wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: BroschiertÄndern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-5 von 5 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 18. August 2010
INHALT: Ein hübscher Cop (gibt's für Cop eigentlich eine weibliche Form? Copa? Copine?) geht auf eigene Faust einem verdächtigen Fall nach und steht bald zwischen zwei Männern: dem jungen, eher naiven John, und dem mysteriösen Fahir. Letzterer stellt sich bald als Bösewicht heraus, der auch vor Folter und Mord nicht zurückschreckt.

MEINE MEINUNG: "Sex and Crime" trifft die Ausrichtung des Buches ganz gut. Die Krimi-Handlung ergänzt sich gut mit unterschiedlichen Erotik-Szenen (auch lesbisch etc.), das Ganze ist spannend, flüssig, und durchaus mit Stil geschrieben.

FAZIT: Empfehlenswert, wenn man einen guten Plot mit ordentlich expliziter Erotik sucht.
11 Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2010
Ich gebe fünf Sterne für ein spannendes und sehr erotisches Buch. Die Geschichte der Detektivin die vom ständigen Einerlei des Dienstes und von ihren zum Teil enttäuschenden Liebhabern frustriert, sich auf ein zusätzliches Abenteuer auf eigene Faust zu ermitteln einläßt, ist gut erzählt. Es gibt viele Möglichkeiten ihren sexuellen Frust abzuarbeiten und sie läßt keine davon aus. Für den Leser ist es aufregend und genußvoll das Geschehen mitzuerleben und ein Happyend herbeizusehnen. Es ist ein guter und sehr erotischer Kriminalroman und wird Freunde dieses Genres begeistern.
0Kommentar9 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2011
In vielen Fantasien mischen sich Polizeiuniformen mit prickelnder Erotik. Auch in diesem Roman gelingt die Zusammenführung dieser beiden Elemente wunderbar. Mal hart, mal weich, mal streng und mal lässig - ebenso wie der Hauptcharakter Megan, die den Gegenpol zu ihrem (zunächst) langweiligen Polizistendasein in der Erotik sucht. Und auch ihre beiden Männer sind dann auf der einen Seite hart und auf der anderen Seite weich: Fahin und John. Der Plot ist gut durchdacht, beim Lesen wechseln sich Schauer des Schreckens und Schauer von aufkeimender Erotik ab. Gut gemacht. Und wenn man kurz davor ist, sich endgültig der Szene hinzugeben, gibt es einen Wechsel im Buch, der die Spannung mehr als aufrecht erhält. Sehr gut gemacht.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2011
was ein Erotik Krimi so braucht!

Viel Sex, Spannung, gute Hauptakteure und natürlich einen Fall, den es zu lösen gibt.

Es weht ein stürmisches Brausen durch die Zeilen. Prickelnde Erlebnisse reihen sich aneinander. Geschickte abwechselungsreiche Wortwahl begleiten jeden "Akt".
Auch sonst ist dieses Buch sehr wortgewandt. Vor dem geistigen Auge entstehen schnell die passenden Bilder.

Megan ist eine Polizistin mit Ecken und Kanten. Sie kann sich auch ironisch betrachten, ist cool, ist lustig, aber genauso mal zickig, aufbrausend, anlehnungsbedürftig und wachsam.

Die ersten Seiten sind schnell gelesen und schon ist man mittendrin. Will einfach weiter lesen. Ganz prima.
Einzig, das Cover passt so gar nicht zum Inhalt.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Autor:
Denice von Z ist das Synonym einer österreichischen Autorin die in Deutschland lebt. Unter diesem Namen hat sie insgesamt 2 Erotikbücher geschrieben. Dabei vermischt Sie gekonnt Erotik mit Krimi/Thriller Themen so dass man von einem Sex & Crime Buch sprechen kann, so wie es auf dem Cover auch betitelt wurde.

Inhalt:
Megan ist Polizistin beim LAPD. Sie hatte seit längerer Zeit keine Beziehung mehr, sehnt sich endlich nach einem Mann und zeitgleich nach dem Adrenalin der ihr Job so mit sich bringt, aber sie ärgert sich auch mit dem Papierkrieg herum. Als eines Nachts der junge John, der so gar nicht auf ein Polizeirevier passt, auftaucht um seine Freundin Tracey als verschwunden zu melden, nimmt sich Megan dieses Falls an. Zunächst denkt Sie das Tracey einfach nur weggelaufen ist, ihren Freund abgeschossen hat. Immerhin nutzt sie die Chance um in dem jungen Mann endlich mal wieder etwas für ihre eigene Libido zu tun.

Doch am nächsten Morgen kommen Widersprüche und auch ein Anruf von Tracey wirft mehr Fragen auf als das er löst. Megan wird mißtrauisch und glaubt John langsam. Da von Offizieller Seite nichts unternommen werden darf machen sich die Beiden alleine auf die Suche nach Tracey, immerhin haben sie einige erste Anhaltspunkte. Doch schnell muss Megan merken dass so ganz ohne Verstärkung und in einem anderen Land die Dinge doch nicht mehr so einfach sind, vor allem wenn sie sich mit international agierenden Verbrechern anlegt. So gerät sie bald selbst in große Gefahr!

Meinung:
Wenn man etwas kritisches anmerken will dann das es leider nur 176 Seiten hat. Denn das Buch ist wirklich gut. Die Autorin kann gut schreiben und man bekommt schnell ein Gefühl für die Personen, vor allem in Megan kann man sich sehr gut hineinversetzen. Sie ist eine Frau mit Ecken und Kanten und macht ebenso viele Fehler, fast mehr Fehler, als gut für einen ist. Aber auch diese Schwächen machen sie menschlich. Ihre Beweggründe sind gut erklärt. Und auch die Nebencharaktere sind alle sehr interessant. Sowohl John, wie auch dessen Freundin Tracey und der Ägypter Fahin, auf den sie bei ihren Nachforschungen stößt.

Die Erotik ist wirklich sehr gut ausgeschrieben so dass man wirklich in gute Stimmung kommen kann. Zudem passt die Erotik auch gut zur Handlung, da die Partner doch nicht so viel wechseln wie in manch anderem Buch. Im Grunde ist da eben vor allem Megan die am Ende mit jedem der wichtigen Nebendarsteller mal im Bett gelandet ist, aber unter sehr unterschiedlichen Vorzeichen und langweilig werden die Szenen auch nie, was vor allem an den unterschiedlichen Charakteren ihrer Partner liegt die sich auch in der Erotik zeigen. Was für ein Erotikbuch aber auch sehr auffällig ist, ist der gut durchdachte und aufgebaute Krimi-Plot. Der kommt weder amateurhaft oder oberflächlich daher. So dass auch hier Spannung auftaucht und im Grunde aus dem Buch auch gut ein richtiger Thriller werden könnte, wenn man dies noch weiter ausbaut.

Auch für die Fans von Happy Ends ist hier gesorgt, auch wenns kein Friede-Freude-Kitsch Ende ist oder künstlich ne Love-Story eingebaut wurde, so dass der Roman von Seite 1 bis 176 stimmig ist und passt. Auf dem Weg dahin geraten alle Charas in Lebensgefahr und es ist nicht immer sicher wie es ausgeht. Das die meisten Chars mehr Schwächen als Stärken haben und sich auch nicht immer gut oder nett verhalten sondern oft auch ihre Gefühle mit Ihnen durchgehen macht das Buch nur umso besser und realistischer, was die Zeichnung der Charaktere angeht.

Kann das Buch auf alle Fälle nur wärmstens empfehlen. Im Grunde für alle die an erotischer Literatur interessiert sind aber auch für Fans von Thrillern/Krimis die mal etwas mehr Erotik erleben wollen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden