Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen26
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2009
Ian Tylor & Matthew Hilger haben mit "Das Poker Mindset" ein wirklich sehr hilfreiches Pokerbuch geschrieben. Das Buch führt den Leser immer tiefer in die Pokerpsychologie ein.

Für mich die wichtigsten Themen:
1. Lassen Sie Ihr Ego zu Hause
2. Halten Sie alle Emotionen von Ihren Entscheidungen fern
3. Gier
4. Was passiert, wenn Sie einen großen Pot verlieren?
5. Die Wahrheit über Pechsträhnen
6. Die Kontrolle behalten
7. Wie man auf Tilt vorbereitet ist und ihn verhindert
8. Auszahlungs-Strategien
9. Wie man seine Gegner durchschaut

Fazit:
Das Buch ist sprachlich sehr gut zu verstehen und bringt das komplexe Thema gut aufbereitet rüber. Für mich eine 100%ige Kaufempfehlung. Das Buch wird fast jeden Pokerspieler einen Schritt nach vorn bringen.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Das Buch deckt nicht, wie viele andere, den technischen Aspekt des Pokerns ab. Es geht nicht um Pot Odds, Positionen, Outs und Handstärken, sondern um die richtige Einstellung am Tisch und das Geraderücken von übertriebenen Gewinnerwartungen. Das Buch behandelt wichtige Themen wie Tilt und Pechsträhnen und gibt in diesen Belangen fundierte und gut durchdachte Antworten auf Fragen, die sich jeder fortgeschrittene Pokerspieler schon gestellt hat. Vor allem wenn man online spielt sind Themen wie Tilt und Pechsträhnen, aber auch andere, wie die Relevanz der bank roll (die im Buch immer wieder als extrem wichtig beschrieben wird) immens wichtig und können ein gutes Monat von einem schlechten unterscheiden. Weiters wird gelehrt nicht in Zeitdimensionen zu denken, sich von Geld unabhänhig zu machen und die Güte des eigenen Spiels nur von der Anzahl der richtigen Entscheidungen, nicht aber von der Anzahl der gewonnen $ abhängig zu machen. Denn am Ende gewinnt immer der Pokerspieler mit der größeren Anzahl korrekter Entscheidungen.
Das Buch bietet sehr viele Anlässe, um sich zu denken dass das Geschriebene "logisch" und "klar" wäre, aber gerade das macht es so wertvoll, da viele Dinge, über die die meisten fortgeschrittenen Spieler schon nachgedacht haben und sich fragten, wie sie nun am besten verfahren sollten, beantwortet werden. Ein Beispiel ist, wie man sich inmitten einer Pechsträhne verhalten sollte oder welche Arten von Tilt es gibt, und wie man darauf reagieren sollte.

Fazit: Wer die technischen Aspekte und Wahrscheinlichkeiten von Poker kennt und verinnerlicht hat, tut gut daran mit diesem Buch einen weiteren Schritt zu gehen. Nicht von ungefähr nennen die Autoren Ihr Buch nicht das wichtigste Pokerbuch, sondern das zweitwichtigste. Darin stimme ich 100%ig überein.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2010
Ich habe das Buch gelesen und fand es in Ordnung.
Die Beispiele der Warscheinlichkeiten, welche zum Downswing führen, welche vielen verschiedenen Faktoren da zusammen kommen
ezc. p.p. war für mich schon interessant.
Ebenso wie die verschiedenen Arten von Tilt. Ich erkante mich oft selber wieder.
Obwohl viele Sachen für mich nicht neu waren, war dieses Buch eine gute Ergänzung, wie man sein Spiel jenseits des technischen Aspektes verbessern kann.

Jedoch bin ich der Meinung, dass gerade Anfänger, welche auf den niedrigen Limits unterwegs sind, dieses Buch nicht benötigen und dies eventuel sogar störend ist.
Man sollte zunächst einmal mehr wert auf die technischen Fähigkeiten legen, diese verstehen anzuwenden und seine Erfahrungen machen.
Was nützt einem schließlich ein Kapitel über Downswings, wenn man selbst noch nie einen heftigen down erlebt hat? Eben....
Des weiteren kann man mit einer gewissen Erfahrung viele Dinge auch in den richtigen Zusammenhang setzen.

Ich denke , dass dieses Buch erst für Spieler geeignet ist, die gerade den Sprung von den Micro-Limits zu den Small-Stakes schaffen.
Also zum Beispiel NL 25 schlagen und die ersten Schritte auf NL50 wagen....

Abe rist nur meien Meinung.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2010
Nicht schlecht ! Ian Taylor und Matthew Hilger haben es tatsächlich geschafft ein Buch zu schreiben in dem man sehr tiefgründige und hilfreiche Details wiederfindet in denen man sich oftmals zum Opfer des Tilts macht und eine psychologisch und geistig bedingte Fehlerstruktur aufweisen lässt,wenn man nicht die richtige Rezeptur dafür hat.

Also ich bin auf jeden Fall begeistert von dem Buch,ich spiele zwar auch schon seit circa 2 Jahren Online Poker aber so eine Psychologiestudie bezogen aufs Pokern hab ich noch nie gelesen.

Für mich war es hilfreich und ich denke für jeden der interesse an erfolgreiches Pokern hat der sollte auch dieses Meisterwerk in die Hand nehmen und einfach lesen !

Wie heißt es noch - lerne,lerne,lerne und spiele mit den Profis ,wenn du nicht schon einer bist :)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2010
Ich habe das Buch schon vor längerer Zeit noch in der englischen Originalausgabe gekauft. Ich komme gut mit Englisch klar und darüber hinaus gab es damals die deutsche Version noch gar nicht.

Dieses Buch hat mir tatsächlich geholfen, mein Pokerspiel mehr voranzubringen als die Lektüre aller anderen Pokerbücher, die ich vorher gelesen hatte. Brunson's Supersystem und Harringtons Turnier- und Cashbücher sind natürlich top, was die technische Seite des Pokerspiels angeht.

Aber Pokern ist eben mehr als nur die richtige Auswahl der Starthände, das Positionsspiel, turniertaktische Überlegungen etc. All dies muss natürlich ein Pokerspieler im Schlaf beherrschen, die technische ("handwerkliche") Seite des eigenen Spiels muss natürlich möglichst fehlerfrei sein.

Wenn man aber auf Dauer erfolgreich Pokern und auch in ernsthaften Cashrunden bzw. Turnieren bestehen will, muss man Fähigkeiten entwickeln, die über das rein technische "A-Game" hinausgehen. Man muss lernen, die richtige Einstellung zum Spiel zu bekommen, man muss sich selbst und seine Gegner gut einschätzen etc. pp. Nur dann kann man auf Dauer erfolgreich spielen. Denn man spielt dann erfolgreich, wenn man es schafft, sich gegenüber den anderen Mitspielern einen Vorteil zu verschaffen. Wenn also in höherwertigen Partien alle Mitspieler technisch in etwa das gleiche Niveau haben, kann einem dieses Buch zu einem unschätzbaren Vorteil verhelfen, indem man eigene Schwächen ausmerzt und die Schwächen anderer gnadenlos ausnutzt.

Für mich persönlich kann ich sagen, dass sich die Kosten für das Buch schon nach wenigen gespielten Cashgame-Händen mehr als rentiert haben. JEDEM Pokerspieler der ernsthaft spielen möchte kann dieses Buch uneingeschränkt empfohlen werden.

Für Poker-Anfänger ist es allerdings tatsächlich weniger geeignet, diese werden die Probleme die das Buch lösen will gar nicht haben. Und zu allererst muss das "Grobe", also das technische Spiel stimmen. Das Poker Mindset ist dann das Feintuning!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Ich empfehle diese Lektüre ganz besonders Anfängern, Fortgeschrittene bzw. Spielern die Probleme mit Ihren Emotionen oder der Wahrung Ihrer Bankroll haben. Der Autor schaftt es auf sehr ansprechende Weise den Leser die richtige Einstellung für erfolgreiches Poker zu vermitteln. Ich trau mich sogar zu behaupten, dass bei Befolgung sämtlicher Denkansätze ein erfolgreiches Spielen sichergestellt wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2010
Genau wie in dem Buch steht, ist und sollte dies das ZWEIT Wichtigste Pokerbuch bei jedem sein.
Es behandelt Themen die man in keinem Harrington Buch, Super System und wie Sie noch so alle heissen mögen stehen.
Ich habe alle Harrington Bücher, die ich absolut Spitze finde.
Diese sind zum erlernen, verbessern, perfektionieren der Strategie, Können, Technik etc.
Dieses Buch aber setzt bei den eigenen Emotionen und Psyche an.
Was viele vermutlich auch nur Unternewußt tun und gar nicht wahrnehmen..... (Tilt etc).
Poker Mindset beachten, befolgen und es wird sich so einiges in Ihrem Pokerleben zum positiven ändern!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2011
Augenwischerei. Ich wusste vorher schon was Tilt ist. Floskeln die ich mir wie bei einer Gehirnwäsche einimpfen soll helfen vielleicht bei Einzellern, aber hilft es euch wenn ihr vor dem Spiel sagt: "Ich werde heute nicht sauer! Lass den Bad Beat kommen!" Alles Quatsch.
Das Buch ist oberflächlich weil es nicht bei der Problemlösung hilft. Was beschrieben wird ist lediglich ein mentaler Idealtypus. Gut, wer nicht selbst drauf kommt muss es halt mal aufgeschrieben bekommen. Dazu noch ein paar Definitionen einzelner Fachbegriffe und schon kassiere ich Kohle für ein Buch welches vermeintlich ein neues Thema behandelt.
Emotionen kann ich nicht abschalten, ich kann mich nicht zwingen in einer bestimmten Art und Weise zu fühlen. Wer glaubt, dass er seine mentalen Schwächen einfach weglesen kann der irrt sich gewaltig. Ich kann euch nur ein Buch empfehlen welches wirklich interessante Erkenntnisse liefert, euch aber vielleicht nicht gefallen wird, denn es wird behauptet, oh welch Überraschung, dass es einer Menge Arbeit bedarf um sein mentales Spiel zu verbessern. Titel: The Mental Game of Poker. Allerdings nichts für den Anfänger! Mentale Schwächen erkennt man in der Regel erst nach einiger Erfahrung.
Mit Pokerbüchern wird eine Menge Kohle gemacht ohne dass diese tatsächlich einen Mehrwert liefern. Das Buch ist auch so ein Kandidat.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Eines der besten und hilfreichsten Bücher wenn man über Jahre hin weg erfolgreich in Poker sein möchte. Aber das Buch bringt ein sogar in Alltag viele nützliche Fähigkeiten sich Erfolgreich neues Wissen zu erarbeiten oder ausgleichen zu Leben. Schon alleine weil ich früher Spiele ca. 4 Jahre immer auch meine schlechte Laue von pokern mit in den Alltag genommen habe wenn es mal schlecht lief. Für mich eines der besten Bücher auf den Markt,weil viele Bücher die ,die Technik des Spieles Beschreiben nicht mit modern Pokerschulen/Pokervideos mit halten können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2015
Ein Pokerbuch, das keinen Aspekt auf die technischen oder eigentlich mathematischen Aspekte des Pokers legt, sondern auch den psychologischen Aspekt. Meiner Meinung nach stellt das Buch eine Pflichtlektüre für den ambitionierten Pokerspieler dar. Denn nur mit der richtigen Einstellung zum Spiel, wird man dauerhaft Freude an Poker haben können. Und die wird einem mit dem Buch durchaus vermittelt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden