Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
25
3,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hörbuch-Rezension: SIE DA OBEN, ER DA UNTEN von Cordula Stratmann, gelesen (auch ;-) von Cordula Stratmann
Von der Autorin bearbeitete Hörbuch-Fassung | 4 Audio CDs im Multi-Jewel-Case | Laufzeit: ca. 315 Minuten (5h 15min) | erschienen bei tacheles!

Was bin ich froh, dass ich Cordula Stratmanns Roman SIE DA OBEN, ER DA UNTEN als Hörbuch konsumiert habe. Die durchwachsenen Stimmen zu dem Buch kann ich verstehen. Als Roman empfinde ich Cordula Stratmanns Beziehungs-Kisten-Konstrukt nämlich eher nicht. Der Vorteil bei der Hörbuch-Lesung: Cordula Stratmanns liest, wie Cordula Stratmann spricht. ;-)

Worüber eigentlich? Über die verzwickte Geschichte von Sabine und Dieter. Die fängt nämlich so an, dass Dieter, übrigens der Ehemann von Sabine, seine Frau umbringt. Und so landet Sabine DA OBEN, während Dieter DA UNTEN nicht nur mit der Schuld am Tod seiner Frau konfrontiert wird, sondern auch erfolgreich seine Täterschaft vertuscht und fortan alleine DA UNTEN leben muss. Sabine, DA OBEN, erlebt währenddessen "himmlische Verhältnisse", lernt so ziemlich jeden A-Promi kennen und Jesus, den coolen Kerl, natürlich auch! Noch dazu kann Sabine ab und an einen Blick nach DA UNTEN werfen...
Das Hörbuch bietet flotte Unterhaltung in der Art eines sehr ausgedehnten Comedy-Programms. Dabei komme ich mir oft vor, wie auf einem Damenkaffeekränzchen, auf dem heiter und fröhlich gelästert wird. Und das muss man der Stratmann ja lassen: Die lästert recht frech von der Leber weg über Dittsches und Dattsches ... Glücklicher Weise macht si das, ohne dabei jammerig oder besserwisserisch zu klingen. Eher so selbstkritisches Lästern.
Das Ende der Geschichte ist wohl ein wenig unbefriedigend, doch der Weg dahin mit Lachern (meinerseits) gepflastert, die von Herzen kommen. Und das ist ja schon mal was!

Was lerne ich daraus?
Im Himmel gibt's auch Sonnenbrand und so ein Mord will gut überlegt sein.
Und noch was: Cordula Stratmanns Temperament ist sowas von... boah! Beneidenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2010
...ich finde das Hörbuch nett, ich habe zuweilen auch gelacht und viel geschmunzelt, aber ich finde, Cordula hat so super angefangen, die Idee ist klasse, aber das Ende empfinde ich so, als ob sie sich gesagt hat, ich muss jetzt mal einen Schluss finden, sonst komm ich vom Hunderstel ins Tausendstel und erzähle ewig weiter. Was man bei der Story ja auch gut machen könnte. Daher mag ich den Schluss nicht und das finde ich schade, denn der prägt sich schließlich ein.
Cordula selbst erzählt ganz gut, aber ich hätte eine professionellere Rednerin zuweilen amüsanter oder theatralischer gefunden. Das Hörbuch hat mich auf der Autofahrt quer durch Deutschland gut unterhalten und es war ok und amüsant, aber nicht der absolute Brüller.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2011
Mir hat das Hörbuch viel Spaß gemacht, obwohl ich zwischendurch dachte das es schon seine längen hat. Ich bin sehr froh das Cordula Straatman es selber ließt, denn nur sie weiß ja genau was sie sich bei den einzelnen Szenen gedacht hat und ich finde sie bringt das auch gut rüber. Man muss sie auch als Person mögen um die Lesung gut zu finden. Das Ende war sehr übberaschend und naja wirklich abprubt :-(.
Ansonsten gute Comedy und ich bin froh das ich es nicht gelesen habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2011
Damit hätte Sabine nicht gerechnet. Ausgerechnet ihr Dieter sorgt dafür, dass sie sich tot auf dem Boden in ihrer Wohnung wiederfindet. Er hat sie erwürgt. Warum, dass weiß er selbst nicht so genau. Fest steht nur, dass er es bereut und sogar zur Polizei fährt und ein Geständnis ablegt. Allerdings glaubt ihm die Polizei nicht.
Während Dieter unten auf der Erde mit schweren Schuldgefühlen zu kämpfen hat, kommt Sabine im Himmel an und erlebt Sachen, die sie sich in ihren schönsten Träumen nicht ausgemalt hätte.

Ihre Nachbarin ist niemand anderes als Hildegard Knef, mit der sie nach einer Weile eine gute Freundschaft pflegt. Durch Jesus, mit dem sie sich ebenfalls gut versteht, lernt sie weitere Promis kennen. Schnell zählen Promis wie John F. Kennedy zu ihren Freunden und es könnte ihr nicht besser gehen.
Zu ihrem Glück fehlt ihr nur noch Mr. Right - doch der lässt auf sich warten...

Cordula Stratmann konnte mich mit ihrem Debütroman sehr gut unterhalten. Was sie hier geschaffen hat, ist mal etwas ganz anderes, als ich bisher gehört habe. Zwar gab es bereits einige gute Geschichten zwischen Himmel und Erde, allerdings wurde noch keine auf so humorvolle Art und Weise erzählt, wie in diesem Buch.

Besonders lustig ist die Situation, dass sich Dieter mehrfach Sachen einfallen lässt, um endlich als Täter überführt zu werden, allerdings glauben weder Polizei noch Staatsanwaltschaft an seine Schuld.

Und da bin ich auch schon bei den Charakteren, die mich sehr unterhalten haben.
Sabine ist eine Powerfrau, die in ihrem Leben mit ihrer großen Klappe und ihrem Sarkasmus immer gut zurecht kam. Als Erzieherin hatte sie zwar nicht ihren Traumjob, wurde durch nervtötende und übervorsichtige Mütter immer bestens unterhalten. Ihre Beziehung mit Dieter war okay, nach 12 Jahren Ehe war es zwar nicht mehr die große Liebe, allerdings wusste sie immer, was sie an ihrem Mann hatte. Das er sie letztlich umgebracht hat, hat sie sehr überrascht, schafft es aber, ihm schnell zu verzeihen, da sie sich im Himmel wohl fühlt.

Dieter ist dagegen das genaue Gegenteil von Sabine. Er gilt als ruhiger Zeitgenosse, der keiner Fliege etwas antun kann. Eben weil er so unauffällig erscheint, wird er direkt als Täter ausgeschlossen, was ihm jedoch nicht gefällt.

Aber auch alle anderen Charaktere wie Hildegard Knef, Jesus, John F. Kennedy, Sabines Eltern und Dieters Mutter sind der Autorin sehr gut gelungen. Obwohl manches sehr überspitzt dargestellt wird, werden die Charaktere dennoch authentisch dargestellt.

Obwohl ich kein Fan von Cordula Stratmann bin und es wohl auch nie sein werde, hat sie mich als Sprecherin voll und ganz von sich überzeugen können. Mit viel Sarkasmus und einer guten Portion Humor verleiht sie den Charakteren noch den letzten Feinschliff und überzeugte mich mit ihrer tollen Erzählweise. Vor allem die jeweiligen Dialekte sind ihr hierbei sehr gut gelungen.

"Sie da oben, er da unten" ist ein grandioses Hörbuch, dass man sich nicht entgehen lassen sollte.

Mit einer Spielzeit von 5 Stunden und 16 Minuten handelt es sich um die gekürze Hörbuchfassung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2010
Cordula Stratmann liest super, in ihrer unverwechselbaren Art - ein Genuss. Aber die Story selber - ein guter Anfang, dann zog es sich wie ein Kaugummi und ich sehnte das Ende herbei. Das Ende war sehr aprupt, unerwartet und unbefriedigend. Ich würde es mir kein zweites Mal anhören wollen. Außerdem gebe ich den anderen Lesern Recht, es ist überteuert.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
gefällt mir sehr gut. Wer die Stimme und Betonung beim Erzählen von Cordula Stratmann leiden mag, wer Naivität und Sarkasmus vereint mag und einfach mal Lust auf andere Ideen und Sichtweisen von Leben, Tot und Himmel hat, der findet dieses Hörbuch genau so gut wie ich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2010
Cordula Stratmann liest Sie da oben er da unten,

Mir viel Freude ob der vielfältigen Werbung für dieses Buch habe ich es mir nun bestellt. Dies war fürwahr ein großer fehler. Wenn es eine Stimme gibt die für solch ein Buch als Vorleser nicht geeignet ist so ist es Frau Stratmann. Ständig bemüht aus einem Hörbuch ein 1 Personen Hörspiel zu machen! Nun den wer Hörspiele mag. Allerdings sollte es auch als solches dann vermarktet werden das würde vielen Leser Geld Sparen.
Bei der schwachen story die durch die Selbstinszenierung von Frau Stratmann auch noch leidet, hat man das Gefühl der Hörbuchredakteur der das buch zum Hörbuch umgeschrieben hat. Tat dies zum erstenmal in Unkenntnis wie Menschen Hören. Das ganze hört sich für mich wie eine Fernsehfolge oder wie ein Bühnenstück an. Nicht wie ein Hörbuch. Hier sei dem Schreiberling einmal dringend geraten sich eine Woche lang mit verbundenen Augen Kabarett im Fernsehen anzuhören, hierdurch verlieren 90% der Witze ihren Humor, die Stimme und die Interpretation von Frau Stratmann macht es dann doppelt schwer noch Humor wieder zufinden.
Die Geschichte erweckt den Eindruck ohne Plot geschrieben zusein einfach so auf das gerate wohl, was manche Übergange sehr holprig werden lässt. Das ende ist dann die Riesen Endtäuschung und wirkt in den 2 Minuten die das Thema vorhält doch reichlich Platt.

Alles in allem nicht empfehlenswert, ich habe es auch schon der Bücherei geschenkt!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2012
Sabine wird von ihrem Mann Dieter spontan umgebracht und schildert ab dem Augenblick oohr weiteres "Leben". Cordula Stratmann macht das auf eine sehr witzige, spannende und interessante Weise. Die Geschichte ist einfach toll und durch seine abwechslungsreiche Handlung sehr unterhaltsam.
Durch ihre besondere Art das Buch zu lesen hat man das Gefühl, live dabei zu sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Januar 2012
Ich dachte, Cordula Stratmann wäre so etwas wie ein Garant für Situationskomik, kabarettistische Einlagen und unverkrampfte Heiterkeit. Doch es ist wie so oft: die Schwierigkeiten mit dem Leichten...
Nein, ich würde mir das nicht angetan haben, wenn ich vorher gewusst hätte, wie penetrant sie mir auf den Geist gehen würde. Sie hat das Hörbuch ja selbst gelesen und hat das nicht gemerkt?? Na ja, wenn jeder Käufer mit derselben Prämisse drangegangen ist wie ich, dann hat es sich doch wenigstens für die Autorin gelohnt.
Ersparen Sie mir bitte die Inhaltsangabe. Das Ganze ist unsäglich dumm, dröge und einfach nur peinlich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2011
Eigentlich bin ich Hörbuchverweigerer und nicht zu belehrender Selbstleser. Ausnahme: ein vielversprechender Vorleser oder Erzähler. Aus diesem Grund habe ich mich bei diesem Werk für die Audioversion entschieden. Da ich bezüglich des Inhalts keine nobelpreisverdächtige Literatur erwartet habe, wurde ich auch nicht enttäuscht. Es läßt sich gut beim Joggen, am Strand oder auch bei der Hausarbeit hören und man kann sich bei letzterer Tätigkeit endlich mal köstlich amüsieren. Einige Szenen sowohl im Himmel, wie auch auf der Erde sind sicherlich ziemlich respektlos, fügen sich aber gut in das Gesamtkonzept ein. Das Ende ist unerwartet, paßt aber. Wenn so das Leben nach dem Tod aussieht, braucht man sich keine Sorgen zu machen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden