Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen4
4,0 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2004
In diesen Werk behandelt Norbert Ohler Krieg, Streit, Kriegsführung und Frieden im Mittelalter - von der Völkerwanderung bis zum Fall Konstantinopels. Umfassend und gründlich beleuchtet er alle zu diesem Thema relevanten Bereiche: Krieg und Frieden im philosophischen und religiösen Sinne, Kriegsführung im militärhistorischen Sinne, Arten von Krieg und Kriegsführung, umwelträumliche Einflüsse, die Geisteshaltung der Menschen im Mittelalter zum Krieg usw.
Aufgrund der (mittleren) Detailtiefe ist dieses Buch das Werk, um sich umfassend in das Thema einzulesen. Es ist angenehm und flüssig zu lesen und bietet mehr als nur eine enorme Fülle von Daten und Fakten - es schafft ein Grundverständnis. Da es auf hohem wissenschaftlichem Niveau geschrieben wurde (gründlich referenziert und mit umfangreicher Bibliographie versehen), ermöglicht es tiefergehende Forschung in die Teilthemata. Für Historiker ist es sehr zu empfehlen; für interessierte Laien mag es schon zu genau sein.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2002
Norbert Ohler hat mit seinem Buch ein echtes Standarwerk zu diesem auf dem deutschen Buchmakrt sehr raren Thema vorgelegt.
Seine Kapitel sind flüssig zu lesen, bieten eine Fülle von Informationen und Quellenbelegen. Dabei öffnet Ohler nicht nur den Sinnn für die Durchführung von Kriegen vom 8. bis zum 15. Jh., sondern erläutert auch Vorbedingungen und Abhängigkeiten, die einem nicht gleich in den Sin kommen, wenn man von mittelalterlicher Kriegsplanung spricht - klimatische, geographische, kulturellen und viele anderen Voraussetzungen werden anschaulich erklärt und durch Quellenbelege gestützt.
Auch biete er ein sehr umfangreiches Literaturverzeichnis, welches die Möglichkeit zur weiteren Erforschung des Themas in hervorragender bietet. Es wäre für die Zukunft wünschenswert mehr solcher Werke nicht nur auf dem französischen und angelsächsischen Buchmarkt zu finden.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2012
Die Aufmachung des Buches ist einfach. ( Schriftbild einfach gleichbleibend, keine Hervorhebungen, 12 einfache Abbildungen s/w). Bei dem Preis aber durchaus verständlich. Die Gliederung ist für den Autor wahrscheinlich klar- für den Leser ergibt sich ein Buch, dass unter verschiedensten Aspekten Details aneinanderreiht. Das ist wie ein Lexikon, welches aber nicht alphabetisch zum Nachschlagen aufgebaut ist. Fazit: kein Buch zum Runterlesen - man kann sich die interessanten Kapitel ja raussuchen. Die Informationen in den einzelnen Abschnitten sind gut und ich habe im Gegensatz zu vielen Hochglanzbüchern einiges Neues erfahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Will man als an der Historie Interessierter nicht nur Herrscherdaten auswendig lernen, sondern auch den Verlauf der Geschichte verstehen, muss man auch die Gegebenheiten und Bedingungen kennen lernen, die die jeweilige Zeit prägten. Das Werk "Krieg & Frieden im Mittelalter" kann zu diesem Zweck einen nützlichen Beitrag leisten. Der Autor beschreibt die Verhältnisse, in denen sich der kriegerische Konflikt im Mittelalter ereignete, wie er ausgelöst, ausgetragen und beendet wurde. Geographische, religiöse, kulturelle und wirtschaftliche Einflüsse sowie praktische Erwägungen bezüglich der Baulichkeiten, der Waffentechnik oder anderer Sachzwänge werden eingehend und nachvollziehbar erläutert. Dabei stehen weniger die Daten oder die Technik im Mittelpunkt, als vielmehr der beteiligte und handelnde Mensch, gewissermaßen eine Kulturgeschichte des Krieges im Mittelalter. Leser, die vor allem nach Fakten und Material zu Strategie und Taktik oder zur Waffentechnik suchen, werden in diesem Buch jedoch nur wenige Informationen finden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden