Kundenrezensionen


3 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0


1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Online-Bewerbung - Nicht nur für Anfänger.
Vorweg erstmal: Dieses Buch ist nicht nur für Anfänger geeignet.
Es zeigt auf der einen Seite, wie die Bewerbungsstandards bei Online- und E-Mail-Bewerbungen aussehen und wie die Probleme bei der Internetbewerbung praktisch gelöst werden. Wie etwa, die Entscheidung für die richtige E-Mail-Adresse und der Rat jede Mail erst mal testen lassen, bevor...
Veröffentlicht am 6. Dezember 2008 von T. Glaser

versus
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie wäre es mit: Bewerben für die Tonne?
Von einem Ratgeber ,Bewerben im Internet' erwartet man als Käufer wohl zu Recht, dass er ausführlich auf die wesentlichen Aspekte Web-basierter Bewerbungsverfahren eingeht. Umso erstaunter war ich, dass diese Verfahren nur einen kleinen Teil des gesamten Werkes umfassen, nämlich genau genommen die Seiten 7-12, 15-23 und 44-47, also gerade einmal 19 der...
Veröffentlicht am 20. November 2008 von Andreas Stützer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie wäre es mit: Bewerben für die Tonne?, 20. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bewerben im Internet: Die erfolgreiche E-Mail-Bewerbung und Online-Bewerbungsmappe (Broschiert)
Von einem Ratgeber ,Bewerben im Internet' erwartet man als Käufer wohl zu Recht, dass er ausführlich auf die wesentlichen Aspekte Web-basierter Bewerbungsverfahren eingeht. Umso erstaunter war ich, dass diese Verfahren nur einen kleinen Teil des gesamten Werkes umfassen, nämlich genau genommen die Seiten 7-12, 15-23 und 44-47, also gerade einmal 19 der insgesamt 63 Seiten. Dabei startet der Ratgeber durchaus sinnvoll mit dem Hinweis, dass vor dem Bewerben eine gründliche Selbstanalyse erfolgen sollte, in der man seine individuellen Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen sammelt. Obwohl auch das nicht themenspezifisch ist, halte ich diesen Hinweis für wichtig und richtig, weil man sich beim Bewerben dann viel leichter tut. Was allerdings im weiteren Verlauf ,Richtig bewerben am Telefon', ,Das Vorstellungsgespräch vorbereiten' oder ,Nachfassbriefe und Zusagen' mit elektronischen Bewerbungen zu tun haben, ist mir schleierhaft, während solche Aspekte wie ,Was ist von Videobewerbungen zu halten?', ,Was sind Online-Assessments?' oder ,Gibt es im Internet gute Vorlagen für Bewerbungsunterlagen?' (ja, die gibt es!) überhaupt nicht angesprochen werden.

Mein Eindruck ist daher, dass hier ein Ratgeber für Bewerbungen in Papierform lediglich um ein paar schnell zusammengebaute Seiten erweitert wurde. Darin liegt offenbar auch eine der Ursachen, dass das Werk oft nur bedingt brauchbare, ja zum Teil sogar widersprüchliche Angaben enthält. Ein Beispiel: Auf Seite 20 wird empfohlen, beim Verschicken von mehr als vier Dateien diese zu bündeln und zu zippen, also zu komprimieren. Nur zwei Seiten später rät der Autor dagegen davon ab, gezippte Dateien zu verschicken. Dem kann man nur zustimmen, denn schließlich weiß man nie genau, was passiert, wenn man solche Dateien entpackt. Darüber hinaus ist das Zippen bei den von ihm selbst vorgeschlagenen Speicherformaten PDF und JPG schon deshalb sinnlos, weil beim Komprimieren dieser Formate allenfalls minimale Einsparungen erzielt werden - JPG ist schließlich schon ein Datei-Format mit Kompression, und auch eine Textdatei im PDF-Format bietet kaum Möglichkeiten zur Verringerung der Dateigröße.

Doch das ist leider nicht alles, sondern es gibt noch eine Reihe weiterer Dinge, die das Werk fragwürdig machen, zumal in ihm genau jene Punkte missachtet werden, vor denen der Autor warnt. Zu den harmloseren Dingen gehört dabei noch, dass die Einleitung im Gegensatz zum übrigen Text in einer schwer lesbaren Schrift verfasst ist. Schon ärgerlicher ist es, dass etliche Angaben in der immerhin 3. Auflage vom Mai 2008 schlichtweg falsch, veraltet oder sogar beides sind. So wird auf S. 7 die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit als größte Stellenbörse Deutschlands und gleichzeitig als Stellenbörse des Bundesministeriums für Arbeit bezeichnet. Und geradezu skurril wird es, wenn der Autor die Fehlerfreiheit von Bewerbungstexten einfordert, sein eigener Text dagegen etliche Fehler enthält. Solche Schlampereien sind umso ärgerlicher, als der Autor keine Gelegenheit auslässt darauf hinzuweisen, welche Erfolge diejenigen Bewerber haben, die die Hilfe seines Unternehmens in Anspruch nehmen. Wenn man sich die nachfolgenden Beispiele aus der E-Mail-Kurzbewerbung auf S. 43f. anschaut, mag man das kaum glauben: In der Betreffzeile steht 'E-Mail-Bewerbung', als ob der Empfänger das nicht selber merkte. Im nachstehenden Text finden sich dann unter anderem diese Formulierungen: "Bedingt durch diese Tätigkeit hat sich in mir [?] eine klare Linie für den Dienstleistungsbereich gebildet. [Man stelle sich das einmal bildlich vor!] ... Autos und alles was dazugehört, ist eines [?] meiner Hobbys. ... Mit freundliche [!] Grüßen." Zum Schluss gibt es noch einen Hinweis, dass die angehängte Datei vom Absender virengeprüft ist. Wer das wohl glaubt?

Wenn es etwas gibt, das in Bewerbungsratgebern nichts verloren hat, dann sind es wohl dermaßen gravierende Fehler in Orthographie, Grammatik und sprachlichem Ausdruck. Leider jedoch ziehen sich diese Fehler durch das ganze Werk bis hin zu den Checklisten. So wird im Formular zur Selbstanalyse gefragt: "Welche Schwierigkeiten werden in Zukunft auf mich zukommen?" Woher soll man das wissen? Im Formular zur persönlichen Eignung wird unter anderem ,unternehmerisches Denken' genannt. Wie kann jemand, der niemals selbstständig war, so etwas von sich behaupten, und was für eine Eigenschaft ist ,zuhörfähig', ein Wort, das selbst der Duden nicht kennt? Im Formular zur beruflichen Eignung heißt eine Rubrik ,Meine mussischen [!] Fähigkeiten'. Zuerst habe ich geglaubt, es hieße Russisch-Kenntnisse; gemeint sind möglicherweise aber die musikalischen Fertigkeiten. Zum Schluss folgt noch ein Check der Bewerbungs-Homepage: ,Das Bewerbungsfoto wirktseriösund [!] ist nicht zu klein.'

Und das alles gibt es zu einem Preis, für den man nicht nur ein alternatives Angebot zum Thema findet, sondern auch noch eines, das die Bezeichnung ,Buch' verdient. Vergaß ich das zu erwähnen? Bei dem Werk handelt es sich um eine Loseblattsammlung, die von einer Klemmleiste zusammengehalten wird. Na ja, ich will nicht kleinlich sein, zur Not geht es so auch. Nur eines frage ich mich noch: Müsste es nicht ,Bewerben PER Internet' heißen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Online-Bewerbung - Nicht nur für Anfänger., 6. Dezember 2008
Von 
T. Glaser (Ludwigshafen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bewerben im Internet: Die erfolgreiche E-Mail-Bewerbung und Online-Bewerbungsmappe (Broschiert)
Vorweg erstmal: Dieses Buch ist nicht nur für Anfänger geeignet.
Es zeigt auf der einen Seite, wie die Bewerbungsstandards bei Online- und E-Mail-Bewerbungen aussehen und wie die Probleme bei der Internetbewerbung praktisch gelöst werden. Wie etwa, die Entscheidung für die richtige E-Mail-Adresse und der Rat jede Mail erst mal testen lassen, bevor man sie einem Personalverantwortlichen sendet.

Der Autor beschreibt dabei praxisnah, wie der Leser die "unüberwindbaren" Schwierigkeiten, die bei der Online-Bewerbung auftreten, effektiv löst. Schön, dass man hier so selbstverständlich und unarrogant an die Hand genommen wird. Eine sinnvolle Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt auch wie komplizierte Aufgaben gelöst werden. Im ganzen konnte ich mich beim Studium, der Anwendung bei meiner Bewerbung, bei der Technik und dem Drumherum ganz beruhigt auf die Kompetenz des Autors verlassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mein Fazit 5 Sterne., 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bewerben im Internet: Die erfolgreiche E-Mail-Bewerbung und Online-Bewerbungsmappe (Broschiert)
Alles was in der Produktbeschreibung steht passt genau. Ich habe mich für diese Produkt entschieden weil es für mich und meine Bedürfnisse das richtige ist. Ich bin sehr zufrieden. Danke für die schnelle Bearbeitung / Lieferung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bewerben im Internet: Die erfolgreiche E-Mail-Bewerbung und Online-Bewerbungsmappe
EUR 12,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen