Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie immer packend und gut ausgewählt, außerdem einer der letzten "Auftritte" von Dietmar Mues, 9. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Spanien hören: Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kulturgeschichte Spaniens von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 40 ... Botschafter Rafael Dezcallar de Mazarredo (Audio CD)
Die musikalisch untermalte Reise beginnt mit der Entdeckung der Höhlenmalereien von Altamira im Jahr 1886, als die fünfjährige Tochter des Wissenschaftlers Don Marcelino Sanz de Sautuola in einer Höhle an die Wände gemalte Stiere entdeckte. Die etwa 14.000 Jahre alten Bilder ' insgesamt 930 finden sich in den Höhlen - galten nicht sofort als die Sensation, die sie waren, heute jedoch sind sie UNESCO-Welterbe.
Nach diesem passenden Auftakt, der sofort einen Bogen schlägt zum Stier als spanischem Nationalsymbol, wird in insgesamt 21 Tracks die Geschichte Spaniens vor dem Hörer ausgebreitet. Von der Belagerung der Stadt Numantia durch die Römer im Jahr 133 v. Chr. ' eine Geschichte mit dramatischem Ausgang - über die Zeit des maurischen Spaniens bis hin zur Franco-Diktatur: Gewohnt kurzweilig und unterhaltsam präsentiert das Hörbuch wichtige Stationen auf dem Weg in Spaniens Neuzeit. Im Mittelpunkt stehen dabei die kulturgeschichtlichen Errungenschaften.

Manchmal wünscht man sich, dass die Tracks noch etwas ausführlicher wären, wenn es um besonders interessante Episoden geht, etwa die um Pablo Picassos berühmtes Werk "Guernica". Angeblich fragte General Francisco Franco den Maler, ob er das Bild, das die Schrecken des Krieges zeigt, gemacht habe, woraufhin Picasso vielsagend geantwortet haben soll "Nein, Sie waren das". Neben diesem Bild sind auch andere Gemälde Thema der Lesung und zusätzlich im Booklet abgedruckt, etwa Francisco di Goyas Werke "Die Erschießung der Aufständischen vom 3. Mai 1808" oder "Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer". Doch nicht nur die Malerei kommt hier zur Sprache, auch Architektur (etwa die weltberühmten Bauwerke von Antoni Gaudí), Musik (zum Beispiel Flamenco) und natürlich Meilensteine der spanischen Literatur werden gebührend in Szene gesetzt: "Don Quijote" und "Don Juan" sind heutzutage wirklich jedem ein Begriff.

Gelesen wird das 80-minütige Hörbuch, das mit über 40 Musikbeispielen aufwarten kann, von Dietmar Mues. Damit ist dieses Werk auch eine Art Vermächtnis, denn Mues kam am 12. März 2011 bei einem tragischen Autounfall in Hamburg ums Leben. Wer sich davon überzeugen will, dass der Schauspieler und Musiker auch als Sprecher ein großartiges Talent war, kann hier bedenkenlos zugreifen. Einzig wenn er mit verteilten Rollen spricht, ist das etwas gewöhnungsbedürftig; vor allem in der Episode mit den Höhlenmalereien vom Anfang, wo er sowohl den Vater als auch die fünfjährige Tochter verkörpert.

"Spanien hören" reiht sich nahtlos in die sehr hohe Qualität der "Länder hören"-Reihe ein: Die spanische Seele, verpackt in eine 80-minütige, spannende Zeitreise, gekonnt vorgetragen, vielseitig und faszinierend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein wirklich großartiges Hörbuch, 14. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Spanien hören: Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kulturgeschichte Spaniens von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 40 ... Botschafter Rafael Dezcallar de Mazarredo (Audio CD)
Das neue Hörbuch "Spanien" ist wieder einmal ein wirklich gelungenes Produkt aus dem Silberfuchs-Verlag. Die umfassende und lebendige Erzählung über die Kulturgeschichte Spaniens mit faszinierenden "Musik-Zitaten" in den einzelnen Kapiteln, die einem die Themen sehr anschaulich machen, sowie die exklusive Ausstattung mit einem künstlerisch hochwertigen Cover und einer interessanten Bildauswahl, machen die CD zu einem wahren "Hör"-Buch.
Auch wenn das Baskenland und die spanischen Inseln nur am Rande vorkommen, ist diese Auswahl aus Gründen der Übersichtlichkeit und Stringenz sicher vernünftig gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Spanien-Urlauber, 5. März 2011
Von 
Florian Hilleberg (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Spanien hören: Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kulturgeschichte Spaniens von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 40 ... Botschafter Rafael Dezcallar de Mazarredo (Audio CD)
Der bekannte Schauspieler und Sprecher Dietmar Mues bringt in 80 Minuten dem deutschsprachigen Hörer Spanien näher. Angefangen in der Antike bei der römischen Besatzung und der Christianisierung bis hin zu der Einwanderung der Westgoten und der Herrschaft der Mauren. Die Rückeroberung durch das Christentum wird ebenso thematisiert, wie Spaniens Rolle als Weltmacht. Die blutige Geschichte der Unterdrückung und Kolonisierung der Ureinwohner Amerikas, die französische Besatzung durch Napoleon Bonaparte im Jahr 1808, sowie die erste Republik im Jahr 1873 bilden wichtige Eckpunkte in der Entwicklung des heutigen Spaniens. Auch die großen spanischen Künstler, wie Salvador Dali und Pablo Picasso, finden Eingang in dieses Hörbuch, ebenso wie Spaniens Rolle im zweiten Weltkrieg, mit dessen Beginn auch die grausame Diktatur von General Franco ihren Anfang nahm, die erst mit seinem Tod im Jahr 1975 endete.

Mit Spanien verbindet der deutsche Durchschnittsbürger in der Regel feurige Flamenco-Tänzer/innen, schmackhafte mediterrane Küche und blutige Stierkämpfe. Wie vielfältig die Kultur des traditions- und geschichtsträchtigen Landes auf der iberischen Halbinsel letztendlich ist, wissen nur die wenigsten. Umso wichtiger und notwendiger ist ein Projekt wie das vorliegende Hörbuch, das einen ersten Schritt in Richtung Völkerverständigung ist, wie Rafael Dezcallar de Mararredo, der spanische Botschafter hierzulande, ganz richtig in seinem Vorwort zu 'Spanien hören' schreibt.
Geschichte, Kultur und Politik des Landes, das immer noch zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen gehört werden anschaulich und musikalisch untermalt dem Hörer nahegebracht. Dass auch Spanien, gerade in politischer Hinsicht, seine Höhen und Tiefen hatte, zeigen nicht nur die vielen Besatzungen, angefangen bei den Römern, über die Westgoten bis hin zu den Mauren und schließlich den Franzosen unter Napoleon, sondern auch die grausamen Expansions-Reisen unter der Führung machthungriger Eroberer wie Christoph Kolumbus, Francisco Pizarro und Hernán Cortés. Dietmar Mues glänzt durch seine markante Stimme und seine leidenschaftliche Art zu lesen. In kleinen Episoden beweist er zudem sein schauspielerisches Talent, wenn er beispielsweise einen berühmten Dialog zwischen Don Quijote und seinem Stallmeister Sancho Panza zitiert. 'Spanien hören' ist nicht nur ein musikalisches und unterhaltsames Hörbuch, sondern darüber hinaus auch sehr informativ.

Die äußere Gestaltung könnte treffender kaum sein und zeigt eine spanische Flamenco-Tänzerin vor einem stilisierten Stier. Natürlich fehlt auch das obligatorische 16seitige Booklet nicht, in dem es außer einer Zeitlinie auch Illustrationen zu bekannten spanischen Kunstwerken gibt, die im Hörbuch Erwähnung finden. Die perfekte Ergänzung zu einem herausragenden Hörbuch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen