Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Adaption, 29. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Alice im Wunderland ist fraglos ein zeitloses Thema. Nur so ist es zu erklären, dass uns ein Kinofilm und gleich zwei Comic Adaptionen beschert werden.
Der vorliegende Band orientiert sich im Gegensatz zu Burtons Verfilmung und dem bei Panini erschienenen Band eng am Original von Lewis Carroll, das bereits im 19. Jahrhundert entstanden ist. Und wie es sich für eine gelungene Adaption gehört, finden sich alle wesentlichen Wendungen des Originals wieder. Was jedoch diese Adaption zu etwas Besonderem macht, sind die Zeichnungen Collettes, die den skurrilen Charakter der Figuren und der Story zum Leser transportieren. Hierfür ist allerdings auch die wunderbare Übersetzung von Tanja Krämling, der es gelungen ist, den Wortwitz des Originals für die deutsche Sprache zu bewahren. Denn gerade dieser Wortwitz ist nicht nur signifikant für die einzelnen Charaktere, sondern auch Vehikel des Plots. So reden die Charaktere viel miteinander, ohne dabei jedoch immer zu kommunizieren, was sowohl die damalige, wie auch die heutige Gesellschaft charmant kritisiert. Genau hierin liegt dann auch die Zeitlosigkeit der Story, die jung und alt seit nunmehr rund 150 Jahren begeistert.
Den durchweg positiven Eindruck des Bandes aus dem Hause Splitter rundet das lesenswerte Zusatzmaterial, das heutzutage einfach zu solch einem One Shot gehört, ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitloses Märchen als Comic, 28. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Alice im Wunderland

Der Autor Lewis Carrol hätte 1865 vermutlich nicht vermutet, daß sein Werk auch noch fast 150 Jahre später sehr gefragt ist. Unzählige Interpretationen in allen Medienformen gibt es, egal ob als Film, Zeichentrickserie oder als Videospiel.
In Deutschland dürfte Alice im Wunderland vielen durch die Zeichentrickserie, den Disneyfilm oder den neuen Film mit Johnny Depp als verrückten Hutmacher ein Begriff sein, abgesehen von dem Buch natürlich.

Die aktuellste Comicinterpretation stammt von Autor David Chauvel und wurde von dem
Künstler Xavier Collette gezeichnet.

Autor David Chauvel hält sich dabei sehr an die Vorlage des Klassikers. In bekannter Weise landet Alice im Wunderland, als sie einen sprechenden Hasen in seinen Bau verfolgt.
Zunächst ist sie gefangen, kann sich aber durch die ein oder andere Veränderung der Größe befreien, und kommt so ins Wunderland. Dort erlebt sie skurrile und groteske Abenteuer, und trifft auf klassische Figuren wie die Teegesellschaft mit dem verrückten Hutmacher und den Märzhasen, die Grinsekatze, die Herzogin und natürlich die Herzkönigin mitsamt der Spielkartenarmee. Dabei ist der Wahnsinn Programm. Nichts ergibt Sinn, und Alice ist gezwungen, mit dieser seltsamen Welt umzugehen. Da darf eine Partie Krocket mit Flamingos natürlich nicht fehlen.

Der Zeichner Xavier Collette interpretiert die Geschichte in frankobelgischer Art, aber auf moderne Weise. So sind Einflüsse aus Mangas, aber auch aus Tim Burton-Animationsfilmen zu erkennen. Seine Stärke sind die Tiere. So schafft er es, die ganze Bandbreite einer Tierfigur von Niedlichkeit bis zu bedrohlichem Wahnsinn darzustellen, selbst bei eigentlich harmlosen Wesen wie z.B. Mäusen oder Kaninchen.
Ausgezeichnet ist auch die Kolorierung gelungen. Starke, knalligbunte Farben verleihen nahezu jedem Panel eine Optik, die Coverqualität aufweist.

Wie bei Splitter üblich, ist die Verarbeitung des Albums ausgezeichnet. Der Hardcoverband ist mit Spotlack veredelt, und umfasst ganze 67 Comicseiten. Außerdem gibt es einen feinen Bonusteil mit Entwürfen und Skizzen (so kann man z.B. verschiedenen Ideen für Alice oder die Herzkönigin sehen).

Fazit & Vergleich:

Von den 3 Comics mit Bezug zu Alice im Wunderland, die ich gelesen habe, ist dies die Version, die am nächsten am Original ist.

"Return to Wonderland" vom Verlag Zenescope Entertainment, die sich in der Grimm Fairy Tales-Reihe erfolgreich mit der Umsetzung von Märchen für Erwachsene beschäftigen, ist eine blutige Version des Wunderlands, mit einer gehörigen Portion Erotik. Die freundliche Grinsekatze hat sich in eine mordende Bestie verwandelt, und auch der verrückte Hutmacher, der Zimmermann oder die Herzkönigin versprühen nicht mehr den Charme der kindlichen Figuren, sondern sind finstere Gegner.

In "Lost Girls" interpretierte Altmeister Alan Moore noch schockierender das Thema.
Wir erleben Alice, Dorothy aus "Der Zauberer von OZ" und Wendy aus "Peter Pan", wie sie kurz vor Ausbruch des 1. Weltkriegs als gealterte Erwachsene aufeinander treffen. Nach und nach fallen die Damen übereinander her, und auch die restlichen Bewohner des österreichischen Hotels, in dem sie aufeinander treffen, werden nicht ausgespart. Eine sehr pornografische Darstellung des Themas.
Nebenbei erfahren wir, was den Damen wirklich in den fantasievollen Geschichten ihrer Jugend passiert ist. Nach diesem Comic sieht man Alice und die Herzkönigin mit anderen Augen.

David Chauvels Version ist frei von sexuellen Elementen, und lebt von dem Leitmotiv des Originals: Dem absoluten Wahnsinn. Eine traumhafte Reise in eine Welt, in der die Regeln unserer Welt nicht gelten, und ad absurdum geführt werden. Eine liebvolle und wunderschöne Umsetzung eines Klassikers.
Es wäre wünschenswert, wenn sich das Team Chauvel und Collette wieder für weitere schöne Projekte wie dieses zusammen finden würde.

(project:equinoX)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Optisch sehr schöne Adaption des bekannten Klassikers, die ruhig auch ein wenig eigene Wege hätte gehen dürfen, 27. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Die herrlich verrückte Kindergeschichte voller Sprachwitz, die Lewis Carroll vor knapp 150 Jahren für die Tochter eines Freundes erdachte, hat durch die Neuverfilmung von Tim Burton, die in 3D in die Kinos kam, gerade einen neuen Boom erlebt. Im Splitter Verlag ist nun ein Alice-Comic erschienen, das ' man möchte sagen: zum Glück! - kaum etwas mit der bonbonbunten Burton-Verfilmung zu tun hat, sondern die Geschichte um Alice im Wunderland sehr nah an der ursprünglichen Vorlage erzählt. Teilweise geht diese Nähe zum Original etwas auf Kosten der Originalität, da sich das französische Autor-/Illustrator-Duo im Prinzip keine eigenen Ideen oder kreativen Abweichungen geleistet hat; Überraschungen wird man also in dieser Alice-Fassung keine finden.

Die Zeichnungen von Xavier Collette sind wunderbar: schräg - obwohl es ruhig noch etwas schräger hätte sein dürfen -, märchenhaft und immer den Geist von Carrolls Geschichte einfangend. Die Kolorierung lässt mit ihren sanften Farben alles umso mehr wie ein zauberhaftes, aber eben auch etwas verstörendes Märchen erscheinen. Collettes Charakteren kauft man auf jeder Seite, in jedem Bild ab, dass sie Carrolls Wunderland entsprungen sind - von der fiesen, bösartig-verbittert wirkenden Herzkönigin bis zum chic gekleideten Kaninchen mit dem leicht irren Blick, von den unglücklichen Spielkarten-Soldaten bis zur dicken, berauschten Raupe mit der Wasserpfeife: Sie sind alle so versammelt, wie man sie sich eigentlich immer vorgestellt hat. Unbedingt einen Blick wert sind auch die Anhänge, die ein paar von Collettes schwarz-weißen Bleistiftskizzen für dieses Buch zeigen. Die Texte von David Chauvel sind für eine Comicumsetzung ebenfalls gelungen. Zwar können sie schon allein aus Platzmangel nicht den überbordenden Sprachwitz des Originals einfangen, das zahlreiche Verse und Nonsens-Lieder enthält, aber trotzdem geben sie alles Wesentliche in kurzen Worten wieder.

Fazit: Für Fans von Lewis Carrolls bekanntestem Werk eine sehr hübsch gemachte und grafisch aufwändige Variante, die man gerne mehrfach durchblättert und von der man sich gern ins Wunderland entführen lässt, die aber keine brandneuen Ideen birgt. Freunde der aktuellen Verfilmung von Tim Burton sollten wissen, dass dieses Comic nicht direkt mit dem Kinofilm zu tun hat, sondern die Geschichte von Alice' Besuch im Wunderland als Comicadaption erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kunstwerk, 9. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Gerade gelesen, einfach wunderbar, eine herrliche Interpretation und vielleicht einer der besten überhaupt die ich erlebt habe. Dieser Comic war gerade ideal für einen sonnendurchfluteten Frühlingsabend, dank seiner sehr schönen und ungemein atmosphärischen Zeichnungen. Alice selber wurde unheimlich liebevoll charakterisiert, das heißt sie wirkt stets verträumt, in ihrer eigenen kleinen Welt total gefangen, dass sie alles mit einer steten Forschheit und für sie ganz natürlich sowie plausiblen Art angeht, obwohl an ihrer Situation nichts normales ist und so ist sie auch in dieser Interpretation unser Anker in dieser Welt dank ihrer durch und durch sympathischen und niedlichen Gestaltung. Visuell ist diese Ausgabe weit über der Norm der meisten Comics, denn die Illustrationen bestechen durch wunderbare Farben und ausdruckstarken Charakterzeichnungen, sowie malerischen Landschaftsbildern, so dass dieser Band locker als reiner Kunst-Bildband durchgehen kann, den man sich auch so immer wieder angucken kann, denn fast jedes einzelne Bild ist für sich ein wunderbares Gemälde ohne das dabei jemals die Dynamik unter den einzelnen Bildern dabei verloren geht - nein ganz im Gegenteil. Kurzum ein sehr empfehlenswertes "Kunstwerk"!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die franzosen eben, 2. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
wie immer schaffen die franzosen es für mich perfekt zu machen :) die zeichnungen sind wunderschön und düster, was schwarzes im sinne von gothic, dark, lolita - schwarze szene. es ist bedrückend und dennoch schön, melangolisch. sehr dunkel. ich liebe es sehr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 6. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Ein mitreißend gezeichnetes Buch mit ausdrucksstarken Bildern. Nicht nur etwas für Erwachsene. Alice im Wunderland nicht in der üblichen Walt Disney Darstellung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeistert, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Sehr schön geschrieben und umgesetzt. Mal eine etwas andere Ansicht von dem typischen Alice Märchen. Ich lese es immer wieder gerne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Optisch WOW!, 27. September 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Ich muß schon sagen, das hier ein optischer Leckerbissen geboten wird. Es macht Spaß und für eine kurzweilige Ablenkung vom Alltag, wird mir diese Version von Alice im Wunderland sicher noch einige Male die Zeit versüssen. Ich war nur enttäuscht, das dieser Spaß ein schnelles Ende fand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alice in Wunderland, 26. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist ein wunderschön Illustriert ,auch wenn ich mir etwas mehr davon versprochen hatte zum beispiel das mehr skizzen zu sehen sind halt so ne art Hintergrund material, aber nun gut will hier keine Meckerliese sein, denn gefallen tut es mir und es macht sich ganz fein in meinem Regal und ich hole es immer wieder gern raus um es zu lesen und die Bilder mir anzuschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alice im Wunderland
Alice im Wunderland von Xavier Collette (Gebundene Ausgabe - 11. März 2010)
EUR 15,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen