Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Prime Photos calendarGirl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen48
4,1 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:7,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2012
Um eines Vorwegzuschicken: Ich kenne das Original nicht. Da ich der italienischen Sprache nicht mächtig bin ( wie vermutlich die meißten Rezensenten die behaupten, dass es sich um eine schlechte Übersetzung handelt^^) beziehe ich mich wirklich nur auf die deutsche Ausgabe die hier vorliegt.
Nun zum Buch: Es ist ein wirklich anspruchsvoll geschriebenes dichterisches Meisterwerk in dem Dante seine Reise durch die Kreise der Hölle beschreibt. Auf dieser Reise wird er von Vergil geführt, der einigen bestimmt noch aus dem Latein Unterricht bekannt ist. Um dieses Buch wirklich genießen zu können sollte man allerdings einige Kenntnisse der Historie haben. Ich selbst musste mir diese erst während des lesens aneignen. Allerdings lohnt es sich gewisse nachforschungen anzustellen, es behindert einen zwar beim ersten Lesen, beim zweiten Mal hat man jedoch viel mehr Spaß. Noch ein wichtiger Punkt ist herauszustellen: Es ist keine klassische Komödie wie man sie vielleicht aus dem alten Rom oder Griechenland kennt. Also lasst euch vom Titel nicht irreführen. Außerdem handelt es sich um eine äußerst anspruchsvolle Versform die für einen ungeübten Leser ( wie ich es anfangs war) leicht überfordernd sein können. Trotz dieser Kritikpunkte handelt es sich um ein großes Buch welches zu jeder Privatbibliothek gehören sollte. Da ich kein geübter Rezensent bin freue ich mich über euer Feedback und hoffe, dass es wenigstens ein klein wenig Hilfreich war.
0Kommentar|187 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2011
Es gibt wohl kaum jemanden, der den Titel "Dantes Inferno" noch nicht gehört hat. Und nicht umsonst, denn Alighieri beschreibt hier sehr anschaulich seine Vorstellung der Hölle, geprägt durch die Bibel, verschiedene Mythologien und Esoterik. Ein wirklich empfehlenswertes Werk.
Warum jedoch nur drei Sterne vergeben wurden? Dantes Abstieg in die Hölle ist nur der erste Teil der Göttlichen Komödie. Darum musste ich für die Fortsetzung eben jenes Buch besorgen, in welchem genauso der Abstieg in die Hölle beschrieben wird. Wieso dann also nicht direkt das Gesamtwerk kaufen, welches ohnehin nur wenige Euros mehr kostet?

Dies ist eine Frage, die jeder mit sich selbst ausmachen muss. Auf jeden Fall kann ich behaupten, dass die hier vorliegende Übersetzung zu den besseren gehört und Dantes Inferno für sich genommen schon eine fabelhafte Geschichte erzählt, welche wohl auch der beste Teil der gesamten Göttlichen Komödie ist.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2007
Die Göttliche Komödie - ein sprachliches Meisterwerk - d a s unübertroffene Meisterwerk italienischer Dichtung schlechthin. Im Gegensatz zur italienischen gilt die deutsche Sprache als reimarm, so dass eine ungereimte Übersetzung wie diese gegenüber einer gereimten allemal Vorteile bieten dürfte. Die hier vorliegende Übertragung allerdings kommt recht plump daher und lässt die Poesie des Originals oder anderer Übersetzungen gänzlich vermissen. Dante Aleghieri gebühren so viele Sterne wie der Himmel über uns trägt, dieser Übersetzung allerdings höchstens zwei.
0Kommentar|120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2016
Ich habe es bis in den Himmel geschafft, aber nach dieser Hölle möchte ich nicht weiterlesen. Immer wenn ich das Buch zur Hand nehme nervt es nur noch. Der Autor schreibt dieses Buch sehr vorhersehbar - immer wenn ein kurzes Rätsel aufgeworfen wird, wird es gleich wieder gelöst. Die Schreibweise ist zwar sehr beeindruckend, aber für mich unglaublich anstrengend. Auch die Gesänge laut zu lesen hat mir persönlich leider nicht geholfen.
Es ist eine Aneinanderreihung von Dantes Glauben und historischen Personen. Mir ist es auch schleierhaft wie auch nur irgendjemand die berühmten Ringe der Hölle aus diesem Buch herauslesen konnte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Der Umfang von ca. 540 Seiten täuscht über den Inhalt hinweg. Das Buch besteht aus zwei Teilen: Im Ersten die Gesänge, im Zweiten die Anmerkungen. Die Kommentare taugen NICHTS(!) – schon garnicht demjenigen, der in dieses Werk einsteigt.
Die Gesänge bedürfen einer Kommentierung, da man ansonsten Geschichte, Mythologie, Textzusammenhang und die Art der literarischen mittelalterlichen Rhetorik nicht versteht.

Und hierin liegt das Problem: In den Anmerkungen (ca. ein Fünftel des Buches) findet sich in kleinen Absätzen stichwortartig Kommentare zu bestimmten Figuren oder Aussagen (es gibt eine Dante-Forschung). Darin erfährt man dann bspw. (rudimentär), welche Symbolik hinter dem Panther oder „der Planeten Strahlen“ (1. Gesang) steckt, usw. Diese Erläuterungen sind aber für das Verstehen des Textes letztlich völlig unbrauchbar.

Von daher kann dieses Buch in keiner Form empfohlen werden (vgl. illustrierte und kommentierte Ausgaben). (Und aus dieser Sicht ist für mich die überaus positive Bewertung dieses Buches auch in keiner Weise nachvollziehbar!)
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2010
Ein durchaus spannendes Buch über die Hölle, dass zu Fragen über Gott und Gerechtikeit anregt, wenn man denn an einen glaubt. Der Aufbau der Hölle wird durchaus interessant dargestellt. Dadurch dass das Buch in Versen geschrieben wird, erschwert zunächst das Verständniss, nach etwas aklimatisierung wird der Text dadurch immer flüssiger zu lesen.
Für unsre heutige Zeit sind die Strafen und Foltermethoden aber kaum ein Erstaunen wert.^^
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Was soll man zu einer solch einer grandiosen Literatur sagen? Eine eindrucksvolle Schilderung der Vorstellung von der Hölle. Viel nebenrecherche erforderlich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2010
Die Übersetzung mag nicht eins zu eins perfekt gelungen sein, der Kern und die Dichtkunst auf hohem Niveau wurden aber sehr gut umgesetzt!

Eingeschweißt und unbeschädigt kam es durch die Tür.
Das Seitendesign ist durch schmale Textformatierung sehr ansehnlich.
Für den Leichtkostleser etwas schleppend zu lesen, in der U-Bahn oder Hektik nicht zu empfehlen, aber als Abendlektüre hervorragend geeignet.

Man sollte es - wie eigentlich alles - mal gelesen haben!
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
ein meisterwerk,der anfang ist schwer ohne dazu gehöriger erläuterung können anfänger sich schwer tun,aber mit ihr wird dante zum genuss der worte...einmal angefangen und verstehen und man läßt es nicht mehr aus den händen
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Wenn man beginnt, dieses Buch zu lesen, entscheidet sich recht schnell, ob man es mag oder nicht. Man muss sich vor Augen halten, dass es eine alte Sprache benutzt, die nicht jedem Leser zusagen wird, aber es ist eben auch ein sehr altes Buch.

Zur Verarbeitung nur ganz kurz, es ist ein Hardcover, die Schrift ist angenehm gestaltet und es ist wirklich dick, man hat also viel zu lesen.

Zur Geschichte möchte ich nicht allzu viel sagen, die sollte man wirklich selbst erleben, doch jetzt kann ich zum Schwerpunkt eines solchen Werkes kommen - die sprachliche Gestaltung. Da ich selbst der italienischen Sprache nicht mächtig bin, ist es mir nicht möglich, die Übersetzung mit dem Original zu vergleichen und in irgendeiner Weise beurteilen zu können, ob die Übersetzung gut oder schlecht ist. Ich kann aber sagen, dass es eine wunderbare und klangvolle Sprache ist, die hier zur Verwendung kommt. Man muss dazu sagen, dass dieses Werk eine Geschichte erzählt, damit ist es wohl so etwas wie eine Ballade. Eine Schwierigkeit besteht darin, dass dort Namen und Fakten verwendet werden, die den heutigen Menschen nicht mehr so geläufig und gegenwärtig sind, wie sie es wohl zu Alighieris Zeit waren, doch wenn man Wikipedia bemüht, klären sich recht schnell die historischen und mythologischen Begriffe und Persönlichkeiten auf.

Fazit: Wer schon Bücher wie Goethes 'Faust' verschlungen hat, wer Lyrik mag und sich dafür begeistern kann, wer sich vielleicht sogar für die katholische Kirche und deren Welt begeistern kann, der sollte dieses Buch lesen. Es ist keine leichte Kost, die man mal so schnell zwischen zwei Büchern der Twilight-Saga liest, es ist wirklich anspruchsvoll und erfordert viel Aufmerksamkeit, aber wenn man die aufbringt, wird man wirklich belohnt mit einer unglaublich interessanten Geschichte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden