Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:15,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2007
Gabriele Rohmann hat ein großes Spektrum von Jugendkulturen in sehr verschiedenen Beiträgen zusammengetragen. Das reicht von der farbigen Szenebeschreibung bis zur theoretisch verklausulierten Abhandlung. Besonders im Bereich Hip Hop gibt es eine Reihe von Interviews, die das Lebensgefühl der Beschriebenen sehr gut dem Leser nahe bringen, oft besser, als die Beschreibungen der anderen Kulturen.
Ein wirkliches Ziel kristallisiert sich im Buch nicht heraus, "Krasse Töchter" ist eher ein Überblick über den Ist-Zustand. Die Analysen dazu schürfen weniger tief, als das vielleicht möglich wäre, bleiben aber auch ein bisschen im Hintergrund. Hier und da wünschte man eine neutralere Sicht, eine gewisse feministische Prägung ist immer wieder zu bemerken.
Ein interessantes Thema mit teilweise sehr gelungenen Beiträgen, also auch ein Buch für jeden, der sich mit Jugendarbeit beschäftigt, und gerade nicht nur in Bezug auf die Mädchenarbeit.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2012
Das Buch beschäftigt sich mit der Rolle der Frau in der jeweiligen Subkultur, und deckt ein breites Spektrum ab.
Ich spreche hier jetzt aus der Sicht einer "Betroffenen" und nicht aus der, der Pädagogin, und muss für mich sagen: Dass die Beiträge, die mich persönlich betreffen, auch zutreffen und auch das wiederspiegeln, das ich selbst empfinde. Daher gehe ich auch davon aus, dass die anderen Beiträge auch der Wahrheit entsprechen und auch von Profis in diesen Jugendkulturen verfasst worden sind.
Aus pädagogischer Sicht kann ich das Buch jedem empfehlen, der sich intensiver mit subkulturellen Jugenarbeit (egal ob Männlein oder Weiblein).

Aufjedenfall könnte man definitiv einen zweiten Band herrausbringen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden