Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
36
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. März 2016
Sehr gutes Buch, leider bekommt man schlechte Laune wenn man mal liest was alles auf dieser Welt verkehrt läuft! Schade...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Das Buch handelt von der Rolle der Hochfinanz und deren negativem Einfluss auf unsere Welt. Insbesondere wird die Rolle des Papier- und Giralgeldes erläutert, die Männer dahinter werden benannt und der Zwang zu immer neuer Geldschöpfung dargestellt. Der Zusammenhang zwischen immer schwelenden Konfliktherden / Kriegen und den im Hintergrund agierenden Bankern wird anhand einiger geschichtlicher Beispiele ziemlich gut erklärt.
Das Buch ist stellenweise allerdings zu ausgedehnt und verliert sich in Begebenheiten, die mehr für US Amerikaner interessant sind; z.B. innerhalb der ersten 100 Seiten werden zahlreiche kleine und große Bankencrashs beschrieben. Man ist manchmal geneigt, Seiten zu überschlagen.
Ein besonderer Makel ist m. E. die speziell auf US amerikanische Leser zugeschnittene Polarisierung, indem amerikanische Steuerzahler die wahrhaft Gebeutelten dieser Welt sein sollen, die ständig zahlen würden und Wohlstand und Technologien in andere Länder transferieren, zumindest ist mir das mehrmals unangenehm aufgefallen.
Die am Schluss vorgestellten Lösungsvorschläge zur Überwindung der FED (die "Kreatur") sind m.E. unrealistisch, das Buch ist ja auch wohl schon über 20 Jahre alt. Das Buch ist lesenswert, ich würde es allerdings guten Freunden nicht aufdrängen oder zum neuen allgemeinen Leitfaden erklären.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Wenn man dieses Buch gelesen hat dann sieht man manches auf dieser Welt in einem anderen Licht.
Spannend und Informativ zugleich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2015
Das Buch erklaert spannend und anhand von Quellen der Beteiligten, was der Plan fuer das Geldsystem in den USA (aber auch weltweit) war und wie er umgesetzt werden sollte. Dadurch war es moeglich, die FED zu gruenden und sie Aufgaben zu uebernehmen lassen, welche Marktkraefte ausser Kraft gesetzt werden konnten, insbesondere die Sozialisierung von Verlusten oder die Schaffung von Geld (wobei dies hauptsaechlich ueber Buchgeldschoepfung der Banken geschah). Trotz des vorliegenden Wissen wird sich freilich nichts aendern. Zu verstrickt sind Entscheidungstraeger in das System, zu verlockend die Macht. Inhaltlich ist das Buch ein ganz klarer Kauf und eine Augenoeffner (wobei die Kaeufer die Augen zumindest schon ein bisschen offen haben duerften!

Das Buch ist in viele kleinere Kapitel aufgeteilt, so dass man immer mal zwischendurch lesen kann.1 Daher nicht von den ueber 600 Seiten abschrecken lassen.

1 Stern Abzug, weil das Buch (trotz Aktualisierung) schon einige Jaehrchen auf dem Buckel hat und deswegen nicht mehr alle Zahlen up to date sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
Sauberes Buch - wie neu! Wir müssen nur aufpassen, dass die Kreatur uns nicht auffrisst. Aber es dauert nicht mehr lange, bei uns gibt es ja keine politische Gegenwehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2015
Ich würde dieses alles und jedem weiter empfehlen!

Nach dem Lesen des Buches wird einem vieles klarer vorkommen, da man in diesem Buch wichtige Hintergrundinformationen zu Ereignissen, Kriegen, Entscheidungenn, ... bekommt.
Vieles erscheint mir sehr plausibel, leider ist das Buch keine Geschichte sondern die Realität (Ich habe mich öfter ziemlich ohnmächtig gefühlt).

Es gibt einen wirklich guten Aufschluss über:
- Hintergründe zu aktuellem Geschehen
- Miss- und Gebrauch von Geld heute und in der Geschichte (Was der Allgemeinheit wohl verborgen bleiben soll)
- Warum kriege geführt werden
- Versteckte Steuer (Inflation)
- und natürlich das Banken-Kartell FED

Kritische Menschen müssen das Buch lesen, alle anderen sollten es auch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2015
Man kann die gesamte gegenwärtige Diskussion um Griechenland, Schuldenschnitt und die Arm-Reich-Schere etc. nicht begreifen, wenn man nicht erfahren hat, wo die Ursprünge dieser Auseinandersetzungen liegen, nämlich im Amerika von 1913. Sie liegt in der Schaffung des in diesem Buch beschriebenen Gesetzes ("Federal Reserve Akt"), das durch ein Bankenkartell auf einer Privatinsel "Jekyll Island" entworfen wurde und bis heute in der Finanzwelt grundsätzlich existiert. Es erlaubt einer Handvoll von Welt-Banken, den Mechanismus der Weltwirtschaft weitgehend in ihrem Sinn zu beeinflussen, - bin hin zur Organisation von Finanzkrisen. Die ursprüngliche Sicherheit hinter der Papiergeld-Ausgabe, der so genannte Gold-Standard der Nationen, wurde weitgehend abgeschafft. Die Banken (Zentralbanken) erzeugen eine scheinbare Ersatz-Sicherheit, indem sie die Nationen der Welt nach Bedarf mit selbst gedrucktem Geld fluten (durch den Anreiz von Kreditvergabe mit geringen Zinsen) oder die Geldmenge verknappen (durch willkürliche Erhöhung der Zinsen), was nur dieser Finanzgruppe erlaubt ist. Die Regierungen müssen nach diesem Gesetz ihr Geld selbst leihen. Ihnen verbleiben nur noch formale Einflussmöglichkeiten. Die Folge ist eine ununterbrochene In- und Deflation des Geldwertes zu Gunsten der Spekulanten und zu Ungunsten derer, die für festen Lohn arbeiten müssen. Dieses Gesetz ("Federal Reserve Akt"), dessen Prinzip von den meisten Nationen nolens volens übernommen wurde, weil sie in den globalen Dollarhandel eingebunden sind, erlaubt es den Banken, sich dann über den unversiegbaren Eingang von Zinsen zu bereichern, wobei die Folgen in den internationalen Krisen zuletzt allein von der jeweilig arbeitenden Bevölkerung beglichen werden, die dafür wie die Hamster in ihren Laufrädern trampeln müssen (was die Griechen z.B. nicht mehr wollen). Zur Zeit ist es es Mario Draghi, der genau dieses Gesetz mit dem Ankauf von Staatsanleihen für die EZB in Europa in extremer Weise realisiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
Danke für die schnelle Zusendung. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Buch und habe es bereits angelesen.
Viele Grüße aus Dresden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Ein absolutes Lese-Muss für jeden verantwortlichen Bürger, der sich über die Finanzwelt Gedanken macht. Kaum jemand weiss, dass die US Federal Bank eine private Bank ist, die nur von einer kleinen Gruppe skrupelloser Bankiers gemanagt wird und das Finanzwesen der ganzen Welt dominiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2014
Sehr, sehr Interessant - für einen der Dachte die Welt zu kennen, kann ich nur jedem empfehlen der das Bankensystem besser verstehen will!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden