Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zusammenfassend und interessant, 24. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft (Gebundene Ausgabe)
Das Buch "Apokalypse" ist eine Zusammenfassung der bisherigen Bücher mit interessanten Informationen aus der Bibel so wie anderen Werken der Sumerer und anderen frühzeitlichen Kulturen. Lesen sich die ersten Bücher von Sitchin etwas schwierig (man muss sich erst an den Stil gewöhnen), so ist dieses Buch sehr flüssig und geradlinig zu lesen. Interessant wird es wenn man das Buch die Venus Katastrophe gelesen hat. Hierdurch ergeben sich Zusammenhänge die über beide Bücher hinausgehen. Wer bereits an der gängigen Lehrmeinung der Archäologie seine Zweifel hatte für den ist dieses Buch ein muss, denn es gibt mit den anderen Werken von Sitchin, Däniken etc. eine schlüssige Erklärung für Dinge die niemand so richtig erklären kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Vergangenheit ist die Zukunft, 2. Januar 2011
Von 
Anna Inna - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft (Gebundene Ausgabe)
Zum Inhalt haben die Vorbeurteiler schon ausführlich geschrieben. dem kann ich mich nur anschließen. Was ich an diesem Buch so begrüße ist die Tatsache, daß Sitchin den Bogen spannt in unsere Gegenwart und in unsere Zukunft. Endlich mal ein Autor, der die Präastronauten nicht isoliert stehen lässt, sondern die Ereignisse von damals vor Tausenden von Jahren darstellt, mit unendlich vielen Belegen untermauert und dann den Bogen spannt zum 21. Jahrhundert nach Christus. Immer wieder habe ich bei so vielen Autoren genau das gesucht und nicht gefunden! Es wurden bei anderen Autoren immer wieder die alten Ereignisse dargestellt, aber keiner hat den Mut gehabt - meiner Meinung nach -, den Bogen zu uns ins Hier und Jetzt zu spannen! Sitchin hat dies meisterhaft und sehr logisch dargestellt. Er geht auf den Phobos-Zwischenfall ein, den Verlust der Raumsonde im Jahr 1989, die den Mars und seinen möglicherweise hohlen Zwergmond Phobos untersuchen sollte. Tatsächlich gingen Phobos 1 und 2, beides sowjetische Raumsonden, auf sehr mysteriöse Weise verloren. Phobos 1 verschwand einfach, ohne dass es dafür je eine öffentliche Erklärung gab, Phobos 2 schaffte es bis zum Mars und sandte Fotos zur Erde. Das letzte Foto, das Phobos 2 schickte, zeigt ein Geschoß, das vom Zwergmond aus auf die Sonde zuflog. Unmittelbar darauf geriet sie ins Trudeln, das mysteriöse Geschoss hat sie zerstört. Da stellt sich doch die Frage, wer auf dem Mars ist? Sitchin hat sehr plausibel Erklärungsversuche angeboten. Man kann darüber diskutierern und spekulieren wie man will, bei allen Diskussionen und Verschwörungstheorien hat Sitchin für mich die plausibelste Beweiskette vorgelegt. Schade, daß Sitchin nun in der anderen Welt weilt und kein neues Buch mehr erscheinen wird. Danke sehr, Herr Sitchin, für alle die Informationen und den Mut, in die Öffentlichkeit zu gehen! Ich wünschte mir mehr Autoren, die nicht nur die Vergangenheit beleuchten, sondern das Hier und Jetzt miteinbeziehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Götter haben alle versprochen wieder zu kommen, 11. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft (Gebundene Ausgabe)
Der Autor untersucht das an den Anunnaki. Sie haben weltweit ihre Spuren hinterlassen. Dass auch andere außerirdische Spezies auf der Erde waren - wird an anderen Orten nachgewiesen und soll nur erwähnt werden.
Der Autor beginnt mit einer Information zum Nibiru, den Anunnaki und irdischen Zusammenhängen. So hat der Leser nur dieses Buches einen Einstieg in eine weite Vergangenheit. Schwerpunkt in diesem Buch ist aber eine vergleichsweise "junge" Vergangenheit, die sich auf biblischen Zeiten erstreckt. So beginnt der jüdische Kalender mit dem Jahr 3760 v. Chr., dem Weltschöpfungsjahr. Damals führte König Anu vom Nibiru den Kalender in Nippur in Erdenjahren ein - bisher galt das Schar des Nibiru: Eine Sonnenumrundung entsprach 3600 Erdenjahre.
Die Zusammenarbeit der Anunnaki mit den Menschen, ihre Konflikte, die Konflikte untereinander selbst und die Auswirkungen auf die Religion sind Bestandteil des Buches. Die gezielten tödlichen Katastrophen mit Atomraketen auf Sodom und Gomorra, aber vor allem die auf Sinai führte zum unbeabsichtigten Untergang der Sumerer durch eine vom Wind getriebene radioaktive Wolke.
Viele Ereignisse die die Anunnaki Götter erforscht, erlebt, gestaltet und beeinflusst haben finden sich in der Bibel wieder. Deshalb kann man auch eindeutig von High-Tech-Informationen in der Bibel sprechen. Dazu gehören der Atomwaffeneinsatz, aber auch das Raumschiff bei Ez 1,4-28..., das der NASA-Konstrukteur Josef F. Blumrich - zunächst widerwillig - dann mit wachsendem Fachinteresse rekonstruierte.
Sumer und Ägypten sind Schwerpunkte in der Geschichte der Menschheitsentwicklung. Die vielseitigen Arbeiten der Anunnaki im Süden Südamerikas lassen uns einen weiteren Teil unserer Geschichte klarer sehen.
Tatsache ist auch, dass wir hier oft mit "Schulwissenschaftlichen Fakten" in Konflikt kommen. William Shakespeare (1564 - 1616) ließ seinen Hamlet sagen: "Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erden, als Eure Schulweisheit sich erträumt." Wie Recht er hatte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umwerfend, 3. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft (Gebundene Ausgabe)
Geradezu umwerfend und mit sehr vielen Hinweisen auf Wissenschaftler, die auf dieselben Überlegungen gekommen sind. Die diversen Religionen werden irgendwann mal gezwungen sein, umzudenken und so auch ihre Anhänger.
Schade, daß dieser Mann nicht mehr lebt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen super bin zufrieden!, 27. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft (Gebundene Ausgabe)
Buch ist gut geschrieben, er hat eine klare Vorstellung von der Apokalypse. Manchmal estwas zäh und viele verwirrende Namen, aber wenn man sich Zeit nimmt, versteht man auch alles.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nibiru kommt- Aber wann?, 9. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft (Gebundene Ausgabe)
Ein wenig sehr viel bla bla. Interessant aber, dass der erste mal zu gibt, keine Ahnung zu haben, wann denn Nibiru zurückkehrt, da sein Umlauf immer instabiler wird. Also ursprünglich 3600 Jahre. Beim letzten Umlauf waren es nur 2800. Angeblich das lette mal 500 v.Chr. in erdnähe gewesen, da zu dieser Zeit der Rest der Götter, die Erde verlassen hat und auf den Mars als Sprungschanze zu Nibiru flog.
Folglich kann spekuliert werden, ob Nibiru 2300n.Chr. kommt oder (was wahrscheinlicher ist) wesentlich früher. Weiterhin sagt der Autor aber auch, dass es zu erwarten ist, bereits vor der Ankunft Nibirus wieder offiziellen Kontakt zu den Göttern zu haben. Sitchin weist damit auf den bevorstehenden Erstkontakt hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft
Apokalypse: Armageddon, die Endzeit und die Prophezeiungen von der Wiederkunft von Zecharia Sitchin (Gebundene Ausgabe - 5. April 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 39,17
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen