Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2013
Meine Freundin und ich sind den Weg im Herbst 2012 aufgrund des Romans "Leben atmen" gepilgert und wir hatten diese Wegbeschreibung der Ochsenkühns mit im Gepäck. Wir haben den Weg immer gefunden, die wörtliche Beschreibung der Strecke ist sehr exakt und die Karten der einzelnen Etappen sind zur Orientierung völlig ausreichend gewesen. Wir hatten kein zusätzliches Kartenmaterial dabei. Die Höhenmeter hatten es in sich, zuerst dachten wir nämlich anhand der Kilometerangaben auch, die Etappen seien zu kurz. Aber weit gefehlt. Wir haben keine der Strecken zusammengelegt, jede hatte ihren eigenen Sinn und ihren persönlichen Schwierigkeitsgrad. Aufgrund der wenigen kürzeren Strecken kamen wir auch dazu, uns auf der Pilgerreise mit der Thematik des heiligen Franziskus mehr zu beschäftigen. Uns sind damit gewaltige Augenblicke beschert worden.
Der Franziskusweg ist von Deutschland aus leicht erreichbar gewesen (Florenz Bahnhof). Der Weg selbst ist einfach umwerfend und nicht in einer Bewertung zu beschreiben. Es lohnt sich auf alle Fälle, diesen Führer in Vorbereitung zu kaufen, alleine schon wegen den Übernachtungsadressen in den Dörfern und dem integrierten Pilgerpass. Einen zusätzlichen einzelnen Pilgerpass für meine Freundin erhielten wir beim Verlag. Also auf alle Fälle 5 Sterne für diesen tollen und kompakten Führer und alles drum herum. Und: schade, dass das Pilgern schon vorbei ist. Es war für uns eines der schönsten und bewegendsten Erlebnisse im Leben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2014
Routen genau erklärt,l Wegbeschreibung sehr genau und nicht verfehlbar (beim lesen) in der Praxis noch nicht gewandert,
gute Idee für die Wanderplanung, es fehlen was ich für einen solchen Weg erwarte oder erwartet habe spirituelle Anregungen und Hinweise zu Franziskus
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2013
Diese Buch beschreibt sehr genau den Weg, die Abzweigungen und auch die Übernachtungsmöglichkeiten. Ich glaube man braucht keine Wanderkarte, wenn man dieses Buch hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2010
Ich bin im Juni 2010 den Weg nach dieser Wegbeschreibung gegangen.
Sie ist wirklich sehr genau und man kommt gut ohne zusätzliche Karten aus.
Halten Sie sich genau an die Angaben und Sie kommen an Ihr Ziel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. August 2013
Ich war im August 2013 unterwegs, allerdings nur auf dem Abschnitt von Assisi bis Rom.
Eine Orientierung mithilfe der gegebenen Wegbeschreibung ist an vielen Stellen nicht möglich. Die Erläuterungen sind unpräzise. Die Entfernungsangaben "wenige 100m", "einige 100m" reichen nicht aus, wenn zusätzliche Hinweise (z.B. Gatter, Straßenschild "") inzwischen nicht mehr existieren. Die Erklärungen aus der Vorlage von Kees Rodenburg, der den Weg 2006 entwickelt hat, sind stellenweise irritierend verkürzt. So musste ich einige Umwege in Kauf nehmen und war niemals sicher, ob ich noch auf dem richtigen Weg war. Der Ärger darüber machte ein Pilgern als "Reise nach innen" unmöglich. Folglich habe ich ab Spoleto bis Greccio die Route verlassen und bin einfach den gelben Pfeilen und TAUs der Wegführung von Angela Maria Seracchioli Der Franziskusweg von La Verna über Gubbio und Assisi bis Rieti: Auf den Spuren des Franz von Assisi. 350 Kilometer in 21 Tagesetappen. Mit Sonderteil: die Fahrradroute zum Weg gefolgt.
Bliebe die Möglichkeit, mit dem GPS-Gerät zu laufen, was aber nur eingefleischten Geocachern Spaß machen dürfte und ebenfalls ein meditatives Wandern verhindert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2010
Wir sind dieses Jahr Florenz-Assisi gewandert und planen fürs 2011 Assisi-Rom und hatten den kleinen gelben Führer dabei. Besonders für Florenz-Assisi ist jeder Führer ohne topographische/geographische Kartenauschnitte (Höhenlinien, Flüsse, Seen, Strassenbreiten, Wald) ein Witz. Es gibt teilweise fast gar keinen Weg und gar keinen Wegweiser, dann kommen wieder drei verschiedene Wege nach Assisi oder Rom zusammen und kreuzen zusätzlich noch die Via Alpina und und und. Wir haben den Weg immer irgendwie gefunden oder erraten auch mit Hilfe des kleinen Führers, aber es empfiehlt sich, eine gute Karte mitzuhaben. Den Führer hier haben wir leider erst unterwegs in einem Hotel gesehen und es scheint mir der beste zu sein, wenigstens bis endlich einer mit 1:1 Kartenausschnitten erscheint (gibt es, glaube ich, auf Holländisch).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juli 2014
Ich bin den Franziskusweg in diesem Jahr (2014) im Mai/Juni von Florenz bis Rieti gegangen und zwar als Frau allein.

Mit diesem Führer bin ich auf den ersten beiden Etappen (Florenz-Consuma, Consuma-Stia) gegangen. Die Etappen waren landschaftlich sehr schön, jedoch oft sehr (!) einsam (was schön ist, aber man sich vorher klar machen sollte), und oft ist es nicht einfach, den Weg zu finden bzw. muss man ständig aufmerksam auf "Markierungen" wie Ginsterbusch oder das Ende eines Zaunes achten, was ein meditatives Gehen verhindert. Ich habe mich am Beginn der zweiten Etappe (Consuma-Stia) mehrmals im Wald verlaufen, hatte dann auch keinen Handy-Empfang mehr - nicht wirklich eine angenehme Situation.

Leider ist der Führer zudem von 2010, so dass einige Angaben nicht stimmen. Bei Consuma (Ende der ersten Etappe) standen als Übernachtungsmöglichkeiten das Hotel Miramonti als Ort (an dem man laut Reiseführer übernachten und "wunderbar speisen" kann), sowie "mehrere Pensionen im Ort". Tatsächlich war es so, dass ich in Consuma eintraf und ich bei Nachfrage bei den Dorfbewohnern erfuhr, dass es nur noch das Hotel Miramonti gab und man mir zudem davon abriet, als Frau dort zu übernachten, weil es "kein guter Ort" sei. Den Grund konnte ich kurz darauf selber sehen und spüren: Das Hotel war offenbar in der Zwischenzeit zur Asylantenunterkunft umfunktioniert worden, so dass vor dem Eingang mehrere Männer offenbar ohne Beschäftigung "herumlungerten", - insgesamt eine unangenehme, düstere Atmosphäre, der man sich als Frau nicht aussetzen möchte. Meine Übernachungsalternative war schließlich ein Zimmer in einem geschlossenen Hotel, das gerade renoviert wurde. Andere Frauen, denen ich später auf dem Weg begegnete, hatten ähnliche Erfahrungen dort gemacht bzw. manche waren vorher schon vor Consuma aufgrund der wirklich sehr unangenehmen Situation "gewarnt" worden. Es ist letztlich nichts passiert (habe am nächsten Morgen sehr früh den Ort verlassen und unterwegs auf einer Wiese gefrühstückt), aber solch eine Situation möchte ich keiner Frau empfehlen.

Daher: einen Stern gibt es für den landschaftlich wirklich schönen Weg, der sich wahrscheinlich so fortgesetzt hat. Aber die nicht aktuellen Angaben, der Mangel eines vernünftigen Kapitels "Als Frau allein unterwegs" und der oft schwer zu findende Weg lassen mich leider nur einen Punkt geben. "Leben atmen" finde ich daher, zumindest gemessen an den beiden Etappen, einen nicht treffenden Titel.

Nach Stia war mir diese Art des Pilgerns zu unangenehm und habe daher die Route gewechselt und bin über Arezzo nach La Verna und von dort mit dem Führer von Angela M. Seracchioli gegangen. Dieser Führer geht zwar ebenfalls nicht auf die Situation als Frau allein ein und ist, soweit ich das beurteilen kann, landschaftlich etwas weniger schön (die Strecke führt öfters auch mal an Straßen entlang und weniger durch unberührte Pfade). Er ist aber relativ gut markiert, was eine gewisse Sicherheit gibt, ist sozusagen die Hauptroute, auf der man die meisten anderen Pilger trifft und gibt v.a. auch viele Informationen über Franz von Assisi.

All dies soll natürlich nicht davon abhalten, diesen wirklich besonderen, oft wunderschönen Weg zu gehen, der ein großes Erlebnis sein kann! Aber man sollte sich überlegen, was man sich zutraut - oder eben, wie ich, ggf. die Route ändern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nach den Pressenstimmen hatte ich mir ein tolles Buch vorgestellt um mich auf diese Strecke vorzubereiten. Aber einige Dinge gefallen mir beim ersten Eindruck nicht so sehr.
Zum Wandern ist so ein Buch eingentlich erst einmal schon zu schwer.
Die Karten sind grafisch nicht wirklich schön und die Schrift darin sehr klein und kaum lesbar. Höhenlinien fehlen. Alternative Wege die ausgeschildert sein sollen sind nicht gesondert dargestellt. Statt dessen ein Hinweis der mich sehr geärgert hat: "Mittlerweile gibt es mehrere Ausschilderungen für Franziskuswege in Italien.....DA die Kennzeichnungen größtenteils auf andere Orte Strecken und Richtungen weisen stimmt der Weg nicht mit dem in diesem Wegeführer überein. Deshalb sollten sie sämtlcihe Schilder bitte ignorieren"

Als passionierter Wanderer bin ich es gewohnt mir auch selbst Strecken alternativ auszusuchen und mich nicht sklavisch an die hier vorgeschlagenen Tagesetappen zu halten. Dann ist aber doch vernünftiges zusätzliches Kartenmaterial erforderlich und es fehlen Hinweise wo man absteits der Strecke auch alternativ sich verpfelgen und übernachten kann. Die Zeiten erscheinen sehr sehr langsam und die Tagesetappen sind für geübte Wanderer deutlich zu kurz. Daher wären Angaben die Alternativen zum vorgegebenen Wanderschema bieten sehr gut. Schön wäre auch eine Gesamtkilometrierung des Weges und nicht nur der einzelnen Etappen.

Nun genug gemeckert. Wie gut handhabbar die Streckenbeschreibungen sind muss ich dann vor Ort sehen. Ich überlege noch ob ich da Buch nicht zurückgebe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. März 2014
Ein Reiseführer für einen inspirierenden Camino in Oberitalien auf den Spuren des Franz von Assisi. Ich bin den Weg von La Verna nach Assisi gelaufen - und es gab Tage, da bin ich keinem Menschen begegnet, dafür aber Gott.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. September 2013
Im Gegensatz zum Führer "Der Franziskusweg" von Angela Maria Seracchioli eine Enttäuschung. Die Wege sind nicht so gut beschrieben und außerdem gibt es kaum Geschichten über Franziskus.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Italien: Franziskusweg
Italien: Franziskusweg von Kees Roodenburg (Broschiert - 27. April 2015)
EUR 10,90