Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein kurzes Summary der geschichtlichen Highlights
Das ist eine wirkliche Kurzfassung der europäischen Geschichte, ein Summary. Der Überblick ist gut gemacht, Entwicklungen werden in aller Kürze dargestellt und mit vielen, teils recht anschaulichen Fotos illustriert.
Ein positiver Punkt ist, dass auch die "Randgebiete" der europäischen Geschichte nicht ganz vergessen werden, z.B. die baltischen...
Veröffentlicht am 18. August 2008 von Kritischer Leser

versus
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Überblick aber mehr auch nicht
In diesem Buch wird auf 199 Seiten die Entstehung und der Weg Europas, beginnend im antiken Griechenland bis hin zum heutigen (vereinigten) Europa aufgezeigt. Zusätzlich beginnt ab Seite 200 die kleine europäische Länderkunde.
Dabei gelingt es dem Autor nicht langweilig zu wirken und durch mehrere (beabsichtigte) Überschneidungen und...
Veröffentlicht am 6. August 2008 von M. Riedel


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein kurzes Summary der geschichtlichen Highlights, 18. August 2008
Das ist eine wirkliche Kurzfassung der europäischen Geschichte, ein Summary. Der Überblick ist gut gemacht, Entwicklungen werden in aller Kürze dargestellt und mit vielen, teils recht anschaulichen Fotos illustriert.
Ein positiver Punkt ist, dass auch die "Randgebiete" der europäischen Geschichte nicht ganz vergessen werden, z.B. die baltischen Staaten, der Balkan, die Entstehung der Schweiz, Luxemburgs oder der Niederlande, wenn auch deren weitere Geschichte nicht verfolgt werden kann.
Positiv ist weiterhin das gute Preis-Leistungsverhältnis (wegen der guten Qualität und der Bilder).

Einige gravierendere Mängel finden sich doch:
Stellt man Dauer und Opferzahl der zu Recht beklagten Christenverfolgungen jener der Inquisition gegenüber, entsteht der Eindruck einer die Verbrechen des Christentums verharmlosenden Geschichtsschreibung. Das gilt auch für das bluttriefende christliche Frühmittelalter. Das Hochmittelalter fehlt ganz, ebenso die Geschichte der Römer.
Der Investiturstreit wird zwar gut erklärt, die Umstände des Canossaganges kommen aber zu kurz: nicht das Anathema war wohl der Auslöser, sondern doch eher die politische Situation im Deutschen Reich.
Die Darstellung der Kreuzzüge hat beinahe die Qualität einer christlichen Hof- und Huldigungsliteratur:
Der Erste Kreuzzug (sonst wird auch keiner beschrieben!) erreichte "drei harte Jahre" nach dem Aufbruch Palästina: immerhin wurde dabei von den edlen Kreuzrittern ganz Osteuropa ausgeplündert und leergefressen, Juden verfolgt - eine Million Menschen blieb allein in diesen "drei harten Jahren" auf der Strecke! Während all der Blutbäder und Gemetzel lernten die Christen die höherstehende Kultur der Muslime kennen, und "auf diese Weise hat das Abendland am Ende doch von den Kreuzzügen profitiert." Wunderbar! (Zur Kritik des Islam siehe: "Gabriels Einflüsterungen" von Jaya Gopal).
Die Gründe für die Judenverfolgungen sind mangelhaft erklärt (S. 52).
Die Ideen des Marxismus-Leninismus werden ganz gut dargestellt, so gut, dass man direkt Lust darauf bekommt. Umso weniger versteht der Leser, dass sich das undankbare Volk gegen die heilbringenden die Bolschewiki aufzulehnen versuchte (S. 145). Hier fehlen nähere Erklärungen.
Die weitere Entwicklung Europas wird in der gebotenen Kürze gut - und auch kritisch! - entwickelt. Besonders gefallen hat mir die Herausarbeitung der Ängstlichkeit der "Grande Nation" Frankreich, die trotz (oder wegen?) ihrer prätentiösen Supermachtallüren und wegen ihrer Angst vor einem starken Deutschland die Entwicklung und teilweise den Frieden in Europa im 20. Jahrhundert gefährdet hat.
Und natürlich "erfolgte" der Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich nicht im März 1933 (S. 219), sondern im März 1938.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut lesbarer Überblick, 14. Juli 2007
In 50 Kapiteln schildert Manfred Mai die Geschichte Europas von der Antike bis zur Gegenwart. Jedes der einzelnen Kapitel umfasst nicht mehr als 2-5 Seiten. Daher bekommt der Leser knapp aber informativ Wesentliches der einzelnen Themenkreise dargestellt. Der Schwerpunkt des Buches liegt dabei auf der modernen - etwa ab dem 19. Jahrh. - europäischen Geschichte. Behandelt werden aber nahezu alle wichtigen Ereignisse: Herkunft des Begriffs "Europa", die Christentumsgeschichte, Rom, das Mittelater, die Freiheitsbewegungen im 18. Jahrh., Preußen, Napoleon, die Kolonialisierung, die Weltkriege, die Entstehung der Europ. Union und vieles mehr. Die einzelnen Kapitel werden dabei aufgelockert durch zahlreiche Abbildungen und Karten. Im Anhang findet man ein Kurzportrait über jedes Mitgliedsland der EU heute. Besonders gefällt mir, dass dieses Buch sehr leicht verständlich und gut lesbar ist. Daher eignet es sich besonders auch für Schüler, um ihre Europa-Kentnisse für den Politik- und Geschichtsunterricht aufzufrischen oder zu erweitern. Es eignet sich aber auch für alle an der Geschichte Europas Interessierten. Einziges Manko und daher "nur" vier Sterne: m. E. bekommt der Leser zu wenige Informationen zur weiterführenden Lektüre und Literatur. Ansonsten wirklich empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Unterstützung beim lernen, 17. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Europäische Geschichte: Gelesen von Marc Bator. 5 CDs im Schuber, ausführliches Beiheft. Laufzeit ca. 6 Std. 30 Min. (Audio CD)
Habe diese DCDs als Unterstützung zum auffrischen meines Geschichtswissens gekauft, da ich eine umfassende Geschichtsprüfung vor mir hatte...
...man glaubt gar nicht was man sich alles merken kann ohne zu lernen ;-)
es ist ein gutes Unterfutter um später dan detailiert einzelne Themen herauszuarbeiten. Man bekommt einen guten Gesamteindruck. Es geht vielleicht ein wenig zu flott voran
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Überblick aber mehr auch nicht, 6. August 2008
Von 
In diesem Buch wird auf 199 Seiten die Entstehung und der Weg Europas, beginnend im antiken Griechenland bis hin zum heutigen (vereinigten) Europa aufgezeigt. Zusätzlich beginnt ab Seite 200 die kleine europäische Länderkunde.
Dabei gelingt es dem Autor nicht langweilig zu wirken und durch mehrere (beabsichtigte) Überschneidungen und Wiederholungen das bereits gelesene zu festigen.
Leider sind die Kapitel sehr kurz gehalten. So sind z.B. dem 1. Weltkrieg (wie es dazu kam bis zum "Versailler Vertrag") nur 7 Seiten gewidmet, welche zusätzlich großzügig bebildert wurden und auf so wichtige Ereignisse wie z.B. den Nürnberger Prozess wurde ganz verzichtet.
Dadurch gibt dieses Buch lediglich einen GROBEN Überblick über die Entstehung Europas, eignet sich aber gut zur wieder Auffrischung dessen, was bereits ausführlicher im Geschichtsunterricht behandelt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen spannend, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Europäische Geschichte: Gelesen von Marc Bator. 5 CDs im Schuber, ausführliches Beiheft. Laufzeit ca. 6 Std. 30 Min. (Audio CD)
ja das geht und trotzdem auch mit Faken, die sich im Gedächtnis halten, eine wirklich klare Kaufempfehlung, wurde für 11. Klässler angeschafft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach gut!, 27. November 2007
Meiner Meinung nach ist dieses Buch für jeden, der sich einigermaßen für Geschichte interessiert ein Muss.
Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, es ist so locker geschrieben dass man sich nebenbei sogar noch die Jahreszahlen merkt.
Für mich unverzichtbar, um all die Zusammenhänge zwischen den großen Veränderungen in Europa zu verstehen.(Wenn auch manchmal nicht jedes Detail geschildert wird- dadurch ist es übersichtlicher, die französische Revolution wird besipielsweise auf einigen Seiten abgehandelt.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen