Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Klarheit
Die Bücher von Nathan Gill zählen zu den besten und kompromisslosesten, die es über Nondualität gibt. (Mir gefallen sie so gut, dass ich sie übersetzt habe!)

Hier findet man keine Vertröstungen auf später ("Wenn du auch mal erleuchtet bist, dann wirst du sehen ..."). Es werden auch keine Rezepte angeboten ("Sei still, sei...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2008 von Amazon Customer

versus
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hauptsache wach?
Schon wach" von Nathan Gill bietet dem abgehezten nach Erleuchtung schmachtenden und spirituell Suchendem endlich die Erlösung und das mit einem bestechend einfachen Konzept: Hör auf zu suchen, alles ist schon da. Zwei Dinge brauchst Du nur, um ins Erwachen zu kommen: Gewahrsein und Gewahrseinsinhalt und beides sind eins. Also auch die Dualität lässt...
Veröffentlicht am 22. Dezember 2011 von H. Schneller


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Klarheit, 3. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Die Bücher von Nathan Gill zählen zu den besten und kompromisslosesten, die es über Nondualität gibt. (Mir gefallen sie so gut, dass ich sie übersetzt habe!)

Hier findet man keine Vertröstungen auf später ("Wenn du auch mal erleuchtet bist, dann wirst du sehen ..."). Es werden auch keine Rezepte angeboten ("Sei still, sei offen, sei achtsam, sei ..."), die darauf abzielen, dass ein imaginäres Ich aufwachen sollte - sondern nur Beschreibungen der Wachheit, die immer schon da ist.
Nathan lässt ganz klar erkennen: Alles, was geschieht, ist nur eine Erscheinungsform dieser Wachheit; das gilt auch für Gedanken und für die Vorstellung eines Ichs.

Zitat:
"Wenn es nur BEWUSSTSEIN gibt, dann musst du Das genau jetzt sein, und alles andere, das im und als Gewahrsein erscheint, muss auch Das sein, einschließlich jedes Empfindens eines getrennten Selbstes.
Die Erscheinung einer alltäglichen, gewöhnlichen Existenz ist nicht weniger BEWUSSTSEIN als die Erscheinung von bedingungsloser Liebe, Ganzheit, Glückseligkeit, Stille oder sonst etwas.
Muss wirklich etwas transzendiert, gefunden oder losgelassen werden?"

Tja, damit ist ja eigentlich schon alles gesagt - aber es wird noch deutlicher, wenn Nathan seine Geschichte mit ihren scheinbaren Irrwegen erzählt, und wenn er alle auftauchenden Fragen ohne Umschweife im Licht der Gegenwart auflöst.

Dittmar Kruse, Autor von "Glück ohne Schmied"
Glück ohne Schmied. Erleben ohne Ich: Das NLP-Bilderbuch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine überflüssigen Konzepte mehr, 27. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Auf Nathan Gill bin ich über "Glück ohne Schmied" von Dittmar Kruse gestoßen und ich kann empfehlen, diese Bücher im Zusammenhang zu lesen. Zu Nathan Gill kann ich kurz sagen, dass ich seine Darstellung, nachdem ich etws 10 Jahre vergleichbare Bücher dieses Genres gelesen habe, für die beste und hilfreichste halte, und zwar deshalb, weil er fast ausnahmslos auf alle Konzepte verzichtet und in humorvoller Bescheidenheit scheibt.

Schon früher war ich von Konzepten angetan, die möglichst schlicht und einfach waren, so z.B. das "Verstehen durch Sehen" von Douglas Harding oder das deterministische Konzept von Ramesh Balsekar. All dieser Konzepte hatten dieselbe Stoßrichtung, nämlich die Erkenntnis, dass das Ego ein leeres Konzept ist, und die Dinge auch so passieren.

Dennoch blieben immer noch einige Fragen offen, und dank Nathan Gill kam die Entdeckung, dass diese lediglich Punkte der Ausschmückung betrafen, z.B. das Konzept von Gott oder Selbst, diese Fragen bezogen sich im Grunde auf metaphysische "Rest"-Konzepte, die von vielen Autoren vermutlich verwendet werden, um ihre Darstellung eingängiger zu machen, die aber in einem gewissen Stadium eher verwirrend wirken, da sie wiederum Ansatzpunkt für endlose Hin und Hers der Fragerei sind. Bei Nathan Gill wird sehr deutlich, dass Sucherei und Konzepte aller Art einfach Teil des Spiels sind. Sie müssen daher weder angenommen noch zurückgewiesen werden und verlieren an eigenständiger Bedeutung.

Zieht sich das Ego, weil es sich "weiterentwicken" oder gar auflösen will, auf andere Konzepte zurück, wozu auch das Konzept der Erleuchtung gehört, springt es von einer Stelle zu nächsten, glaubt man, es wäre an einer Stelle weg, ist es woanders. Sieht man es dagegen die eigenen Anstrengungen nicht anders als das Essen eines Tellers Suppe, als Teil es Spiels, wird klar, dass das Ego ein leeres Konzept ist, das sich durch seine spirituellen Anstrengungen lediglich Fluchtmöglichkeiten schafft, indem es imaginäre Dinge mit imaginärer Bedeutung besetzt. Bei Nathan Gill wird klar, dass einfach passiert, was passiert, ohne dass die Bewegungen des Egos außerhalb des momentanen Kontextes irgendeine Bedeutung hätten, und so lösen sich Anstrengung und Anspannung auf, ohne dass sich am eigentlichen Leben etwas ändern würde. Auch die ständigen Verweise auf Vergangenheit und Zukunft werden beendet, wenn klar wird, dass das Ego nur ein Kommentator ist, der ständig auf alternative Wirklichkeiten verweist (ein schönes Beispiel aus seinem anderen Buch).

Es ist natürlich immer eine Sache, Bücher dieses Genres zu empfehlen, da man die individuelle Wirkung nie vorhersagen kann, aber bei mir kam der Inhalt äußerst hilfreich an, daher bekommt dieses Buch meine wärmste Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freude über soviel Klarheit!, 30. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Endlich gibt es die deutsche Version von "already awake". Ich habe schon eine Weile darauf gewartet und es mit viel Freude gelesen. Nathan Gill ist ebenso klar und kompromißlos wie Tony Parsons und dass will was heißen. Naja, entweder existiert "klares Sehen" oder eben nicht!
Das Buch enthält zu Beginn einige Texte von Nathan (bis Seite 30) und anschließend Auszüge aus Dialogen, die bei Retreats und Einzelgesprächen mit ihm im Jahre 2004 geführt wurden. Nathans Antworten sind spitze! Besonders mag ich seine Aussage, daß hier alles auf Autopilot läuft, egal was auch geschehen mag. Interessant für mich war, dass obwohl Tony und Nathan gleichfalls klar antworten, dennoch ein gewisser Unterschied vorhanden ist. Nathan bringt auch gerne mal einen Vergleich ein oder kommentiert den aus einer gut gestellten Frage. Überhaupt sind viele durchdachte Fragen zu finden, was einer sorgsamen Vorauswahl zugrunde liegen dürfte.
Unbedingte Leseempfehlung!

Vielen Dank Dittmar für die tolle Übersetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll, 3. April 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Es gibt so viele Bücher auf dem Markt und sicher haben alle ihren Sinn, aber es bleibt, nach den großen Erwartungen, oft das Gefühl "und nun?" (Irgendetwas scheint da wieder in die Ferne gerückt zu sein). Selbst wenn das Buch sich noch so schön liest und auch anfühlt. Dabei ist alles ganz einfach - so einfach, dass man es fast nicht glauben möchte und doch es offenbart sich einfach und ist dann da - da ist einfach nur Wachheit und Bewusstsein.

Ein Buch für alle die gerne suchen, aber trotzdem auch mal "ankommen" wollen.

Danach zeigt sich einfach nur Leichtigkeit im Leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder einfach nur das!, 10. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Klarheit? Ja, das ist das was hier geschehen kann. Großartiges Buch zu diesem Thema! Einmal lesen alleine genügt nicht. Hinweise auf das, was gesehen werden kann, wurden aufgesaugt wie ein Schwamm und wie auch bei Karl Renz macht sich Erleichterung breit. Es geht um nix, alles ist schon jetzt das Eine, das sich in seiner Vielfalt hier präsentiert. Es ist, als habe man genau das immer "gewusst", wenn es im Herzen trifft. Es kann als Verstehen bezeichnet werden, aber es gibt da keinen, der versteht. Es sickert ein, wird erkannt - von Niemandem. Augenblicke der Zeitlosigkeit und Freude sind spürbar. Hoffnungslosigkeit, dass Du dem nicht entkommen kannst, stellt sich ein. Alles beruhigt sich für eine Weile und wird nicht mehr so schwer genommen. Eine Medizin mit hohen Nebenwirkungen, wenn man sie nicht verträgt. Nathan, you did a good job!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mantrenartige Wiederholung die Klarheit schafft!, 13. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Ausweglos! Nichts zu machen! Alles, was ich tun kann, ist mich selbst zu betrügen. Das wird in diesem Buch sehr klar. Immer wieder wiederholt der Autor ein und dasselbe. Auch wenn ich das hin und wieder ermüdend und wenig orginell fand, tut das Buch seine Wirkung. Für alle, die wirklich bereit sind, sich nicht immer wieder nur in neue Denkkonstruktionen zu flüchten, sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nathan der Weise, 5. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Advaita-Lehrer und Gärtner Nathan Gill überzeugt durch seine Einfachheit. Herausragend in "Schon wach" sind - neben dem Kapitel "Klarheit" - Gills einleitende Worte zum Auftaktgespräch in Kensington, in dem er sein Konzept von Bewusstsein erklärt: Bewusstsein habe zwei gemeinsam auftretende Aspekte - Gewahrsein und Inhalt des Gewahrseins. Das Problem der meisten Menschen sei, dass sie so vom Inhalt des Gewahrseins mesmerisiert (d.h. hypnotisiert) seien, dass sie das Gewahrsein übersehen.

Folgende weitere Aussagen sind überaus hilfreich:
- Das "Ich" ist nur ein Gedanke
- Verstehen muss nicht mit einem großen Knall passieren, es kann einsickern
- Wenn das "Ich" durchschaut ist, tritt eine gewisse Leichtigkeit ein
- Erleuchtung hat nur vom Ich-Standpunkt eine Bedeutung

Mir bleibt an dieser Stelle nur noch zu sagen: Danke Nathan. Und danke an Dittmar Kruse für die Übersetzung und Veröffentlichung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klarheit reicht !, 4. März 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Hier mal eine Kurzrezension der anderen Art:
Also, ich komme über die Lektüre der dem Buch vorangestellten Schrift
"Clarity" (die es übrigens zum Download auch im Original auf Nathan Gill's Website gibt) nicht hinaus.
Jedesmal wenn ich das Buch zur Hand nehme, lese ich wieder und wieder erst die (wenigen) Seiten des Eingangs- und Essenzkapitels "Klarheit".
Und ... das reicht! (mir; - momentan immer noch!)
Es ist so umfassend, kompromisslos und einfach ... Klar!
Ich bin gespannt, wann die Lust und ein Wollen auftaucht, weiterzulesen ...
Allein für das Eingangskapitel "Klarheit" alle Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach ..., 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
... einfach nur, was ist. ohne beurteilung oder rat-schläge, ohne beim lesen das gefühl zu vermitteln, etwas sei nicht ok, wie es ist.

einfach entspannend, direkt und klar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hauptsache wach?, 22. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: schon wach: Gespräche mit Nathan Gill (Broschiert)
Schon wach" von Nathan Gill bietet dem abgehezten nach Erleuchtung schmachtenden und spirituell Suchendem endlich die Erlösung und das mit einem bestechend einfachen Konzept: Hör auf zu suchen, alles ist schon da. Zwei Dinge brauchst Du nur, um ins Erwachen zu kommen: Gewahrsein und Gewahrseinsinhalt und beides sind eins. Also auch die Dualität lässt sich damit überwinden, es gibt kein Innen und Außen mehr, alles spielt sich nur noch auf der Bühne des Gewahrseins ab. Und die Idee, auch das verflixte" Ich" gleich noch mit los zu werden, indem wir es als bloßen Gedanken zum Gewahrseinsinhalt zählen ist natürlich genial. Und was das Beste an diesem Konzept ist (das natürlich kein Konzept sein will): es funktioniert! Denn wenn Du aufhörst zu suchen, kannst Du dich entspannen, alles wird leicht und Du kannst beginnen, Dich wieder mit den schönen Dingen des Lebens befassen. Wunderbar! Wäre da nicht dieser kleine Hacken an der Geschichte, den Herr Gill und seine Anhänger partout nicht sehen wollen: Dass diese Welt am Abgrund steht, dass es eine zunehmende Erderwärmung , CO2-Ausstoss, abschmelzende Polkappen, Massentierhaltung, Umweltverschmutzung, drastische Zunahmen von psychischen Krankheiten wie Angst und Depressionen, Burnout etc. gibt. Das alles in den Bereich von Maya (das ist das was zum Spiel des Lebens halt dazu gehört) in das Reich der Illusion (Mesmerisierung, was für ein Wort) zu entsorgen, das zeugt schon von einer Naivität, die kaum zu überbieten ist. Und damit der ganze Ansatz auch wirklich funktionieren kann, muss in diesem dunkle Maya-Loch noch einiges mehr entsorgt werden: Etwa der Gegensatz zwischen Ich und Ego oder auch die Frage, was der menschliche Geist sei oder die Seele oder Gott oder die Bedeutung des Todes. Das ist alles Illusion oder nicht wichtig, was zählt ist nur allein das Wachsein in der Gegenwart und ach ja: keine Fragen mehr stellen, vor allem keine, die mit dem wirklichen Leben was zu tun haben, dann sind wir frei, nichts Besonderes mehr (ein Charakter bar jeder Individualität), können uns endlich in diesen wunderbaren Zustand hinein entspannen und z. B. wieder anfangen Salat und Gemüse anzubauen, vielleicht auf dem Hinterhof, ökologisch natürlich. Soll die Welt doch vor die Hunde gehen, scheiß drauf, Hauptsache ich bin ganz wach!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

schon wach: Gespräche mit Nathan Gill
schon wach: Gespräche mit Nathan Gill von Nathan Gill (Broschiert - 1. Oktober 2008)
EUR 12,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen