Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More roesle Hier klicken Fire Indefectible Sculpt PrimeMusic Autorip Shop Kindle NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen35
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. August 2015
Das Buch enthält nicht mehr Information als viele 3 Minuten Youtube-Filme zum Thema Messerschärfen.
Erster Eindruck: die Seiten sind so dick (Frühstücksbrettqualität), dass die wenigen Seiten (ca 100) eine Buchdicke erzeugen, wie man sie sonst von mindestens 200 Seiten kennt.
Der "Theorieteil": "Der Schliff muss zur Anwendung passen.", " Der Schliff muss zum Material passen." " Die Schärfe ist durch die Geometrie der Klinge gegeben." Was hilft einem denn das? Wie würde ich erkennen, was für ein Messer-Material vorliegt?
Dann: Die Schleifsteine im Buch haben mal 1000er Körnung, mal 1000er Körnung, einmal japanisch, einmal europäisch - das kann man sich raussuchen. Wie das umzurechnen ist - wenn überhaupt, sucht man am besten im Internet raus. Ohne das Buch.
Was für eine Messer-Schärfausrüstung sollte ich mir besorgen? Fehlanzeige.
Jede Menge Mikroskopaufnahmen von Schneiden: Was ist überhaupt zu sehen außer grauen Mustern? Fehlanzeige.
Warum bei einem so dicken Buch nicht ein paar Worte über andere Schärfprobleme, z.B. Schreren? Fehlanzeige.
Sehr lustig: Der Rat auf Seite 65: "Um den Schliffwinkel einzuhalten, wird der Daumen an den Klingenrücken angelegt und zusammen mit der Klinge über den Schleifstein geführt." Habe ich gemacht. Man merkt nur bei einem (kühlenden) Wasserstein nicht, dass man die ganze Haut abschleift.Erst wenn man beim Fleisch ankommt und der Schleifstein sich rot färbt. Dafür gibt es im Buch auf Seite 36 ein wunderschönes Bild von einem Verbandskasten mit tollen Sicherheitshinweisen. Aber nicht dafür.
Mein Tip: Im Internet schauen und 10 Euro sparen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. November 2012
Zum Thema Messerschärfen habe ich bisher nur in einigen Outdoorbüchern oder Videos im Internet verstreute Informationen gefunden, die für mich aber allesamt nicht erschöpfend oder tatsächlich nachvollziehbar waren. Ich verwende Messer mit unterschiedlichem Schliff, unterschiedlichem Aufbau (Laminat, Damaszener, verschiedene Legierungen, Schliffe,...) und unterschiedlichem Verwendungszweck.

Der Titel "Messer schärfen leicht gemacht" ist ein absolutes Understatement. Vor dem Kauf habe ich gedacht, das Buch wäre wieder so ein Taschenbuch aus der B-Serie, à la "XXX leicht gemacht", wo ein paar ohnehin schon bekannte Tips unters Volk geworfen werden. Dem ist definitiv nicht so:

Dieses Buch wurde u.a. von einem Messermacher verfasst und enthält detaillierte und profunde Informationen über die technischen Grundlagen, die verschiedenen Schärfsysteme und -materialien (inklusive einfacher Hilfsmittel), die Besonderheiten verschiedener Schliffe, das Abziehen, und die Kontrolle und Bewertung des Schärfergebnisses. Die jeweiligen Vor- und Nachteile in Bezug auf die verschiedenen Messertypen werden dabei genau beschrieben.

Die beim Schärfen nötigen Handgriffe werden im Detail erklärt, und sehr gut illustriert (Der Fotograf und Zweitautor ist selber Messerfachmann). Mikroskopaufnahmen der Schneide verdeutlichen zudem noch das Ergebnis.

Wer Freude an seinem guten Messer hat, und das auch pfleglich und fachmännisch behandeln möchte, für den ist dieses Buch, glaube ich, ein Muss.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Das Buch ist mehr eine Marktübersicht über die derzeit erhältlichen Produkte zum Messerschleifen als eine Anleitung. Insofern nicht ganz das Erwartete, waren mir die diversen Möglichkeiten schon bekannt.
Interessiert hätten mich mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen, speziell beim Arbeiten mit Schleifsteinen. Dies kommt allerdings m.E. viel zu kurz.
Bedenkt man dann noch, dass das in diesem Buch penetrant hochgelobteste Produkt von einem der beiden Autoren in Deutschland exklusiv vertrieben wird...
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
Ich war sehr unsicher, ob ich meine Messer wirklich selber schleifen kann, aber nichts ist ärgerlicher als stumpfe Messer, wenn man engagiert kocht. Dieses Buch hilft dabei, die richtige Schleiftechnik für fast alle Messerarten zu erlernen. Auch eine sinnvolle Kaufberatung findet statt. Ich habe mich nach der Lektüre für den klassischen Schleifstein mit 2 Seiten und einen Wetzstab entschieden und bin zufrieden. Ich muß allerdings zugeben, ich habe mir auch Videos auf youtube angeguckt. Alles in allem eine sehr gute Übersicht und effektive Kaufberatung, meine Empfehlung: Erst das Buch lesen und dann das favorisierte Zubehör erwerben, so kann man eine Menge Geld und Fehlversuche beim Schärfen vermeiden.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2011
Der Vorteil dieses Büchleins liegt darin, dass alle Möglichkeiten zum fachmännischen Schärfen von Messern nacheinander beschrieben und verglichen werden. Der Leser kann somit die für ihn passende Methode aussuchen.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2012
.... mit etwas Geschick. Die Autoren zeigen sehr differenziert, wie sich die Qualität von Messern unterscheidet und mit welchen Systemen die Messer ihre Schärfe behalten. Dabei kann man - muss man aber nicht - viel Geld für Schärfgeräte ausgeben. Was man sein lassen sollte, wenn man seine Messer gut behandeln will, ist der Kauf von Ratzfatz-Schärfern, die in einigen Schubladen schlummern.
Das Buch erfüllt, was es verspricht, nach der Lektüre sind die Messer mit ein wenig Geschick wieder brauchbar und scharf. Schön wäre noch ein Exkurs zum Umgang mit Scheren gewesen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2016
Anleitung und Vorstellung der verschiedenen Varianten recht anschaulich, um Systeme zu vergleichen. Videoanleitungen im Internet bei YouTube sind dann doch noch hilfreicher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Habe vor einiger Zeit mit der Messerschärfen per Schärfstein angefangen und erhoffte mir noch einige insider-Kniffe. Da lag ich schief, so bei 15° etwa. Habe einfach experimentiert und die Erfahrungen, die ich mit eher preiswerteren Messern aus dem Bestand gesammelt hatte, auf meine neuen Kai Messer übertragen, mit großem Erfolg.
Wer schon einmal mit einem Schärfstein gearbeitet hat, braucht dieses Buch sicher nicht. Für Anfänger mag es noch ein paar nützliche Tipps bereithalten.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Sehr gut geschrieben, ausführliche Schilderung aller Schärfsysteme, Erläuterung des Begriffs "Schärfe", Klingengeometrie usw. - ein kleines feines Buch zum günstigen Preis.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2013
Wer vom schleifen eher weniger Ahnung hat, sollte sich das Buch unbedingt holen! Hier werden viele verschiedene Methoden und hilfreiche Tipps zum Schleifen näher erläutert und beschrieben. Alles im allem kann ich es jedem Neuling in der Szene nur wärmstens ans Herz legen, holt euch das Buch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden