem Jeff einfach gut gelungen, ohne Schnörkeln, ohne wenn und aber, ohne Lehren, ohne Dogmen etc.

Aus meiner Sicht das beste Buch was ich bisher gelesen hatte aus der Richtung Nichtdualität/Advaita, eigentlich ein "hoch spirituelles" Buch, das uns auf das Außergewöhnliche im Gewöhnlichen hinweisen möchte. Kein "Du sollst", "Du musst", "aber pass auf", "das darfst du und das nicht", keine Anleitungen für umständliche Meditationen, Übungen um einen bestimmten Zustand zu erreichen...nichts dergleichen! ALLES darf sein wie es ist, denn das Leben IST ALLES WAS DA IST......und doch hindert es mich nicht sich für etwas einzusetzen oder meine Lebensgewohnheiten so zu gestalten, dass ich Leid (scheinbar) lindern kann.

Auch wenn man diesen "Zustand" namens Erleuchtung/Befreiung als Person niemals erleben kann (da die von Jeff umschriebene Befreiung nur bei Abwesenheit eines persönlichen Ichs geschieht) und keiner etwas dafür willentlich herbeiführen kann, so spüre ich deutliche Resonanz mit den geschriebenen Worten und nehme Freiheit wahr und spüre deutlich dass diese Zeilen immer wieder und wieder zu lesen, die Ausrichtung der Wahrnehmung völlig ändern...Nach so vielen Jahren der Suche, endlich angekommen, da wo "ich" niemals von zuhause weg war...

Der Satz "Alles ist gut" beinhaltet viel mehr als wir es nur erahnen können - nicht im Kontext von gut und böse, sondern "gut" als annehmendes, seiendes Mysterium, das wir Leben nennen...

Danke an Jeff, Danke an den deutschen Verlag!
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2012
Ich LIEBE dieses Buch! Vor ein paar Monaten habe ich es gelesen und es brachte mich bereits damals immer wieder bereits beim reinen LESEN (!) in die Weite des EINS-Erlebens.

Er findet sehr poetische anmutende Sätze, um zu beschreiben, was SEHEN ist und wie er das EINE nach seinem Shift empfindet. Und diese begeisterten Zeilen kommen jetzt von mir, die ich eigentlich keine Poesie-Freundin bin. Es ist allerdings eher weniger geeignet für Menschen, die noch nie vorher mit Advaita/Nondualität zu tun hatten.

Dieses Mal wollte ich auch erst einmal abwarten, ob die Begeisterung bleibt, bevor ich einen Tipp abgebe. Und jetzt war der Impuls öfter da - und voilá - hier stehen plötzlich Worte von Jeff für den, der sie hier lesen mag:

Das SEHEN war immer da.
Es ist gerade jetzt da.
Es ist gerade jetzt hier.
Es liest diese Worte.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Ich habe das Buch zwar noch nicht zu Ende gelesen, doch ich möchte schon jetzt sagen, dass es sich lohnt.
Wer einmal bei Non-Dualität angekommen ist, wird mit "heilsversprecherischen spirituellen Methoden", die "das Glück in der Zukunft in Aussicht stellen", wenn man nur dieses oder jenes befolgt, nicht mehr all zu viel anfangen können. Es sei denn, es ereignet sich dennoch. Leben geschieht, es ereignet sich und jetzt ereignet sich gerade DIES. Es gibt nur diesen Moment. Einfach lesen und sich in den gegenwärtigen Moment hinein entspannen, egal wie er ist.....
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2013
Jeff Foster beschreibt sehr gefühlvoll und stimmig etwas über das man eigentlich nicht schreiben kann.
Ich habe danach alle mein anderen spirituellen Bücher mit denen ich mich jahrelang beschäftigt hatte verschenkt.
Das ist wohl das letzte Buch in dieser Richtung das ich gelesen habe denn danach braucht man keine Bücher mehr. Außer vielleicht zur Unterhaltung und das mache ich lieber mit meiner Freundin und Freunden.
Das Buch hat bei mir sehr stark zum Ende aller Suchen bei mir beigetragen.

Fazit: Sehr Empfehlenswert für den der genug hat von religiösen oder spirituellen Lehrern, Meistern, Büchern und ähnlichen Dingen die einem nur vom "Sein" weg- statt hinbringen...

Danke Jeff für das Teilen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Kennst Du "Jetzt" von Eckart Tolle und Advaita ("Ich bin")- Robert Adams, Nisargadatta u.a.?
Jeff Foster versucht mit Worten das ewige Jetzt zu beschreiben, was anderen nicht möglich ist.
Er beschreibt den banalen Alltag, das Leben im Jetztgefühl.

Jetzt ist Hingabe an den Augenblick, der in jedem Augenblick neu entsteht. "Erleuchtung" ist reine Hingabe, an den Augenblick, an Alles - trotz aller Umstände.Dazu muss der Verstand abgeschaltet sein.

Wenn Du gut drauf bist oder oberflächlich liest, erscheint Dir die (unerträgliche) Leichtigkeit des Seins.
Wenn Du schlecht drauf bist oder schon die "Nacht der dunklen Seele" (Johannes vom Kreuz) selbst kennst, gerätst Du ins Nichts, in die Leere. Kann es sein, daß das Leben so bedeutungslos ist, wie es hier steht, so banal, so sinnlos - so einfach, einfach nur ! soo.
Wo sind die erfüllten Wünsche (der Zukunft), wo die Heilung der Vergangenheit, da war doch..., da muss doch noch was kommen... Keine Erwartungshaltung, keine gute oder schlechte Erinnerung, keine persönliche Beziehung zu Personen, liebgewordenen Gegenständen, Tieren, Fotos, Büchern, Haus und Heim - wirklich nur Jetzt ohne all das? Kannst Du Dir das vorstellen - sagt der Verstand? Willst Du das? Kannst Du das?
Wenn Du wirklich ehrlich liest, grinst Dir das (als Konsequenz) in jedem Satz entgegen.Ist Dein Verstand /Dein Ego so weit, das zu akzeptieren ? Oder ist Dein Herz soweit, das ganz zu akzeptieren ?
Niemand schreibt mit dieser Leichtigkeit, außer man hat den Verstand bereits verloren.Und die Worte hallen mit einer Leichtigkeit in Dir nach und beginnen vielleicht das Lied zu singen, das hinter diesen Worten steht: gib Dich dem Jetzt hin, Du brauchst keine Angst zu haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2012
Dies ist eines meiner Lieblingsbücher. Es trifft direkt ins Zentrum, einfach, klar, ohne Schnörkel und doch voller Poesie.
Schön, wie ehrlich Jeff Foster u.a. über seine eigene Suche schreibt.
Das Mysterium Leben, Hier und Jetzt, immer, genauso, wie es gerade ist.
Hier ein paar Worte von Jeff:
"Liebe ist, wenn nichts zwischen uns steht. Und es steht niemals etwas zwischen uns.
Da ist nur Liebe"
"Befreiung ist kein Ereignis in der Zeit. Das Wegfallen der Person, die auf das Ereignis wartet, ist Befreiung!"
"Befreiung ist das Wegfallen der Suche nach Befreiung."
"Befreiung ist das Ende der Befreiung. Was für ein wundervolles Paradox." Und noch dieses:
"Das Leben, das du versuchst zu verstehen, ist mit dem "du" identisch, das versucht es zu verstehen."
Herzensdank an Jeff und an den Übersetzer, der es möglich machte, diese wundervollen Worte zu lesen: Daniel Herbst, Noumenon-Verlag.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2012
Jeff Fosters beide deutschsprachigen Bücher gehören zu den zehn Büchern, die ich mitnehmen würde, wenn es danach keine Bücher mehr gäbe. Dazu gehören auch Bücher von Tony Parsons. Die Texte dieser beiden Autoren sind die einzigen, die am Schluss, nachdem ich vieles gelesen und verschiedene Kurse gemacht hatte, die keine Fragen mehr offen lassen, obwohl sie keine wirklichen Antworten geben und scheinbar paradox und stellenweise unverständlich sind. Sie machen völlig Sinn. Absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2015
Wirklich ein toller Lehrer, wenn man seine Sprache versteht. Eckhart Tolle macht es einem leichter. Die Übersetzung ist hier nicht ganz ausgereift, allerdings geht es mir bei solchen Büchern vor allem um den Inhalt und weniger um die Form, deshalb kein Abzug. Ich kann Jeff Foster sehr empfehlen, es muss allerdings nicht zwingend dieses Buch sein, da ich seine Videos bei Youtube ansprechender finde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden