Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Mittelspielteil
Ich bin vielleicht einer der wenigen, der dieses Buch von Anfang bis Ende mit Ausnahme der Regelerläuterungen komplett durchgearbeitet hat. Deswegen möchte ich jetzt einmal eine ausführliche Rezension zu diesem Buch schreiben. Das Buch besteht aus 5 Teilen: Die Anfangsgründe, Endspiel, Mittelspiel, Eröffnungslehre und sieben vom Autor...
Veröffentlicht am 3. März 2008 von Kies, Wolfgang

versus
3 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viel - Zu schwierig
Wenn man eine Genie ist, dann ist das vielleicht ein tolles Buch.
Wenn man einfach und bequem a bissl mehr über Schach lernen will, ist das Buch einfach zu komplex.
Vor 22 Monaten von Cymro'r Almaen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Mittelspielteil, 3. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Ich bin vielleicht einer der wenigen, der dieses Buch von Anfang bis Ende mit Ausnahme der Regelerläuterungen komplett durchgearbeitet hat. Deswegen möchte ich jetzt einmal eine ausführliche Rezension zu diesem Buch schreiben. Das Buch besteht aus 5 Teilen: Die Anfangsgründe, Endspiel, Mittelspiel, Eröffnungslehre und sieben vom Autor kommentierten Partien. Die Anfangsgründe kann man, wenn man die Spielregeln schon kennt, auch überspringen. Trotzdem sind diese wohl gut erklärt. Danach kommt der zweite Teil: Das Endspiel. Hier bringt Tarrasch viele verschiedene Endpiele. Einige davon sind recht simpel, andere wiederum sehr schwer. Die Erläuterungen dazu sind meiner Ansicht nach mittelmäßig. Dies stellte sich für mich besonders bei den komplexen Endspielen als Problem heraus, da ich auf gute Kommentierung viel Wert lege. Den Teil "Das Endspiel" kann man durcharbeiten, aber man muss es nicht. Der dritte Teil des Buches ist "Das Mittelspiel". Er ist mit ca. 200 Seiten der größte Teil und eigentliches Herzstück des Werkes. In ihm kann man wirklich viel über Schach lernen. Tarrasch geht besonders stark auf die typischen taktischen Schläge während einer Schachpartie ein, Deckungsbeseitigung, Fesselung, Doppelangriffe und natürlich Figurenopfer gegen die Rochadestellung. Es gibt reichlich Übungsmaterial. Wer dies alles durchgearbeitet hat, kann sicher sein, dass er seine taktische Sehfähigkeit verbessert hat. Ich weis seitdem jedenfalls deutlich besser über die taktischen Elemente des Schachs bescheid und kann gerade diesen Teil (Das Mittelspiel) nur jedem Schachfreund mit einer Spielstärke bis DWZ 1750 empfehlen. Es lohnt sich! Danach kommt der vierte Teil des Buches: Die Eröffnung. Unterteilt ist er in zwei Teile: Allgemeine und spezielle Eröffnungslehre. Der "Allgemeine" Teil ist super. Tarrasch erläutert hier wirlich sehr gut den Zussammenhang zwischen Zeit, Raum und Kraft im Schach. Seine Erläuterungen sind wirklich einleuchtend. Der spezielle Eröffnungsteil ist nicht so gut gelungen. Abgesehen davon, das er aufgrund des Alters nicht mehr aktuell sein kann, muten mir manche Urteile von Tarrasch doch sehr dogmatisch und wohl auch zu hart an. An der Philidor-Verteidigung lässt er z.B. kein gutes Haar, obwohl gerade die Nimzowitsch-Variante hier sehr gut spielbar ist. Manchmal behauptet er auch, "einzig richtig" sei folgendes Qualitätsopfer und gibt dann eine Variante der Italienischen Verteidigung an.
Trotzdem kann dieser Teil einen guten Überblick über alle offenen Spielweisen geben. Der letzte Teil ist der kürzeste. Hier erläutert Tarrasch einige Schachpartien. Die Kommentierung ist gut, ohne hervorrangend zu sein. Lehrreich ist sie allemal. Gesamtfazit: Aus diesem Buch kann man viel lernen. Der Teil " Das Mittelspiel " und "Allgemeine Eröffnungslehre" hätte 5 Sterne verdient. Für den Teil "Das Endspiel" und "Spezielle Eröffnungslehre" gebe ich aus den oben genannten Gründen einen Stern Abzug. Trotzdem ein Super-Buch mit einem sehr guten Preisleistungs-Verhältnis. Hier erhält man wirklich "viel Schach" für wenig Geld. Daher eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht das beste Schachbuch überhaupt, 4. Oktober 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Mit Superlativen sollte man vorsichtig sein, dennoch scheue ich mich nicht zu sagen, dass Tarraschs "Das Schachspiel" wenn nicht das beste, so doch zumindest eines des besten Schachbücher ist. Die Methode, die er anwendet, um einen Neuling an das Spiel heranzuführen, ist selbst heute noch gültig:

"Ich wende in diesem Buch für die Anfangsgründe eine völlig neue Methode an, nämlich dieselbe, mit der die Mutter dem Kinde das Sprechen beibringt. Ich fange mit dem Anfänger gleich zu spielen an, indem ich ihm einfache Stellungen vorführe und an ihnen die Grundregeln erläutere. Also Anschauungsunterricht."

So baut Tarrasch am Anfang des Buches eine Stellung mit zwei Königen und einem Turm auf. Er erläutert zunächst die Zugweisen von König und Turm und erklärt, was ein Matt ist. Ganz nebenbei erlernt dabei der Schüler, wie man in einem solchen Endspiel mattsetzt - nämlich, indem man die Opposition der Könige am Brettrand erzwingt. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe und das Lernen und Erfassen geht spielerisch leicht.

Diese Methodik bestimmt das ganze Buch. Nach den "Anfangsgründen" folgt das Kapitel über das Endspiel, weil es wegen der wenigen Figuren am einfachsten zu überschauen ist. Die Anforderungen werden in diesem Kapitel deutlich erhöht. Wie jeder erfahrene Spieler weiß, ist z.B. das Mattsetzen mit Turm und Läufer gegen Turm ziemlich schwierig, dennoch wird es im Buch behandelt.

Nach dem Endspiel kommt das Mittelspiel - der umfangreichste Teil des Buches. Hier geht es um Fesselungen, Doppelangriffe, erstickte Matts, Randmatts, Rochadeeinschläge auf f7, g7, h7 usw. Dieser Teil kommt mir persönlich etwas unstrukturiert vor, selbst wenn man natürlich eine Menge lernt. Der Sprung vom Endspiel scheint mir hier zu groß. Es wäre vielleicht sinnvoller, zunächst die Eröffnungen zu behandeln und dann das Mittelspiel.
Die Eröffnungen bilden den letzten Teil des Kurses. Im allgemeinen Teil schildert Tarrasch die Bedeutung von Kraft (Anzahl der Figuren), Zeit und Raum. So meint er, dass ein Gambit dann korrekt sein müsste, wenn man drei Tempi für den Bauern hätte. Das ist ganz interessant, jedenfalls hatte ich es noch nie unter diesem Gesichtspunkt betrachtet.
Der spezielle Teil gibt einen Überblick über die damals gängigen Eröffnungen. Das ist historisch interessant, aber heute veraltet. Tarrasch hält nichts von indischen Eröffnungen, bei denen zunächst darauf verzichtet wird, das Zentrum zu besetzen. Diesbezüglich hat Nimzowitsch den Theoriestreit gewonnen, denn indische Eröffnungen gehören heute zu den meistgespielten, da ihre Korrektheit nachgewiesen ist.

Das einmalige an diesem Buch ist, dass es bei null anfängt und sich immer weiterentwickelt. Einen solch ganzheitlichen Ansatz findet man sonst kaum - schon gar nicht in der Leichtigkeit, mit der Tarrasch ihn präsentiert. Nach der Lektüre fühlt man sich als schachlicher Muttersprachler und nicht als jemand, der sich mühsam etwas angelernt hat, was ihm aber immer irgendwie fremd geblieben ist. Meines Erachtens reicht das intensive Studium dieses Buches unter Zuhilfenahme neuer Eröffnungstheorie aus, um eine DWZ von 2000 zu erreichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswertes Grundlagenwerk, 6. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
"Das Schachspiel - Die Originalfassung" ist ein Grundlagenwerk. Man erlernt mit diesem Buch Schach von Beginn an, inclusive Regeln und Taktik. Man benötigt keine fremde Hilfe. Natürlich ist es schöner, wenn einem ein Verwandter oder ein Freund das Spiel beibringt, aber auch dann ist es besser, nebenbei in einem Lehrbuch mitzulesen, weil nicht jeder wirklich alle Regeln kennt oder die eine oder andere auch vergißt.
Das Buch hat einen Umfang von 488 Seiten und einen festen Einband. Letzteres ist für mich bei Lehrbüchern wichtig.
Es gibt dieses Buch auch in einer überarbeiteten Version. Ich kenne diese Version leider nicht. Laut Vorwort wurde die neue Version im allgemeinen Teil gestrafft und der Eröffnungsteil aktualisiert. Da die überarbeitete Version leider wesentlich teurer ist, habe ich mich für die Originalfassung entschieden.
Wie der Zusatz "Die Originalfassung" bereits sagt, handelt es sich bei der vorliegenden Version um die Urfassung, so wie sie der Autor im Jahre 1931 gedacht hat. Man merkt es an der Sprache, daß der Text bereits einige Jahre auf dem Buckel hat. Trotzdem, die Sprache ist knapp, präzise und verständlich.
Ich kann dieses Buch jedem, der Schach lernen will, aber auch Anfängern, die ihr Spiel verbessern wollen empfehlen. Welche Version man nimmt, muß man aber selber entscheiden.
Für Kinder würde ich allerdings eher "Zug um Zug" von Dr. Helmut Pleger empfehlen, welches wegen den "Dreisteins" und dem lockeren Stil für diese Altersgruppe meiner Meinung nach besser geeignet und in der Sonderausgabe ähnlich preisgünstig zu haben ist. Alle anderen können bedenkenlos zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Schachbuch!!!, 14. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Ein tolles Schachbuch, das dem Anfänger und auch dem Fortgeschrittenen sehr dienlich ist und richtigerweise mit den Endspielen anfängt, dann das Mittelspiel behandelt und die Eröffnungen nur streift. Ich bin begeistert!! Übrigens: nach all den Jahren immer noch brandaktuell!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitloser Klassiker, 25. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Der "Tarrasch" stellt immer noch ein Standardwerk dar. Und das zurecht! So manche Postulierung erscheint heutzutage zwar dogmatisch, doch ist dies für den Lernerfolg nicht unbedingt nachteilig! Im Gegenteil: dieses Buch rüttelt wach, bedeutet aber auch viel Arbeit - egal ob Einsteiger oder Könner!

Anders als moderne Schachliteratur beginnt das Buch mit dem Endspiel. Hier befinden sich die wenigsten Figuren im Spiel, hier ist am wenigsten Kombinationsgabe gefragt, hier können noch relativ klare Regeln aufgestellt werden, kurz: hier wird die Basis des Schachs gelehrt!

Viele Bücher zielen darauf ab, dass der Leser möglichst schnell spielen und erste Erfolge bzw. Verbesserungen verzeichnen kann. Sollten Sie ähnliche Ambitionen haben, dann ist der "Tarrasch" das falsche Buch für Sie.

Hier wird das Schachspiel erarbeitet - viele interessante Beispiele natürlich inklusive. Nach der Bewältigung aller möglichen Endspiele geht es weiter mit dem Mittelteil des Spiels. Begriffe wie Springergabel, Opfer oder Fesselung sind hier natürlich obligat, aber auch spezielles Wissen (etwa der Bauernzug g2 - g3 zum Schutz des kurz rochierten Königs) wird ausführlich diskutiert.

Erst im letzten Drittel des Buches werden die Eröffnungen thematisiert. An dieser Stelle ist der Leser bereits ein gefährlicher Gegner! Der "Tarrasch" schafft es wie kein anderes Buch, den Leser in seinem Spiel zu disziplinieren, zu schulen, viele Eventualitäten vorherzusehen und alle Spielzüge zu kennen... - ... obwohl mitunter noch keine einzige Partie gespielt wurde!

Es ist kein Buch für zwischendurch, es werden viele Monate vergehen, bis alles verinnerlicht wurde. Wiederholtes Lesen ist ein Muss. Doch der Lohn des Studiums bleibt nicht aus. Und das für unter zehn Euro!

Klare Kaufempfehlung und somit fünf Sterne wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr lehrreich!, 20. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Das bisher beste Schachbuch, dass ich gelesen habe. Es bietet für Anfänger und ambitionierte "Schachler" tiefe Einblicke in die Schachthematik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das Schachspiel. Die Originalfassung von Sigbert Tarrasch, 3. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Das Schachspiel. Die Originalfassung, von Siegbert Tarrasch

Ein hervorragendes Schachlehrbuch! Ich habe es bereits etwa bis zu 60% durchgearbeitet. Und werde es erneut tun!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der alte Tarrasch, 3. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Als Schachspieler sollte man dieses Buch gelesen haben. Ca 100 Jahre später kann einiges davon nicht mehr alleine gelten,
aber dafür sind die Beispiele zum Schachspielen sehr gut geeignet. Kann dieses Buch nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hilfreich, 16. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist günstig und hat viele wichtige und schnell umsetzbare Infos enthalten. Das Lesen erfordert hohe Konzentration, auch wegen der vielen Schaubilder. Mich persönlich hat es weitergebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein sehr gutes Buch (für Geübte), 15. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schachspiel. Die Originalfassung (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist hervorragend für Schachspieler geeignet, die schon ein wenig Erfahrung mit dem Spiel haben, da es sehr komplex ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa4ee4f30)

Dieses Produkt

Das Schachspiel. Die Originalfassung
Das Schachspiel. Die Originalfassung von Siegbert Tarrasch (Gebundene Ausgabe - Februar 2006)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen