Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


351 von 407 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Akribische Darstellung dessen, was zur "Personalie Sarrazin" mutierte
Diese ebenso informative wie lesenswerte Broschüre, obwohl infolge ihres Erscheinungsdatums als gestrig scheinend, liegt nun aktualisiert, d.h. inklusive des so noch nie dagewesenen Hypes um das umstrittene Buch "Deutschland schafft sich ab", vor. Sie demonstriert fußnotenausgestattet nochmals alle Äußerungen des Ex-Bundesbankers, die zu einem der...
Veröffentlicht am 7. September 2010 von Ulrich Groh

versus
50 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Propaganda Broschüre
Vorweg: Ich bin weder Befürworter noch Gegner von Thilo Sarazzin. Meine Bewertung bezieht sich ausschließlich auf die Broschüre.
Die Broschüre bzw. die sogenannte 'Analyse' soll den Eindruck einer objektiven Studie erwecken. Dies ist ganz klar nicht der Fall. Vielmehr handelt es sich um eine sehr subjektive Darstellung zu Gunsten einer extrem...
Veröffentlicht am 9. August 2011 von HightechX


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

351 von 407 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Akribische Darstellung dessen, was zur "Personalie Sarrazin" mutierte, 7. September 2010
Von 
Ulrich Groh (Mittelhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Diese ebenso informative wie lesenswerte Broschüre, obwohl infolge ihres Erscheinungsdatums als gestrig scheinend, liegt nun aktualisiert, d.h. inklusive des so noch nie dagewesenen Hypes um das umstrittene Buch "Deutschland schafft sich ab", vor. Sie demonstriert fußnotenausgestattet nochmals alle Äußerungen des Ex-Bundesbankers, die zu einem der größten gesellschaftspolitischen Skandale Deutschlands führten.

Weitere inhaltsspezifische Details fanden bereits von seiten meiner Vorrezensenten Berücksichtigung, so dass ich auf eine Wiederholung in meinem Statement verzichten kann. Es stellt sich vielmehr folgende Frage: Worin besteht denn genau das, was als "Fall Sarrazin", so auch der Titel der Broschüre, in aller Munde ist und auch noch lange bleiben wird? Sind es die unwiderlegbaren Fakten, die der Mann präsentiert? Sind es Entgleisungen a la "jüdisches Gen", die er selbst alsbald als Unfug bezeichnete? Die partiell etwas deftige Sprache, mit der er seine Ansichten unters Volk zu bringen pflegt oder aber das Sendebewusstsein, das ihm zweifellos ebenfalls zu Eigen ist? Der Mut, vorhersehbare Ressentiments nicht nur einzukalkulieren, sondern bewusst in Kauf zu nehmen?

Vermutlich ist es letzlich eine Melange aus allen aufgeworfenen Fragestellungen, die man noch um etliche weitere ergänzen könnte. Letztendlich aber scheint mir ebendieser "Fall Sarrazin" von historischer Dimension zu sein, die sich in unseren Tagen aus dieser Perspektive gesehen noch gar nicht recht erschließen kann. Ob man ihn nun über alle Maßen lobpreist, einige seiner Thesen bejaht oder aber ihn verdammt: Er hat, unterstützt von sehr wenigen, dafür jedoch auflagestarken Medien sowie mutigen Mitstreitern erreicht, dass Volkes Meinung nicht länger ignoriert bzw. totgeschwiegen werden kann. Das sonst so erfolgsträchtige Kalkül, ihn einfach kaltzustellen wie so manche Personen des öffentlichen Lebens, die mit ihren Ansichten der Political Correctness unbequem waren (besonders infam traf es neben weiteren Eva Herman), ging infolge des tsunamiartigen Zuspruchs quer durch die gesellschaftlichen Gruppierungen nicht auf. Der nicht zu unterschätzende Nebeneffekt: Der Mut, sich abseits des erwünschten Mainstreams zu äußern, wächst. Dies schwächt die Demokratie keineswegs, sondern stärkt sie: Lebt sie doch durch die Kontroverse, sofern auf dem Boden der Verfassung ausgetragen ebenso wie unsere Parteien, die letztlich nicht selten von Querdenkern profitier(t)en - zumindest in der Retrospektive.

Der "Fall Sarrazin", auch mit bewusst distanzierter Grabeskälte als "Personalie" tituliert, scheint infolgedessen nichts anderes zu sein als die noch nie zuvor dagewesene Einsicht einer kleinen, doch sehr maßgebenden Schicht unserer Gesellschaft, Volkes Bedürfnisse, Volkes Nöte nicht länger ignorieren oder schönreden zu können. Dies ist die historische Dimension des Falles, die sich künftig immer stärker herauskristallisieren wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


402 von 467 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die bislang einzige medienanalytische Untersuchung zur Kampagne gegen Thilo Sarrazin, 31. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Diese Studie ist ein reichlicher Fundus für alle, die die konzertierte Medienwelle gegen Thilo Sarrazin noch einmal in Ruhe zurückverfolgen wollen.
Ursprünglich erschien "Der Fall Sarrazin" nach seinem Interview mit dem Magazin Lettre International, das kritisch über den Zustand Berlins debattieren wollte. In der neuen Auflage wurde nun bereits Sarrazins gerade erschienenes Buch "Deutschland schafft sich ab" berücksichtigt. Der Käufer erwirbt hier also keinen alten Hut.
Nicht nur haben die einschlägigen Zitate, die an Verleumdung Sarrazins grenzten, Eingang in das Heft gefunden, weshalb es gut als Nachschlagewerk taugt, wenn man nochmal nachsehen möchte, wer wann etwas geäußert hatte. Sondern die Macher haben auch die Kernthesen Sarrazins auf ihre Stichhaltigkeit überprüft und Schlussfolgerungen mit umfangreichem Fußnotenmaterial belegt.

Die Studie bietet ein vorzügliches Lehrstück in Sachen Mediendemokratie, in welcher die Problemanalysen mithilfe von Unterstellungen und rabulistischen Kunstgriffen allzuoft weggebügelt werden.
Volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


135 von 159 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider heutige Realität, 12. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Man kann sich darüber streiten ob ein solches Buch notwendig ist.
Ich meine ja - obwohl ich nicht alle Thesen Herrn Sarrazins teile. Fast noch wichtiger als der Inhalt seiner Thesen ist der Umgang mit Andersmeinenden heute, bei der sich die Politszene beispiellos selbst als absolutistsich gleichgeschaltetes Organ präsentiert, das alles ausschliesst, was nicht genehm ist.
Deshalb ist das Buch lesenswert.
Wenige wissen heute z. B. welche bekannten Seilschaften und Beteiligungen es gibt zwischen Medien und Politik. Welche Lobbyisten welche Entscheidungen warum eigentlich treffen und warum man heute nicht ansatzweise etwas aufzeigen darf, was verzeifelt vertuscht werden soll. Oder warum wir als so demokratisches Volk keine Volksentscheidungen direkt durch das Volk durchführen dürfen wie andere Länder..
Wieso keiner den Euro, die EU, die Globalisierung wollte und trotzdem durchgepeitscht wurde .. wenn man darüber nachdenkt, wem sie geschäftlich pekuniär nutzt, weiss man das allerdings..

Einige werden wie immer meinen, dass alles sind abstruse Verschwörungsthorien von ewiggestrigen Spinnern, aber leider ist das Realität. Einige wieder werden hysterisch, wenn sie " rechts" nur schon hören. Rechts ist nicht gleich rechtsradikal, liebe Leute. Niemand ausser ein paar wenigen ( nachweislich weit unter 5 % ) wollen hier solche Leute. Oder wo sitzen denn NPD und Co in Parlamenten?
Realität ist auch, dass von einer Demokatie hier schon lange nicht gesprochen werden kann, wo sich quasi Meinungsmacher immer selbst quasi neu klonen und Jasager in Posten hieven können, die das Volk so nie gewählt hat.
Man muss dieser Tage schon genau hinhören , was gesagt wurde und dann vergleichen, was dann in Medien und von gekauften Prominenten als angebliche Theorien und Äusserungen von T S. verkauft werden, um eine solche Person zu diskreditieren. Da steckt System dahinter.
Warum ist Köhler gegangen ? Warum danken die letzten ausfrichtigen Staatsmänner ab ? Die wenigen einsamen Rufer in der Wüste haben keine Chance und wer nicht mitmacht, wird einfach demontiert.
Das ist die traurige Realität in Deutschland. Schöne neue Welt im Wahrheitsministerium von George Orwells 1984.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unrecht oder Zivilcourage ?, 25. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Diese kleine Broschüre ist ein Nachruf auf den politisch gemordeten aber physisch noch lebenden Thilo Sarrazin. Diese Broschüre ist dem Unrecht gewidmet, das Thilo Sarrazin dafür zuteil wurde, daß er sein Buch Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen geschrieben und veröffentlicht hat. Seine Zivilcourage wird gewürdigt und die Liste seiner rückradlosen Gegner aufgezählt mit allen ihren verwerflichen Beiträgen. Seine wenigen prominenten Unterstützer weisen unter anderem darauf hin, wie schlecht es um die Meinungsfreiheit in Deutschland bestellt ist. Schon längst drückt die Presse nicht mehr aus, was das Volk denkt. Es ist ein Trauerspiel, daß es eines Buches bedarf, an Informationen zu liefern, was die Presse hätte liefern müssen.

Im hinteren Teil der Broschüre werden noch mal ein paar Statistiken wortweise wiedergegeben, die Sarrazins Aussagen stützen. Meiner Meinung nach wären Grafiken dazu besser geeignet gewesen. Zudem macht das IfS den Fehler, Prozentangaben zu machen, ohne zu sagen worauf sie sich beziehen (d.h. Was sind jeweils 100% ?). Es wäre also hilfreich, wenn nächstes Mal ein Statistiker bei den Analysen helfen würde. Anerkennend bin ich für jedes bischen Wahrheit jenseits der Pressezensur dankbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute Zusammenfassung, 24. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
...die nicht beschönigt, aber auch die Dinge besser ordnet als es in den Medien der Fall war. Angesichts der erkennbar reißerisch verzerrten Darstellungen war es hilfreich, die Zusammenhänge mal nüchtern geordnet zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gute Ergänzung, 21. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Der - nur auf den ersten Blick dünn aussehende Band enthält eine knappe Zusammenfassung des Buches " Deutschland schafft sich ab ".
Weiters gibt es einen guten Blick darauf, wie es in Deutschland mit der Meinungsfreiheit bestellt ist, wo als "politisch unjorrekt" angesehene Meinungen nicht debattiert werden,
sondern sofort versucht wird, den Verfasser mundtot zu machen.
( gilt auch für Österreich, nur gibt es bei uns anscheinend keinen Sarrazin )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hilfreiche Analyse, 29. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Die relativ neutrale Widergabe der Fakten zur Entstehung und Veröffentlichung des Buches "Deutschland schafft sich ab" macht die hystherischen Reaktionen und die verlogene political correctness der überwiegenden Politprominenz erst richtig deutlich. Wer sich san der Debatte beteiligen will, sollte diese Analyse gelesen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Regierungs bezogenes Urteil, 21. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Man kann sagen was man will die Regierung macht sowieso was sie will. Die Meinung zur Integrationsfähigkeit von Ausländern wird vom überwiegenden Teil der Bevölkerung schon lange als negativ empfunden. Welch ein Glück das jetzt ein Politiker mal darüber ein Buch schreibt. Und ich finde nicht das es nur ein Rechtes Thema ist. Denn Sarrazin klagt ja nicht nur die Integrationsunwilligen an sondern auch die Deutsche Regierung. Lesen Sie das Buch von Sarrazin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Fall Sarrazin, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Eine interessante Lektüre; endlich nennt ein fähiger Kopf mal das Kind beim Namen.
Das Buch kann ich weiter empfehlen.
MfG - Leutbecher
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewertung des Buch - Inhalts, 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Sarrazin. Eine Analyse (Broschüre)
Das Heft ist sehr neutral und analysiert vor allem die fehlende Meinungsfreiheit und Diktatur der Politiker in Deutschland! Es zeigt auf, wie die Probleme nicht genannt werden dürfen und dass man kein Interesse hat, diese abzuschaffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Fall Sarrazin. Eine Analyse
Der Fall Sarrazin. Eine Analyse von Institut f. Staatspolitik (Broschüre - 6. September 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,84
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen