Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen8
4,3 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:18,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2010
Das gemütliche Kaffeekränzchen einer putzigen Dame namens Aurora wird plötzlich gestört als ihre Behausung einstürzt. Mit knapper Not entkommt Sie ihrem Ende und findet sich in einem panischen Getümmel vieler kleiner verängstigter Wichte die allesamt aus ihrer einstigen Behausung fliehen, der Leiche eines kleinen Mädchen.

Der äußere schein der niedlichen Hauptdarsteller dieses außergewöhnlichen Comicband trügt. Die Geschichte um die Wichte die nun in einer fremden und verunsichernden Umgebung eines Waldes auf sich alleine gestellt sind, ist alles andere als ein süßen Märchen. Aurora sieht sich als Verantwortliche für ihre "Freunde" und der Leser bekommt mit wie die kindlich wirkenden Gestalten diese Verantwortung ausnutzen. Hinter den süßen Männchen verbergen sich Wesen die selbstsüchtig, egoistisch, intrigant und grausam handeln. Und im laufe des Comics wird auch Aurora, die Anfangs voller Hoffnung und Güte zu sein scheint, mit den bitteren Tatsachen konfrontiert und entwickelt sich zu einem immer düsteren Charakter. Tatsächlich erzählt diese Geschichte, verpackt in einer Art Biene Maja Optik, über die Abgründe der menschlichen Seele. Zwar bringen die skurrilen Situationen der Wichte einen oft zum lachen, doch bleibt dieses Lachen einem oft im Halse stecken.
Leider ist der sehr schön aquarellierte Comicband etwas zu kurz für meinen Geschmack. Auch hätte ich gerne mehr über das tote Mädchen erfahren. Dennoch bleibt einem nach dem Lesen viel Raum zum nachdenken und diskutieren.

Wer auf der Suche nach düsteren Geschichten ist, die fernab vom Mainstream sind findet in diesem Comic eine großartge Perle. Auch die Aufmachung lässt, wie von Reprodkut gewohnt, nichts zu wünschen übrig.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2012
Für mich wahrscheinlich mein persönliches Comic-Highlight 2011 - auch wenn er schon 2009 veröffentlicht wurde. Klammheimlich ...

In erster Linie ist die Geschichte mal wieder ein Beweis, dass es die Franzosen momentan am ehesten schaffen, mich abzuholen mit ihren genialen subtil tiefenpsychologischen, gesellschaftskritischen Pseudo-Kindergeschichten-Comics.

Nach "Pinocchio" von Winshluss sollte nun auch "Jenseits" eigentlich noch biss'l im Nachhinein an Bedeutung gewinnen. Also da kann man auch schon mal 'nen Max und Moritz-Preis für rausrücken.

Um was geht's eigentlich?
Tja, keine Ahnung. Interpretationssache.
Oberflächlich betrachtet, ist es eine Sozialstudie über eine Art "Borger"-Stamm. Oder Heinzelmännchen oder manifestierte ... Nee, jedes weitere Wort wäre interpretativ oder aber die schöne Überraschung direkt zu Beginn des Comics vorweg genommen.
Und da steckt auch die unglaublich bedrückende Kraft der Geschichte: Gleich zu Beginn meint man noch, in einem Kinderbuch zu lesen, bis einem der Autor gleich mal links und rechts ins Gesicht schlägt. Von da ab wankt das Gezeigt zwischen niedlich und grausam, so als sei beides eigentlich das Gleiche.
"Jenseits" ist alles andere als ein kompliziertes Buch, aber es geht ganz tief rein.

Unbedingt mal lesen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2016
Worum es hier geht? Wenn ich das wüsste! Alles eine Auslegung der Interpretation.

Was ich aber zu diesem Comic schreiben kann ist, das es außergewöhnlich, skurril, grausam aber auch niedlich ist. Bisher ist mir solch ein Comic noch nicht unter die Augen gekommen und habe es wahrlich nicht bereut!

Dieses Stück Kunst werde ich wohl noch des öfteren aus dem Regal holen um weitere Details zu entdecken. Die Zeichnungen sind in meinen Augen fabelhaft koloriert sowie auch in sehr schönen Details gezeichnet worden.

Feinheit, Grobheit, Düsternis sowie Freude u.v.m. findet man im Zeichenstil vom Illustrator Kerascoët.

Fazit

Zwanzig Euro kostet diese Ausgabe, für den einen oder anderen nicht gerade günstig aber in diesem Falle eine Top Anlage wer auf außergewöhnliches steht! Die Bindung ist sehr hochwertig und sehr schön gestaltet, was ich von Reprodukt nicht anders kenne.

Aber Achtung! Diese Ausgabe ist kein Kindercomic und würde daher das Alter auf mind. 14 Jahren einstufen wollen.

FB | Das.Buch&Das.Ich
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
Da liegt ein totes Mädchen im Wald. Zusammen mit ihrer Schultasche. Ihr Name ist Aurora und niemand scheint sie zu vermissen. Aurora heißt auch die fröhliche, winzige junge Dame, deren Date außerhalb Auroras totem Körper endete und die sich nun bemüht, den anderen kleinen Leutchen das Überleben zu sichern. Aurora organisiert Essen und Unterkünfte - aber niemand ist ihr wirklich dankbar. Sie bemüht sich um Zusammenhalt und Freundschaft - aber in ihrer Welt herrscht Einsamkeit und Tod, ohne dass es jemanden auffallen würde.

Jenseits von Kerascoët ist ein schwer zu beschreibender Comic. Im "Funny Stil" gehalten erinnern die Figuren an Charaktere, die man vielleicht in den guten, alten, lustigen Zietungsstrips finden könnte. Lustig oder gar harmlos sind sie aber nicht. Was zunächst wie ein Überlebenskampf à la LOST beginnt, bei denen viele Charaktere durch die Gefahren der Umwelt bzw. der Natur ausgelöscht werden, wandelt sich schnell in einen Alptraum der Zwischenmenschlichkeit. Denn nach und nach werden die Figuren brutaler, werden aus Unfällen und Unachtsamkeit, Unmenschlichkeit, Heimtücke und schließlich Mord.

Gerade diese langsame Eskalation schnürt einem beim lesen langsam den Hals zu. Einige Szenen sind wie direkte Schläge in die Magengrube. Dabei sieht man die Figuren nicht sterben - wie in alten Kinderserien verschwinden sie einfach und sind dann weg. Überhaupt wirkt vieles an dieser Geschichte wie ein brutales Kinderspiel. Gerade das macht diesen Comic so verstörend.

Hinzu kommt, dass der Comic auch keine Erklärungen bietet. Warum die große Aurora tot ist (woran sie überhaupt gestorben ist), erfährt man nicht. Ebenso bleibt der Mann im Wald ein Rätsel. Ist es Auroras Mörder? Ihr Vater, der nach dem Tod seiner Tochter zusammenbrach? Einfach nur ein Einsiedler? Auch wer all die kleinen Leute sind, die da aus der toten Autora quellen, muss man sich selbst erklären. Vielleicht ihre Seele, durch ihren Tod in tausende Einzelteile zersprungen ist und am Ende alle Unschuld verloren hat?

Jenseits ist wie ein dunkles Märchen oder eine Fabel, in die man vieles hineinlesen kann. Am Ende der Lektüre fühlt man sich wie nach einem Alptraum, voller bunter Farben und lustiger Gestalten, bei dem man gar nicht mehr erklären kann, warum man schweißgebadet und mit rasendem Herzen aufgewacht ist.

Ein sehr beeindruckender Comic, der lange im Gedächtnis bleibt - aber der auch nicht jedem gefallen dürfte. Dafür ist er einfach zu verstören und beklemmend. Aber eben auch sehr einzigartig.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2011
Ich hätte mir nie vorstellen können, dass so putzige Wesen mich derart subkutan lesen lassen. Da gruselt's einen, und doch ist man auch immer wieder ganz verzaubert. So krank die Grundidee sein mag, sie wirft ihre langen Schatten und offenen Fragen über die Story und macht aus bunten Bildern einen veritablen Alptraum. Das ist auf befremdliche Art total faszinierend, gerade weil es so offen ist. Und doch bin ich nicht ganz das Gefühl losgeworden, dass ihnen irgendwann die letzte Idee gefehlt hat. Sehr subjektiv, ich weiß, aber daher nur vier Sterne.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2012
Ich möchte gar nicht so viel sagen,nur dass ich mich verliebt habe,in dieses traumhaft originelle,wundervoll gezeichnete Werk von Kerascoet.Außergewöhnlich.Gesellschaftskritisch.Hat richtig geschmerzt,dieses buch wieder aus der Hand legen zu müssen,nachdem ich es verschlungen hatte.Ich wollte nur noch mehr,mehr...
Habe es jetzt noch mal gelesen,nach einem ganzen Jahr tapferen Wartens.Und ich freue mich schon aufs nächste und übernüchste Mal.Ein Diamant im Bücherregal.Unvergleichlich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2015
Es gibt eine Doppelseite in diesem Band, die ich fast nicht anzusehen ertrage, vor allem zwei kleine Bildchen darin (spoilers: die Maus!). Und ich kann nicht wirklich sagen, "das Buch gefällt mir sehr", weil es das eigentlich nicht kann, denn es ist schrecklich-schön. Und gut.

Sie macht einfach rundum Sinn, diese ganze fantastische kleine Geschichte über kleine Wesen, die in die grosse Welt geworfen werden, ohne dass jedes Detail darin am Ende verifiziert wird. Fatalistisch vielleicht, aber auf leichtfüssige Art, wird präzise gezeigt, wie gute und schlechte und vor allem dumme Absichten auswirken.

Der Stil ist natürlich anders als in Fräulein-Rühr-mich-nicht-an oder Schönheit, tendiert aber eher in die klare Richtung. Die scheinbare Kindlichkeit der Bilder ist natürlich irreführend. Die anderen Bücher geben zwar eine Ahnung von diesem Buch, aber Jenseits trifft schneller und kompakter und ist wie ein Gedicht zum Wiederlesen.

(Wenn ich nicht so einen Horror vor einigen Panelen hätte).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2015
Habe mir das Buch/ Comic auf Grund von einem Radio-Beitrag bestellt, naja, habe es zwar gelesen. War ja auch nicht viel. Aber es gibt echt Besseres!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,00 €
36,00 €
17,00 €