Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2005
Im alten Bagdad: so hatte die schöne junge Fedora sich das nun nicht vorgestellt - sie ist nicht einen Tag vor der geplanten Hochzeit mit einem ungeliebten Mann aus Byzanz geflohen, um auf dem Sklavenmarkt von Bagdad zum Verkauf angeboten zu werden. Fedora wird von Ibrahim al-Fadal, dem Sohn des Wesirs erworben, ein äußerst unsympathischer und abstoßend wirkender Mensch; Fedora setzt sich heftigst zur Wehr, als Ibrahim ihr auf intime Weise näher kommen will. Höchst erzürnt, verurteilt er seine neueste Sklavin zum Tode durch Auspeitschen.
Doch die Rettung naht noch rechtzeitig - als Ibrahims Wächter gerade mit der Vollstreckung der Strafe begonnen haben, erscheint Prinz Ahmed, der Lieblingssohn des Kalifen von Bagdad, und kauft Fedora, die ihm bereits auf dem Sklavenmarkt aufgefallen ist, und bringt sie in seinen Palast. Die schöne Byzantinerin bleibt ihm gegenüber sehr misstrauisch und gibt sich als äußerst tugendhaft; so versucht Ahmed langsam aber sicher ihren Widerstand durch erotische Lektionen zu brechen. Nicht lange, und Fedora muss sich selbst eingestehen, dass sie für ihren neuen Besitzer in Leidenschaft entbrennt, doch Ahmed gegenüber dies zuzugeben, fällt ihr sehr schwer; und schließlich gerät Fedora durch Missverständnisse und hinterlistige Intrigen in große Gefahr.
Eine wunderbar abenteuerliche, sehr romantische Geschichte vor einem farbenprächtigen orientalischem Hintergrund, mit einer unerschrockenen, liebenswerten Heldin und einem hinreisenden, stets etwas geheimnisvoll b bleibenden Helden; gleichzeitig humorvoll und poetisch; mit vielen prickelnden erotischen Szenen. Ausgezeichnete Unterhaltung für alle Fans von (erotischen) Liebesromanen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Fedora, eine rothaarige, junge Byzantinerin, wird auf dem Sklavenmarkt vom Sohn des Wesirs gekauft. Als sie ihn heftig zurückweist, soll sie unter dem Beil des Scharfrichters landen. Prinz Ahmed, der Lieblingssohn des Kalifen, rettet ihr das Leben und nimmt sie in seinen Harem auf. Fedora jedoch erweist sich als tugendhafter, als er erwartet hatte, und so sucht er mit reizvollen Spielen ihre Liebe zu gewinnen ...
Mona Varas Roman führt uns in den Orient, in ein Märchen aus Tausend und einer Nacht, wie es schöner nicht geschrieben werden könnte. Sofort verspürt der Leser Mitleid mit der sympathischen Fedora, die als Sklavin an den ungehobelten, lüsternen Ibrahim verkauft wird. Liebevoll beschreibt Mona Vara die Gefühle ihrer Protagonistin, als sie das raue Leben im Harem Ibrahims kennenlernt. Aber Fedora ist eine starke Persönlichkeit und widersetzt sich ihm, weshalb sie sterben soll. Bevor es dazu kommt, naht die Rettung, denn Prinz Ahmed, der Lieblingssohn des Kalifen, ein besonnener und warmherziger Mann nimmt sie in seinen Harem auf. Die Beschreibung von Ahmed ist Mona Vara besonders gelungen. Wer würde nicht bei einem Wüstenprinzen mit braunen Augen und sanften Händen schwach werden? Das Hin und Her zwischen den beiden gleicht einem Schachspiel. Geschickt versteht es Ahmed, Fedora aus der Reserve zu locken und sich ihr sanft zu nähern, bis sie sich ihm freiwillig hingibt. Mona Vara versteht es, die erotischen Szenen sehr gefühlvoll darzustellen, nichts wirkt anstößig.
Ein Roman wie ein Traum aus der orientalischen Märchenwelt, sinnlich und romantisch, den man immer wieder gern zur Hand nimmt.

(a)

Der Lesetipp von Lady`s Lit
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2005
Märchenhaft, erotisch ohne vulgär zu sein, leichter Lesefluss, romantisch, phantasievoll, regt zum nachdenken und schmunzeln an und ist eine wundervolle abendliche Bettlektüre.
Ich war sehr skeptisch als ich das Buch bestellte, der Titel war nicht nach meinem Geschmack... aber zu meiner großen Überraschung (nach 2 Tagen intensiv Lesing)... war es sehr sehr schön und die vorherigen Lesermeinungen hatten Recht behalten!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Juli 2005
Ein wunderbarer Roman, der die Leserin (und auch den Leser) in die Wunderwelt des Orients entführt. Spannend, gefühlvoll, mit sensibel geschilderten Erotikszenen fesselt er die Leserin und lässt sie nicht mehr aus seinem Bann. Man riecht förmlich die Düfte des Orients, taucht in das bunte Treiben des Bazars, geht im blühenden Haremsgarten spazieren und hört das Kichern der Gespielinnen. Und kommt man zum Ende des Romans, ist man richtig traurig, weil man sich nun von den sympathischen Protagonisten verabschieden muss. Für mich ist "Fedora..." einer der schönsten erotischen Liebesromane, den ich jemals gelesen habe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. September 2005
gutes buch für uns frauen: es entführt unsere phantasie, es läßt uns vielleicht über unser rollenverständnis reflektieren (und die romantischen defizite, die das auch mal mit sich bringt) und es ist spannend geschrieben. ein sehr erotischer roman, der ein wenig zum träumen und lächeln verführt. Und das ist doch schon eine ganze menge.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Als die rothaarige Fedora aus Byzanz auf dem Sklavenmarkt von Bagdad versteigert wird, beginnt ihr schlimmster Albtraum. Anstatt sich ihrem neuen Herrscher zu unterwerfen, leistet sie heftigen Widerstand, bis ihr Herr sie zu Tode peitschen lassen will.

Unerwartet bleibt ihr dieses grausame Schicksal jedoch erspart und sie wird von Prinz Ahmed gekauft. Der junge und attraktive Prinz nimmt sie in seinen Harem auf, wo er sie auf jede erdenkliche Art verführt. Schon bald kann seine widerspenstige Sklavin nicht mehr widerstehen...

Ein fabelhafter, romantischer und erotischer Roman. Jeder der Harems Roman liebt, darf diesen Roman nicht verpassen. Der Roman bietet nicht nur prickelnde Erotik, sondern auch viel Humor und eine spannende Geschichte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2005
Dieses Buch ist sicher nichts für Leser, die den Roman als W...vorlage nutzen wollen. Obszöne Sprache benutzt die Autorin nicht, ihre Liebesszenen sind nahezu poetisch.
Statt derber Sexkost bietet der Roman Prickeln, Wärme, Zärtlichkeit und erotisches Knistern. In einzelnen erotischen Lektionen führt der Prinz Fedora in die Geheimnisse der Lust ein. Mit jeder Lektion steigert sich der Grad der Verführung und der Spannungsbogen bis es dann zum "Höhepunkt" kommt (der nicht der letzte dieses Romans ist, soviel sei verraten). Ein erotischer Roman mit Anspruch und großem Unterhaltungswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Oktober 2006
Man muss Märchen aus dem fernen Orient mögen um dieses Buch gern zu lesen. Ein schönes Buch für Romantiker, da alles sehr unrealistisch erscheint. Hat man sich erstmal eingelesen eine märchenhafte Story mit einem Hauch Erotik... aber wohl eher für Frauen als für Männer, da die Gefühle der weiblichen Hauptfigur recht ausführlich geschildert werden, das Gefühlsleben des Mannes bleibt immer etwas auf der Strecke... alles in allem aber durchaus nett geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2006
leider konnt ich mich für dieses buch nicht wirklich erwärmen.
scheint mir mit mona vara allgemein so zu gehen.
ich finde die beschreibung der charaktere ziemlich schwach, ihre gefühle und handlungen zum teil recht uneinsichtig und ziemlich oberflächlich. die handlung plätschert so dahin und plötzlich vollkommen zusammenhanglos entdeckt die zitternde jungfrau ihre unsterbliche liebe zu ihrem gebieter. naja.
allerdings wird das buch dann ab der hälfte etwas besser. scheint auch so eine eigenart von mona vara zu sein (siehe: Patricia).
was mich aber wirklich ärgert ist das miese preis-leistungs-verhältnis dieses verlages. 16,-- für ein billig gemachtes softcover (ok, die umschlagfotos sind schön) mit knapp 200 seiten finde ich ja schon etwas übertrieben.
ich würde dieses buch eigentlich nicht weiter empfehlen-
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Mai 2006
... und märchenhaft sinnlich!

Dieser Roman führt in eine faszinierende Welt

und erzählt eine schön erotisch-romantische

Liebesgeschichte, die das Herz erwärmt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Haremssklavin: Erotischer Roman
Haremssklavin: Erotischer Roman von Jacqueline Greven (Broschiert - 25. Oktober 2013)
EUR 14,90

Die Sklavin des Römers: Erotischer Roman
Die Sklavin des Römers: Erotischer Roman von Jacqueline Greven (Broschiert - 1. September 2014)
EUR 12,90

Kriegsbeute: Erotischer Roman
Kriegsbeute: Erotischer Roman von Linda Mignani (Broschiert - 24. April 2013)
EUR 14,90