Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "... bis kein Fünkchen falscher Hoffnung mehr bleibt!", 28. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
.

Prior to consciousness = Bevor ich war, bin ich" - , widmet sich genau dem, was bleibt, wenn sonst nichts mehr bleibt.

Körper + Verstand (Gedanken, Gefühle, etc.) = Bewusstsein

...also ist jeder Bestandteil dieser Formel bedingt und nicht von Dauer!

Genau das spricht Nisargadatta Maharaj erlösend für all jene aus, die es wissen wollen oder bereits ahnen, und die nie eine andere Option diesbezüglich hatten. Ich kenne nichts Vergleichbares, was so kompromisslos die Hinwendung auf das Absolute realisiert. Er hält sich nicht mehr damit auf, was in den üblichen Erleuchtungsszenarien vermittelt wird; und geht noch über die ersten Publikationen von Maurice Frydman hinaus (Ich bin... I-III). Kompromisslos liegt der Fokus auf dem Ewigen. Da findet sich nichts Gefälliges für solche "Suchenden", die nicht auf das Absolute fokussiert sind.

Es führt zu der Einsicht, dass es zweierlei Art von Erwachen gibt:

Eines "innerhalb des Traumes von Welt" zum sagen wir mal "wahren Menschsein", wo man das Leben begreift, einverstanden ist mit dem was ist und Liebe und Mitgefühl und Göttliches realisiert. Zugang zur Weisheit der kosmischen Ordnung hat und nichts mehr in Frage stellt, was passiert. Also etwas für menschliches Erwachsenwerden wirklich Erstrebenswertes. Wo es um "Aufstieg in neue Bewusstseinsebenen" und all das geht. Aber das spielt sich innerhalb des Bewusstsein-Konzeptes ab, jener Ich-bin-Sein-Wahrnehmung. Die meiste "Erleuchtungsliteratur" zeugt davon ...
Was auch seinen Sinn hat, warum auch immer - sonst wäre es ja nicht so. Aber das interessiert jemanden wie Nisargadatta nicht, in dem sich das Absolute vollkommen realisiert- er überlässt dieses Metier den "Erleuchtungsexperten", Religionen etc.

... und dann gibt es noch ein Erwachen "aus dem Traum" von allen diesseitigen und jenseitigen Welten und Seinszuständen, wo alles als Illusion erkannt wird und sich jegliches Gefühl von "I Amness", Bewusstsein und damit Zeit endgültig auflöst und als nie existent erkannt wird. Doch Etwas bleibt - was so anders ist, dass man nichts darüber sagen kann. Und trotzdem wird darüber "Etwas" in diesem Werk vermittelt, was eigentlich nicht vermittelbar ist. Diese Widersprüchlichkeit ist Bestandteil der absoluten Wahrheit und muss verstanden und ausgehalten werden. Und das hat nichts mit dem üblichen bewusstseinstechnischen Marktplatz" zu tun, wie alles sog. Spirituelle, Religiöse, Karmische, Psychologische etc., da dies von der Ebene des Absoluten als unwahr bzw. unwichtig erkannt wird.

Es ist ein Wissen darum, dass man sich "diesen weglosen Weg, den keiner am Ende je gegangen ist" nicht aussucht und es denjenigen in die Wiege gelegt ist, die dafür bestimmt sind - es scheint Teil des kosmischen Planes zu sein, jenseits von Verstehen und Erklärung. "Am Ende weiß ich, dass ich nichts weiß" - um es in der Weisheit Sokrates zu sagen. Es sind nur Wenige, die dieses Gleichgewicht zu allen Epochen in "homöopathischer Dosis" erhalten. Darüber spricht Nisargadatta Maharaj zu denjenigen, die bereit dafür sind, und ich kenne nichts, wo das Absolute so endgültig realisiert und zum Ausdruck gebracht wird, wie es durch Nisargadatta in seinen letzten Lebensjahren geschah. Auch nicht solche wie einer seiner Übersetzer Ramesh Balsekar - der m.E. wie die meisten der "erleuchteten Lehrer" beim Bewusstsein des "Ich-Bin" Halt macht - und nicht darüber hinaus geht. Es ist allerdings nicht an ihnen, dies zu tun, denn es steht nicht in ihrer Macht - und soll genauso sein!

Ein Buch wie dieses - bzw. das, "was zwischen den Zeilen" hindurchschwingt hat eine enorme, explosiv transformierende Kraft für die Wenigen, die dort angekommen sind, das Absolute zu realisieren und es allein durch ihre Präsenz als Potential in dieser Welt auszustrahlen.

Nisargadatta erfüllt für mich diese Rolle glaubwürdig und es sei ebenso Dank an all jene, wie die Übersetzer, Verleger etc. die das erkennen - und sich in den Dienst dieses Wissens stellen, um es in der Welt leuchten zu lassen.

Ein ewiges Werk!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einzigartig klar, 18. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
Schon der Nisargadatta-Klassiker "Ich bin" ist kompromisslos, direkt und geradlinig; "Bevor ich war, bin ich" legt allerdings noch deutlich nach. Das Buch ist so radikal, dass nur wenige spirituelle Beginner damit viel anfangen werden - umgekehrt ist es von höchstem Wert für "Fortgeschrittene".

Ein kleiner Ausschnitt:

MAHARAJ: Glauben Sie nicht, dass eine Art Fortschritt gemacht werden muss. Sie werden weiterhin irgendetwas tun, selbst wenn es konzeptionell ist, aber was wird derjenige tun, der versteht, dass er bereits da ist?
BESUCHER: Okay, aber gibt es da nicht einen immensen Raum für Selbstbetrug?
MAHARAJ: Wer ist es, der von sich selbst getäuscht wird?
BESUCHER: Das erfahrbare Ego.
MAHARAJ: Es gibt kein Wesen. Es ist für ein phänomenales Objekt nicht möglich, etwas zu erreichen - und das ist lediglich ein phänomenales Objekt.
BESUCHER: Muss man sich nicht die Mühe machen, in den Hintergrund zu treten?
MAHARAJ: Nichts zu tun bedeutet welche Art des Tuns?
BESUCHER: Für gewöhnlich leben wir identifiziert. Gibt es einen qualitativen Unterschied, wenn wir zurücktreten?
MAHARAJ: Machen Sie mit Ihrem Privatvergnügen weiter, aber unterliegen Sie nicht dem Irrtum, dass Sie irgendetwas tun.
...

Lange musste auf dieses Buch gewartet werden. Daniel Herbst hat es dankenswerterweise übernommen, auch diese Mitschnitte von Gesprächen des "späten" Sri Nisargadatta Maharaj ("Prior to Consciousness" im Original) auf Deutsch zu übersetzen und herauszugeben, nachdem 2009 schon die "Die Ultimative Medizin" erschienen ist. Zu hoffen ist, dass auch die vier restlichen Nisargadatta-Bücher von Robert Powell und Jean Dunn bald auf Deutsch vorliegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für schwache Nerven, 9. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
Zunächst mal einen Dank an den Noumenon Verlag, der dieses ins deutsche Übersetzt hat. Nisargadatta Maharaj ist ein eigenes Kaliber für sich. Gleichzeitig sehr einfach und doch wiederum nicht leicht zu verstehen, klärt er den Leser darüber auf, welche seine wahre Situation ist. Hier wird einem kein spirituelles Fast- Food geboten sondern echte Vollwertkost, die man erst mal verdauen muss. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, denn die "frohe Botschaft" ist gleichzeitig eine "Trauerfeier" für den Sucher. Wer zu seiner eigenen Beerdigung und anschließenden Party noch dabei sein möchte. Bitteschön.
Nochmals vielen Dank an Daniel Herbst vom Noumenon - Verlag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiger Wegweiser!, 7. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch, welches jetzt endlich in einer deutschen Version erschienen ist, ist nach meinem Dafürhalten ein wichtiger Wegweiser für jeden Sucher.
Nisargadatta ist darin, wie man ihn kennt und es zu erwarten war, kompromisslos klar und deutlich. Sehr viel eingängiger und gradlinieger als "Die ultimative Medizin" kommt dieses Werk daher. Für mich ist es auf einem gleichen Level wie "Ich bin" oder "Pointers" einzustufen.

Dass mich ein Buch fesselt und bewegt merke ich sehr schnell an der Geschwindigkeit, in der ich es konsumiere. Bei diesem hier hat es sich über eine sehr lange Zeit hingezogen, da ich mehrfach nach dem Lesen markerschütternder Aussagen, zu einem Weiterlesen nicht mehr im Stande war. Das Gelesene musste zuerst verdaut werden!

Nisargadatta läuft zur Höchstform auf und zerstört alles, was sich ihm an durch ein Individuum geprägte Ansichten und Äusserungen in den Weg stellt!

Der Inhalt stammt aus Gesprächen mit Nisargadatta aus den Jahren 1980 und 1981. Also aus seinen 2 letzten Lebensjahren. Persönliche Schicksale spricht Nisargadatta darin nicht mehr an, sondern bewegt sich ausschließlich im non-dualen Bereich.

Dieses Buch gehört mit Sicherheit zu den besseren Nisargadatta's.

Klare Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergiss es ?!!!?, 30. Dezember 2010
Von 
R. Hiess (Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
Dies Buch ist unglaublich direkt. Absolut gehaltvoll weißt Bevor ich war, bin ich auf das "tiefste", noumenale Er-fassen hin. Es läd ein weiter zu gehen, sich unendlich in das Mysterium zu vertiefen das keine Vertiefung kennt und in allem zu sein was du bist, nicht.

Hin und wieder lese ich darin ein paar Seiten aus stiller Freude und Selbst-genuss. Es ist einfach ein Geschenk auf diese kompromisslose Art und Weise mit Nisargadatta in Berührung kommen zu dürfen, ihn als diesen Raum wahrzunehmen, ihn laut zu hören "vergiss es" und immer wieder im Nicht-kennbaren ganz zu verschwinden.

Vor Jahren wurde mir Prior to Consciousness ans Herz gelegt, jetzt ist es mir eine Freude es in deutscher Sprache lesen zu durfen. Danke Daniel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beyond the Concept, 21. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
Wer aus tiefen Herzen und intuitivem Verständnis auf dem spirituellen Weg schon ein Stück gegangen ist, für den kann dieses Buch ein wichtiger Schritt zum letzendlichen Verinnerlichen der Welt sein, wie sie ist.
Wie ein Spiegel der immer klar und rein ist,so zeigt und zerlegt Nirsagadatta rigoros unsere geistigen Konstrukte und religiösen Systeme und führt den Leser zur Wurzel der Dinge, jenseits des Verstandes. Was bleibt ist der Raum und das klare Licht des Seins- ohne Anfang und Ende.
Zumindest für jeden reflektierten Buddisten ist dieses Buch eine Ergänzung und ich finde fast ein 'Muß'.
Viel Freude auf dem Weg....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich glaublich lösend, 30. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
So viele Bücher habe ich von so vielen spirituellen Deutern gelesen, Ramana, Balsekar, Shinmoy, Aurobindo,
nur um einige zu nennen. Dieses Buch scheint alles in den Schatten zu stellen was ich je zu der Thematik
habe lesen können, es ist von einer so profunden Wahrheit durchdrungen, dass es kein ausweichen des Geistes
mehr zu der Richtigkeit des Gesagten geben kann.
Wozu das alles könnte man fragen, OK, meine Frage ist, wo beginnt Einheit und wo endet sie um das Auftreten von Trennung, Isolation oder auch Leid genannt zu verstehen. Es geht um ein Bedürfnis der unkaputtbaren liebevollen Selbstgeborgenheit die nicht
durch Zufuhr von aussen aufrechterhalten werden müsste sondern einfach nur ist.
Dieses Buch verhilft ganz direkt in die Einsicht
wo und wie die Einheit verloren geht, obwohl sie stets ja vorhanden ist.
Von diesem Buch bin ich wirklich sehr tief berührt, ich habe erst ein Drittel gelesen, doch ich finde mein natürliches inneres Wissen bestätigt, das jedes Gebet das intimste Selbstgespräch Gottes ist, denn Maharaj sagt, das Gott, die Verehrung und der Verehrer aus dem selben Prinzip sind, es gab da nie eine Trennung.
Noch einen Schritt weiter und man erkennt das es nichts ausserhalb von Gott gibt, das es keine urheberwirkenden sich selbst überlassenen Wesen/Menschen gibt und das das Leben kein Qualifizierungsverlauf zu etwas hin ist, da es nicht wir sind, sondern Gott der sich durch uns ausdrückt.
Dieses Buch wird die Spaltung aufentfaltenlösen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bevor ich war bin ich, 15. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
Ich bin wirklich erstaunt wie Nisargadatte es auf den Punkt bringt. Er erklärt die Dinge wirklich sehr gut, so dass es für
jedermann verständlich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer bin Ich ?, 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor Ich war, bin Ich (Gebundene Ausgabe)
die zentrale frage jedes advaitisten....
eigentlich sollte es keiner bücher bedürfen
um diese "banale" frage zu beantworten...
nisargadatta ist ein muss !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bevor Ich war, bin Ich
Bevor Ich war, bin Ich von Sri Nisargadatta Maharaj (Gebundene Ausgabe - 23. November 2010)
EUR 20,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen