Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit dem Kopf durch den Eisernen Vorhang, 8. August 2012
Von 
Joroka (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche (Audio CD)
(Hörbuchfassung)

Rosalinda möchte im Leben vorankommen. Dabei sind ihr jegliche Mittel recht. Ihre einzige Tochter Sulfia schlägt leider so gar nicht nach ihren Wünschen. Nach einem missglückten Schwangerschaftsabbruch schenkt sie Rosalinda eine Enkelin, Aminat, die diese fortan immer wieder unter ihre Fittiche nimmt. Denn die erzieherischen Kompetenzen ihrer Tochter wertet sie als äußerst schwach. Da der Vater von Aminat unbekannt ist, muss schleunigst ein Ehemann für Sulfia herbeigeschafft werden. Doch weder Nr. 1 noch sein Nachfolger erfüllen die Erwartungen von Rosalinda. Erst Dieter aus Deutschland bietet einen willkommenen Rettungsanker an, in Zeiten, die in Russland zunehmend rauer werden. Da nimmt Rosalinda auch in Kauf, dass dieser mehr Interesse an der inzwischen pubertierenden Aminat als an Sulfia hat......

Eine bitterböse Geschichte zum Wundern und Schmunzeln. Geschildert wird der spezielle Blick einer Russin mit tatarischen Wurzeln auf die Welt. Sie nimmt ihren Anfang in den 70iger Jahren des letzten Jahrhunderts. Der Titel des Hörbuches ist irgendwie irreleitend, denn eigentlich geht es nur ganz am Rande um Kochrezepte. Vielmehr wird von einer durchsetzungsfähigen Großmutter erzählt, die zur Umsetzung ihrer grundeigenen Interessen Familienbande beiseite schiebt und sich mit beiden Ellenbogen den Weg freikämpft.

Es handelt sich um eine bearbeitete Hörbuchfassung. Der markanten Stimme von Sophie Rois nimmt man die Großmutter umfassend ab. Die Rolle scheint ihr wie auf den Leib geschneidert. Was hatte ich eine Freude an ihrer Interpretation der Geschichte. Für mich eine der begnadeten Hörbuchsprecherinnen im deutschsprachigen Raum.

Fazit: Sophie Rois reißt es raus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scharfe Töne einer tatarischen Großmutter, 26. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche (Audio CD)
Leidenschaftlich, durchtrieben, radikal und gleichzeitig komisch ist Großmutter Rosalinda, die Hauptfigur in Alina Bronskys zweitem Roman "Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche." 'Als meine Tochter Sulfia mir sagte, sie sei schwanger, wisse aber nicht von wem, habe ich verstärkt auf meine Haltung geachtet.' Sophie Rois gibt der unberechenbaren tatarischen Großmutter von Anfang an eine Stimme, die es in sich hat.

'"Wie man weint, ohne hässlich zu werden.'"

Sophie Rois ist es gelungen, Alina Bronskys ohnehin schon sehr starken Roman zu einem Hörereignis zu machen. Ihre einzigartige und zugleich sehr dominante Stimme scheint auf den ersten Blick wie für die rücksichtslose Rosalinda gemacht. Sie versteht es, die uneingeschränkt machtvolle Perspektive der tatarischen Matriarchin zu interpretieren. Dabei weiß die Österreicherin die gleichzeitig haarsträubenden und urkomischen Ereignisse richtig in Szene zu setzen. Gerade in diesem Zwiespalt von Melancholie und Strenge trifft Sophie Rois allerdings nicht immer den richtigen Ton. Zu einseitig, zu oberflächlich sieht sie die sowjetische Egozentrikerin, der mehr Facettenreichtum gebührt.
Alina Bronsky ist mit ihrem Debütroman "Scherbenpark" ein Erfolgseinstieg in den deutschsprachigen Literaturmarkt geglückt. Mit "Die schärfsten Gerüchte der tatarischen Küche" wurde die 1978 in Russland geborene Autorin im vergangenen Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert. Kürzlich erhielt die Hörfassung in der Kategorie 'Beste Interpretin' für den Deutschen Hörbuchpreis eine Nominierung. Mit dieser Auszeichnung kann sich Sophie Rois bereits schmücken: 2006 erhielt sie den Preis für ihre Lesung der 'Jane Eyre' von Charlotte Brontë.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche
Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche von Alina Bronski (Audio CD - 27. Juli 2010)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen