Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


66 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue Dimension
Bin von diesem Buch wirklich begeistert. Mein Hund und ich besuchen seit 1 1/2 Jahren eine ganz tolle Hundeschule. Zuerst Erziehungskurse, dann Dogdancing/Agility und Begleithundekurs. Nachdem mein Hund sehr schnell lernt, gehen mir mittlerweile die Tricks (die für meinen Hund geeignet sind) aus. Dieses Buch ergänzt die übliche Trickliteratur und geht in...
Veröffentlicht am 30. Januar 2009 von B. Egger

versus
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nichts für "Anfänger"
Habe das Buch heute erhalten und sofort die ersten Seiten gelesen. Die Enttäuschung war groß - es sind zwar viele Ideen und Tricks beschrieben, aber wie man wirklich dorthinkommt, bleibt ein Geheimnis der Autorin. Ohne fremde Hilfe von einem erfahrenen Trainer kann man mit diesem Buch gar nix anfangen. Sobald der eigene Hund den beschriebenen Reaktionsweg...
Veröffentlicht am 25. August 2011 von clara


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

66 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue Dimension, 30. Januar 2009
Von 
B. Egger (Allgäu) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Bin von diesem Buch wirklich begeistert. Mein Hund und ich besuchen seit 1 1/2 Jahren eine ganz tolle Hundeschule. Zuerst Erziehungskurse, dann Dogdancing/Agility und Begleithundekurs. Nachdem mein Hund sehr schnell lernt, gehen mir mittlerweile die Tricks (die für meinen Hund geeignet sind) aus. Dieses Buch ergänzt die übliche Trickliteratur und geht in vieler Hinsicht in ganz andere Richtungen. Wer weiß schon, daß ein Hund anhand eines geschriebenen Befehlwortes auf einer Tafel, einen Befehl ausführen kann? Ein Hund kann Farben, Formen und die Mitte von vielen Bausteinen erkennen. Verbesserungen von Belohung und Ausführzeit bei Befehlen, komplexe Befehlsketten bis zum Nachstellen eines wissenschaftliches Versuches werden aufgezeigt. Zudem ist die Autorin auf einer der letzten Seite mit Anschrift und Telefonummer!!! angegeben. Sie bittet in Ihrem Buch um Rückmeldungen insbesondere über diesen Versuch. Auch einen eingerichteten Chatroom gibt es. Das Buch ist mit großer Begeisterung und Leidenschaft geschrieben. Aha-Effekte inklusive. Nachvollziehbare Übungen, allgemeine Erklärungen (man muß keine Hundeprofi sein!), wissenschaftlich Erklärungen, samt Trainingsaufbau und Plan, runden das Buch zu einem neuen "Muß", auch für begeisterte Nichtprofis, ab. Es gibt viele neue Herausforderungen um den Hund bei Laune zu halten und bereits beigebrachte Übungen professionel zu verbessern. Packen wir's an!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hunde sind schlauer als man denkt..., 30. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Wer nach ausgiebigem Spiel mit dem Hund irgendwann der Meinung ist, man hätte alle Ball-Tricks, Wohnzimmer-Pacours und Schnüffelspiele bereits durchge"arbeitet", oder einen Hund besitzt, der sich aufgrund seines Alters oder irgendwelcher Gebrechen nicht (mehr) zum Hundesport eignet, sollte zu diesem Buch greifen!
Sicherlich sind die Ideen in diesem Buch nicht neu (warum sollte auch jemand das Rad neu erfinden müssen...), aber sie sind in einer Zusammenstellung hier aufgeführt, die ich bisher in anderen Büchern dieser Art vermisst habe.

Der Hund bekommt hier nicht einfach nur neue "Tricks" beigebracht, die er dann gegen Belohnung wieder abruft. Vielmehr werden die Kombinationsgabe des Hundes und sein "technisches Verständis" auf die Probe gestellt und trainiert.

Bei diesem Buch kann man nichts Falsch machen!
Mein Hund und ich arbeiten mit auf beiden Seiten wachsender Begeisterung an immer neuen Aufgaben, die mittlerweile nicht mehr nur aus dem Buch entnommen wurden, sondern durch Beobachten und Nachahmen (ja, richtig gelesen: der Hund schaut sich Dinge ab!) entstanden sind.
Wer rastet der rostet. Das gilt auch für Hunde. Lassen Sie Ihren altgewordenen Liebling nicht rosten! Im Kopf ist er immer noch fit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nichts für "Anfänger", 25. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Habe das Buch heute erhalten und sofort die ersten Seiten gelesen. Die Enttäuschung war groß - es sind zwar viele Ideen und Tricks beschrieben, aber wie man wirklich dorthinkommt, bleibt ein Geheimnis der Autorin. Ohne fremde Hilfe von einem erfahrenen Trainer kann man mit diesem Buch gar nix anfangen. Sobald der eigene Hund den beschriebenen Reaktionsweg verlässt, ist man aufgeschmissen. Beispiel Kommando "zurück": man soll sich vor den Hund stellen, den Oberkörper leicht nach hinten neigen und einen Fuß zwischen die Vorderbeine des Hundes setzen und sofort bei einer noch so kleinen Andeutung einer Rückwärtsbewegung belohnen. Schön und gut, aber was tun, wenn der Hund nicht einmal einen Ansatz einer Andeutung nach hinten macht? Und wie lange muss man auf diese Andeutung warten? Bis einem das Kreuz (durch den nach hinten geneigten Oberkörper) abfällt? Beispiel "freies Formen" - der Hund soll die Nase heben: mit Leckerlies und Klicker bewaffnet vor den Hund hinsetzen und jedesmal, wenn der Hund die Nase über eine waagrecht gedachte Linie hebt, belohnen. Gut und schön - aber auch hier: hebt der Hund seine Nase nicht, warte ich dann bis zum Sankt Nimmerleinstag. Was mache ich, wenn es dem Hund zu langweilig wird und er sich niederlegt und pennt, weil der Boss nur regungslos vor ihm sitzt und auch kein Kommando gegeben wurde. Diese Situation wird nicht einmal angedacht.
Die Autorin geht scheinbar davon aus, dass mit dem Hund in diese Richtung schon gearbeitet wurde, und der Besitzer Vorkenntnisse im Beibringen von Tricks hat oder einen erfahrenen Trainer zur Hand hat. Mein Hund hat eine solide Grundausbildung und beherrscht auch den einen oder anderen Trick und auch ich bin kein blutiger Anfänger (sogar mein Pferd kann sich auf Kommando hinlegen und setzen), aber es fehlt in diesem Buch einfach der Schritt "Wie mache ich meinem Hund begreiflich, was ich von ihm will" - zumindest blieb mir das verborgen. Für mich macht das alles den Eindruck von "macht der Hund zufällig das, was ich will, wird er belohnt, um dann sein Verhalten mit einem Kommando zu verknüpfen". Auch der Umgang mit dem Klicker ist Voraussetzung!

P.S. über das Aussehen der auf den Fotos abgebildeten Personen lässt sich streiten - Schönheit liegt im Auge des Betrachters, allerdings wäre das für mich das geringste Problem gewesen, wenn ich mit dem geschriebenen Wort mehr hätte anfangen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Tricks..., 21. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Nette Tricks, mit denen man sich selbst und den Hund schön beschäftigen kann und außerdem noch bei Zuschauern sicher für den einen oder anderen AHA-Effekt sorgt. Allerdings muß ich Patty recht geben, die Fotos mindern die Motivation - aber über Geschmack läßt sich nicht streiten, deshalb dafür von meiner Seite nur einen (aber deutlichen) Punkt Abzug.
Erheblicher finde ich meinen Zweifel, ob die Trainer "Intelligenz" und "Dressur" auseinanderhalten können.
Ich denke nicht - dafür ein weiterer Punkt Abzug.
Gut fand ich, dass es auf der im Buch genannten Web-Site die Möglichkeit gibt, ein Trainingstagebuch zu erstellen. Nicht so gut fand ich, dass das Handbuch doch sehr aufwändig ist. Man braucht zum Ausfüllen länger als für die Übung mit dem Hund und ich möchte eigentlich Spaß und nicht Bürokratie. Außerdem muß man es sich als Pdf ausdrucken (bei ca. 75 Seiten nicht gerade nebenbei gemacht). Runterladen und mit einfachen Standard-Textverarbeitungsprogrammen bearbeiten und auswerten, hätte mir mehr Spaß gemacht, als einen Extra-Ordner anlegen zu müssen. Aber wenn mans als Bonusmaterial sieht, das durchaus nützlich ist, akzeptabel, daher hierfür kein Punktabzug.
Zwei Punkte wären als Fazit auch nicht gerechtfertigt, denn Spaß macht es allemal, das Geld ist insgesamt auch gut angelegt. Mein Hund hat jedenfalls Spaß dabei und das ist doch die Hauptsache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß für trickreiche Zwei- und Vierbeiner, 5. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Sehr gut geschriebenes Buch mit toller Bebilderung. Schritt für Schritt werden hier neue Herausforderungen für Ihren Hund beschrieben.
Wer schon clickert und weiß wie man "shaped" hat große Vorteile - aber es geht auch ohne.
Für uns jedenfalls eine Bereicherung und täglich im Gebrauch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3-4 Sterne, 14. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Ich muss sagen, der Titel des Buches "Hunde-Uni" sagt schon alles.
Leider ist nicht alles deutlich genug beschrieben und ich wollte ein Buch um meinen Hund während Regentagen spielerisch zu beschäftigen und nicht wochenlang an einem Verhalten rumzudoktorn - deshalb 1-2 Punkte Abzug.
Für alle Hochbegabten-Hunde, die schon jeden anderen Trick können und deren Besitzer sehr wissenschaftlich ans Training gehen, kann die Sache schon lustig sein, aber ansonsten...
Das Buch beginnt simpel mit Touch und Ziehen und Umrunden von Gegenständen (das können wir im Schlaf), aber macht dann schnell Sprünge zu unterschiedliche Mineralwasser erschnüffeln, bring mir das Gleiche, wie ich in der Hand halte, bring mir den größten Gegenstand, mach nach was ich mache... Wenn man viel Zeit und Geduld hat oder einen Hund rein geistig auslasten muss (älter, gehandicapt), dann ist dieses Buch verm der Hit, aber wenn ich die Wahl hab zwischen aktivem Spiel und Pauken, dann bin ich schneller bei der Tür draußen als mein Wauz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hunde uni macht spaß, 12. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Das 143 seitige Buch "Hundeuni" ist für alle Hunde und Hundebesitzer geeignet, die gerne viel neues lernen und sich auch auf ungewöhnliche, neue Spielideen und Aufgaben freuen.Das Buch beginnt mit einfachen Trainingsübungen, die jeder gut erzogener Hund bereits kennen sollte. Es beginnt dann schnell mit erweitereten Trainingsübungen und dann werden die Übungen aufsteigend und chronologisch immer anspruchsvoller und außergewöhnlicher.Die Übungen beinhalten z.B. Türen öffnen oder schließen,Dinge Schieben, ziehen, umrunden, einen Korb mit Dingen in einer bestimmten Reihenfolge füllen,verschiedene Kommandos können erlernt werden (rechts/links, oben/unten), Farben,Formen Gerüche unterscheiden,etc. Die Übungen sind jeweils kurz beschrieben und mit Bildern und Fotos illustriert.Bei jeder Übung steht unten auf der Seite der Schwierigkeitsgrad der Übung in Form von Sternen. Mein Hund, ein Jack Russel Terrier hat bisher alle Übungen mit Begeisterung mitgemacht und gut umgesetzt, bin jedoch noch nicht mit allen Übungen durch.
Ich empfehle das Buch für lern- und spielfreudige Hunde und Herrchen/Frauchen weiter, die Spaß haben ihrem Hund weitere Kommandos und Denkaufgaben zu stellen, außer Sitz, Platz, Aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Anleitung in kleinen Schritten, 19. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Hallo,
auch, wenn dieses Buch für sich in Anspruch nimmt für "Fortgeschrittene" geschrieben zu sein, fängt sie doch kurz mit den Grundlagen an. Kurz genug, um eine Wiederholung zu sein. Jedoch lang genug, um sie als mitdenkender "Anfänger" als brauchbare Gundlage zu verstehen. Die einzelnen Übungen sind durch die Schritt-für-Schritt-Anleitung plausibel auch bebildert erklärt.
Ob sie sich auch so leicht umsetzen lassen, wird sich zeigen. Ich finde das Buch rundum gut gelungen.
Agnes Habenicht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Beschäftigung, 29. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Die Hunde-Uni ist mehr als ein übliches Spiel- oder Trickbuch, das man nach vier Wochen mehr oder weniger "durchgearbeitet" hat. Dieses Buch enthält viele komplexe Aufgaben, die man mit Target und Clicker richtig ausführlich trainieren muss, sodass ich denke, dass es ewig dauern würde bis ein Hund alle diese Aufgaben gut beherrscht, und es ihm langweilig wird, schon allein aus dem Grund, dass man die Schwierigkeit immer weiter erhöhen kann. So kann man dem Hund z.B. immer mehr Namen bestimmter Dinge beibringen mit denen er dann irgendetwas machen soll. Das Buch hat 144 Seiten und ist wie folgt aufgebaut:
Das erste Kapitel ist eine Art Einleitung in der Grundlagen und Trainingstechniken (Achtung!: das Clickertraining wird hier als Einzigstes nicht erklärt, man sollte mit dem Prinzip vertraut sein) ausführlich erklärt werden.
Das Erste "richtige" Aufgabenkapitel heißt "Tuwörter". Es enthält Kommandos für ziemlich alle Dinge die ein Hund mit einem Gegenstand machen kann, also Berühren, Schieben, Ziehen, Apportieren und Umrunden.
Es folgt das Kapitel "Targettraining für Könner" in dem sich Hund und Herrchen intensiv und in allen Variationen mit dem Target beschäftigen sollen.
Danach kommen die "Übungen zur Signalkontrolle", also Aufgaben bei denen nicht Wörter, sondern Gegenstände, Lichtzeichen, etc. die Kommandos sind.
Als nächstes geht es um "Richtungsangaben" wie Steh, Vor, Zurück, Rechts, Links, Hoch, Runter und Übungen in denen man den Hund damit steuern muss.
Es folgen "Unterscheidungsaufgaben" in allen nur erdenklichen Variationen, also Farben, Gegenstände, Formen und Gerüche unterscheiden.
Dann kommt das Kapitel "Verhaltensketten" (z.B. einen Korb in einer bestimmten Reihenfolge einräumen) und das Kapitel "Aufgaben für wirklich kluge Köpfe" in dem Dinge wie "Mach nach was ich mache" oder "Zeig das Größte" verlangt werden.
Alle Aufgaben sind mit Bildern und in kleinen Schritten verständlich erklärt. Ein Schwierigkeitsgrad kennzeichnet die Übungen von leicht bis schwer und es gibt die Möglichkeit ein Trainingstagebuch auszudrucken und die Autorin telefonisch zu erreichen.
Fazit: Goldwert für alle, die sich wirklich mit ihrem Hund beschäftigen wollen und ihn geistig richtig auslasten möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut beschrieben, 12. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Broschiert)
Das Buch ,,Die Hunde-Uni'' gibt schöne Übungsbeispiele, um den Hund geistig zu fördern.
Vorkenntnisse übers Clickern werden vorausgesetzt.
Ich finde den Aufbau sehr gut, da man anhand der Sterne den Schwierigkeitsgrad der Übungen sofort erkennen kann. Die Übungen werden genau erklärt und mit Bildern veranschaulicht.

Zwei Punkte Abzug gibts von mir, weil ich mir ein Kapitel mit Problemstellungen gewünscht hätte. Was ist zum Beispiel wenn mein Hund anders reagiert, als im Buch beschrieben? Was können für Probleme auftreten? Was ist wenn mein Hund beim Freien Formen schlichtweg nichts von sich aus anbietet? Wenn ich beim freien Formen zum Beispiel warte, bis mein Hund was macht, dann legt sie sich irgendwann nieder und pennt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde
Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde von Viviane Theby (Broschiert - Juli 2009)
EUR 16,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen