wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen6
3,8 von 5 Sternen
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der vom Brandenburgischen Verlagshaus im April 2013 veröffentlichte Band ist die deutsche Ausgabe des englischsprachigen Originals 'Saxon, Viking and Norman (Men-at-Arms)', das bereits 1979 von Osprey Publishing veröffentlicht worden war.

In ihrer Ausstattung und Chronologie folgt die deutsche Edition weitestgehend dem Original, wobei auch die englischsprachigen Karten übernommen, jedoch bis zu ihrer vierfachen Größe abgebildet wurden, wie z. B. „Die englischen, walisischen und piktischen Königreiche im 7. - 9 Jahrhundert (Seite 12). Da auch eine Vielzahl weiterer Abbildungen doppelt so groß sind, besitzt der deutschsprachige Band 80 Seiten im Format 25 x 18 x 1,4 cm, gegenüber ursprünglich 40. Die Übersetzung der Texte hält sich hingegen an die Vorlage.

Bei den drei vorgestellten 'Kriegervölkern' handelt es sich um jene, denen zwar eine 'germanische' Herkunft gemein ist, die jedoch vom frühen 5. nachchristlichen Jahrhundert an bis zum Jahr 1066 nacheinander Teile der Insel erobert haben, die heute noch nach deren Vorgängern als Großbritannien bezeichnet wird. E handelt sich daher um eine spezielle Chronologie in der Geschichte des Vereinigten Königreiches, die jedoch die mit den Sachsen über den Kanal gekommenen Angeln, Jüten und Friesen weitgehend außer Acht lässt. Auch der Beginn und das Ende der 'Wikingerzeit' wird gewöhnlich mit dem Überfall auf das Kloster Lindisfarne im Jahre 793 und der Niederlage des norwegischen Königs Harald III. Hardråde in der Schlacht bei Stamford Bridge (25. September 1066) an zwei Ereignissen auf der britischen Insel festgemacht. Nachdem sich der dänische Wikingeranführer Hrólf mit seinem Kriegern taufen gelassen und an der Küste des Westfrankenreiches niedergelassen hatte, wurde er vom westfränkischen König Karl III. mit seinem neuen christlichen Namen Rollo mit einem Herzogtum auf dem Gebiet der ehemaligen Lugdunensis secunda. Da Rollo er mit seinen Männern aus dem Norden gekommen war, wurde sein Herzogtum als Normandie und seine Gefolgsleute als Normannen bezeichnet. Nach dem Tode seines Halbbruders Robert le Magnifique (Reg. 1027–1035), sollte es dem siebten Herzog der mittlerweile frankophonen Nordmänner, Guillaume II. le Bâtard, gelingen, seinen angelsächsischen Rivalen um den englischen Thron, Harald II., in der Schlacht bei Hastings (14.10.1066) zu besiegen und das anglo-normannische Reich zu gründen. In der Geschichte wurde Guillaume Ier 'le Conquérant' schließlich zu William I. 'the Conqueror'.

Nach einer anderthalbseitigen Einleitung werden jeweils die Organisation sowie Waffen und Rüstung der 'Men-at-Arms' [so der Originaltitel der Osprey Reihe, in welcher der Band erscheinen war] in knapper Form beschrieben. Flankiert werden die Texte durch schwarzweiße Fotos, Zeichnungen, Miniaturen und anderen Abbildungen. Die Sachsen nehmen hierbei 16 ein, während für die Wikinger 29 und für die Normannen lediglich 15 Seiten zur Verfügung stehen. Während die Fahrtrouten aller Nordmänner, einschließlich der 'Ostweger' (Schweden), die nicht nach Britannien gelangten auch auch einer Karte dargestellt werden, erfährt der Leser von den Raubzügen und der süditalienischen Staatsgründung der Familie Guiscard nur Marginales. Die wichtige Rolle der Normannen bei den Kreuzzügen bleibt ganz ausgespart. Die acht farbigen Bildtafeln können jedoch einen guten Querschnitt des Erscheinungsbildes der drei aufeinanderfolgenden 'Kriegervölker' vermitteln.

Wer mehr Einzelheiten wissen möchte seien der ebenfalls bereits in deutscher Sprache erschienene Band 'Die Ritter der Normannen: 950 bis 1204 n. Chr.' und die Originalausgaben von Osprey Publishing 'Viking Hersir 793-1066 AD (Warrior)', 'The Vikings (Elite)', 'Viking Longship (New Vanguard)', 'Fortifications in Wessex c. 800-1066: The Defences of Alfred the Great Against the Vikings (Fortress)' empfohlen.

'Sachsen, Wikinger, Normannen' ist ein auf Großbritannien zugeschnittener Überblick und Einstieg, der mit 4 Amazonsternen bewertet werden kann.
11 Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Ein schöner Überblick über die drei Kulturen und ihre Unterschiede. Dazu eine recht genaue Beschreibung der Waffen und Kleidungsstile. Als Startliteratur für den beginnenden Reenactor und als Basis für weiterführende Lektüre zu Grabungen etc. geeignet.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2014
sehr gutes buch weiter zu empfehlen. nicht nur für erwachsene sondern auch fuer kinder . sehr an schaulich geschrieben .
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Das Buch ist solide wie immer aufgebaut. Die Farbtafeln sind schön und detailliert. Der Wechselwirkung von Sachsen, Wikingern und Normannen zieht sich schön durch das Buch, allerdings geht da auch zu Lasten der Detailtiefe
0Kommentar2 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Schöner Überblick und Einführung. Nicht was man nicht andersw auch lesen könnte. Hier ist es aber kurz und gut zusammengefasst.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Das Buch ist sehr allgemein gehalten. Es geht wenig in die Tiefe. Andere Bücher der Siegler-Reihe sind weitaus besser. Ich bin etwas enttäuscht.
0Kommentar2 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden