Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Alltagsküche aus Japan, 24. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr schön aufgemachtes Kochbuch, für alle die mal was anderes als Sushi und Sashimi machen möchten.

Das Buch ist schön illustriert, reichhaltig an alltäglichen und einfachen Rezepten die man hier bei uns nicht unbedingt alle kennt. Vorallem die Donburi haben es mir angetan.
Auch schön zum lesen sind die kleinen Geschichten die der Autor zu gewissen Rezepten hinzugefügt hat.

Ein Kritikpunkt wäre vielleicht, dass vom fertigen Gericht kein Foto im Buch ist aber das wird durch die schöne aufmachung wieder wett gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute, klassische Rezepte, 8. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hat- wie bereits mehrfach erwähnt wunderschöne Bilder und interessante Anekdoten.
Wenn mir mal doch partout ein Foto fehlt, dann suche ich das Gericht im Internet in einer Suchmaschine unter Bilder und habe dann so Klarheit.

Erstaunt war ich, wie wenig Knoblauch vorkommt, was ich von meinen anderen japanischen Rezepten anders kenne.

Dem Rezept nachstehend werden meistens die Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Rezepten des Buches genannt (in der japanischen Küche gibt es ja selten nur ein Tellergericht" sondern meist verschiedene Schälchen zu Reis) mit Seitenangaben!

Super finde ich auch, dass hier, Alternativen zur klassischen, frisch hergestellten Dashibrühe (die Brühe vom Flocken des Bonitofisches) gibt, die ja ein Grundzutat darstellt.
Hier gibt es meist eine Angabe zu Dashipuler mit Mengenangaben in Esslöffel/Teelöffel. Bonitoflocken selbst sind schließlich schon teuer in Deutschland und ein wenig zeitaufwendig zuzubereiten dazu.

Besonders Freude am Kochen habe ich an den Klassikern wie z.B. Oden
(Achtung: in dem Rezept gibt es 1 Druckfehler oben. Es ist ' TL Zucker, nicht Salz. Und im 5. Kringelabsatz fehlt, dass da der Tofu mitreinkommt), das super lecker und leicht ist und von mir natürlich formgerecht geschnitten wird.
Oder Toshi Koshi Soba, die Silvester -Buchweizennudeln, die man schließlich an jedem Tag des Jahres essen kann, weil da, das identische Rezept, wie mir von vielen Japanerinnen bestätigt wurde, an den anderen 364 Tagen des Jahres einfach Soba in Brühe heißt.

Manchmal fehlte die japanische Bezeichnung, was mich persönlich störte, weil ich das Rezept dann nicht eindeutig zuordnen konnte. (Wenn es dann in Hiragana/Katakana geschrieben war, konnte ich mich damit noch retten, aber Kanjis lesen kann ich fast nicht.)
Ein weiterer Nachteil: so konnte ich es auch nicht im Verzeichnis wiederfinden.

Auch fand ich es schade, dass die Rezepte für die klassischen Saucen fehlen, es wird im Glossar auf FERTIGSAUCEN verwiesen. Unglaublich!
Vor allem, weil man ja alle Zutaten dazu hat. Diese werden in vielen Rezepten ständig verwendet und die Zubereitung ist dabei kinderleicht!

Zum Abschluss hier mein Rezept für eine leckere Teriyaki-Sauce, für diejenigen unter Euch, die sich ihre Sauce im Handumdrehen selber machen wollen:

3 EL Sake
3 EL Mirin
3 EL Sojasauce
1,5 TL Zucker

... vermischen. Besonders gut geht es mit einem elektrischen Milchaufschäumer, weil sich ja der Zucker gut mit den flüssigen Zutaten mischen soll. Ich nehme immer dieses preiswerte Modell dazu dazu:
http://www.amazon.de/gp/product/B0042EX804

Das kann man aber auch von Hand machen. Fertig ist die superleckere Teriyakisauce!

Itadakimasu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Rezepte in einem wunderbar aufgemachten Buch!, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist wirklich großartig und ich kann es jedem, der sich mit der japanischen Küche auseinandersetzen will absolut empfehlen!

Zum einen gefällt mir, dass die Rezept hier wirklich "normale Alltagsrezepte" sind, zumindest zum größten Teil, und man keine ausgefallene Zutaten benötigt, die man vllt höchstens in Düsseldorf kaufen kann. Zum anderen sind die Rezepte alle wunderbar "nachkochbar" - wenn man auch sonst gerne kocht, wird man nicht auf Schwierigkeiten treffen.

Besonders gefällt mir auch die Aufmachung des Buchs! Sehr liebevoll gestaltet mit wunderbaren Zeichnungen und Mustern - eine wahre Augenweide! Selbst die Wahl des Papiers ist gefällig.

Zudem sind die, vom Autor eingestreuten, Anekdoten unterhaltsam und runden das Gesamtbild ab.

Alles in Allem, mein absolutes Lieblingskochbuch - ich hätte mir viele Käufe vorher sparen können ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Japan, so wie ich es kenne, 30. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Ein besonders gelungenes Japan-Kochbuch. Ich habe es von einer Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen, die meine Vorliebe für japanisches Essen und die Kultur kennt. Ich war sofort hin und weg: Sehr leckere Rezepte, interessante Erzählungen und wunderschöne Illustrationen. Ein stimmungsvolles Buch, welches einem Einblicke in die japanische Familienkultur und Bräuche vermittelt. Genau so ist Japan, wie ich es von meinen Reisen kenne, genau so fühlt es sich an. In dem Buch kann ich noch mal alles erleben und "nachschmecken"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist total klasse. Mit kurzen Geschichten die mal richtig zum schmunzeln sind, finde ich, gefällt mir. Auch die Rezepte sind von den Zutaten her nicht so ellenlang so daß man sie auch in einem gut sortierten Supermarkt findet und sie nicht extra im Internet bestellen muß, weil ich z.B. auf dem Land wohne. Kurzum, für mich ein gut gelungenes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hinreißende Illustrationen, 26. März 2012
Von 
Beatrice Berger (Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Normalerweise lobe ich Kochbücher nicht wegen ihrer überragenden künstlerischen Aufmachung. Dieses schon.

Der Inhalt des Buches ist teilweise etwas dünn.
Das betrifft weniger die Rezepte, die aus der Familie des Autors stammen, damit praktisch japanische Hausmannskost repräsentieren und über den japanischen Sushi-Tellerrand weit hinausreichen.
Das betrifft auch weniger die Familiengeschichten, Hintergrundinformationen und Anekdoten, die der Autor zwischen die Rezepte streut.
Enttäuschend finde ich aber die weitgehend unzureichende Warenkunde: bei Zutaten wie Misopaste, Teriyaki-Sauce etc. würde ich beispielsweise gerne wissen, ob das auch die traditionelle japanische Hausfrau als Instantprodukt kauft (wenn nein, wie man es selbst herstellt; wenn ja, was bitte genau da drin ist), bei den verschiedenen speziellen Gemüsesorten wiederum wüßte ich gerne, wie das Zeug aussieht. Letztlich stehe ich ziemlich rat- und hilflos vor den kulinarischen Wunderwelten, ohne mich im Umgang mit den Rezepten wirklich sicher fühlen zu können.

Aber was wirklich begeistert, sind Tian Tangs Illustrationen: nicht das letzte Plätzchen Freiraum bleibt unverziert, kaum ein Zentimeter ausgespart, und das mit Illustraitionen, die lebendig und mit einfachsten Mitteln detailreich sind. Der wirkliche Schmaus an diesem Buch ist ein Augenschmaus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wirklich klasse!, 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Ich habe schon länger nach einem schönen japanischen Kochbuch gesucht.
Das hier find ich absolut super. Er ist sehr liebevoll gestaltet. Vielen schöne Zeichnungen, "Hausmannskost" und süße Geschichten zu den Jahreszeiten. Ich find's toll, dass mehr darauf eingegangen wird warum man zu welches Jahreszeit andere Sachen zubereitet. Es wird mehr erklärt.
Genauso finde sich hinten im Buch auch Erklärungen über japanischere Zutaten, die vielleicht nicht jeder kennt. Kann sehr hilfreich sein. Außerdem steht hinten im Buch wo man beispielsweise diese Zutaten im Internet bekommen kann, falls man keinen passenden Laden in der Nähe hat.
Die Rezepte an sich sind natürlich schon relativ gesund und vielseitig. Die die ich ausprobiert habe, haben auch lecker geschmeckt. Manche sind leichter, andere aufwendiger aber nichts ist meiner Meinung nach so schwer, dass man es nicht hinkriegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mehrfach erprobt und für gut befunden, 17. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Ich war selten von einem Kochbuch so begeistert, wie von diesem.
Sollte eine Fortsetzung geplant sein, ich bin sofort dabei und kaufe es mir! :)
Die Rezepte sind gut und super erklärt. Fast alle Zutaten bekommt man im städtischen Asia-Laden oder im Internet. Die Hintergrundinformationen sind, für Leute, die sich noch nicht so sehr mit dem Land oder der Kultur auseinander gesetzt haben, sehr informativ. Auch mit Wissen über diese Dinge, sind die Anekdoten nett zu lesen und amüsant.
Einige Rezepte kannte ich bereits, manchmal auch in einer anderen Zubereitungsart (z. B. Mitarashi Dango). Aber es gibt auch vieles, was man neu entdecken kann.
Rundum gelungenes Buch. So manch ein Rezept ist mittlerweile auf unserer imaginären Liste für "Alltagsessen", also Gerichte, die wir unter der Woche regelmäßig kochen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Originelles Kochbuch, 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Als Japanfan mit Vorkenntnissen, was die japanische Küche und deren Zutaten betrifft, finde ich dieses Buch einfach nur gelungen! Die Bilder sind wirklich toll und die familiären Geschichten, die der Autor mit einfügt, machen daraus ein nettes Lesevergnügen.

Die Rezepte sind einfach nachzukochen und alle nicht hierzulande gebräuchlichen Lebensmittel wurden mit einem * versehen und können, sowie eine Liste mit Asia Onlineshops, hinten nachgeschlagen werden. Das einzige Manko besteht vielleicht in den fehlenden Bildern der fertigen Gerichte, was jetzt für mich persönlich jedoch keine Tragödie darstellt; meistens sieht es bei einem ja dann sowieso irgendwie anders aus, als es soll (;
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen bezauberndes Buch und bezaubernde Rezepte, 11. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten (Gebundene Ausgabe)
ein wirklich wunderschön aufgemachtes Buch mit leckeren Rezepten, die einfach nachzukochen sind. Wenig SchnickSchnack, alles gut zu bekommen. Die Geschichten ergänzen den Lese- und Kochspass. Die Zeichnungen sind sehr schön gelungen und untermalen den wunderbaren Charakter des Buches.
Das einzigst witzige an meiner Lieferung ist, dass der Einband verkehrt herum befestigt ist. D. h. der Inhalt ist auf den Kopfgedreht und beginnt vom Titelbild/Deckel an, mit der letzten Seite. Das finde ich aber wiederum so nett, dass ich es behalten habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten
Das Japan-Kochbuch: Bilder, Rezepte, Geschichten von Kenichi Kusano (Gebundene Ausgabe - 29. Februar 2012)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen