Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Verschwörungstheorie
Das Buch liest sich interessant und teilweise reichlich spannend, bietet neben dem Actionpart noch eine nette Lovestory zwischen der Agentin und einem russischen Antiterrorspezialisten, bis hin zu einer wirklich interessanten Verschwörungstheorie. Hier wird die Verchwörungsgeschichte um den 11. September 2001 und dessen dunkle Hintermänner aufgegriffen und...
Veröffentlicht am 2. November 2011 von S. U. A. GbR

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen spannend, aber völlig unrealistisch
Also , ein superheld im roman is ja noch okay, aber gleich zwei?
Natürlich politisch korrekt je ein russe und eine amerikanerin, die natürlich an den erten tagen des Kennenlernens sofort "zur Sache" kommen
Warum eine agentin ,die ein komplott aufdeckt, von petersburg in die arktis verschleppt wird, dort wird sie aus einem hubschrauber in die rktische...
Vor 19 Monaten von Wolfgang + Elke Ehses veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Verschwörungstheorie, 2. November 2011
Von 
S. U. A. GbR "Horrorfan" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Armageddon-Plan (Taschenbuch)
Das Buch liest sich interessant und teilweise reichlich spannend, bietet neben dem Actionpart noch eine nette Lovestory zwischen der Agentin und einem russischen Antiterrorspezialisten, bis hin zu einer wirklich interessanten Verschwörungstheorie. Hier wird die Verchwörungsgeschichte um den 11. September 2001 und dessen dunkle Hintermänner aufgegriffen und in die fiktive Handlung mit einbezogen und weitergesponnen. Stück für Stück wird die Geschichte immer mehr erweitert und führt schließlich in die hohen Kreise aus Politik und Militär, wo einzelne Personen ein Schachspiel um Macht und Milliarden spielen und dabei den Tod von Abermillionen von Menschen in Kauf nehmen.

Einige Elemente sind überzogen dargstellt und erinnern eher an einen Actionfilm, andere Elemente regen zum Nachdenken an, was an der Geschichte Fiktion und was auf wahren Hintergründen basiert. War Osama bin Laden tatsächlich nur ein Spielball einer Verschwörung? War der 11. September 2001 nur ein Akt im Spiel?

Alles in allem eine unterhaltsame Storie, die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung garantiert, 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Armageddon-Plan (Kindle Edition)
Kann das Buch uneingeschränkt weiter empfehlen. Wer dieses Genre mag hat Spannung bis zum Schluss. Keine handwerklichen Fehler gemacht. Weiter so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen spannend, aber völlig unrealistisch, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Armageddon-Plan (Kindle Edition)
Also , ein superheld im roman is ja noch okay, aber gleich zwei?
Natürlich politisch korrekt je ein russe und eine amerikanerin, die natürlich an den erten tagen des Kennenlernens sofort "zur Sache" kommen
Warum eine agentin ,die ein komplott aufdeckt, von petersburg in die arktis verschleppt wird, dort wird sie aus einem hubschrauber in die rktische see geworfen ( nackt natürlich). Zufällig wird sie genau von dem u-boot gerettet, das sie schon so lange sucht. Sie wird gefoltert, wacht irgendwann im leeren u-boot auf, wird vom russischen freund gerettet bevor das boot explodiert...
Weiter bin ich noch nicht, bin aber irgendwie gespannt, was da noch kommen kann...
Werde mir aber keine "fortsetzung" zulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ahnungsloser Autor, 4. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Armageddon-Plan (Kindle Edition)
Schon die ersten Seiten zeigen auf, das der Autor sich offensichtlich nicht die Mühe gemacht hat, seine Story auch nur ansatzweise zu recherchieren. Da wird ein Atom-Uboot der Russen aus dem Hafen von Wilhelmshaven von nur einer Handvoll Männer entführt, bei dem dort eine Antriebsschraube gewechselt wurde. In Wilhelmshaven. Das Boot fährt dann durch das Wattenmeer nach draussen. Der Autor sollte sich den Hafen und das Boot mal anschauen, das ist schon gleich auf den ersten Seiten so unwirklich und bar jeder auch nur denkbaren Fantasie, das man das Buch schon am Anfang wegwerfen will. Aber geben wir dem Autoren eine Chance, den Plot noch einigermassen verträglich zu gestalten. Wenn man dann denkt, es könnte nicht mehr schlimmer kommen, irrt man sich. Den von ihm hier als Trägerstory herangezogenen Geheimdienst MAD hat er wohl nicht auch nur ansatzweise hinterfragt. Wie er ausgerechnet auf diesen Dienst kommt, ist mir schleierhaft. Da fährt eine MAD Agentin voll bewaffnet von einer internationalen Terrorismus - Konferenz heim und rastet an einer Raststätte. Dort fallen ihr ein paar finstere Typen auf, die sie dann verfolgt. Natürlich hat sie Ihre Waffe im Auto im Handschuhfach gelassen, von dort holt sie dann noch einen GPS Tracker, den sie ihren Zielpersonen unter das Auto klebt und natürlich noch ein Nachtsichtgerät - auch aus dem Handschuhfach. Was man eben alles so im einem Handschuhfach verstauen kann. Dann beginnt eine wilde Verfolgung, die an einem einsamen Haus endet. Dort dringt die MAD Agentin ein um eine in Not geratene Frau zu retten und gerät dabei in die Fänge finsterer Terroristen.
Ab da habe ich nicht mehr weiter gelesen, das war mir einfach zu trivial.
Da lese ich doch lieber einen alten treuen Jerry Cotton, der sich in jeder Folge vorhersehbar von jemandem hinter einer Tür eins überbraten lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Armageddon-Plan
Der Armageddon-Plan von Wilfried Bremermann (Taschenbuch - 28. Oktober 2011)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen